iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 072 Artikel

ÖPNV-Optionen werden verbessert

Google Maps: Ausblick auf Weihnachtsverkehr und neue Funktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Google gibt schon mal Tipps für den Reiseverkehr rund um Weihnachten. Basierend auf den über Google Maps erfassten Daten des vergangenen Jahres sollen euch die folgenden Infos die Anreise zum Familientreffen oder auch Last-Minute-Einkäufen erleichtern.

Verkehrsaufkommen an Weihnachten

Am 23. Dezember wird der meiste Verkehr zwischen 15 Uhr und 16 Uhr nachmittags sowie zwischen 19 Uhr und 21 Uhr am Abend erwartet.

An Heiligabend müsst ihr dann zwischen 9 Uhr und 15 Uhr mit dem höchsten Verkehrsaufkommen rechnen, am ruhigsten ist es am 24. Dezember entweder vor 7 Uhr oder nach 19 Uhr.

Für den 25. Dezember prognostiziert Google das meiste Verkehrsaufkommen für den Zeitraum von 15 Uhr bis 16 Uhr nachmittags, am ruhigsten ist es hier vor 9 Uhr oder nach 21 Uhr.

Am 26. Dezember soll es dann zwischen 15 Uhr und 17 Uhr auf den Straßen belebter sein, während man hier die ruhigsten Verkehrsverhältnisse entweder vor 7 Uhr oder nach 22 Uhr antrifft.

Reiseplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln verbessert

Google will zudem noch vor Weihnachten verschiedene Updates für seine Karten-App Google Maps freischalten. Von den hier angekündigten neuen Routenempfehlungen profitieren all jene Nutzer, die öffentliche Verkehrsmittel der Fahrt mit dem Auto vorziehen.

Google Maps Oepnv

Zunächst einmal werden die Wegbeschreibungen für Zug-, Bus- und U-Bahn-Fahrten dahingehend aktualisiert, dass Schlüsselfaktoren wie die Ankunftszeit, die Anzahl der Umstiege und die Länge der Fahrt stets auf einen Blick sichtbar sind. Ergänzend kann man über die Einstellung „Routenoptionen“ Vorgaben für die Routenplanung hinterlegen und beispielsweise eine bestimmte Art von öffentlichen Verkehrsmitteln priorisieren oder den Fokus auf wenige Umstiege oder kurze Fußwege legen.

Zudem will Google die Position der Ein- und Ausgänge von Haltestellen detaillierter in seiner Karten-App anzeigen. Berlin ausgenommen, liegt der Fokus derzeit hier aber noch auf Großstädten im Ausland.

Die Neuerungen dürften sich in den nächsten Tagen und Wochen auch ohne ein Update der Google-Maps-App nach und nach bei allen Nutzern der Anwendung zeigen. Weitere wohl noch vor Weihnachten verfügbare Neuerungen sind eine Teilen-Funktion für in Google Maps verwaltete Listen und neue Emoji-Reaktionen für Fotos.

Laden im App Store
‎Google Maps - Transit & Essen
‎Google Maps - Transit & Essen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden
28. Nov 2023 um 16:50 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Planung einer Route mit einkalkulierten Ladestops, wie bei ABRP z.B.

      • Was ist ABRP?

      • „a better route planner “
        ein online bzw. echtzeit navi/routenplaner mit optimierter ladeplanung auf basis deines fahrzeugs bzw. dessen verbrauch. als drittanbieterlösung für e-auto-fahrer

      • Ach Lade Route wie aufladen. Damn it ich hab echt an lkw Fahrer und Ladung im Sinne von Wagenladung gedacht..

      • Ich auch ;-)

      • Cool, sowas habe ich gesucht!! Top

      • Der Routenplanungsdienst A Better Route Planner (ABRP) ist für Elektrofahrzeuge gedacht und erlaubt eine Ladeplanung entlang der gewünschten Strecke.

      • Laut dieser Seite soll man mit dem Elektroauto von Süden Deutschlands nach Süden Spaniens ca. 16h lang durchfahren (mit 15 Pausen, die aber nie lang genug sind, damit man währenddessen schlafen kann und dabei in den Tiefschlaf kommt, also ohne Übernachtung). Also so viel „better“ scheint es mir nicht zu sein (ich meine mitbekommen zu haben, dass man in einigen Navis auch die nächste Tankstelle suchen kann … habe ich nie probiert und kann vermutlich nicht fest eingeplant werden … allerdings wer sagt denn, dass es zum Reisezeitpunkt diese festgelegte Tankstelle frei ist, wenn man sie benötigt? Da ist es wohl besser ein herkömmliches Navi zu verwenden und eine Tankstelle zu suchen, wenn nötig. Dann kann man auch die Tankstelle wechseln, falls sie zu dem Zeitpunkt besetzt ist. Bei „better“ ist es allerdings festgelegt. Dieser Planer ist von Vorteil einschätzen zu können, wie lange ungefähr eine Reise dauert, wenn die besten Fälle eintreten. Wenn nicht, ist man mit dem festgelegten „better“ etwas gearscht. Da kann man dann gleich einen herkömmliches Navi verwenden, welches ermöglicht Tankstellen zu suchen.

      • Oh, oh, was ist das?

        Mit dem Renault Twingo electric ist die Fahrt ca. 17h mit 24 Mal aufladen. Mit einem Tesla Model X Long Range Plus muss man nur 9 Mal aufladen, aber es dauer ca. 19h.

        Was ist das? Ich hatte viel weniger mit dem Tesla erwartet!

  • Daniel Theimann

    …und wann kommt endlich die Unterstützung für die Dynamic Island???

    Antworten moderated
  • Mit den neuen Farben ist Google Maps kaum mehr benutzbar…

  • Google zeigt oft orange oder rot an, selbst vor Ampeln wo kaum Verkehr ist.
    Zudem hängt es leider immer hinterher bei Baustellen bzw. Straßensperren, Apple hat diese oftmals viel schneller oder Google einfach gar nicht. Eine Möglichkeit solche Fehler zu melden, finde ich auch nicht.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37072 Artikel in den vergangenen 6024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven