iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 914 Artikel
Neue Funktionen mit Version 5.9

Google Maps blendet Abfahrtstafeln für Haltestellen ein

37 Kommentare 37

Google Maps bringt mit der neu veröffentlichten Version 5.9 wieder eine Reihe von Verbesserungen, besonders praktisch und daher erwähnenswert ist die schnelle Anzeige der Abfahrtstafeln von Haltestellen.

Durch einen Tipp auf die betreffende Station bekommt ihr direkt eingeblendet, welche Busse und Bahnen hier als nächstes abfahren. Durch auswählen der einzelnen Verbindungen könnt ihr dann auch den Streckenverlauf der Bahn- und Busstrecken einblenden.

Google Maps Abfahrtzeiten An Haltestellen

Weitere Neuheiten mit Google Maps 5.9:

  • zur leichteren Orientierung Sehenswürdigkeiten auf der Karte und in der Wegbeschreibung einblenden
  • Suchergebnisse dank verbesserter Filter noch leichter eingrenzen
  • Bilder zuschneiden, drehen und verschönern, bevor ihr sie postet

Die beschriebene Möglichkeit zum Einblenden von Sehenswürdigkeiten wird uns bislang jedoch nicht angeboten (oder wir haben Tomaten auf den Augen). Falls hier jemand einen Tipp hat, gerne in die Kommentare damit.

Laden im App Store
‎Google Maps - Transit & Essen
‎Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 18. Jan 2019, 7:33 Uhr — chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schon ziemlich geil die App. Aber warum bringen Sie mich endlich Geschwindigkeitsbegrenzung? Gibst da eigentlich Gründe dagegen? fand ich bei Navigon immer Gut, da ich oft wenn ich unterwegs bin auf Landstraßen etc. nicht weiß wie schnell ich fahren darf.

    • Gratis Tipp:

      Zur Abwechslung mal auf die Straße und nicht nur aufs Navi/Handy gucken. Bei uns in der Gegend wurden nämlich extra für die Leute die es nicht angezeigt bekommen diverse Zahlen an die Straße gestellt. Meist dran zu erkennen, das n roter Ring drum ist.

      • Na Paul, nur mit Straßenbahn unterwegs?

        (Ähnlich konstruktiver Beitrag wie deiner)

      • nein, ausschließlich mit Auto, Motorrad und LKW.
        Wenn man nichtmal in der Lage ist Straßenschilder zu lesen sollte man das fahren lieber sein lassen.

        Meine Meinung

        UND: Kopf hoch, das Handy kann warten!!!

      • Paul hat doch recht.

      • Genau so ist es, so oft als möglich ohne Navi zu fahren, erweist den Grauen Zellen gute Dienste und fördert das Denken. ;)

      • Dr. Walterfrosch

        Sehr gut Paul. Sehe es genau so wie Du! Was ich jeden Tag auf der Autobahn erlebe wegen der Smartphones ist der blanke Hohn. Das sollte mal richtig bestraft werden und nicht zu knapp.

      • Leider sind in Deutschland in vielen Bereichen so übertrieben viele Schilder, dass manche schlechter wahrgenommen werden können. Man schaue sich das mal bei den vielen Baustellen an, generell wird viel zu oft ab Speed rauf und runter geschildert. Weniger ist oft mehr! Ich unterstütze solche Assistenz Systeme, die wichtige schilder dauerhaft anzeigen.

      • Ich fahre auch viel in unbekannten Gegenden und weiß, wie schnell mal ein Schild übersehen werden kann. Da ist es angenehm, wenn man jederzeit sehen kann, was gerade für ein Tempo erlaubt ist und sogar warnt.
        Auch in Ballungsräumen wechselt auf teils komplizierter Streckenführung das Tempo schnell mal hoch und wieder runter. Dass die 70 von vor 1km nicht mehr gelten oder man nach 22 Uhr langsamer als tagsüber fahren muss, kann man schnell erst feststellen wenn das rote Licht angeht…

        In den Autobahntunneln gibt es nur noch gleich aussehende Leuchttafeln. Da kommt der Tempomat rein und es rollt (der Bereich Rennsteigtunnel ist sehr lan). Oft habe ich dabei mehr zufällig erkannt, dass plötzlich 60 statt 80 auf der Tafel steht. Mehr Warnungen (Blinklichter, Hinweisschild) gibt es meist nicht (nur bei Spureinschränkungen), so dass der kleine Unterschied leicht zu übersehen ist.
        Es gab eine Srecke mit Schwenktafeln und die Leuchttafeln sind dort nur angesprungen, wenn eine Reduzierung aktiv war. Das hat man dann immer sofort bemerkt.

  • Gute Funktion eigentlich. Die Frage ist wie aktuell die Daten sind. Stichwort Ferienfahrpläne oder Schienenersatzverkehr etc

  • Tolle Neuerung, wirklich praktisch! War vorher deutlich umständlicher an die Abfahrten in GoogleMaps zu kommen. Noch so ein Punkt, weshalb AppleMaps so hinterherhinkt. Das AppleMaps-Team hat mir kürzlich auf die Frage hin, wann die Transit bzw. ÖPNV-Navigation nach Stuttgart kommt, folgendes geantwortet:

    „…Vielen Dank für dein Interesse an Apple-Karten. Wir wissen deinen Wunsch, die Transit bzw. ÖPNV-Navigation in deiner Region zu verwenden, sehr zu schätzen.

    Obwohl diese Features derzeit in Stuttgart nicht verfügbar sind, arbeiten wir daran, die Verfügbarkeit kontinuierlich zu erweitern und in neue Märkte einzubringen. Stuttgart wird in diesem Zusammenhang ebenfalls berücksichtig werden…“

    Kann natürlich alles und nichts heißen. Aber wer weiß, vielleicht kommt die Funktion ja bald für Deutschland flächendeckend… ;-)

  • Leider bei uns in der Stadt nicht verfügbar, werden nichtmal die Haltestellen angezeigt.

    • Das kommt natürlich auch auf die ortsüblichen Verkehrsbetriebe an. Ich glaube nicht das hier alle kleinen Unternehmen in kleinen Städten oder Dörfern mitbedacht werden, denke das ganze gilt mal wieder eher in großen Ballungsgebieten. Also so wie schnelles Internet und so, ;-)

      • Also im Großraum Hannover ist mittlerweile fast alles mit schnellem Internet ausgebaut werden!

      • Stimmt. In Frankfurt (RMV) geht’s auch nicht weil die Verkehrsbetriebe die Daten nicht frei geben. Verstehe ich nicht so ganz den die hängen an jeder Haltestelle aus sind also nicht vertraulich. Sehr Schade!

  • Sind das denn die wirklich aktuellen Zeiten inkl. Verspätung?

  • Hier in Leipzig werden bei den S-Bahnen die Zeiten angezeigt, für Bus/Tram nur die Linien, aber ohne Zeiten.

  • Das verwenden auch Personen die bei Google die Telefonnummern von Firmen oder deren Öffnungszeiten nehmen.
    Sich dann aber ärgern wenn diese nicht stimmen.

    Hätten sie einfach mal auf der Firmen Seite nachgeschaut dort wäre es aktuell gestanden.

    Genau so ist auch mit den Fahrplänen und Zeiten.
    Einfach sich z.B. die VVS App installieren und direkt an der Quelle die Daten kostenlos beziehen.
    Aber über den Tellerrand schauen ist für viele schon unmöglich geworden.

    • Wer heutzutage als Firma nicht seine Google Daten aktuell hält, hat den Zorn des Kunden auch verdient.

    • Sehr gute Ansage, wenngleich es hier um die Integration in eine App geht!! Es ist eben komfortabler, alles sofort übersichtlich zusammenzuhaben. Die Alternative in den mal besseren, mal schlechteren Apps der einzelnen Unternehmen sich zu informieren bleibt davon unberührt.

    • Die Daten kommen von den Verkehrsunternehmen. Deswegen sind diese auch nicht überall verfügbar und es dauert bis neue Verkehrsbetriebe inkludiert sind. Also nix mit keine aktuellen Daten.
      Bei Unternehmen passiert folgendes: Öffnungszeiten werden beim crawlen von Webseiten ausgelesen, Unternehmen können diese selbst eintragen oder Nutzer können diese nachtragen. Gerade letzteres führt zu Problemen (oder falls der Unternehmer seine Daten nicht auf der Webseite aktualisiert – passiert gerne bei Ärzten). Allerdings finde ich überhaupt Öffnungszeiten in Karten zu haben besser, als bei anderen Anbietern von Apps keine zu haben. So what?

    • Aber vielleicht auch schon mal überlegt das es Leute gibt die nicht jeden Tag in der selber Stadt unterwegs sind?
      Sollen die sich alle Apps der jeweiligen Städte runterladen?
      Meistens sind die Öffnungszeiten in den Map Apps wesentlich schneller zu finden als bei 60% der Firmenwebsite die nämlich mehr als schlecht programmiert sind (gerade was die mobilen Ansichten betrifft)
      Wer schaut hier nicht über den Tellerrand?

  • War da jetzt tatsächlich Apple mit seinen Karten schneller? Ist nämlich wirklich noch ein cooles Feature finde ich.

  • Kritischer Konsument
  • Macht es das nicht schon ewig? Letztes Jahr in Dublin schon genutzt.

  • Wo finde ich auf dem iPhone die Versions-Nr.von Google Maps? Danke

  • Eine Anpassung an die Auflösung des neuen iPad Pro wäre auch nicht verkehrt. Wobei Google da beileibe nicht die einzigen sind.

  • Mein Tipp an Google Maps

    1. Geschwindigkeit mit reinbringen
    2. Blitzer von Blitzer.de mit reintun… immer aktuell

  • Unbrauchbar, da nur mit Hauptstädte.

  • Für Großstädte doch völlig überflüssig. Da fährt alle paar Minuten ne Bahn oder ein Bus. Verpasse ich den einen, kommt halt paar Minuten später die nächste Möglichkeit. Hier bei mir fährt nur alle Stunde mal was, das wäre doch viel wichtiger

  • Sehenswürdigkeiten werden unten links eingeblendet. Manchmal als 360Grad Foto usw. Funktioniert aber.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25914 Artikel in den vergangenen 4403 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven