iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Google Music statt Spotify? „All-Inclusive“ jetzt in Deutschland verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Nach dem vorgezogenen Start bei den deutschsprachigen Nachbarn in Österreich und in der Schweiz steht Google Musik-Streaming-Dienst „Google Music“ nun auch deutschen Nutzern zur Verfügung und startet seinen Spotify-Konkurrenten heute sowohl mit einem kostenlosen als auch einem kostenpflichtigen Angebot.

Nach wie vor lässt sich Google Music als kostenloser Online-Speicher für die eigene Musik-Sammlung nutzen (denkt an iTunes Match), bietet darüber hinaus nun aber auch ein Streaming-Abo an, mit dem euch der Zugriff auf die gesamt Google Music Bibliothek gestattet wird.

musik

Der kostenlose Online-Speicher bietet Platz für 20.000 Titel, gestattet den Kauf neuer Songs und muss nicht bezahlt werden. Das Streaming-Abo kann
30 Tage lang gratis getestet werden, schlägt anschließend jedoch mit 7,99 € pro Monat zu Buche. Eine Sonderaktion, die nur gültig für Nutzer ist, die mit dem Test vor dem 15.01.14 beginnen – Google dürfte letztlich auf Preis-Parität mit Spotify setzen und auch ~10€ pro Monat in Rechnung stellen.

Zum Abspielen der Songs und zum Zugriff auf das eigene Konto setzt Google die Installation der Google Music App voraus.

Sie können sich sowohl mit All-Inclusive als auch mit der Standardversion Ihre Musiksammlung jederzeit und überall in der Google Play Music App anhören. Da Ihre gesamte Musik online gespeichert wird, müssen Sie sich keine Gedanken um Synchronisierung, Speicherplatz oder Offline-Wiedergabe machen. Sie können Musik ganz einfach sowohl auf Ihren Geräten als auch im Web anhören.

musik-app

All-Inclusive-Funktionen:

  • Unbegrenzter Musikgenuss
  • Personalisierte Radiosender mit Songs oder Interpreten Ihrer Wahl erstellen
  • Radio mit unbegrenztem Überspringen von Titeln hören
  • Empfehlungen passend zu Ihrem Musikgeschmack
  • Playlists von unseren Musikexperten

Funktionen von All-Inclusive und der Standardversion:

  • Bis zu 20.000 Songs aus Ihrer persönlichen Musiksammlung über einen Mac-, Windows- oder Linux-Computer hinzufügen
  • Musik auf allen Ihren Geräten und im Web Player unter play.google.com/music anhören
  • Ohne vorherige Synchronisierung von überall aus auf Ihre Musik zugreifen und Favoriten für die Offline-Wiedergabe speichern
  • Ihre gesamte Musik ohne Werbung hören

(Direkt-Link)

Freitag, 06. Dez 2013, 9:42 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffe das kommt dann bald in die sonos Bibliothek.

  • ich wollte mir das gerade mal anschauen aber blicke bei diesen Google Angeboten einfach nicht durch. Nirgendwo steht klar und deutlich, wieviel es kostet usw. Die oben genannten Preise habe ich nicht gefunden. Man muss über News Seiten die Links zu dem Angebot suchen, da man den Google eigenen Dienst nicht wirklich über die Suchmaschine findet… vielleicht bin ich auch zu doof.

  • Und wie sieht es mit dem Offline-Modus aus? Kann man sich wie bei Spotify seine Playliste auf dem iDevice offline zugänglich machen?

    LG

  • Um den Dienst von Google zu nutzen braucht man eine Kreditkarte!

  • Heißt das jetzt, ich kann meine gesamte Musikbibliothek (>20000) als Premiumkunde hochladen und diese dann von überall nutzen?
    Bleiben die Songs online gespeichert wenn ich diese Lokal am PC lösche?
    Werden unbekannte Songs auch mit in die Mediathek übernommen oder nur solche, welche es via Synchronisierung erkennt?

  • …und wird schön vom Datenvolumen abgezogen!

  • Google muss nicht (auch noch) wissen wann ich welche Musik höre.

    Spotify4ever ;)

  • Geheimtipp: Alle die sich fürs Streamen interessieren sollten sich beim russischem sozialem Netzwerk http://www.odnoklassniki.ru registrieren und die dazugehörige App installieren ;-)

  • Das saugt natürlich mal richtig an der Datenflat!
    Ich hoffe das Spotify und die Telekom ihr „Partnering“ bestehen lassen!

  • Solange ich den Luxus genieße („Luxus“ unter dem schlimmen Umstand, dass Anbieter überhaupt drosseln), dass mein Spotify-Datenvolumen nicht berechnet wird, bringt mich nichts davon ab. Selbst wenn es erheblich günstiger wäre.

  • warum sollte man von altbewährtem wechseln? finde die headline des artikels ziemlich unangebtacht.

  • Keine iPad-Version im Landscapemodus….schwach

  • Ich werfe mal
    vk.com in den Raum. Dafuer gibt es im
    app store eine app.
    Dort kann man absolut kostenlos Musik hören, und sogar Playlisten erstellen. Und ich sags nochmal- kostenlos!!

  • Gerade getesten – für nicht gut befunden. Playlist erstellen? Ist nicht. App crasht sofort mit ios 7 auf iphone 5. Ausserdem im Gegensatz zu Spotify irgendwie unübersichtlich und unhandlich.

  • Wie greife ich denn auf das Angebot auf dem iPhone zu? In der Google Play Music App finde ich nur meine hochgeladene Musik.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven