iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 568 Artikel

KI-Bildbearbeitung und Collagen-Themen

Google Fotos mit Bonusfunktionen für Abonnenten von Google One

Artikel auf Mastodon teilen.
18 Kommentare 18

Google will sein Speicherplatzangebot Google One mithilfe von weiteren Zusatzfunktionen für Abonnenten attraktiver machen. Google-One-Kunden mit einem iPhone oder Android-Gerät können jetzt zusätzliche, auf Künstlicher Intelligenz basierende Bildbearbeitungsfunktionen nutzen.

Mithilfe eines „magischen Radiergummis“ lassen sich hier fortan unerwünschte Objekte aus einem Bild entfernen. Google verspricht, dass die Funktion gleichermaßen Wirkung bei „Photobombern“ wie auch bei störenden Stromleitungen zeigt.

2 Magic Eraser

Die Funktion erkennt die betreffenden Objekte im besten Fall von alleine, alternativ lassen sich auch Bildelemente für die Bearbeitung auswählen. Damit verbunden verfügt das neue Werkzeug auch über einen sogenannten „Camouflage-Modus“, mit dessen Hilfe sich Objekte farblich so modifizieren lassen, dass sie in den Hintergrund treten, um die relevanten Bildteile besser zur Geltung zu bringen.

Ebenfalls neu im Google-One-Paket ist ein HDR-Werkzeug für Videos, mit dessen Hilfe sich gleichermaßen wie bei Fotos die die Bildwerte so verschieben lassen, dass der Effekt eines erweiterten Dynamikumfangs entsteht.

Bereits zuvor schon standen im Rahmen von Google One verschiedene exklusive Werkzeuge und Effekte, darunter auch ein HDR-Filter für Fotos, über die Google-Fotos-App zur Verfügung.

Fotocollagen mit der Google-Fotos-App

Google Fotos Collagen

Google hat zudem den Leistungsumfang des in die Google-Fotos-App integrierten Collagen-Editors erweitert und diesen um weitere Themen ergänzt, die exklusiv für Abonnenten von Google One verfügbar sind. Unabhängig davon lässt sich Google Fotos aber wie gehabt auch ohne Abo und offline als Werkzeug zum schnellen Erstellen von Fotocollagen in verschiedenen Designs verwenden.

Google One ist zu Monatspreisen ab 1,99 Euro erhältlich. In der kleinsten Version stehen Abonnenten 100 GB Online-Speicherplatz zur Verfügung, als weitere Stufen bietet Google 200 GB für 2,99 Euro im Monat und 2 TB Speicherplatz für 9,99 Euro im Monat an.

Laden im App Store
‎Google Fotos
‎Google Fotos
Entwickler: Google
Preis: Kostenlos+
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Feb 2023 um 11:18 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hat nun Google auch den gleichen Namen für ihr Abonnement wie Apple oder was ?

  • War letztens echt erstaunt als ich die fotoapp mal gezeigt bekommen hab. Da hat Google Apple absolut abgehäng, allein was die Verwaltung von Anzeigen angeht.

    • Die Frage ist gibt es Abstriche bei der Quali und sollte man seine Fotos auf zwei oder drei Diensten zur Sicherheit lagern (denke da auch an Dropbox)?

      • Was meinst du mit der quali? Ich rede nur von der App, nicht vom cloudspeicher selbst und was den Speicher angeht gehe ich einfach davon aus, dass Google da genügend Kompetenz besitzt, dass da die Urlaubsbilder gut liegen.

      • Die App fand ich schon immer gut. Ich bin halt komplett in iCloud und frage mich ob es einfach generell sinnvoll ist seine Bilder noch an anderer Stelle zu speichern / verwalten.

      • @hejjay
        Möglicherweise ist ein Google-Konto Voraussetzung für die Nutzung. Dann wären wohl mehr Nachteile als Vorteile damit verbunden.

    • Jau, das ist auch mein nr.1 Feature-Wunsch für iOS: endlich eine Foto-App, in der ich die Bilder vernünftig sortieren kann. Bei mir bricht regelmäßig Chaos aus, weil nicht erkennbar ist welche Bilder in einem Album „aufgeräumt“ sind und welche nicht.
      Und wenn ich das iPhone an den PC anschließe sind die Bilder eh wieder unsortiert und das übertragen dauert ewig.

  • Ich nutze iCloud Fotos und zur Sicherheit noch einmal Google Fotos. Beide im Abo für mehr Speicher bzw. bessere Qualität.

    Google Fotos gefällt mir tatsächlich irgendwie besser. Vor allem wenn man seine Fotos oder Alben teilen will.

    Wenn ich Fotos in Google Fotos importiere werden diese immer korrekt sortiert etc.
    Lade ich z.B. Bilder aus einem geteilten Google Album herunter und will diese in meine iCloud Bibliothek importieren, schafft es Apple nicht, dass die Bilder korrekt sortiert werden.

    • Was meinst du mit die werden korrekt sortiert (also wo nach)?

      • Ich teile mit einer anderen Person ein Google Fotos Album. Wir laden dort alle unsere Bilder rein.

        Die Bilder, die nicht von mir sind will ich natürlich auch in meiner iCloud Foto Mediathek haben. Exportiere ich die Fotos aus Google und lade diese in Apple Fotos, sind diese Bilder nicht nach Erstelldatum sortiert, sondern nach Datum es Imports. Ich finde dazu auch nix in den Einstellungen etc.

  • Benutze Google Photos schon seit einiger Zeit und muss sagen: Es ist einfach besser als iCloud Photos. Die ganze Usability ist ein ganz anderes Level.

  • Nett aber leider lassen sich damit keine Raw Bilder bearbeiten …

  • Bei mir ist der magische Radierer trotz Google ONE Abo noch nicht verfügbar (iPhone, Google Fotos aktuelle App)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37568 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven