iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 080 Artikel
   

Google Maps: Neuer Wi-Fi-Modus und ÖPNV-Warnungen

Artikel auf Mastodon teilen.
7 Kommentare 7

Googles Karten-Abteilung testet neue Funktionen in der mobilen Google Maps-Applikation. Dies berichtet der Software-Entwickler Cody Toombs und informiert über zwei experimentelle Feature-Erweiterungen, die in einer Vorabausgabe der Android-Version aufgetaucht sind.

Wifi Modus

Neuer Wi-Fi-Modus

Ein neuer Wi-Fi-Modus soll demnach die schon seit einiger 2014 verfügbaren Offline-Karten ergänzen und dafür sorgen, dass Google Maps keine Datenverbindungen mehr über das Mobilfunknetz aufbaut, um so etwa nach der aktuellen Verkehrslage, Restaurant-Öffnungszeiten oder möglicherweise verfügbaren Aktualisierungen für die gesicherten Offline-Karten zu suchen.

Der „Wi-Fi only“-Modus wird dabei mit einer überarbeiteten Menüleiste angezeigt

ÖPNV-Warnungen

Ebenfalls neu ist die gesammelte Darstellung von Verspätungen, Ausfällen und Ersatz-Fahrplänen des Öffentlichen Personennahverkehrs. Der Übersichtsbildschirm, den Google mit optionalen Echtzeit-Warnungen anbietet, soll Reisende über ausgefallene Züge, Pendelverkehr und laufenden Verspätungen informieren und erinnert an eine ähnliche Funktion der Apple Karten in iOS 10.

Subway

Beide Features scheinen sich momentan noch im Testbetrieb zu befinden und werden derzeit nur ausgewählten Nutzern mit Android-Telefonen angeboten.

App Icon
Google Maps - Trans
Google LLC
Gratis
262MB
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Jul 2016 um 11:20 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • ÖPNV-Warnungen sind ne tolle Sache. In Deutschland aber natürlich kaum verfügbar.

  • Computerschmied

    Und wer meldet die Verspätungen?
    Der Kunde, oder das verlogene Nahverkehrsunternehmen?

    • In Düsseldorf werden Verspätungen, Ausfälle und Ersatzdienste sehr offen, professionell und qualifiziert mit Begründung über die Rheinbahn in der hauseigenen App sowie über Drittanbieter (zB. Ally) kommuniziert. Diese Daten werden vermutlich auch von Google genutzt.

  • Der Kunde weiß von der Verspätung erst wenn es bereits zu spät ist.

  • Roboter mit Senf

    Beim Autofahren gibt es auch Verspätungen, sie werden Stau genannt. Wenn man Bahn fährt, kennt man meist den Grund nicht für die Verspätung und ist automatisch genervt.

    Eigentlich ist das nur Psychologie und zum Nachteil des öffentlichen Nahverkehrs.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37080 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven