iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 571 Artikel

Geschlossene Augen werden ignoriert

Google Pixel 4: Gesichtserkennung entsperrt auch im Schlaf

55 Kommentare 55

Nicht nur Samsungs Galaxy S10 kämpft derzeit mit einer gravierenden Sicherheitslücke seines Fingerabdruck-Scanners, auch Googles neues Flaggschiff, das erst am Dienstag offiziell präsentierte Pixel 4 wird mit einer fragwürdigen Gesichtserkennung in den Markt starten.

In den Standard-Einstellungen entsperrt Googles Gesichtserkennung das Gerät nämlich auch, wenn der mit geschlossenen Augen erkannt wird. Eine Erkenntnis, über die die britische BBC zuerst berichtete und angibt, dass es sich bei der großzügigen Gesichtserkennung um eine reproduzierbare Schwachstelle handelt.

Wobei „Schwachstelle“ in diesem Zusammenhang vielleicht sogar der falsche Begriff ist. So informiert Google selbst im Benutzerhandbuch des Pixel 4:

Eine andere Person kann Ihr Smartphone dadurch entsperren, dass sie es vor Ihr Gesicht hält, selbst wenn Ihre Augen geschlossen sind. Bewahren Sie Ihr Smartphone an einem sicheren Ort auf, z. B. in der Brusttasche oder Ihrer Handtasche. Sie können Ihr Smartphone vor unbefugtem Zugriff schützen, indem Sie die Sperrfunktion aktivieren. […]

Das Google Pixel 4 im Video

Freitag, 18. Okt 2019, 9:16 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Perfekt! Damit das richtige Handy für mich, ich bin nämlich Schlafwandler.

  • Eine ziemlich unsinnige Grundeinstellung, warum sollte ich standardmäßig meine Smartphone mit geschlossenen Augen entsperren wollen.
    Wäre dies eine optional einstellbare Variante könnte man ja noch diskutieren, aber als Grundeinstellung halte ich das für eine gravierende Sicherheitslücke

    • Diese Option gibt es für FaceID auch.
      Der Sinn dahinter ist eine etwas schnellere entsperrung.

      • Nein, bei faceID wird geprüft ob du auf das Display schaust. Wenn du dein iPhone vor dein Gesicht hältst und mit den Augen in den Himmel schaust, wird das Gerät nicht entsperrt. Mit geschlossenen Augen wird dein iPhone nie entsperrt.

      • Ich korrigiere mich. Bei abgeschalteter Funktion entsperrt das iPhone auch bei geschlossenen Augen.

      • Eben ausprobiert. Mein iPhone(Xs) entsperrt sich nicht, wenn ich die Augen geschlossen habe.

    • Allerding kann doch auch jeder bei einem Handy mit Fingerabdruckscanner hergehen und in der Nacht meinen Finger auflegen. Ich sehe da keinen großen Unterschied.

      • Den Finger muss man allerdings berühren, dadurch wacht man eher auf also bei der Gesichtserkennung?

        Ist das ganze denn deaktivierbar? Weil es heißt ja in den Standardeinstellungen?

      • Warum soll denn eine Gesichtserkennung die selben schlechten Eigenschaften haben, wie ein Fingerabdrucksensor?

      • Wobei man für die Gesichtserkennung die Person nicht einmal anfassen muss. Das Risiko dass sie wach wird ist also gleich null. Wenn man den Finger/die Hand nimmt kann es bei leichtem Schlaf ja schon sein dass man die Person dann weckt. Grundsätzlich sollte ja die Tatsache dass es mit Techniken wie Face ID eben möglich ist sowas zu unterbinden die Gesichtserkennung sicherer machen. Wenn Google das standardmäßig abgeschaltet hat führt das den zusätzlichen Faktor Sicherheit hier natürlich ad absurdum.

      • Das leuchtende Display im Gesicht dürfte wohl das gleiche Risiko haben wie das leichte berühren eines Fingers.

      • @Crane:
        Ich glaube kaum das du ein bis auf das Minimum gedimmte Display bemerken würdest in der Nacht.

  • Ich will noch einmal was negatives zu Apple lesen. Gut gemacht haha

  • Geht bei meinem iPhone auch im Schlaf mit dem Fingerabdrucksensor…;-)…und nu?

    • Aber nur wenn du schläfst wie ein Stein anders bist gleich wach!!

    • Unter anderem aus diesem Grund hat Apple ja FaceID entwickelt. Hat’s „Klick“ gemacht?

    • Wie oben ja auch schon jemand anders erwähnt hat:
      Bei TouchID muss man trotzdem deinen Finger „nehmen“ und ihn draufdrücken – davon wird man normalerweise wach. Wenn jetzt aber jemand einfach nur dein Handy vor dein Gesicht halten muss… ich denke, dass in dieser Hinsicht dann trotzdem der Fingerabdrucksensor sicherer ist :)

  • Da ist die Apple-Variante aber eindeutig ausgereifter.
    Dass sie es erwähnen, macht es nicht besser.

  • Ich bin beeindruckt, dass solche Dinge auch mal bei anderen Herstellern für Medialen Aufschrei sorgen! Dabei verdient man doch eigentlich nur mit negativ Schlagzeilen über Apple Geld… :D

    • Ich befürchte der Grund ist ein anderer: Apple ist einfach nicht mehr wichtig genug.
      Bei Google fühlen sich mehr Leute angesprochen.

      • Der erste seines Namens

        Hahahaha, sorry falls das kein Witz war. Google als Smartphone Hersteller ist ein Krümmel auf dem Smartphone Markt. Der 0815-Smartphone Nutzer, zu denen ich mal eben 80-90% der Menschen zähle, weiß nicht mal was ein Pixel ist und denkt dabei vielleicht maximal an „da war doch was bei Fernsehern mit der Auflösung“. Die Pixel Geräte sind so unfassbare Ladenhüter, fast vergleichbar mit HTC zu richtig guten Zeiten (Achtung, Ironie!).

        Das hier ist ein Apple Forum. Klar wird hier auch mal über ein interessantes Konzept der Konkurrenz berichtet (z.B. damals die „neuen“ Nachtaufnahmen der Huaweis, oder eine anstehende IO) aber über Probleme etc. der Konkurrenz wird hier wenn überhaupt erst berichtet, wenn die etwas größer sind. Das manche echt denken, dass nur weil sie hier nix von Problemen mit Samsung-, Huawei-, Android- oder Windowsgeräten lesen, es würde auch keine Probleme geben ist einfach Quatsch. Lest in einem Samsung Forum und da findet ihr das gleiche Abbild wie hier. Die Fanboys, die Hater und die Probleme.

  • Wäre jetzt interessant zu wissen, wie viele bei iOS die Aufmerksamkeitsprüfung ausgestellt haben. Mit ausgestellter Prüfung geht das dann auch.

    • Wobei man dann dies hier bewusst ausschalten muss. Es ist nicht per default aus.

    • Warum sollte man auch? Funktioniert doch so schnell und einwandfrei.

      • Du kannst beim iPhone einstellen, ob er die Augen mit berücksichtigt.
        Wenn man es deaktiviert, kann man das iPhone auch mit geschlossenen Augen entsperren.
        Standardeinstellung ist aber, dass man die Augen bei der FaceID Abfrage geöffnet haben muss.

    • Also ich hatte es zeitweise aus, da ich auf diese Weise mein Handy im Auto nutzen konnte ohne dass es sich sperrte (wichtig: fest montiert, zum Anzeigen, nicht zur Benutzung während der Fahrt)

      • Das ist wirklich wichtig, sonst würde die Polizei die hier mitliest deine IP tracken und dich dann verhaften… O.o oder war das ein virtuell erhobener Zeigefinger?

        Beide Varianten, total unnötige Info…

      • Hasä hatte vermutlich keine Lust auf doofe Kommentare… Hat dann doch nicht geklappt :D

  • Als ich das Thema heute im Büro ansprach, haben alle gelacht xD !!!

    • Die meisten lachen auch über Datenschutz und fangen dann doch an zu schwitzen wenn Sie mal vorgespielt bekommen was beispielsweise Alexa alles so mitschneidet …

      • Was schneidet denn Alexa so mit? Versteh ich nicht ganz

      • Gespräche zum Beispiel in denen Alexa ‚glaubt‘ das Codewort (bzw. ein ähnlich klingendes) gehört zu haben etc – einfach mal im Netz suchen gibt dutzende Berichte, Kritiken usw. dazu …

  • Wobei es bei dem Pixel 4 natürlich auch die Aufmerksamkeitsoption gibt,dann funktioniert es auch nicht mehr mit geschlossenen Augen. Ist übrigens interessant das sich hier schon wieder einige das Maul über ein Gerät zerreißen,welches offiziell noch nicht verfügbar ist.

    • Der erste seines Namens

      Wird das, um fair zu bleiben, aber nicht auch bei den iPhones getan? Dabei sind wir hier doch alle unbelehrbare Apple Fanboys? Die Kameraanordnung der neuen iPhones hat hier gefühlt 10-15 eigene Artikel mitsamt von hunderten Kommentaren erhalten, bevor das Gerät überhaupt vorgestellt wurde.

    • Es gibt beim Pixel 4 eben keine Option dafür.

  • „2017“ iPhone X Face ID hat zwei Jahre Vorsprung vor der Konkurrenz.

    „2019“ Pixel 4 entsperrt sich im Schlaf
    Samsung lässt sich mit einem Bild entsperren usw.

  • Android ist eigentlich fast nur ein Frontend für Google-Dienste. Kann sich jeder Hersteller mehr oder weniger gelungen draufklatschen. Und da ich die nicht nutze, brauche ich es nicht.
    Darüber hinaus ist die Abstimmung Hardware-Software eher schlecht. Es ist quasi das Windows der Smartphones.

  • Eine Meldung aus der Kategorie „Feed the trolls“ :)

  • Da Lob ich mir den guten alten Fingerabdruckscanner, den ich auch bei XS echt vermisse. Dass Google Apple diesen Unsinn machmacht, und dann ggf. auch noch schecht, ist schade.

    Apropos: Bei meinen Pixel 3a (Diensthandy, Fingerabdruckscanner blöderweise auf der Rückseite) vermisse ich gegenüber meinem XS eigentlich nichts. Nur ist die Kamera besser und der Preis nur 1/3 …

    • Der erste seines Namens

      Und der Osterhase bringt die Süßigkeiten, ist klar. Also zunächst mal muss ich jetzt den Klugscheisser geben und sagen, dass die Kamera nachweislich definitiv nicht besser ist. Wenn du die Bilder bei Nacht meinst, dann ja, da ist sogar das günstige 3a besser. Bilder allgemein, da ist das XS besser. Videoaufnahmen? Da ist das iPhone soweit voraus, dass nicht mal der 10-Fach Zoom vom Huawei das iPhone noch sehen kann. Frontkamera? Da ist das XS wieder besser. Portrait? Da ist Google dann wieder etwas besser auch wenn alle Smartphones in dem Bereich nicht wirklich ernst zu nehmen sind. Also nein, die Kamera ist insgesamt definitiv nicht besser, eher schlechter. Das finde ich auch okay weil es wie du sagst nur 1/3 vom iPhone kostet.

  • Und wer soll einem sein Handy nachts vor die Nase halten, um zu entsperren? Ich erkenne das Szenario nicht ganz?!

  • Das ist einfach ungenügend, egal ob im Kleingedruckten darauf hingewiesen wird.

  • bei der hässlichen Vorderseite, würde ich auch meine Augen nicht auf machen wollen. ;)
    Schönes Wochenende !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28571 Artikel in den vergangenen 4804 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven