iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 091 Artikel
Auf Druck der US-Regierung

Google entzieht Huawei die Android-Lizenz

96 Kommentare 96

Google hat Huawei die Android-Lizenz entzogen. Die Maßnahme ist offenbar eine direkte Folge der Restriktionen der US-Regierung gegen den Netzwerk- und Smartphone-Anbieter. Seit vergangener Woche wird Huawei auf der sogenannten „Entity List“ des amerikanischen Finanzministeriums geführt, für Handelsbeziehungen mit den auf dieser Liste geführten „staatsgefährdenden“ Unternehmen ist eine besondere Genehmigung erforderlich.

Android Open Source Sicherheit

Der Entzug der Android-Lizenz ist somit nicht als aktive Maßnahme Googles zu sehen, sondern vielmehr den gesetzlichen Bestimmungen geschuldet. Huawei kann fortan zwar noch Android als Betriebssystem nutzen, muss aber auf die Open-Source-Variante zurückgreifen. In der Folge sind eng mit dem Betriebssystem verknüpfte Google-Dienste wie Google Mail, Google Maps oder auch der Google Play Store nicht mehr verfügbar.

Alte Geräte funktionieren weiter

Die Änderungen betreffen allerdings keine schon auf dem Markt erhältlichen bzw. bereits verkauften Produkte. Wie Google US-Medien gegenüber bestätigt hat, werden diese auf vorhandenen Geräten wie gewohnt weiter nutzbar sein.

Für Huawei stellt sich mit den Regierungsauflagen eine enorme Herausforderung. Das Unternehmen liegt auf der Rangliste der weltweit größten Smartphone-Hersteller bislang nur knapp hinter Samsung auf Platz 2. Der Zwang, künftig eine eigene Android-Version zu entwickeln und damit verbunden auch auf die nahtlose Integration von Google-Diensten zu verzichten, könnte gravierenden Einfluss auf die Absatzzahlen des Unternehmens außerhalb seines chinesischen Heimatmarktes haben.

Apple wird sich kaum über diesen massiven Bremsklotz für seinen zweitgrößten Mitbewerber freuen. Die US-Regierung heizt den Handelskrieg mit China dadurch weiter an und man darf mit Gegenmaßnahmen rechnen. Die Begründung für die Maßnahme, der chinesische Staatsbetrieb statte seine Geräte und insbesondere die auch separat vertriebenen Netzwerk-Komponenten mit Schnüffelsoftware aus, ließ sich bislang nicht zweifelsfrei belegen.

Montag, 20. Mai 2019, 8:03 Uhr — chris
96 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das wird sicher nicht von langer Dauer sein. Ich finde auch man sollte mehr verdeutlichen, dass diese Maßnahme eine Reaktion seitens Alphabet auf Trumps ausgerufenen TK Notstand ist und nicht Google selbst es so gewollt hat. Habe schon Berichte gelesen, wo es sich so anhörte.

    • hast du die ersten 2 Absätze gelesen? Da geht es genau darum.

    • Die Überschrift hätte auch schon gereicht. Und ich hoffe ehrlich gesagt das bleibt so. Nicht wegen Apple, sondern wegen Huawei

      • Warum, iGon?

      • Weil ich der Überzeugung bin dass China (der Staat) da seine Finger drin hat. Jedes chinesische Unternehmen gehört im Prinzip dem Staat. Und wenn man sieht was die im eigenen Land machen, muss man eigentlich nur 1+1

      • Ach, der „Überzeugung“ sein reicht heut zu Tage schon für ein Schuldzuweisung aus?
        Na wenn wir schon so weit sind…. gute Nacht.

      • Behaupten ist nicht beweisen

      • Gewisse Infrastruktur genau wie Wasser,Strom, Internet und alles was die Nationale Versorgung betrifft sollten nur national (bei uns Europäisch) vergeben werden . Spionage, Erpressung sind möglich , leider sind die heutigen Zeiten wieder politisch sehr brisant , da möchte ich nicht von der Güte anderer Länder abhängig sein uns zu versorgen oder eben nicht .

      • Lustig ist, dass China seit Jahren vorgeworfen wird Spionage zu betreiben. Von wem wird das vorgeworfen? Der USA. Wem wurde aber Spionage nachgewiesen. Der USA.

      • @iGon hat recht, man muss sich nur mal anschauen wie dort IT und AI im Bezug auf Überwachung, Bürgerkontrolle und Restriktionen genutzt werden. Das ist ein kafkaesker Alptraum. (Ich schreibe jetzt hier keine Einzelheiten auf. Informiert euch gefälligst selbst). Und eines müsste man doch mittlerweile wissen, wenn die Möglichkeit da ist, wird sie auch (irgendwann) genutzt.

      • Sorry Leute, aber wenn ich der Überzeugung bin, reicht es wohl dafür aus, dass ich sage dass das so bleibt.

      • Edit:dass ich hoffe dass das so bleibt.

        Ob die USA besser sind, kann ich nicht sagen, aber generell sind mir die USA weitaus sympathischer als diese Diktatur

      • Und die USA auf dem besten Weg dorthin…

      • Die USA sind nicht besser als China. Ich hoffe das wir bald ein stärkeres Europa bekommen, welches technologisch aufwacht.
        Die USA sind immer noch den Beweis schuldig, dass Huawei spioniert. Im Gegensatz zum NSA Skandal (alles bewiesen) haben die USA keine Beweise erbracht. Was Trump da macht, wird den USA schaden. Ich wäre für ein Lieferverbot von Chips an die USA. Mal schauen, wo Apple dann steht.

      • @Add Vor allem auch Microsoft . Die wird es dann wohl härter treffen.

      • Ja, Europa hat leider bisher alles verpennt. Man sieht nur noch „Made in China“ – einfach erschreckend.
        Wie gesagt, ich weiss nicht ob man den USA in Sachen Spionage mehr trauen kann. Aber ganz ehrlich ist es mir lieber die USA spionieren mich aus, als das menschenverachtende Regime in China.

      • Okay, mit der Antwort hatte ich gerechnet und kann ich auch teilweise verstehen. :)

      • Ich bin vollkommen der gleichen Meinung wie iGon. Was China da in den letzten Jahren betreibt in Sachen Spionage, ist gelinde gesagt beaengstigend. Und nicht um Informationen ueber andere Staaten zu haben sonder um gezielt Minderheiten oder Individuuen aus dem Verkehr zu ziehen. Das ist 1984 nur mit potenterer Technologie. Und ja, selbst wenn keine Beweise vorliegen, zum aktuellen Zeitpunkt und wenn man den Aufbau Chinas anschaut, dann muss man davon ausgehen, dass der Staat bei Huawei mindestens die Finger im Spiel hat.
        Ich kann allen nur das Interview der New York Times empfehlen, das hat mich wirklich schockiert und ich werde mit Sicherheit einen grossen Bogen um Huawei machen.
        https://www.nytimes.com/2019/05/06/podcasts/the-daily/china-surveillance-uighurs.html

    • Und die USA spioniert nicht? Was steht denn vor meiner Haustür in Bad Aibling. Eine riesige Amiwanze. Und in England ist die größte Wanze. Und dann regt ihr euch über die Chinesen auf

  • Ist doch eher positiv wenn Google Dienst nicht mehr so eng mit dem System verknüpft sind!

    • echt? warum genau?
      Und Du meinst, Apple soll seine Dienste jetzt auch vom iOS entkoppeln?

      • google und apple – du weißt aber schon, dass man die nicht vergleichen kann?

      • Geht ja nicht darum Google und Apple zu vergleichen.
        Lest ihr eigentlich auch das was ihr kommentiert?

      • Ja, bin auch dafür, dass Apple seine Dienste entkoppeln muss. Auf lange Sicht wird es auch dazu kommen (EU sei dank). Beispielsweise wird man dann den Standardbrowser, Mail-App und Musik-App ändern können. Microsoft wurde damals beim Internet Explorer auch dazu gezwungen. Freu mich wenn Apple die Strafzahlung ins Haus bekommt.

  • Das ist natürlich schon echt nen krasser Schritt. Das hätte Google vermutlich auch gerne vermieden…Bin gespannt wo dieser Handelskrieg noch hinführt….

  • Das ist der Tod für Huawei, die brechen ebenfalls ein wie auch schon htc.
    Damit wird es in Zukunft etwas übersichtlicher am Markt.
    Schade, huawei hatte einige gute Geräte am Start aber die üblen Kopien waren mir immer ein Dorn im Auge

    • Der Schritt könnte aber auch – wie manche Trump-Aktion – genau das Gegenteil vom gewünschten Zweck erreichen.
      Huawai ist sicherlich in der Lage kurzfristig eigene Androiden zu entwickeln und die Nutzer werden eben nicht mehr Google Dienste sondern chinesische Dienste benutzen. Sollte Huawai Spionage und/oder Manipulation beabsichtigten, dürfte das dann einfacher werden. Auf jeden Fall steht zu erwarten, dass chinesische App-Anbieter und auch Zahlungs-Apps davon profitieren

      • „Eigene Androiden“ Hawaii hat bereits angekündigt ein eigenes Betriebsystem zu entwickeln. Da is nix mehr mit Android. Und alle Käufe müssen neu erfolgen.

      • Einfach OnePlus kaufen/lizensieren und schon haben sie ein top Android mit wenig Ballast. Härter finde ich, dass es keine Updates mehr für die existierenden Mobilfons geben soll. Das ist extrem ärgerlich für alle Besitzer von P20+P30 etc.

      • @walter, jedes Tochterunternehmen ist von der Maßnahme betroffen.
        Und die Geräte, die bereits im Umlauf sind, werden weiterhin mit Updates versorgt.

      • @Tho Nur mit Sicherheitsupdates und die kommen auch noch später als jetzt schon, d.h. Google patched und veröffentlicht die Lücken dann kann Huawei erst Anfangen zu arbeiten. Vielleicht kommt dann 4 Monate verspätet das Update.
        Ein Update auf AndroiQ wird es nicht geben.

        Für alle die behaupten Huawei bringt mal so eben schnell ihr eigenes OS, wie soll das geschehen mit nicht deaktivierbaren Bootloader? Alle Chiphersteller arbeiten nicht mehr mit Huawei, wo kommen die Treiber her?

        Alle HuaweiP30Pro Käufer haben locker 700€ verbrannt.

    • Das is doch nicht der Tod für Huawei. Die haben gezeigt, dass sie bzgl Hardware innerhalb weniger Jahre nicht nur konkurrenzfähig sind, sondern führend sein können (ich sag nur Kamera Performance…). Dann werden sie auch kurz- und mittelfristig eine eigene Software entwickeln können!

      • Kamera ist ja von Leica

      • Das muss dann aber schon mit Android kompatibel sein. Wenn die erst noch n eigenen App-Store aufbauen müssen haben die ein Problem. Sowas kann man nicht mal eben aufholen und die Leute werden keine Geräte kaufen wo es fast keine Apps für gibt…

      • Genau das ist der Punkt. Auf Maps, Mail etc. kann man schon verzichten, da gibt es auch ausreichend Alternativen.
        Das fehlen des Playstores ist aber gravierend.

      • Amazon hat auch einen Playstore. Dort bekommt man fast 1:1 die selben Apps. Und den Hipe um die „Schnüffel-Apps“ kann ich nicht nachvollziehen. Immerhin sind die Menschen heute in Zeiten von Whatsapp, Facebook etc. doch sauer, wenn niemand ihre intimsten Geheimnisse wissen will.
        Und das Amerika ausspionieren darf, nur weil sie sympathischer sind ist mir auch ein Rätsel.

    • Die chinesische Regierung wird das nicht so schnell auf sich sitzen lassen. Ich ahne, dass sie im Gegenzug Apple ins Visier nehmen werden. iPhones werden ja alle dort produziert. Die lassen sich sicherlich nicht ihren Staats-Handyhersteller von Trump zerstören. Vorher werden sie mal in den Fabriken für die iPhones bisschen genauer hinschauen…

    • Den Vergleich mit HTC hab ich jetzt nicht verstanden. Die haben das doch komplett aus eigener Kraft geschafft einzubrechen, oder nicht?

    • Oder die Geburtsstunde eines chinesischen Handy-Betriebsystems…
      …mal schauen, wem diese Aktion langfristig wirklich schadet.

  • Ein Android ohne Alphabet kann ja nur von Vorteil sein, ein entscheidendes Kaufargument

  • Egal, ob Huawai tatsächlich vom Chinesischen Geheimdienst gesteuert ist (was ich sehr wohl für sehr wahrscheinlich halte) oder nicht. Auf jeden Fall hat jetzt die US Regierung offen gezeigt, wie stark mittlerweile die modernen Medien dem staatlichen Einfluss unterliegen.
    So oder so, keine gute Entwicklung

    • „wie stark mittlerweile die modernen Medien dem staatlichen Einfluss unterliegen.“
      Medien. Was meinst du damit? Die Technik/IT/Infrastruktur oder Medien im Sinne von Berichterstattung?

  • Tja, nur gut das sich keiner Cisco genauer anschaut. Hätten die nicht vor ein paar Jahren das Problem das die NSA deren Geräte mit Spyware versehen haben?

  • Es ist Zeit für ein weiteres OS für Smartphones. Eventuell könnte das der Anstoß für Huawai sein? Hatte dahingehend auf Samsung gehofft aber irgendwie kommen die nicht in die Pötte. So ein rundum OS ala iOS. Natürlich ist das iOS mit der Zeit entwickelt worden aber wie die Chinesen schon oft bewiesen haben, können die das durch (wo)man power wieder wett machen. Bin gespannt…

    • Samsung ist mit tizen für Handys schon gescheitert und wird das nur noch für smartwatches weiterentwickeln

      • Nach der heutigen Meldung werden die da garantiert überdenken. Wäre sehr dumm wenn nicht.

      • Tizen läuft auch auf den Samsung-TVs. Würde die US-Regierung das mit Korea machen, würde Samsung auch wieder Tizen auf Smartphones bringen. Als Kunde musst du es eben schlucken. Was will man da machen?

  • Und das nur weil die USA Angst haben nicht mehr spionieren zu können…

  • Wer glaubt, dieser Irrsinn wäre gut weil „der Markt übersichtlicher wird“, oder „Google-Dienste dann nicht mehr so eng mit dem System verknüpft sind“, der hat die Tragweite und die Folgen dieses Handelskriegs nicht mal ansatzweise verstanden.

  • Genau! Huawei entwickelt mal schnnell sein eignes OS…und natürlich auch schnell eigene Dienste…kommt nächste Woche, spätestens übernächste Woche raus…jiiiipi ;O)))

  • Erst Handelskrieg – dann … GAR NICHT GUT

  • Das nenne ich mal Schädigung des Marktes einer Regierung die von Apple eine Hintertür verlangt hat und dies den Chinesen vorwürft!!
    Das ist niemals gut für den Markt zum Glück wird es niemals Hintertüren in Samsung Geräten geben #Ironie

    Aber hey entzieht Samsung auch einfach die Lizenz …

  • Ich bin dafür, dass Apple sein Betriebssystem an Huawei weitergibt und dafür kauf ich mir sofort das P30 pro. Haben alle was davon. :)

  • Wow irgendwie krass die Meldung. Soll ich mir schnell ein Huawei kaufen??

    • Eher nicht. Die werden weniger Wert sein da kein Update-Support mehr existiert.

      • Dann gibts immer noch die Möglichkeit ein alternativ OS drauf zu werfen ;)

      • Stimmt so nicht. Siehe aktuelle Meldung von Huawei. Sicherheitsupdates wird es weiterhin geben.

      • Ich meinte Funktions-Update. Die gibt es definitiv nicht. Sicherheitspatches ist ja wohl ein Must-Have. sonst kannst du die Dinger gleich wegschmeißen.

      • @Baumtreter Da machen die Technikers. der Normal-Verbraucher eben nicht. Die sind dann auch für immer weg.

  • DAS ist es. Europa oder Deutschland muss endlich ein eigenes Facebook und Mobil-Betriebssystem und GPS haben. Wir sind alle Sklaven der Amerikaner geworden!

  • Die Überschrift stimmt so nicht. Die AOSP-Lizenz für das Core-Android hat Google nicht entzogen. Es geht nur um die MADA-Lizenz für die Google Apps. Aber das ist für die Smartphones außerhalb Chinas (wo ohnehin eigene Huawei Apps laufen) natürlich ebenso fatal, weil ein Android-Handy ohne Playstore, Youtube, Maps usw. ziemlich nutzlos ist.

  • Ich komme gerade aus China, wo man im Moment jede Möglichkeit nutzt, den Amerikanern aufgrund ihrer Aktivitäten um Zölle und Huawei eine reinzuwürgen. Letztens brannte ein Tesla in einer Tiefgarage. Seitdem dürfen Sie in China nicht mehr in solchen parken….Chinesen stehen nicht zu 100% zu ihrer Regierung, aber dies wird als Angriff gegen alle Chinesen genommen. Könnte mir vorstellen (und das ist bereits eingeleitet) dass der Verkauf an Apple-Geräten in China nun ins Bodenlose fallen wird und eine Unterstützung für Huawei stattfinden wird. Das Kann ein Schuss ins Knie des Herren Trump werden…

    • Es gibt noch mehr amerikanische Produkte. Microsoft wird da auch kein Land mehr sehen. Die Surface, Xbox wird auch sehr darunter leiden.

    • dann sollten wir es genauso machen und alle china Firmen in Sippenhaft nehmen und aus Europa raushauen.

      • Lieber die amerikanischen Firmen. Kann ja wohl nicht angehen, dass du dich mit dem Täter solidarisierst. All das Gedöns lässt mich auf jeden Fall eher zu chinesischen Apps greifen. WhatsApp ist bei mir für WeChat vom iPhone geflogen. Beim iPhone werde ich dennoch bleiben, da mir Android noch nie gefallen hat. Aber andere Technik (Fernseher, Smart Home-Lampen, etc) kommen hier in Zukunft aus China.

    • Leider ist es Herrn Trump ziemlich egal wenn jetzt zB Apple in die Schusslinie gerät. Er twittert doch positive Dinge eher über Putin oder Kim als über Cook.
      Ansonsten ist die Hauptsache Aktionismus, das kommt bei seinen Anhängern an.

  • Jetzt sollten sich alle Hersteller aus Asien zusammentun und keine sollte mehr Android nutzen. Möglich ist es, da die Chinesen eh keine Apps wie WhatsApp und so nutzen, die hier eine Rolle spielen. Die chinesischen Firmem würden so immer noch genug Geld machen, um sich zu halten und die Asiaten würden es kaufen, da sie sehr national denken. Hinzu würde WeChat auf jeden Fall das neue Betriebssystem unterstützen, egal was für eins es dann sein wird. Ist der Heimatmarkt dann gefestigt, kann es, durchaus schnell, wieder international werden. Die Europäer kaufen gerne günstig. Wollen sie Android, bleiben eben nur die etwas teureren Geräte von Samsung und Co. Wer wieder Geräte unter 100 Takken mag, muss sich mit dem neuen Betriebssystem eben abfinden. Geht die Verbreitung aber dann über den günstigen Preis, wird es auch WhatsApp dafür geben – Wenn wir bis dahin nicht eh alle schon WeChat mit nutzen.

  • Ich sehe aktuell eigentlich nur zwei realistische Szenarien und eines davon macht mir ehrlich gesagt Angst….
    Es gab ja vor Wochen den Bericht, dass in der Fertigung „Spionagechips“ in die Hardware eingesetzt werden. Erst gab es einen Aufschrei…Und ganz plötzlich war das Thema komplett vom Tisch und hatte sich erledigt.

    Szenario 1 (sehr wahrscheinlich):
    An der Sache ist überhaupt nichts dran, Trump ist das aber egal, er mag China eh nicht und nutzt das als Grund um mal wieder nen bisschen Theater zu machen….
    Gut…ist zwar irgendwie dämlich aber in nen paar Wochen wird er sich schon wieder beruhigen.

    Szenario 2 (und das stimmt mich schon nachdenklich):
    Die Vorwürfe stimmen. Es wurde nach dem ersten Aufschrei so schnell wieder still um das Thema, dass vielen alleine das schon merkwürdig vorkommt. Es gab ja Gerüchte, dass es eventuell sogar einen „Maulkorberlass“ gegeben haben soll.
    Das würde auf jeden Fall die ungewöhnliche härter erklären, mit der Trump gerade gegen China vorgeht…
    Aus Angst eine Panik hervorzurufen würde erstmal alles dementiert und unter den Teppich gekehrt, entspricht aber der Wahrheit.
    Man stelle sich das mal vor….sämtliche Hardware die in China gefertigt wurde, hätte gewollte Hintertüren, Sicherheitslücken und zugänge….Server, PC’s, Smartphones, Netzwerk Infrastruktur….das wäre eine riesen Sache und würde den Handelskrieg erklären.
    Denn mal ehrlich….Auf heutigen PCB’S sind zig tausend Teile….Da kontrolliert doch keiner, ob Chip XY wirklich der ist, der er sin sollte….Oder ob er auch tut was er soll…bzw. Etwas anderes….

  • „Lieber ist es mir von den Amerikanern ausspioniert zu werden als von den Chinesen“. Wenn ich sowas schon lese, frag ich mich echt was da bei den Leuten falsch läuft. Ist es euch auch lieber, von euren Nachbarn beklaut zu werden als von fremden?

    Für wie gebildet und allwissend sich ein Großteil der westlichen Menschen doch halten und dabei so blind sind was die USA angeht. Und dabei geht es um keine Verschwörungstheorien a la 9/11 sondern um Tatsachen und Fakten aus den letzten 50 Jahren. Unfassbar. Würde man das mal ordentlich verfilmen und die USA würde anhand einer Person dargestellt werden, würden die gleichen Menschen die Leinwand anbrüllen und diese Person aufs tiefste verachten.

  • Unfassbar. Die Menschen lernen einfach nicht hinzu. Eskalation hat selten zu positiven Ergebnissen geführt. Wenn Mr. Trump nicht langsam begreift, dass die Welt nicht nur aus einem Land besteht, dann sehe ich für die ganze Welt schwarz.
    Ich glaube die Regierung in den USA versteht nicht welche Macht China hat. Wenn die Chinesen sich dafür rechen und ab morgen keine Teile mehr an die USA liefern, dann möchte ich mal die Gesichter sehen. Dann wird wohl die Volkswirtschaft der USA zusammenbrechen. Die Chinesen haben wahrscheinlich auch die Kassen so voll, dass sie das etwas durchhalten könnten. Mr. Trump macht sich nur Feinde auf diesem Planeten…so funktioniert das Spiel aber nicht.

  • Da sieht man mal wieder, wie sinnvoll es ist, den Amis Entwicklungen zu überlassen, und sich dann dran zu hängen. Man ist auf Gedeih und Verderb von ihrer „Laune“ abhängig – in diesem Fall natürlich Trumps Laune.
    Die Amis sind seit Trump keine verlässlichen Partner mehr – weder im politischen noch im wirtschaftlichen. Umso wichtiger wird es, dass Europa endlich anfängt sich sein eigenes Sillicon Valley zu bauen und eigene Entwicklungen voran zu treiben. Aber wir müssen ja alles den Chinesen, Japanern oder Amis überlassen. Warum? Wir können das doch alles auch.
    Und wer jetzt meint „Trump ist auch bald Vergangenheit … irgendein „Trump“ kann ab jetzt jederzeit wieder kommen. Die Wahrscheinlichkeit ist deutlich gestiegen.

  • Oh je, mir tut ein guter Freund von mir leid. Sein erster Computer war ca. 1994 ein ausrangierter Mac des Vaters, dabei hätte er damals gerne einen Atari oder PC gehabt, so wie die anderen in der Klasse oder im Freundeskreis. Vor ein paar Wochen holt er sich dann das subventionierte Huawei P30 Pro für 0 EUR bei Vertragsverlängerung. Es sollte eine späte Emanzipation sein, der erste Nicht-Apple-Computer seines Lebens. Seufz.

  • Warum schimpfen hier so viele auf Trump? Weshalb überdenken sie nicht, dass die Spionage seitens der Smartphonnes Ausmaße angenommen hat, die nicht mehr kontrollierbar sind. Die Richtung des ausspähens gibt doch schon die EU vor.. und alleine eine Klarnamenpflicht von Weber sagt doch schon alles… dazu Artikel 17 (ehemals 13)… dann weiß man wo man ist und sich Gedanken machen sollte…

  • „Der Einsatz von Schnüffelsoftware“ wurde bislang nicht zweifelsfrei bewiesen“ – Kann mir das jemand erklären? Vorweg: ich bin absoluter Laie. Müsste es es nicht leichtes sein, solch Spyware zweifelsfrei belegen zu können, wenn sie diese tatsächlich auf den Geräten befände?

  • Ich gehe genau von aus. Die neuen „Schurkenstaaten“ bauen schon längst an der eigenen Software-Basis. Vielleicht sogar gemeinsam. Und -zumindest China – muss nicht erst die Hardware Produktion aus dem Boden stanzen. Damit gibts richtige Konkurrenz für die US Produkte. Das war sicher nicht die Idee hinter Trumps Säbel gerassel.

  • Abhängig zu sein von einem System wenn man nicht selber auch der Hersteller ist, ist das Problem ! Deswegen sollten wenn überhaupt alle namhaften Hersteller ausser Apple ihr eigenes System herstellen um unabhängig von Google zu werden . Das ist wichtig . Und das wird bestimmt auch kommen … wenn Samsung und Huawei zb. Zusammen ein neues System machen kann sich jeder vorstellen was das bedeutet.. und wenn ein Xiaomi noch dazu kommt dann erst recht .

  • Ich tippe auf Säbelrasseln und in ein paar Monaten hat Huawei die Lizenz wieder. Für ein chinesisches Betriebssystem und Apps sehe ich in westlichen Ländern und den meisten Emerging Markets schwarz. In den USA läuft zwar auch nicht alles astrein, aber verglichen mit einem Großteil der Welt – ausgenommen halt ein paar (nicht alle!) europäischen Staaten – lebt es sich dort freier, rechtsstaatlicher und geordneter.

  • In China werden inzwischen alle Menschen ausspioniert. Dot gibt es ein Punktesystem
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/China-schafft-digitales-Punktesystem-fuer-den-besseren-Menschen-3983746.html
    Wieso habt ihr das nicht mitbekommen? War auch ein Bericht in der ARD
    https://www.tagesschau.de/ausland/ueberwachung-china-101.html
    Es gibt keinen Rechtsstaat, keine Meinungsfreiheit (auch kaum Verbrechen immerhin) usw.

    Niemals würde ich dort leben wollen. Die Chinesen wollen alles überwachen.
    Wacht auf, was in China gerade abgeht…

  • Und nun gibt es prompt die Fristverlängerung für die bestehenden Lizenzen bis Ende August. Ich bin mir sicher, dass diese Frist perspektivisch auf unbefristete Zeit verlängert wird. Huawei ist viel zu mächtig im Bereich der 5G Technik, so dass es sich nicht einmal die USA leisten kann, diesen Anbieter zu sperren. Das wäre eine zu starke Bremse für Innovation. Das kann sich die USA nicht leisten.

    • Drei Denkanstöße an alle hier:
      1. Werden sowieso alle ausspioniert, egal welcher Hersteller man kauft.
      2. Haben die Daten sowieso alle. Nicht nur USA und China sondern auch unser Russe nutzt die Medien um gezielte Propaganda zu machen. Aber wen juckt was wir schreiben? Lasst euch nicht so viel von der gezielten Propaganda lenken.
      3. Wie viel von Trumps Super Einfällen hat er tatsächlich durchgezogen?

      LG!

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26091 Artikel in den vergangenen 4432 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven