iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Googles „Play Music“-App für iPhone erschienen

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Google Play Music fürs iPhone ist jetzt im App Store verfügbar. Die kostenlose Anwendung ermöglicht den Zugriff auf die in der persönlichen Google-Music-Bibliothek gespeicherten Songs. In Deutschland sind dies allerdings ausschließlich bei Google gekaufte oder selbst hochgeladene Titel, in anderen Ländern, darunter Österreich, bietet Google eine Musikflatrate ähnlich wie Spotify an.

playmusik500

Wenn ihr den Google-Service testen wollt, benötigt ihr zunächst nur ein Google-Konto. Alternativ zum Musikkauf bei Google Play könnt ihr eigene Songs mit dem bei Google erhältlichen Music Manager hochladen. Google macht diesen Prozess angenehm einfach, ihr habt die Möglichkeit, einzelne Ordner, die gesamte iTunes-Bibliothek oder auch einzelne Wiedergabelisten hochzuladen. Optional könnt ihr auch festlegen, dass neu zu iTunes hinzugefügte Titel automatisch auch an die Google-Musiksammlung übertragen werden. Maximal nimmt Google so 20.000 eigene Songs an, die später wahlweise per WLAN oder auch über das Mobilfunknetz gestreamt werden können.

Der Google-Musikplayer ist ansprechend designt und bietet die Möglichkeit, Wiedergabelisten abzuspielen und ähnlich wie wir es von der Musik-App unter iOS kennen auch sogenannte „Sofortmixe“, quasi „On the go“-Wiedergabelisten zu erstellen.

google-play-music-700

Freitag, 15. Nov 2013, 19:20 Uhr — chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • das man keine Musik von Google streamen kann haben wir bestimmt wieder der GEMA zu verdanken -_-

    • Wenn überhaupt, hat man das dann google zu verdanken weil sie sich weigern Lizenzgebühren zu bezahlen!
      Bei Youtube ist/war nicht die GEMA die böse, sondern google.

  • Sehr gut! Habe dafür zwar schon eine kostenpflichtige App, aber wird sofort probiert bzw. läuft bereits ;)
    Gerade bei den 16 GB Modellen sehr nützlich.

  • Sehr gut! Habe dafür zwar schon eine kostenpflichtige App, aber wird sofort probiert bzw. läuft bereits ;)
    Gerade bei den 16 GB Modellen sehr nützlich.

  • Das Album von CHVRCHES ist ein toller Tipp – läuft bei mir mind. 1x Mal am Tag ;)

  • Wenn ich eigene Titel uploade,bekomme ich dann auch eine qualitativ hochwertige Versuon von Google,so wie es bei iTunes Match passiert?

    • Ja! Hochgeladen werden nur die Titel von dir, die es bei Google nicht gibt. Die haben dann nat. die Quali mit der du sie hochgeladen hast. Alles was Google selber hat, wird nur abgeglichen und du bekommst die Google Datei mit guter Quali.

  • Mach ich da eig iwas falsch oder geht das nur mit Kreditkarte?

    • Würde mich auch interessieren…!? Google bekommt defenitiv keine Kreditkarten Daten, die bekommt nicht einmal Apple :) also ohne Kreditkarte kein Google Play Music?

    • Suicide27Survivor(iPhone)

      Nur mit Kreditkarte, wie eigentlich bei allen anderen Musikstreaming Anbietern auch, leider auch die Abfrage für kostenlose Probe-Test-Zugänge.

  • So, jetzt noch eine App für mein Android-Phone, mit dem ich auf mein iTunes Match zugreifen kann und ich wäre zufrieden :)

      • Weiß ich doch! Aber es ist doch bezeichnend, dass es in dieser Richtung nicht funktioniert, oder? ;)

      • @Beltane63: Nun ja, Google bietet die Apps für iOS ja nicht aus Nächstenliebe an, sondern um noch mehr Daten zu sammeln, dadurch noch gezieltere Werbung anbieten zu können, dadurch wiederum noch mehr Werbekunden anzulocken und somit schlussendlich mehr Umsatz/Gewinn zu machen.

        Apple hingegen verdient das Geld nicht mit Kundendaten, sondern mit der Hardware. Die Software dient in erster Linie nicht als Einnahmequelle (OS und einige Apps sind kostenlos) sondern dazu, die eigenen Hardware-Produkte attraktiver zu machen. Mit Apps für Android würden sie lediglich die Attraktivität der eigenen Produkte senken und die der anderen steigern. Die Einnahmen von iTunes Match wären dafür wahrscheinlich einfach zu klein, um das Ganze zu rechtfertigen (bzw. wieder wettzumachen).

        Insofern handelt Apple genau so wie Google handelt (bzw. eben nicht handelt) – nicht aus Nächstenliebe, sondern aus Eigennutz.

      • Die Software dient Apple nicht als Einnahmequelle? Sag das mal den Entwicklern und Labels, die für jeden Verkauf direkt 20 % des Erlöses an Apple abdrücken müssen. Ich würde sogar fast so weit gehen und sagen, dass Apple einen sehr großen Teil durch Software verdient – auch wenn das eher für die Distribution als für die Entwicklung gilt.

      • @knibbelbob Ja, meinte dies eher bezogen auf die Entwicklung der eigenen Software, also iOS, OS X und teilweise auch Apps. Der (Mac) App Store ist natürlich wieder etwas anderes.

  • Ios 7.0.4 steht bei mir zum Download bereit

  • Dominik-Christoph

    Also um es auf den Punkt zu bringen: Google Play Music ist letztlich iTunes Match, aber kostenlos?! Ist ja super. :)

    google Konto habe ich (leider – gezwungenermaßen) sowieso.

  • Hi
    Funktioniert auch mit einer Google Play Guthabenkarte.

    Bis denne.

  • Ist das Herunterladen der Musik nur Bestandteil der kostenpflichtigen Accounts oder stelle ich mich zu blöd an? Den Pfeil für den Download habe ich wohl gesehen, aber wo finde ich die Musik dan offline?

  • Apple setzt mehr als 4 Milliarden im Appstore bzw. I-tunes um! Reicht den Geissens schon ne Woche wa! Kostenlos schnuppern lassen in den Gratis Apps und dann mit in App Käufen die Hosen ausziehen. Mahlzeit.

  • Es gibt hier untersch. Streaming-Qualitäten.

    Weiß jemand wie MB/Min. genutzt werden in den 3 Streaming-Qualis – niedrig/mittel/hoch?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven