iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

watchOS 7.3 kommt heute schon

Apple Watch „Black Unity Collection“ als Sonderedition im Februar

75 Kommentare 75

Apple will im kommenden Monat Februar ein weiteres Zeichen gegen Rassismus setzen. Der „Black History Month“ soll besonders Schwarze Menschen aus verschiedenen kreativen und unternehmerischen Bereichen in den Vordergrund stellen.

Apple Watch Black Unity Edition

Apple will in diesem Zusammenhang nicht nur besondere Inhalte aus dem App Store, Musik, Videos, Podcasts und Bücher hervorheben, sondern kündigt auch eine limitierte Sonderedition der Apple Watch Series 6 an. Die sogenannte „Black Unity Collection“ wird ähnlich wie wir es von der Apple Watch Nike oder den Hermès-Edition kennen mit einem besonderen Armband und einem dazu passenden Zifferblatt ausgestattet sein. Damit verbunden will Apple mehrere Bürgerrechtsbewegungen gegen Rassismus und für Gleichberechtigung unterstützen.

Apple Watch Black Unity

Die Farbgebung der „Black Unity Collection“ orientiert sich an den panafrikanischen Farben Rot, Schwarz und Grün. Die Sonderedition wird am 1. Februar in den Verkauf gehen. Bereits für heute, den 26. Januar hat Apple die Freigabe von watchOS 7.3 und damit verbunden die Verfügbarkeit des neuen „Unity“-Zifferblatts angekündigt. Ergänzend können Apple-Watch-Besitzer m Februar mit dem „Unity Activity Challenge“ auch eine neue Auszeichnung für ihre Abzeichensammlung ergattern, indem sie die Bewegungsringe sieben Tage in Folge schließen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Jan 2021 um 16:02 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    75 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Gefällt mir leider optisch überhaupt nicht.

  • Gefällt mir optisch sehr gut und ein schönes Zeichen, hoffentlich bekommt meine Series 3 auch das Zifferblatt.

  • Herr Kaffeetrinken

    Gibt es die Apple Watch auch irgendwann mal in hübsch?

    • Ich find sie eigentlich ganz hübsch, ist halt was anderes als eine klassische Uhr. Ich bin eigentlich totaler Junghans Fan und finde beispielsweise Rolex unglaublich unschön. Geschmäcker sind verschieden und Apple ist eigentlich ganz gut darin vielen zu gefallen.
      MMn muss eine Smartwatch nicht wie eine Uhr aussehen. Und für eine Smartwatch finde ich die Edelstahl Variante sehr schön.

  • Die benutzen auch alles als Vorwand um Kohle zu scheffeln….

  • Man kann es auch übertreiben!
    Gibt es dann auch eine Corona Watch?
    Erdbeben Opfer Watch usw!

    • Nee, aber bestimmt eine abiturlos Version.

      • @Alex: Welch ein Lichtblick in der inzwischen so tristen Kommentarspalte. Oder für Abiturlose: YMMD ;-)

      • Abitur :-D Was machste denn so schönes mit Deinem Abitur ? Wohnst auch in nem 1,5 Mille Grundstück/Haus und hast 5 Autos ? Grüße vom einem ehemaligen Hauptschüler.

      • Nee, aber wir legen auch keinen Wert auf ne dicke Bude und fünf Autos! Erkenne den Unterschied ;)

      • Ja klar… :D

        Abgesehen davon ist das Abitur nicht eben ein Garant für kognitive und emotionale Intelligenz…

      • Bei Josh kann man nur feststellen, dass die Empathie einfach mal fehlt. Da ist es auch egal, welchen Schulabschluss er hat.

      • Habt euch mal wieder lieb ;)
        Oder wollt ihr das negative Sentiment weiter anheizen?

      • Nein.
        Die Farben passen nun mal gar nicht zusammen.
        Rot, grün und schwarz ist halt nicht stimmig. Zumindest in Sachen Design nicht zeitgemäß.

      • @key
        Genialer Kommentar.
        Die Abi-Fans und Studis glauben was besseres zu sein. Oft sind das dann doch nur Dumpfbacken mit irgendwelcher bedeutungsloser Ausbildung.
        Ich hab auch ohne Abi ein Haus, Firma, Firmengebäude und 2 sehr schöne Autos. Dazu Fahrräder die mehr als ein Dacia kosten. Und bin nicht mal 40 Jahre alt.
        Ganz so doof ist man doch nicht – denn geschenkt bekommst du nix.

      • Magicmac solche Fahrräder hab ich auch einige. Und eine Firma. Ich hab mein Abitur erst später gemacht, einfach weil ich wollte. Aber so eine Auflistung des „erreichten“ ist doch irgendwie peinlich oder? Abitur alleine sagt gar nichts aus, aber geschadet hat es sicher noch keinem!

      • Schade, dass die politische Korrektheit solche Blüten treibt.
        In einem Apple-Newsletter mit einem Bericht zu einer Apple-Watch. Geht es banaler?

        Alle wollen heute doch ach so individuell sein. Und sei es mit Hilfe gerade dieser Sonderedition der AW. Es geht dabei aber meist nur darum sich zu produzieren; um Äußerlichkeiten, das sich darstellen, aus Angst, in der Masse unterzugehen.

        Geht es aber um Meinungen, die sich Millimeter vom gerade opportunen Mainstream entfernen, geht gleich das Gekeife los. Keine Individualität!

        Vielleicht sollte der Abiturient zunächst den Wert des Abiturs, das immerhin 40% eines Jahrgangs im Bundesschnitt haben, hinterfragen, wenn er bisher nicht gelernt hat, dass eine Demokratie von verschiedenen Meinungen lebt und dass politische Korrektheit zur Meinungsfreiheit nichts beiträgt, sie im schlimmsten Fall sogar beschneidet und sich dann weiterbilden.
        Dabei fällt mir merkwürdigerweise Außenminister Maas ein, der den USA Nachhilfe in Demokratie anbietet…

        Wohlgemerkt, es geht bei der von Josh geäußerten Meinung um keine extreme, ehrabschneidende, verletzende oder gar rechtswidrige Meinung.

        Vielleicht hilft dem Abiturienten auch, einfach einmal darüber nachzudenken, dass man durch dieses Verhalten sicherlich nicht moralisch überlegen sondern ganz im Gegenteil mitverantwortlich dafür ist, dass Andere extremere Positionen suchen, weil sie sich nicht mehr gehört und repräsentiert fühlen.

        Worum ging es in dem Artikel?

      • @iGon
        Die Auflistung ist nur zu Stande gekommen weil über Menschen ohne Abi herablassende Kommentare abgegen wurden.
        Ich kenne Abiturienten die sind dumm wie Brot, ich fragte mich jedesmal wie solche überhaupt durch die Prüfung kommen konnten.
        Genau so sogenannte „Studenten“, unfähig einfachste Aufgaben zu erledigen – die Klappe aber so groß wie ein Scheunentor.
        Da gibt es wiederum als Gegensatz die wirklich super hellen Köpfe mit Studium, vor denen ich größten Respekt habe. Das ist dann aber richtiges Studium (Ing. – Dr. – Master usw.).
        Manchen Leuten muss man einfach einen rein drücken damit Ruhe ist.

      • @magicmac
        Das ist so ziemlich der peinlichste und dümmste Kommentar, den man zu so einem Thema abgeben kann. Mit irgendwelchen Dingen rumzuprotzen. Ernsthaft? Und du merkst nicht mal, dass Du mit solch hirnlosem Geschwätz genau das Gegenteil erreichst und, in Deinem Fall, das Vorurteil vom dummen Hauptschüler bestätigst. Das ist dann eigentlich schon wieder lustig. Herzlichen Glückwunsch. Setzen, 6.

    • Die Corona Watch ist die (Product) Red Watch, zumindest aktuell.

  • Unter dem Deckmantel des geheuchelten sozialen Engagement den Verkauf anzukurbeln, ist die neueste perverse, Euphemismen bis zum Erbrechen nutzende, Marketingblase – nicht nur bei Apple.

    • Naja, sie verkaufen ja auch ohne Extra-Design Uhren an Menschen, die sie wollen. Dann ist doch schön, dass sie zumindest ein Zeichen setzen.

      • Würden sie die Millionen, die sie mit diesen Produkten erwirtschaften in Black Lives Matter Projekte spenden, wäre es glaubwürdig. So aber werden soziale Probleme zum Modetrend banalisiert und kommerzialisiert. Widerlich!

      • Hast du den Artikel gelesen..?

      • @max.kr:
        Ich halt mich da an die original Pressemeldung:
        „As part of this effort, Apple is supporting six global organizations to help advance their missions in promoting and achieving equality and civil rights in the US and around the world: Black Lives Matter Support Fund via the Tides Foundation; European Network Against Racism; International Institute on Race, Equality and Human Rights; Leadership Conference Education Fund; NAACP Legal Defense and Education Fund, Inc.; and Souls Grown Deep.“

        Da ist lediglich die Rede von „supporting “ – was auch mmer das im Detail heißt, denn über das wie des „supporting“ schweigt sich Apple aus, geschweige denn dass irgendwo erwähnt wird, ob die genannten Organisationen an dem mit dieser Verkaufsaktion erzeugtem Umsatz in irgendeiner Form monetär partizipieren.

      • Öhm… Apple hat letzte oder vorletzte Woche eine grosse Kampagne initiiert – um Menschen der People of Colour in den USA zu unterstützen. unis, Startups, Schulen…

    • ich glaube du verstehst nicht um was es geht, es geht darum ein Zeichen zu setzen

    • Apple macht wirklich was, sogar jede Menge! Wenn du dich mal damit beachäftigen würdest, etwa auf der Apple Homepage… aber dein Horizont ist wohl zu begrenzt und kommt über das abartige Bashing nicht raus. Arme Wurst.

      • Vielleicht liest Du Deinen Post noch mal … Das mit dem Bashing ist wohl eher dein Part

  • Endlich in Gucci Optik.
    Hermès ist mir deutlich zu altbacken

  • Die challenge Auszeichnung können die sich auch sparen. Solange Apple es nicht mal hinbekommt verlorengegangene Auszeichnungen wieder zu ersetzen. Seit zwei Jahren fehlen etliche challenges. Schade.

  • Ich sags ja…schließt die Kommentarfunktion!!

    Die meisten zoffen sich hier lieber auf fragwürdigem Niveau, statt sich einfach zu informieren und gegebenenfalls zum Thema zu schreiben.
    Ätzend…zunehmend mehr.

  • Dann soll Apple bitte auch eine White Unity Edition rausbringen.

  • Black Power Watch wäre auch kein schlechter Name gewesen :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven