iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Google Übersetzer: Aktualisierte Sprachpakete für Offline-Übersetzung verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Der Google Übersetzer für iOS ist heute mit diversen Fehlerbehebungen in Version 5.1.0 erschienen. Wir nehmen das Update mal zum Anlass, um auf die mit dieser App verbundene Möglichkeit der Offlineübersetzung in 52 Sprachen hinzuweisen. Die Urlaubszeit steht schließlich vor der Tür.

Google Uebersetzer Ios

Damit ihr die App auch ohne Internetverbindung für Übersetzungen nutzen könnt, müsst zur zuvor die gewünschten Sprachpakete laden. Dies geschieht über die Einstellungen der App. Falls ihr den Google Übersetzer schon längere Zeit auf dem iPhone habt, könnt ihr ebenfalls mal wieder einen Blick in die Einstellungen für die Offline-Übersetzung werfen. Viele Sprachpakete stehen dort mit Verbesserungen zum erneuten Download bereit.

Im Offline-Modus funktioniert der Google Übersetzer ausschließlich per Texteingabe. Auf die Komfortfunktionen wie Spracheingabe oder Kameraübersetzung müsst ihr in diesem Modus verzichten.

Der Google Übersetzer ist für iPhone und iPad optimiert kostenlos im App Store für iOS erhältlich.

App Icon
Google Uebersetzer
Google Inc
Gratis
53.7MB
Mittwoch, 29. Jun 2016, 13:35 Uhr — chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Roboter mit Senf
  • Mal eine andere Frage zum Thema Übersetzungsprogramm, kennt jemand ein Programm/App mit dem man einen Text abfotografieren kann und der Text wird dann übersetzt ? Vielleicht ist sowas ja gar nicht möglich ?!

    • Textgrabber von ABBYY soll dies können. Ich habe dies zwar installiert, aber bisher noch nir nutzen müssen.

    • beim GoogleÜbersetzer gibt es diese Funktion. Es gibt zum Text tippen zusätzlich 3 Auswahlmöglichkeiten: Foto, Sprache und Handschrift. Ich habe das mit dem Abfotografieren eines Textes versucht, es hat geklappt.

  • Etwas zu spät, da ich in meinem zweiten Heimatland bereits jetzt kostenloses EU-Roaming habe (ja, die GCHQ-Freunde, die davor warnen von England wegzuziehen wegen Brexit). Allerdings reichte mir bisher dict.cc++, wo ich nur das Englisch-Wörterbuch brauchte. Als ich erstmals the international herald tribune las, war ich überrascht, wie wenig Vokabeln ich im Englisch-Unterricht gelernt hatte. Auch das Langenscheidt-Englisch-Basic-Wörterbuch half mir nie, aber dict.cc++ verhalf mir zumindest zun Verständnis der Sätze, auch wenn gewisse kontextlose wörtliche Übersetzungen seltsam erschienen. Anscheinend differiert der britische und amerikanische Wortschatz etwas, oder? Bei Fachliteratur oder papern (veröffentlichte akademische Arbeiten in Informatik) merke ich keinen Unterschied.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven