iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 361 Artikel
   

GPS-Empfang bei Navi-Apps verbessern

Artikel auf Google Plus teilen.
141 Kommentare 141

Beim Feedback zu Navigationsprogrammen auf dem iPhone scheiden sich die Geister. Unabhängig vom Anbieter scheint es starke Unterschiede bei der Genauigkeit des GPS-Empfangs zu geben. Ein großer Teil der Anwender zeigt sich sehr zufrieden und auch wir waren überrascht von exakten Ortsbestimmung selbst wenn das iPhone nur auf dem Beifahrersitz liegt, andere Nutzer dagegen klagen über massive Probleme und Ungenauigkeiten trotz optimaler Positionierung in einer Autohalterung oder dergleichen.

navigation.jpgDen positiven Erfahrungen zufolge funktioniert sowohl Navigons MobileNavigator wie auch Mobile Maps von Sygic vom Grundsatz her also sehr gut. Worin liegt dann die Ursache dafür, dass sich ein Teil der Anwender derart mit Problemen herumschlagen muss?

Einen beim ersten Lesen etwas überraschenden Vorschlag zur Verbesserung des GPS-Empfangs bringt Navigon in den Fragen und Antworten zum Mobile Navigator fürs iPhone: Man soll durch das Aufspielen eines Backups den iPhone-Speicher neu organisieren.
Da wir davon ausgehen, dass Navigon einen solchen Lösungsweg nur vorschlägt, wenn dieser tatsächlich für eine Verbesserung sorgen kann, wollen wir euch die nach dem Klick vollständig eingebettete Anleitung nicht vorenthalten. Dieser Lösungsansatz ist unabhängig vom Hersteller der Navigationssoftware. Ob Navigon oder Sygic, falls ihr diesen Weg bereits ausprobiert habt oder es in Folge dieses Artikels tut, gebt doch bitte in den Kommentaren Bescheid ob es etwas gebracht hat.

Was kann ich tun, um dem GPS-Empfang meines iPhones zu verbessern?

Antwort:

Während des folgenden Vorgangs wird der Speicher Ihres iPhones neu organisiert. Dies hat einen positiven Effekt auf die Verarbeitung der eingehenden GPS-Informationen. Während dieser Re-Organisation wird der interne Speicher vollständig gelöscht. Es ist daher unbedingt notwendig, das Backup (wie in Punkt 1 beschrieben) anzulegen.

1. Verbinden Sie Ihr iPhone mit iTunes und synchronisieren Sie dieses. Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf Ihr iPhone (in der linken Menüleiste von iTunes) und wählen Sie „Sichern“. Nun erstellt iTunes ein komplettes Backup Ihrer iPhone-Inhalte und Einstellungen.
2. Trennen Sie das iPhone und versorgen Sie es mittels des mitgelieferten Ladegeräts mit einer Stromquelle.
3. Klicken Sie im iPhone nacheinander auf „Einstellungen“ -> „Allgemein“ -> „Zurücksetzen“.
4. Klicken Sie dann auf den Menüpunkt „Inhalte & Einstellungen löschen“ und bestätigen Sie anschließend den Löschvorgang.
5. Der anschließende Löschvorgang kann je nach Speichergröße des iPhones zwei Stunden oder mehr betragen.
6. Nach Ende des Löschvorgangs verbinden Sie das iPhone erneut mit iTunes.
7. Stellen Sie nun das iPhone aus Ihrem zuvor erstellten Backup wieder her.
Ein eingeschränkter GPS-Empfang kann zudem folgende Gründe haben:

Schlechte Positionierung des iPhones im Fahrzeug. Wie jedes andere portable Navigationssystem sollte auch das iPhone „freie Sicht“ zum Himmel haben.
Metallbedampfte Scheiben des Fahrzeugs.
Verwendung von Design- oder Schutzcovern. Vermeiden Sie während des Betriebs der NAVIGON Software unbedingt den Gebrauch solcher Cover, da sie den GPS-Empfang z.T. erheblich beeinträchtigen können!

(Quelle: Navigon Fragen und Antworten)

Donnerstag, 23. Jul 2009, 8:24 Uhr — chris
141 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • hm ich hab auch ohne backup keine probleme :)

  • Also ist dieser Tip eher nicht Jailbreaktauglich :(

    • Joa ich glaube auch..
      Bei mir funktioniert navigon allerdings (meistens). Ich mach immer einen Neustart bevor ich die App öfne und dann geht’s

    • Wieso nicht Jailbreaktauglich??? Mache dir doch einfach mit Hilfe einer SHSH Blob Datei für dein IOS ein signiertes IOS. Dann installierst du dein IOS mit der signierten Variante neu, jailbreakst es und spielst dann dein Backup wieder drauf…ist zwar n bisschen komplizierter aber funktioniert einwandfrei :-)

  • [offtopic] secret of monkey island SE ist draussen *juhu*

  • Bisher keine Probleme damit gehabt. Einfach in die Autohalterung stecken, 1-2 Minütchen warten und ab gehts ;)

  • Also es hilft definitiv. Habe das 3GS 32GB und das erneute aufspielen bzw Rücksetzten des Geräts hat so einiges mehr bewirkt: Akku hält 100% länger (up to 10h vohrer war nach 2h Sense), besseres Navi (wie berichtet) und mein Gerät wurde nicht mehr so warm (subjektiv). Ich habe / hatte so das gefühl das Apple zumindest beim 3GS nicht das finale OS 3.0 drauf gespielt hat.

    Gruß

    TriGGeR

    • Hi!
      Aber wenn du aus dem Backup wiederhergestellt hast, ändert sich das OS doch nicht, oder hast du dir das OS manuell nochmal geladen? Wenn ja, wie geht denn das? Würde das bei meinem 3GS auch gerne mal machen. Thx!

      • Wenn du das OS noch nicht vorher gelade hast, z.B. Beim 3GS weil da hattest du ja schon die neueste FW beim kauf drauf, dann wir sie automatisch geladen.

        Auf dem Mac ist sie glaub jch im Ordner Benutzer//Library/iTunes und in diesem Ordner ist dann noch ein Ordner in dem die ipsw dateien gespeichert werden, ich jetzt allerdings nicht mehr wie der heißt ;-). Wenn du da die ipsw Datei deines iPhones findest und löscht, sollte sie erneutgeladen werden, wenn du auf Wiederherstellen klickst. Die FW des 3GS enthält iPhone 2.1 im Namen.

      • geht doch nicht um OS sondern um den freien Speicherplatz…

      • also ich habe mir das OS nochmal via ITunes geladen… Das hat er automatisch geladen kann atm leider nicht nachschauen da ich noch @ Work bin

  • Wie verhält es sich wenn man Navigon als erstes installiert hat? Navigon war nach der anschaffung das erste Prog was installiert wurde.
    Ob ich jetzt Probleme habe? Naja, 100% wird es nicht geben. Im Wald bei einem Trail habe ich hier und da schon mal einen aussetzer…

  • Ich hatte gestern neu installieren müssen und heute morgen wollte navigon gar nicht. ABER mein Trick: Google Maps starten und Position bestimmen…es hing 15sek, gab 15sek nur falsche Daten und kam dann mit einer exakten Bestimmung…

    Und siehe da navigon hatte sofort GPS und hatte auch in Waldstücken wo sonst kein Empfang war, Top Verbindungen…

    Cheers

    Raik

  • Hat sich schon jemand die Mühe gemacht und bei Apple deswegen angeklopft?

    • Apple verweist bei sowas auf die aktuelle Situation etc…von der alles abhängt.

      Man muss aber begreifen, der GPS-Chip im iPhone ist spielkram im Vergleich zu richtigen navis…

      • Stimmt.
        Ich hatte vor dem IPhone diverse PDAs, der letzte hatte auch GPS an Bord. Da konnte ich das Gerät ohne Probleme in die Hosentasche stecken – nie gabs Probleme mit dem Empfang :(

        Der PDA war zwar gut doppelt so dick, ich bin aber schon der Meinung, daß man gerade beim GPS-Empfänger im IPhone „etwas“ mehr Sorgfalt hätte walten lassen sollen.
        Es darf nicht sein, daß ein als Navigationslösung beworbenes Gerät diese Funktion dann nur unter Idealbedingungen bereitstellen kann.
        Wenn ich mein IPhone in meinen BMW lege ist Schicht im Schacht. Auf der Hutablage funktionierts aber…

      • Auto ist das extreme hinderniss wärmeverglasung…das A-GPS ist und bleibt alles nur nix richtiges

  • Meint ihr es lohnt sich diese „Komplett löschen und neu raufspielen“-Aktion auch einfach mal so zu machen ? Für generelle Performance.

    Hat jemand nen Unterschied diesbezüglich feststellen können nach dem „Reset“?

    Werden, wenn ich mein iPhone über iTunes sichere auch wirklich ALLE Sachen gespeichert? (Auch sowas wie Netzbetreibereinstellungen etc.?)

    Gruß

  • Ich starte vorher immer kurz googlemaps, nach ca 10 sec. hat er ein Signal. Dann navigon und funktioniert super. Wenn ich navigon ohne vorher googlemaps starte, braucht die Ortung wesentlich länger bis 2 Minuten

  • also ich hab auch nach dem „reset“ immernoch fahrten mit extrem vielen gps ausfällen.. komischerweise gibts auch fahrten die perfekt laufen (und das auf der selben strecke).
    also die unregelmäßigkeit is halt sehr seltsam.. wie gesagt, z.t. fahr ich mit nur ca. 10% der zeit mit gps, teils mit 100% und ruckeltfrei, ohne springen auf parallelstraßen ;)

    vllt is es ja auch nen OS3.0 bug, in verbindung mit andern apps oder die hardware zickt bei manchen geräten, und wenn dann auch noch navigon nicht ganz sauber gecodet is, könnt ich mir das schon irgendwie vorstellen.. aber wer weiß..

    • Da sich die GPS-Satelliten nicht in geostationären Positionen bewegen sondern als LEOs (Low Earth Orbit) relativ schnell um die Erde speeden, kommt es viel zu oft zu „komischen“ Konstellationen. Sind zum Beispiel mehrere Satelliten auf einer Achse (wie auf einer Perlenkette), kann daraus keine genaue Position ermittelt werden. Das hat mit dem iPhone nichts zu tun, sondern ist reine Physik bzw. Mathematik. Was die Software danach mit den erhaltenen Positions-Daten anfängt, ist dann wieder Sache der App. Bei den anderen Systemen, sei es T**T** oder G***** oder wie sie alle noch heissen mögen, wird oft die blau/schwarz-Methode angewendet, also quasi einen „Schuss ins Blaue, der ins Schwarze trifft“. Dabei wird augrund der Kartendaten und der erhaltenen GPS-Daten (inkl. Heading und Geschwindikeit) die beste Korrelation gesucht und diese als aktuelle Standardabweichung weiter rechnerisch berücksichtigt. Ergebnis: eine massiv genauere Positionsanzeige.

      Die ideale Satellitenverteilung würde mindestens 4 Satelliten beinhalten, wovon jeder in etwa in der gleichen Entfernung zum GPS-Emfänger in einer der Haupthimmelsrichtungen stünde. Ist nicht immer leicht anzutreffen.

  • Hat hier jemand Erfahrungen mit der Navigation per iPhone in einem Ford Galaxy mit beheizbarer Frontscheibe? Die ist ja nun mit vielen feinen Drähten durchzogen, die auch schon mein Garmin etwas verwirren (es dauert mtunter ein paar Minuten, bis der Satellit gefunden wird, im alten Auto ohne solche Frontscheibe war das kein Problem).

  • Ich hatte ein Iphone…da klappte der GPS-Empfang praktisch gar nicht….In 1 Woche rumprobieren hatte ich 1x ne halbe Stunde GPS Empfang.
    Habe dann bei Apple angerufen…verschiedene Dinge wurden versucht, dann von mir eingeschickt….und tata…2 Tage später ein neues Iphone (leider nur 3G ;) ) ….und hier funktioniert es nun tadellos.

    @frank ….Meine Freundin hat das 3Gs und einen Ford Focus mit Frontscheibenheizung und es funktioniert ohne irgendwelche Probleme

  • Die von Navigon vorgeschlagene Problemlösung mit der kompletten Neuinstallation funktioniert.

    Ich kapier nicht warum und wieso – aber es funktioniert. Für mich gehört diese Problemlösung eindeutig zu den X-Files der Computergeschichte. Verbessere den GPS-Empfang durch eine Neuinstallation – wired…..

    • Bei mir ist es zwar ein bisschen besser geworden, aber weit entfernt von brauchbar. Insgesamt scheint mir die Neu-Installation abundzu (1xim Jahr) eine gute Maßnahme zu sein. Das 3G-iPhone wurde schneller, die Batterie hält länger und es wird nicht mehr ganz so heiß. Nur GPS scheint beim iPhone sehr Geräteabhängig zu sein…. :(

  • Also ich halte die Reorganisation des Hauptspeichers als Abhilfe für GPS Probleme für Schwachsinn. Das hilft genau so viel wie Beten und Schlangenöl.

    Es gibt keine plausible Erklärung dafür, dass dadurch Probleme mit dem GPS Chipsatz behoben werden können.

    Die stundenlange Löschaktion (aka „OS neu Installieren“ ) ist eine typische Schutzbehauptung, die im IT Bereich immer wieder vorgeschoben wird , wenn der Anbieter in Wirklichkeit keine Ahnung hat, was los ist.

    Die Wahrheit ist doch: Alle sind rat- und ahnungslos. Manchmal gehts, manchmal nicht, manchmal scheint das eine zu helfen, manchmal das andere. Die einzigen, die das Problem tatsächlich aus der Welt schaffen können, sind Apple.

    Jeder, der GPS Probleme hat, sollte unbedingt seine Garantie nutzen, denn erst wenn wirklich massenhaft Rückläufe wegen GPS Problemen zu verzeichnen sind, nimmt sich Apple dieses Problems an.

    Mein iPhone wurde anstandslos ausgetauscht – und seit dem habe ich keine Probleme mit GPS. Davor habe ich alles (bis auf Beten und Schlangenöl) vergeblich versucht.

    Glaskugel an: Meiner Meinung nach haben wir es mit einem Serienfehler im GPS Chipsatz zu tun. Möglicherweise funktioniert die Antenne auch nicht, oder die Verbindung zur Antenne ist gestört. Ein Hardwareproblem – so oder so.

  • Kann es sein dass diese Problematik
    fast ausschließlich das 3G betrifft ? Evtl
    ein Zusammenhang mit dem geringen Arbeitsspeicher ?

    Wie gesagt mein 3GS Navigon startet in 3 Sekunden dann nochmal
    3 sekunden bis GPS steht. ausprobiert in BMW 5er, Mercedes C-Klasse und nem Mazda Mx 5.

  • Ich hab die Neuorganisation des Speichers auch für Schwachsinn gehalten, habs aber vorgestern probiert, mein iPhone 3G komplett zurückgesetzt und alles neu eingespielt. Und tatsächlich gehören jetzt wie durch Zauberhand die ständigen GPS-Aussetzer der Vergangenheit an. Warum auch immer…

  • Der Apple Support hatte mir die Neuorganisation auch empfohlen. Bei mir hat das aber rein gar nichts gebracht.
    Und wie schon geschrieben, es ist unplausibel, dass die Reorganisation des Speichers Hardwareprobleme aus der Welt schafft.

    Wer die GPS Problem Historie in den diversen iPhone Foren verfolgt hat, wird feststellen, dass es ein Blinker-Problem ist. Dass es bei Dir (gratch) geholfen hat, halte ich für reinen Zufall.

  • Man sollte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Sicherlich gibt es Fälle, in denen eine effektiver Defekt des GPS-Chipsatzes vorliegt. Aber es kann durchaus sein, dass fragmentierte Speicher die Weiterverarbeitung (!) der vom Chipsatz gelieferten Daten extrem verlangsamen. Dies würde de facto zu einer verzögerten Positionsanzeige führen. Kann imho also tatsächlich sein, dass eine Neuorgansation einen Erfolg bringt.

  • „Aber es kann durchaus sein, dass fragmentierte Speicher die Weiterverarbeitung (!) der vom Chipsatz gelieferten Daten extrem verlangsamen.“
    Sorry – aber das ist Blödsinn. Es handelt sich hier um RAM. Verzögerungen durch Fragmentierung kann nur bei Festplatten und vergleichbaren Medien auftreten.
    Es gibt im RAM kein Festplatten-Kopf, der wild hin- und her fahren muß.

    • Schade, dass du keine Erfahrung in diesem Bereich zu haben scheinst! Aber mach dich doch das nächste Mal vor dem Schreiben schlau, bevor du selbst in den von dir monierten „Blödsinn“-Bereich trittst. Danke!

      • Mach dich erstmal selbst schlau. Pro Sekunde gibt es ein GPS Signal. Das ist Informationstechnisch eine Ewigkeit. Da würde selbst eine Verzögerung im Mikrosekunden Bereich NULL Auswirkungen haben.
        Und ich habe sehr wohl Erfahrungen in dem Bereich, denn ich bin Navi Entwickler.

      • Ich entschuldige mich bei dir für meine schwachsinnigen Äusserungen. Der andere Silvio hat ja auch immer Recht.

  • Hallo, habe aus einem Forum folgenden Tipp, der bei mir funktioniert hat:
    1. Wifi aus, Wifi an
    2 GPS aus
    3. Navigon starten, Navigon meldet kein GPS installiert und bietet Einstellungen
    4. in Einstellungen GPS an

    Seitdem habe ich GPS innerhalb max 30 sek.
    Gruß

  • Also das Hauptproblem ist der Empfang. Von mir aus kann dir Ortung etwas dauern – aber mein Empfang bei Sygic ist NIE über 2 Balken. Habe zwar Hülle – auch auch schon ohne probiert + Autohalterung = nie mehr als 2 Balken.

    Ist das bei anderen anders?

  • Hallo,

    meine Erfahrung mit Fahrrad und Navigon zwischen den Hochhausschluchten Frankfurts ist (mit wenigen Ausnahmen) katastrophal – auch das zurücksetzen hat nicht viel gebracht.

    Das iPhone ist in einem Armband an meinen Oberarm befestigt, also sollte Navigon ein wunderbares Signal bekommen. Der Start funktioniert auch einwandfrei, doch nach einigen Fahrten in den engen Einbahnstraßen, nicht nur zwischen den Hochhäuser, scheint das Signal zu verschwinden.Wenn dann mal wieder ein Signal empfangen wird, verlangt Navigon meistens, dass ich wenden soll (OK, mit Fahrrad kein Problem, aber mit einem Auto in einer Einbahnstraße wird es schwierig), anstatt eine Alternativroute zu kalkulieren.

    Wie gesagt, eine Neuinstallation hat bis dato nicht viel gebracht.

    Und nicht nur zwischen den hohen Gebäuden in Frankfurt hat Navigon so seine Probleme. Am Dienstag Abend ging es nach Offenbach (auch mit Rad) und auch da wollte der Navigon nicht mehr. Auch auf breiten Straßen, wo die Häuser definitiv nicht so hoch sind wie in Frankfurt war ein GPS-Signal Fehlanzeige.

    In allen genannten Situationen hatte die App „Karten“ eine genau Ortsbestimmung.

    Aus diesem Grund bin ich der Meinung, dass nicht das iPhone der Problemverursacher ist. Das Problem liegt bei Navigon – und um ehrlich zu sein, bin ich zur Zeit sehr enttäuscht von dieser App – und hoffe, dass das Update Abhilfe bringt.

    • Jede Navi wird mit Routenprofil Fahrrad Wendemanöver in Einbahnstrassen vorschlagen.

      Keine Navi wird mit Routenprofil Auto Wendemanöver in Einbahnstrassen vorschlagen.

      Ich glaub nicht, dass Navigon so blöd ist und solche Anfängerfehler macht. Ich glaube eher, dass Du das falsche Routenprofil eingestellt hast. Das ist ein sehr häufiger Bedienfehler.

      Und zur Empfangsqualität : Auch da muß ich Navigon in Schutz nehmen – die bekommen von Apple nur vorgekaute GPS Daten. Die tatsächlichen Daten werden von Apple verarbeitet und das, obwohl sie keinerlei längere Erfahrungen mit GPS haben. Die Navischmieden haben jahrelange Erfahrungen mit GPS und könnten viel mehr herausholen, wenn Apple sie nur ließe.

      Die Anforderungen ans GPS für Navigation sind auch ganz andere, als für Google Maps – darum kann man bei GPS Fix in Google Maps mitnichten darauf schließen, dass auch eine Navigation möglich sein muss.

      • Hallo Silvio,

        da muss ich dir widersprechen:

        1. ist das Profil richtig eingestellt.
        2. sehr viele Einbahnstraßen dürfen mit dem Fahrrad gegen den Verkehr befahren werden (und das ist schon Grund genug, dass Navigon ein Update für das Profil „Fahrrad“ erstellt)
        3. Apple wird bestimmt auch eine Teilschuld haben, aber Navigon kann nicht damit argumentieren, sonst würden auch die anderen Apps nicht einwandfrei funktionieren

        Gruß,
        Venden

  • Also ich habe 3 Iphones zum Testen
    1 Phone 3G 8GB
    1 Phone 3G 16 GB
    1 Phone 3Gs 32 GB

    Bei allen 3 Geräten herrscht überhaupt kein GPS Empfang, wenn das ganze mal funktioniert, dann nur sporadisch.
    Also habe ich mir die Mühe gemacht bei 2 der 3 Geräte den von Navigon beschriebenen Weg zu versuchen. Das Ergebnis ist = 0 es hat überhaupt nichts gebracht außer stundenlange Arbeit.

    Ich finde es allerdings auch sehr erstaunlich das das Problem nicht bei allen auftritt.
    An meinem Auto oder der Glasscheibe liegt es definitiv nicht, die Position des Iphones im Auto selber ist zusätzlich ideal.

    Ich hoffe das von Navigon und Apple bald eine Lösung gefunden wird, denn die Software war teuer genug und das Iphone ja sowieso .

  • Und wieder das Cover-Problem. Ich sag’s ja. Finger weg von Covern. Sieht beschissen aus. Bietet eh keinen Schutz, wenn’s mal richtig runter fällt. Heizt das iPhone weiter unnötig auf. Und jetzt noch die Einschränkung beim GPS Empfang.

  • also meine Erfahrung ist es, dass man UMTS aus lassen sollte.
    Wenn UMTS aus ist wird der GPS-Empfang DEUTLICH besser.

  • Alles wie oben schon ausprobiert, jedoch nur mit eingeschränktem Erfolg. Mal gehts mal gehts nicht, obwogl Google maps an gleicher Position GPS Empfang hat. Auch beim routen uterwegs, nicht im Hochausdschungel, sondern Landstrasse immer wieder Verlust des GPS Signals. Ich benutze weder Cover noch liegt es mein 3GS irgendwo auf dem Beifahrersitz. Alles in allem stark verbesserungswürdig…

  • Es ist ein Irrglaube, dass ein Satfix in Google Maps zwangsläufig bedeutet, dass auch eine Navigation möglich sein muss. Für Navigation werden nämlich noch viel mehr GPS Informationen benötigt (Richtung, Hdop, etc.), nur für Maps reicht die Position allein.

    Dass Navigationsprogramme auf dem iPhone Probleme machen, liegt ganz allein an der Arroganz (oder der übertriebenen Fürsorge) Apples. Denn Apple filtert die GPS Signale, die Apps bekommen gar nicht die GPS Rohdaten. Und Apple hat keinerlei längere Erfahrungen mit GPS.

    Daher kann ich TomToms Lösung mit externem Empfänger verstehen – es ist nicht die iPhone GPS Hardware, sonderen Apples GPS API, die für viele Probleme ursächlich ist. An die GPS Rohdaten kommt man eben nur per Jailbreak oder mit eigener Hardware.

  • Grund dafür, dass GoogleMaps früher Empfang hat als Navigon, ist ganz einfach der, dass Navigon erst ab einer gewissen GPS-Genauigkeit arbeitet (+/- X Meter). Google Maps zeigt die Position sofort an, allerdings als großer Kreis, der die GPS-Ungenauigkeit repräsentiert. Mit einer solchen Ungenauigkeit kann ein Navigationssystem natürlich nicht arbeiten.

    Wie sind denn Eure Erfahrungen mit der Wiederherstellung bzgl. der Akkuleistung? Ist die besser geworden?

  • Verdammt,ich hadere jetzt schon seit dem Release von navigon mit dem Kauf dieser Software und jedesmal wenn ich wieder das Internet bezüglich der GPS-Probleme duchforste, ist das keine Entscheidungshilfe!Genau das meinte ich damals bei der Kritik an der Lite Version.Da bekanntermaßen der Empfang von IPhone zu IPhone unterschiedlich ist, macht nur eine Lite Version Sinn, in der man eben diesen testen kann.Allerdings würde das nach genauerer Überlegung wohl den Absatz einbrechen lassen…so bleibt es weiterhin Glückspiel, ob es bei jemandem funktioniert oder nicht!

  • Die Tipps von Navigon waren schon immer realitätsfern.

  • Mit der Lite Version kann man die GPS Funktionalität schon testen – nämlich ob sich die Motte tatsächlich auf der Straße den Fahrbewegungen entsprechend verhält, oder ob sie „kleben“ bleibt oder gar in der Pampa herumirrt.

    Nur Turn-By-Turn Navigation geht halt nicht.

  • Habt Ihr beim navigieren denn das Wi-Fi ausgeschaltet?
    Bei mir läuft Navigon auf dem 3G einwandfrei, diverse Tracking-Programme gaben mir dafür Fantasiewerte an…310 km zurückgelegte Strecke beim Jogging in einer Stunde etc.

  • Ach das GPS im iPhone ist eigentlich echt ein großes Ärgernis. Alles klappt eigentlich wie geschmiert bei diesem Gerät, aber auf das GPS kann man sich nicht immer verlassen.

    Lustig ist eigentlich, solange man GoogleMaps Karten nutzt (am besten mit 3G an, also mit dem Internet verbunden) findet er IMMER, ich betone IMMER schnell seine Position erst über Triangulation und nach wenigen Sekunden mit dem blauen GPS-Punkt.

    Genau daran bin ich auch etwas verzweifelt: Denn sobald man AppStore Apps benutzt, fangen die Probleme an. Oft bekommt er dann gar kein Signal. Erstrecht wenn man alle mobilen Datendienste (Edge/3G) abgeschaltet hat. Das darf ja theoretisch nicht sein, da GPS ja unabhängig vom Internet ist, aber scheint die Hardware vom iPhone da trotzdem Einfluss zu nehmen.

    Neulich auf einer Busreise ins Ausland, war es nicht möglich ein Signal im Bus zu bekommen, wenn man zB OffMaps oder Navigion benutzen wollte. Da Ausland war, Egde/3G abgeschaltet – ergo es war kein Signal zu bekommen. Dachte erst, der Bus wäre zu gut abgeschirmt. Also, scheiß drauf, habe ich die Internetdienste wieder angeschaltet und es mit GoogleMaps Karten probiert … Zack war der Blaue Punkt akkurat abgebildet. Das versteht doch keiner?!

    • Das Navigon nicht kann, obwohl Google Maps einen Fix bekommt, kann, wie oben geschrieben, völlig normal sein. Aber dass OffMaps auch Probleme hat, finde ich ungewöhnlich. OffMaps braucht doch auch nur die Position und sonst gar nichts. Seltsam.

    • Man darf eben nicht vergessen das dass iPhone einem Assisted GPS Empfänger arbeitet.
      Dieser ist eben genauer wenn er über das Mobilfunknetz seine Messung zusätzlich machen kann!

  • Viele machen den Fehler nach der kompletten Löschung des Iphones (was ja bis zu 2 stunden dauern kann) ihr Backup wieder einzuspielen.

    Einfach die Apps, Kontakte etc wieder frisch installieren bzw. synchronisieren lassen -> Et voilà

    perfektes GPS Signal

  • Also auf freier Fläche funzt Navigon zu 95% ohne Probleme. Bei mir gibts nur ständig in der Stadt Probleme. (Berlin/Brüssel) Gerade dafür hatte ich es mir aber geholt. Nur leider kann ich den wenigsten Fällen mit dem 3GS in der Hand vor mir tragend in der Mitte der Strasse laufen, um meinen Weg zu finden… doof…

    Würde es mit dem „Neu organisieren“ mal versuchen – aber muss ich was spezielles beachten, bei einem in Belgien gekauften aber dennoch gejailbreakten Gerät?

    • Der Jailbreak und alle Cydia Anwendungen sind erst mal weg. Ein Backup würde ich nicht einspielen da darauf vermtl. Jailbreak-Leichen liegen die wieder drauf gespielt werden.
      Ich empfehle den schweren Gang: Gerät als neu einrichten (evtl. auf günstige Gelegenheit wie OS 3.1 warten) . Adressen und Kalender synce ich eh über googlesync, das ist dann alles gleich wieder da. Und dann halt den Jailbreak und die Cydia Apps (evtl. vorher ne kleine Liste anfertigen was du so drauf hattest).

  • Tja….das ganze Elend erklärt wohl auch warum TomTom seine Navi-Lösung anscheint nur in Verbindung mit einem car kit samt GPS-Verstärker auf den Markt bringt.

    http://iphone.tomtom.com/

    Das lobe ich mir doch mal….da scheint ja jemand durchaus sein Produkt getestet zu haben, bevor er es zu satten Preisen auf den Markt wirft. Ich kann doch kein Produkt als VOLLSTÄNDIGE Navi-Lösung vertreiben, bei welchem bei ca. 30-40% der Nutzer Probleme in der durchgängigen Navigation zu erwarten sind. Der Grund dafür sei mal dahin gestellt….ob es jetzt an der noch fehlenden Erfahrung/Programmierung der GPS-Signalverarbeitung seitens Apple oder dem verbauten GPS-Empfänger selbst liegt, spielt doch keine Geige….Fakt ist….wer Käse verkauft sollte zumindest einen Hinweis geben, das auch nur 80 Euro teuerer Käse drin ist. :D

  • *fuck* *fuck* Absolut unbrauchbar!! *fuck* *fuck*

    Ich habe Sygic Mobile Maps Europa und ein legales iPhone 3G 8GB ohne Jailbreak etc.

    Ich war begeistert wie einfach und schön das Programm ist. Super klare Menus, sehr schnelle Karten, alles wunderbar.

    Auch GPS Signal wird innerhalb von 5-10 Sekunden gefunden und geht nicht verloren.

    Aber jetzt habe ich auch Live GPS Test zu Fuß und im Auto gemacht…

    Leider kann man mit dem Programm ÜBERHAUPT nicht navigieren.

    Das Programm kann nur den Start richtig bestimmen. Sobald man sich bewegt bleibt das Pfeilchen 100-500 Meter (!!!!!!!!!!!!!!!!) zurück.

    Alle Anweisungen sind deshalb falsch. Alles ist falsch. Die Geschwindigkeit natürlich auch.

    Die Route ist richtig und top aber das Programm kann mir nicht folgen, es dauert 30 sekunden bis sich da was ändert. Und dann wieder 30 sekunden und so weiter. Wie Slide-Show. Unglaublich. Damit kann man doch nicht TURN by TURN navigieren.

    Das einzige was man damit machen kann ist sein Ort zu bestimmen und die Route berechnen und dann selbst fahren ohne Turn by Turn, weil das programm das nicht kann verdammt noch mal!!

    So eine Enttäuschung…

    • Die Sygic Mobile Maps Europa Karte Deutschland ist tatsächlich um ca. 300m verschoben. Ist mir auf der Autobahn besonders aufgefallen.

      Habe ein 3G 16 GB und keine Probleme mit dem GPS Empfang mit Navigon. Allerdings hatte ich alle meine Apps (inklusive Navigon) schon vor Erhalt des iPhones 3G bei iTunes geladen und habe dann das „frische“ iPhone angeschlossen und alles draufgespielt. Es KÖNNTE also helfen, wenn man den von Navigon beschriebenen Weg des neuen Aufspielens wählt.

      Hat schon jemand herausgefunden, wie man bei Sygic Mobile Maps Europa direkt seine Kontakte ansteuern kann? Finde die Funktion einfach nicht…

      • Nö habe ich nicht gefunden.

        Aber!! *fuck* *bling* *fuck*

        Ich mache jetzt eine Formetierung wie oben beschrieben.

        Bin jetzt bei ca. 70%. Sobald ich das Backup aufgespielt habe gehe ich kurz spazieren. Mal sehen was da sich ändert…

        Bin auch sehr gespannt auf OS 3.1 und Sygic Mobile Maps 7.8

      • Kein Backup aufspielen, alles neu installieren!

  • 16GB 3G und Navigon, in Hamburg und Spanien keine Probleme – funktioniert einwandfrei *fuck*

  • also bei mir funktioniert es super! Versteh nicht, warum da einige Leute Probleme mit haben. Ich denke mal für Navigation zu Fuß ist das GPS-Signal zu ungenau, im Auto funktioniert es aber super. Allerdings könnte es auch zu Fuß gut funktionieren, wenn die neue Version auch den Kompass des 3GS benutzen würde.

  • Ich hatte gar keinen GPS Empfang mehr., wollte das Phone schon reklamieren. Nach dem kompletten löschen aller Einstellungen funktionierte wieder alles perfekt 

  • @Orest:

    woran erkennst Du, dass Du bei 70% bist? Mein iPhone löscht seit ca. 4h die Daten. Ich seh immer nur abwechselnd einen schwarzen Bildschirm, mal mit Apple-Logo, mal ohne, mal mit mal ohne Sanduhr.

  • @Orest:

    nicht das Backup einspielen (siehe oben), neu aufsetzen bzw. syncen !!

    • JA ICH HABE OBEN GESEHEN!!!!

      —–> „Es ist daher unbedingt notwendig, das Backup (wie in Punkt 1 beschrieben) anzulegen!!!!“

      + PUNKT 7!!!!!!!

      —->7.“Stellen Sie nun das iPhone aus Ihrem zuvor erstellten Backup wieder her.“

      ALSO!!
      *fuck* *fuck* *fuck*

      • Das stimmt, es steht da, aber ein möglicherweise fehlerhaftes System erneut als Backup einzuspielen ist NICHT ratsam .
        *bling*

  • langsam mach ich mir Gedanken, ob das Löschen der Daten wirklich so lange dauern kann. Ich schätze mal, ich hab so um 9:30 Uhr angefangen (3GS, 32GB). Und es dauert immer noch :-( Wie lange hat es bei Euch gedauert?

    • iPhone 3G 8GB. Ohne Jailbreak.

      Komplettes Löschen aller Daten und Einstellungen, wie oben beschrieben = ca. 35 Minuten.

      • Bei meinem 3G 16GB hat’s mehrere Stunden gedauert; Vorankündigung im Display „bis zu 2 Stunden“, tatsächlich aber mindestens 3 (ich bin nicht die ganze Zeit dabei geblieben, deshalb keine genauere Angabe möglich)

  • *fuck* *fuck* *fuck* HALLO??? *fuck* *fuck* *fuck*

    PUNKT 7 OBEN!!! *bling* *bling* *bling*

    5. Der anschließende Löschvorgang kann je nach Speichergröße des iPhones zwei Stunden oder mehr betragen.
    6. Nach Ende des Löschvorgangs verbinden Sie das iPhone erneut mit iTunes.

    —->7. Stellen Sie nun das iPhone aus Ihrem zuvor erstellten Backup wieder her.

    Verstehe ich das falsch?????

    Warum hat Administrator das ganz oben so beschrieben????

    • Der Mod hat nur Navigon zitiert ! Ich würde logischerweise kein Backup einspielen.

      Das ist wie wenn du deine Alte wegen persönlichen Problemen rausschmeisst und dann wieder ins Haus holst. Ergebnis ? Evtl. kommst du selber drauf.

      Lösung: Hol dir ein neues „frisches“ System ;)
      *fuck* *bling*

  • Also – ich kann den Mist mit Sygic nur bestätigen!
    Da läuft nix wie´s sein soll. Hinkt hinterher, steht, springt hektisch rum…..alles…..nur keine gescheite Navigation.Und dies – auf derselben Strecke (!!!) – jedesmal anders oder gleich zu 80% garnicht.
    Die Navigonmethode habe ich durchgeführt – Erfolg null, kam mir sogar einen Tick schlechter vor.
    Google Maps funktioniert gering besser – aber zumeist wenn dieses nicht geht funktioniert auch Sygic nicht
    und umgekehrt.
    Null Ahnung was jetzt Schuld hat – das Programm, das GPS-Modul, die Interaktionen oder alles zusammen.
    Bin jedenfalls sehr sauer – über die 80 Euro – aber über das Ganze an sich ebenfalls.
    Habe mir bei diesem „Luxusprodukt“ – bei dem ja sonst alles geht (habe das neue 3G S mit 32 GB)
    echt in punkto Navi deutlich mehr Perfektion gewünscht !!
    Ob da nochmal was kommt – ob von Sygic oder Apple – who knows…….

    • Stimme absolut zu.

      Doch mein Sygic Europa Maps habe ich von AppStore kostenlos bekommen weil der Link damals icht funktionierte.

      Ich bekam 79,99 Euro zurück und durfte das Programm kostenlos herunterladen, sobald der Link wieder ok war.

      Aber auch jetzt wo ich die Software kostenlos habe denke ich dass ich es löschen werde.

      So eine Software darf man nicht haben. Es is einfach gefährlich. Nicht nur keine richtige Live Turn by Turn Navi, sondern einfach gefählich und eine Zeitverschwendung wenn man es irgendwann benuzten wird.

      Ich wollte kurz zu einer U-Bahn Station in Hamburg, wo ich noch nicht war. Die Software zeigte mir nicht mal wo ich am Anfang wirklich war und führte mich durch irgendwelche Strassen bis ich am Ende selbst herausgefunden habe dass ich absolut falsch ging.

      FRECHHEIT!!!! *bling*

  • wieso kauft Ihr auch nicht was Namenhafteres wie Navigon? Damit funktioniert die Navigation einwandfrei!

  • Ich halte die Navigon-Anleitung für eine Schutzmaßnahme von Navigon, um die Kunden zu beschäftigen bzw. von Reklamationen abzuschrecken. Ich habe Sie trotzdem gemacht. Es hat fast einen ganzen Tag gedauert: Löschen ca. 3 Stunden, Neuaufspielen des Betriebssystems und des Backups sowie aller Daten 3 Stunden, Jailbreak einige Cydia-Apps 1 Stunde. Ergebnis: unverändert, d.h. an manchen Tagen genau so schlechter Navigon-Empfang wie vorher. Also leider kein Erfolg.

    Weitere Infos:
    – iPhone 3G 16 GB factory unlocked
    – Navigon und Sygic in mehreren Fahrzeugen getestet, keine Heizdrähte oder Wärmeschutzverglasung, Position hinter Winschutzscheibe oder im Cabrio unter freiem Himmel
    – Sygic hat meist schnellere und stabilere Verbindung; Navigon manchmal Ok (1 Min. bis zur Verbindung) und manchmal grottenschlecht (1 Std. keine Verbindung bis ich’s aufgebe)
    – Gleichzeitiger Test mit baugleichem zweiten iPhone 3G 16 GB zeigt, dass das zweite Gerät in derselben Situation den wesentlich besseren GPS-Empfang hat. Beide GEräte aus Italien, aber das zweite ist ein halbes Jahr jünger.

    • HHmmmm—–irgendwie werde ich wenn ich das lese das Gefühl nicht los,
      es liegt doch eher and den Geräten als an den Programmen.
      Habe grade nochmal draußen gestanden – hat 15min gedauert bis der Standort
      bestimmt war …..und es war kein Empfang mit Sygic UND Google Maps.
      Wie´s dann da war gingen auch beide Programme.
      Ich denke die Module machen was wie wollen ! Mal bestens-mal grottenschlecht.

      • Meine Hypothese ist, dass die GPS-Probleme eher bei älteren Geräten auftreten. Oder gibt es irgendjemanden, der mit dem 3GS diese Probleme hat?

      • … sorry, Lepi. Sehe gerade oben (#45), dass du ein 3GS hast.

      • hab nen 3GS und auch gps probleme.. wie gesagt, je nach tagesform, mal kaum empfang, mal praktisch perfekter empfang…

  • Immer dran denken das ein gejailbreaktes Iphone nicht zurück gesetzt werden kann und sich aufhängt.
    Dann hilft nur noch wiederherstellen. Habs am eigenen Leib erfahren…

  • *mutmaß an*

    könnte es vielleicht mit mobile substrate zusammenhängen?

    *mutmaß aus*

    • Das war auch mein Gedanke; aber da ein zweites – ebenfalls gejailbreaktes Gerät – das Problem bisher nicht hatte…
      Es ist prinzipiell schwierig solche sporadisch auftretenden Fehler einzugrenzen. Neustart, Aufrufen von Google Maps etc. hat bei mir jedenfalls nichts gebracht. Wenn ich mal irgendwann zufällig wieder einen Tag nichts besseres zu tun habe (sehr unwahrscheinlich), fange ich noch mal von vorne an: Löschen, Neuinstallation, kein Jailbreak.

  • Ich vermute, dass genau wegen der beschriebenen Probleme bei manchen Geräten von TomTom eine separate Halterung mit externem GPS-Empfänger auf den Markt gebracht wird. Oder wieso sollten die das sonst tun?

  • Könnte sich vielleicht noch einmal jemand explizit dazu äußern, ob das Backup wiederhergestellt oder einfach nur neu synchronisiert werden soll? Bzw. gibt es da einen Unterschied? Danke!

    • Ich habe es so gemacht wie das oben steht.

      Den Backup benutzt.

      Manche Uder schreien zu mir NEEIN – ales neu installiern.

      Es wurde aber sowieso alles neu installiert und dauerte ca. 2 Stunden.

  • *fuck* *fuck* *bling* *fuck* *fuck*

    ALSO.

    Alles so gemacht wie es oben beschrieben ist.

    iPhone 3G 8GB ohne Jailbreak und andere illegale Sachen.

    OHNE ERFOLG.

    Die selbe SCHEISSE wie vorher.

    Sygic reagiert wieder erst nach 200 Meter und bewegt sich panisch hin und her.

    Große flüssige stinkende grüne Kakke.

    • Kann´s verstehen – man wird komplett aggressiv und könnte das Ding glatt
      aufwerfen, wenn einem nicht schnell einfallen würde, was man hier letztlich
      an Geld für Gerät und Vertrag hinblättert !!!

  • Warum kommen eigentlich diese Europa Versionen raus, habe mich richtig geärgert mir die geholt zu haben. Beim Test in Belgien letztens ging es natürlich nicht. Hätte ich mir auch gleich denken können, da es ja von den Handyantennen abhängt. Finde auf so etwas hätte man hingewiesen werden müssen.

  • Mal sehen was OS 3.1 bringt.

    Das Nokia N95 8GB mit Sygic 7.5 hat einfach OPTIMAL funktioniert.

    Absolut genau, schnell und zuverlässig.

    Ich glaube nicht das iPhone ein schlechteres GPS-Modul hat als Nokia.

  • Ich habe mal das 3Gs ausgeschaltet und wieder eingeschaltet, ohne jedoch die SIM-Karte zu entsperren. Somit dürfte doch eigentlich die „vor“-Positionierung mittels Telefonnetz nicht funktionieren, oder irre ich mich da?

    Die dann erfolgte GPS-Positionierung ging innerhalb von 1 Sec in GoogleMaps und war, so wie ich das auf der Karte sehen konnte fast metergenau. Wenn ich nur ein paar Schritte ging, folgte mir die Positionierung promt.

    Meint ihr, daß das in der Navigon-Software anders ist?

    • So….jetzt habe ich mal die NavigonLite-Version raufgespielt und bin damit bei mir vom Grundstück auf die Straße gegangen. Das funst sozusagen fast schon zentimetergenau. Die Navi-Software macht so alle 5 Schritte mit und bewegt sich auf der Kartendarstellung :)

      • LOL Mensch – verstehst du selbst was du sagst?

        Navigon Lite ist keine Navi und kann dir nie im Leben foglen.

        Du hast dir vielleicht die Vollversion gekauft, wenn sie dir folgt LOL

        Also bitte… ;)

  • ne ne, ist schon richtig was ich geschrieben habe……ich sagte auch, daß der Pfeil dort hin gefolgt ist, wo ich mich hinbewegt habe, nicht, das ich einer Route die ich eingegeben habe, gefolgt bin. Das geht doch nämlich nicht in der Lite Version.
    Erst lesen, dann schreiben :D

  • Hi,

    hat jemand festgestellt, ob das iPhone nach dem Komplett-Reset insgesamt flüssiger reagiert?

    Ich merke, dass mein iPhone 3G, z.B. bei der Auswahl von Menüpunkten in den Einstellungen, 2 bis 3 Sekunden braucht, bis jeweils eine Aktion erfolgt. Das ist immer noch wesentlich besser, als mein XDA orbit mit Windows Mobile jemals war. Ist aber wohl deutlich langsamer als das neue iPhone 3GS.

    Jetzt meine Frage: War das von Anfang an so langsam, oder bilde ich mir das nur ein, seitdem ich das 3GS gesehen habe? ;-)

  • Mein kleiner Beitrag zur Diskussion:

    Es ist vollkommen wurscht, ob ihr nach dem Reset die Apps manuell wieder installiert oder das Backup einspielt. Denn das Einspielen des Backups (läuft bei mir gerade) tut auch nichts anderes!!!! Es wird kein Gesamtimage eingespielt, sondern es werden die Applikationen einzeln installiert (in alphabetischer Reihenfolge), und dann werden noch die Einstellungen zu den Apps zurückkopiert.

    Und genau die Einstellungen gingen mir verloren, wenn ich manuell restauriere. Und ich will wohl kaum sämtliche Email-Konten, ICQ-Passwörter und das ganze Zeugs nochmal eintippen müssen. Dafür gibts ja das Backup, das sehr intelligent zu jeder App die Einstellungen sichert, und zwar nur jeweils für die, die sich seit dem letzten Backup geändert haben.

    Als positiver Effekt wird vermutlich der Speicher defragmentiert, d.h. alles linear von vorne bis hinten drauf kopiert ohne Lücken und Verweise. ist mir zwar nicht klar, warum das bei SolidState-Speicher relevant sein soll. Möglicherweise kostet das verfolgen zahlreicher Links beim zusammensuchen kleiner Speicherstücke viel Rechenzeit, im Gegensatz zum linearen Auslesen eines großen Speicherblocks.

  • Das gesamte Thread ist völlig nutzlos.

    Die Formatierung auf meinem iPhone 8GB (ohne Jailbreak etc. ) hat nix gebracht.

    Sygic ist genau so doof wie vorher.

    Also trinkt lieber Bier und spielt Zenonia… *bier*

  • Ich habe das Problem, dass beim Gebrauch der Navi-Software das 3GS richtig warm wird, mir schon „etwas zu warm“. Hat jemand eine Idee, ob das überhaupt abgestellt werden kann.

    • ALSO:
      habe ja schon geschrieben – und diese Sache von Navigon durchgeführt mit dem
      „Restrukturieren“ und Backup was minus null gebracht hat.
      Apple angerufen – soll jetzt mal die Sache mit dem kompletten Wiederherstellen
      machen und neu synchronisieren ohne Backup einspielen.
      Hat mich eine paar Lebensstunden gekostet und wie oben beschrieben waren natürlich so auch alle pers. Daten neu einzugeben.
      Beim anschließenden Test mit Sygic hatte ich das Gefühl GPS läuft schneller und das Programm ebenfalls. Heute morgen erneut eine Tour gefahren und siehe da:
      DER ALTE SCHEISS !!! Ständig GPS weg, Sygic wie immer hunderte Meter quer oder hinterher oder null Reaktion oder hektisches „Pfeil springen“.
      Also von meiner Seite – alles nur Zeit- und Nervenverlust. Werde wohl mit Apple für Tausch verhandeln. Wenn´s nutzt…..aber vielleicht sind die GPS-Module doch Müll oder jedenfalls in jedem Gerät anders und es hängt vom puren Zufall ab was man bekommt !!

    • ALSO:
      habe ja schon geschrieben – und diese Sache von Navigon durchgeführt mit dem
      „Restrukturieren“ und Backup was minus null gebracht hat.
      Apple angerufen – soll jetzt mal die Sache mit dem kompletten Wiederherstellen
      machen und neu synchronisieren ohne Backup-Funktion zu verwenden.
      Hat mich eine paar Lebensstunden gekostet und wie oben beschrieben waren natürlich so auch alle pers. Daten neu einzugeben.
      Beim anschließenden Test mit Sygic hatte ich das Gefühl GPS läuft schneller und das Programm ebenfalls. Heute morgen erneut eine Tour gefahren und siehe da:
      DER ALTE SCHEISS !!! Ständig GPS weg, Sygic wie immer hunderte Meter quer oder hinterher oder null Reaktion oder hektisches „Pfeil springen“.
      Also von meiner Seite – alles nur Zeit- und Nervenverlust. Werde wohl mit Apple für Tausch verhandeln. Wenn´s nutzt…..aber vielleicht sind die GPS-Module doch Müll oder jedenfalls in jedem Gerät anders und es hängt vom puren Zufall ab was man bekommt !!

      • Es stimmt ALLES was du gesagt hast.

        So ist es auch bei mir. Absolut genau das

        Versuch mal Apple Service per Email zu erreichen.

        *fuck* *fuck* Sie haben mir die 79,99 Euro innerhalb eines Tages zurück überwiesen und ich darf Sygic kostenlos benutzen. *fuck* *fuck*

        Solltest du mir nicht glauben, werde ich die Erstattung einscannen und hier uploaden.

        Es geht wirklich, man muss sich als Kunde nur selbstbewusst und streng zeigen.

        Ich bin in Deutschland und hier gibt es Gesetze und Käuferrecht.

        Deswegen bekam ich die 80 Euro zurück.

      • Hallo Orest,
        ja, danke – werde ich tun bzw. nochmal telefonieren. Werde in jedem Falle die Sache weiterverfolgen.
        Ggf. wende ich mich nochmal and Dich.

  • Vielleicht liegt der schlechte oder fehlende GPS Empfang am Jailbreak oder an der Unlocksoftware um andere Mobilfunkanbieter verwenden zu können? Wer weiss? Vielleicht sollte mal von vielen Usern angeführt werden bei wem es funktioniert und ob sein Gerät nur gejailbreaked ist oder gejailbreaked und unlocked oder gar nichts davon? Könnte ja auch dort der Fehler liegen oder nicht? Mancher unlock oder jailbreak hat ja schon öfters dafür gesorgt das der Netzempfang ständig oder komplett ausfällt oder nicht?

    • Ich habe mich doch deutlich ausgedrückt und extre gesagt dass ich KEIN JAILBREAK, UNLOCK etc. auf meinem iPhone 3G 8GB habe.

      Und ich glaube die meisten Leute die hier 80 Euro für Navi bezahlen haben auch kein Unlock, Jailbreak, Installer etc.

      Wer sowas hat muss sowieso nix bezahlen – sie laden sich doch sowieso nur geknackte Software und Spiele von illegalen Seiten.

      Also noch mal – wir haben kein Jailbreak und es ist ein BETRUG von Sygic.

      Ja wohl – *fuck* *fuck* *bling* EIN BETRUG!!! *bling* *fuck* *fuck*

      Zuerst kan nman die Software nicht herunterladen und dann bekommt man so eine SCHEISSE…

  • Mein ab Werk freies iPhone ist auch gejailbreaked. Dennoch kaufe ich mir im AppStore viele Sachen :P Bis jetzt noch kein geknacktes App auf meinem Gerät. Und noch was! Du hast keinen jailbreak. Also verallgemeinere nicht das alle keinen jailbreak haben.

  • *fuck* Noch mal an alle *fuck*

    Dieser Tipp ist einfach eine Frechheit und Lüge.

    Die Navi-Apps sind Zeitverschwendung und Geldverschwendung.

    Bei Sygic und bei Navigon.

    Support werde ich auf jeden Fall meinem Anwalt vorstellen und die Software habe ich bereits bei der Polizei angemeldet.

    Sygic und Navigon glauben wohl dass ein Student kann nichts?

    Mag sein. Aber ich bin ein Chemie-Student.

    Und wir können mehr als alle anderen.

  • Hallo Leute. Ich habe mir vor ein Paar tagen auch das Navigon für 79 Euronen gekauft aber das war wohl völlig umsonst. In meinem Opel Omega B Kombi mit Metallbedampfter Wärmeschutzscheibe habe ich absolut keine Chance ein GPS Signal zu bekommen. Wenn ich mit meiner Frau ihrem Opel Corsa C fahre funktioniert es TOP !!! So habe ich eben mal schnell 79 Eur zum Fenster rausgeschmissen. Weis einer von euch ob es für ein Iphone 3G eine externe möglichkeit gibt also so eine Art GPS Maus wie für viele Handys aller Hersteller ? Finde es schade da es im Corsa einfach perfekt funktioniert.

  • Hallo, das Problem mit dem GPS-Empfang bei meinem iphone hab ich auch. Dauert zum Teil mehrere Minuten wenn ich in der Stadt im Auto unterwegs bin. Ha jemand Erfahrungen mit GPS-Repeatern, wie der GPS-Antenne AS43 von gps-webshop.de? Danke vorab für eine schnelle Antwort

    • Habe mal die Hinweise mit wiederherstellen etc. befolgt, da das iphone (3gs 32gb) zum Schluss überhaupt kein GPS-Signal verarbeitet hat (kein UMTS/GSM/WLAN aktik, nur Ortungsdienst auf ON. Über Karten hat das iphone nach einiger Zeit (ca. 3-4 min) ein GPS Signal verarbeitet. Ich habe ein jungfräuliches OS ohne JB und zusätzliche Apps genutzt. Als Anwendung habe ich „Karten“, also GoogleMaps genutzt.
      Auffällig war jedoch, wie schnell das Ganze ungenau wird, sobald man in die Nähe von Bäumen und/oder Häuserwänden kommt. Sowas war ich von meiner externen Maus mit einem HTC Universal nicht gewohnt. Danach habe ich Navigon installiert und nach einiger Zeit hat er auch das GPS-Signal verarbeitet, jedoch ist es auffällig, das Navigon wesentlich anspruchsvoller ist, was die Signalqualität betrifft. Um Navigon zum navigieren im Auto zu verwenden verliert mir das System zu oft das Signal. Ob es jetzt an meinem iphone liegt oder nicht, kann ich nicht beurteilen.

  • Ich hab nun 4 Wochen das 3GS 16GB. Akku hält, gerade bei Nutzung von skobbler max 2 Stunden, vorher komplett aufgeladen. Ohne skobbler hält er schon mal, ohne WiFi, 24 Stunden. Katastrophe zu meinen anderen Smartphones. Habe schon mein 3GS 2x zurückgesetzt, Image von iTunes wieder geladen, keine Verbesserung. der Akkulaufzeiten. Außerdem eine weitere komische „Schattenanzeige“ kommt bei mir auf dem ersten Screen. Hinter der Uhrzeit und Datum erscheint in Schattenschrift eine andere Uhrzeit und ein anderes Datum. Aktuelles OS Update geladen, zurückgesetzt, zig-mal ausgeschaltet und wieder ein, Schattenschrift verschwindet nicht. T-Mobile sagt, defekt, einsenden an Apple. Die haben Null-Ahnung. Im Apple Store wissen sie auch nicht was das ist und woher das kommt, wie man es beseitigt. Hat jemand von Euch eine Idee?

  • Hallo allerseits

    Auch ich kämpfe seit 10 Tagen mit den gleichen Problemen und keiner der hier angegebenen Tipps hat bisher geholfen. Werde wohl mein Gerät einschicken und den GPS-Empfänger checken lassen. Denn ERSTAUNLICHERWEISE funktioniert Navigon auf meinem (fast) neuen iPhone 3G S 32 MB ohne Probleme während auf dem iPhone 3G 16 MB kein Signal empfangen werden kann… Gemäss diverser Foren treten Probleme mit iPhone 3G 16MB und Navigon häufiger auf, aber offenbar gibt es bisher keine Lösung, die WIRKLICH BEI ALLEN funktioniert… Help, anyone?

  • Hallo,

    bei mir hat das von Navigon empfohlene Verfahren (zurücksetzten und neu synchronisieren) überhaupt nichts gebracht und ich bin dermaßen sauer, da ich 70 EUR für die Halterung und 90 EUR für die Euroversion von Navigon bezahlt habe und das iPhone (Version 3GS, 16 GB) trotzdem bei fünf Stunden Fahrt nach Südtirol vielleicht insgesamt 30 min. funktionierte. Und sobald ein kleines Wölkchen am Himmel ist, setzt Navigon (oder das iPhone) aus mangels GPS-Empfang. Für das Geld hätte ich mir lieber ein ALDI-Navi gekauft. Hatte vorher eins und das funktionierte einwandfrei. Bin mal gespannt, wie sich mein Händler oder auch Navigon zu dem Problem stellen. Denn in der Form ist es als Navi absoluter Schrott!!

  • also ich habe ein 3gs 16gb jailbreak navigon und tomtom software ausgiebig getestet.
    jeweils auf 6h autofahrt autobahn, schnellstraße und stadtverkehr.
    auf der autobahn hat es immer problemlos funktioniert.
    im auto in der stadt war das gerät eine überflüssige und nervige spielerei.
    ich sage dazu nur stichwort „bitte wenden“, obwohl nicht gewendet werden sollte.
    im fußgängerprofil hätte ich das ding am liebsten gegen die wand geschmissen. ich habe mir schon überlegt mein altes handy zu reaktivieren und mir ein ordentliches navi zu kaufen. ich bin schon sehr verärgert, dass der gps-empfang des ach so hoch gelobten iphones so scheiße ist.

  • Hallöchen,
    also ich habe es wie von navigon empfohlen gemacht und siehe der empfang ist auf einmal perfekt.
    KK

  • Vielen Dank für den Artikel! Ich hab mein iphone zurückgesetzt und es hat wunderbar geklappt. Einsame spitze. Zudem funken jetzt auch andere Apps wieder einwandfrei. DANKE!

  • Na wunderbar…
    Der Thread ist zwar uralt, das Problem jedoch immer noch aktuell:
    Habe obige Navigon-FAQ-Anleitung mit Synchronisation, Backup und Wiederherstellung befolgt (traurig, dass es immer noch kein Handbuch gibt). Nachher waren die Navigon-Kartendaten weg und nach deren erneutem Herunterladen alles wie vorher.
    Laut Recherche liegt alles wohl an der A-GPS-Technik (http://de.wikipedia.org/wiki/A.....-GPS), mit dem das iPhone sich im Universum zurechtzufinden versucht: Damit es nicht alle Satelliten abfragen muss, zieht es Mobilfunknetz-Antennen zur Groborientierung zu Rate. Das beschleunigt zwar den Finde-Vorgang, braucht aber Mobilfunkverbindung. Da ich keine Flatrate habe, schaltete ich selbiges aus und wartete vergeblich auf Verbindung. Vielleicht hatte ich auch zuwenig Geduld… Immerhin werden meiner Erfahrung nach offenbar nur kleine Datenpakete verschoben.
    Nimmt mich wunder, wie das auf Reisen in Tschechien über Daten-Roaming funktionieren wird. Hat das schon jemand Erfahrung damit?

    Grüsse

    Peter

    • Nach der vorgängig beschriebenen Prozedur ist Navigon sogar bedeutend ungenauer/langsamer geworden. Trotz Öffnung aller möglichen Datenkanäle (Flugzeugmodus aus, WLAN ein, mobile Daten ein…) und trotz allem Herumprobieren, Navigon ist als Navigationsprogramm nicht ernst zu nehmen in diesem „Zustand“. Ich reise morgen ab, ohne Laptop und ohne die Möglichkeit, das Programm nochmals frisch zu überspielen. Werde wohl Papierkarten einpacken. Oder noch TOMTOM kaufen?

      Hat jemand noch Ideen?

      Grüsse

      Peter

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20361 Artikel in den vergangenen 3523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven