iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 379 Artikel

Einfachere Aktualisierungsmöglichkeiten

Google Maps erlaubt Foto-Updates und Straßenkorrekturen

12 Kommentare 12

Neue Community-Funktionen sollen die Qualität von Google Maps weiter verbessern. In den kommenden Wochen will Google die Option zum Veröffentlichen von aktualisierten Infos bei Geschäften und Sehenswürdigkeiten sowie eine einfache Möglichkeit zum Eintragen neuer Straßen integrieren.

Die Info-Kärtchen zu in Google Maps eingetragenen Orten werden in Kürze um den neuen Tab „Updates“ erweitert. Unter diesem Menüpunkt lassen sich dann in Form von um einen kurzen Text ergänzten Fotos aktuelle Informationen zu diesen Orten bereitstellen. Ein ergänzender Review oder eine Bewertung des Ortes sind dafür nicht nötig.

Google Maps Updates Tab

Reine Nutzer von Google Maps profitieren umgekehrt davon, dass sie im neuen Updates-Tab stets die neuesten Infos angezeigt bekommen, ohne groß zu suchen. Damit verbunden dürfte von Vorteil sein, dass man hier wahlweise nur die vom jewiligen Betreiber verfassten, oder alle Update-Beiträge anzeigen kann.

Fehlende und falsche Straßen aktualisieren

Während die neuen Foto-Updates in der App und auf dem Desktop gleichermaßen angezeigt werden, ist Googles kommender „Road Editor“ ausschließlich für die Nutzung am Desktop vorgesehen. Google Maps wird hier künftig die Möglichkeit bieten, fehlende oder falsch eingetragene Straßen direkt im Webbrowser zu bearbeiten.

Die neue Option soll in den kommenden Monaten bereitgestellt werden und über die Seitenleiste erreichbar sein. Entsprechende Werkzeuge bieten dann die Möglichkeit, den Straßenverlauf zu korrigieren, fehlende Straßen einzuzeichnen oder auch Details wie Namen und dergleichen zu ergänzen. Nach einen Prüfung werden diese Aktualisierungen dann vom Googles Maps-Team freigegeben.

Verbesserungen als Community-Event

Eine dritte Neuerung wird als eine Art Wettbewerb zunächst in den USA getestet. Im Rahmen von sogenannten „Community Challenges“ soll die Qualität bestimmter Kartenbereiche mit geeinter Nutzerkraft schwerpunktmäßig verbessert werden. Eine erste Aktion namens „Local Love challenge“ hat das Ziel ausgerufen, bis zum 12. April die Infos zu 100.000 in Google Maps verzeichneten Orten zu verbessern.

Die Qualität von Google Maps baut zu einem großen Teil auch auf den Nutzern der Anwendung. Google zufolge tragen mittlerweile weltweit 150 Millionen als „Local Guide“ registrierte Nutzer dazu bei, die Informationen auf Google Maps zu verbessern.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Mrz 2021 um 20:26 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    12 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34379 Artikel in den vergangenen 5574 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven