iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 090 Artikel
Version 9 jetzt verfügbar

Google Earth für iOS umfassend überarbeitet

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Die bereits im Frühjahr angekündigte neue Google Earth iOS-App ist jetzt im App Store erhältlich. Die App wurde umfangreich überarbeitet und bietet nun zusätzliche Inhalte wie interaktive Geschichten und Flyover-Touren.

Google Earth Ios

Die neue Google-Earth-App wird im App Store mit der Versionsnummer 9.0.78 geführt. Zu den neuen Funktionen zählen eine erweiterte Suchfunktion, damit könnt ihr wenn ihr euch nicht sicher ob Bern oder Zürich seid, nun beispielsweise einfach nach der Hauptstadt der Schweiz suchen. Sogenannte Wissenskarten liefern zusätzliche Informationen zu Sehenswürdigkeiten und einzelne Objekte lassen sich wie wir es auch von Apples Flyover her kennen in der 3D-Ansicht manuell umkreisen. Weitere Features sind die in Kooperation mit Partnern wie der BBC erstellten interaktiven Abenteuer im sogenannten „Voyager“ und die Möglichkeit, bei Langeweile ein per Zufall ausgewähltes Ziel anzusteuern und zu erkunden.

Eine Erwähnung ist auch noch das Kamerasymbol im oberen Menü der App wert. Hiermit könnt ihr die gerade virtuell besuchten Orte „fotografieren“ und anschließend als „Ansichtskarte“ über die Teilen-Funktion von iOS verschicken.

Laden im App Store
Google Earth
Google Earth
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 02. Aug 2017, 9:44 Uhr — chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr gelungen.

    Wieso wird die 3D-Funktion eigentlich nicht in die Google Maps App übernommen, wie es auch bei Apple Karten der Fall ist?

  • Oh geil, dooooownload! Danke für den Tip.

  • Kann man eigentlich die eigenen auf Google Earth (PC) gespeicherten Orte in die App und zurück übergeben?

  • Immer noch nicht für iOS 11 obwohl neue Version?
    Verstehe ich nicht, was soll das?

    • Denken hilft…obwohl, viele haben es ja verlernt, selbstständig zu denken oder sie konnten es noch nie…

    • bei mir läuft es am iPad unter der letzten public beta…

      • Twittelatoruser

        Und auf dem iPad unter iOS 19 kommt nicht mehr diese Warnmeldung beim Starten der App. Daran hätte man es auch indirekt sehen können.

    • Krass, immer noch nicht für iOS11, ein Betriebssystem, welches erst in ein paar Monaten offiziell erscheint. Das ist wirklich dreist…

    • Twittelatoruser

      @“Couchpotato“: Hm, der Avatarname ist sehr seltsam und lässt Schlüsse zu, warum du diesen Kommentar von dir abgegeben hast … egal, ich versuche es dir dennoch klar zu machen, warum deine Meinung sehr seltsam ist.

      @“Chris“ selbst sagt, dass es bei ihm unter iOS 11 läuft. Laut AGB dürfte er dies evtl. nicht sagen (zumindest bei der inoffiziellen Beta ist es so – seit public Beta evtl. erlaubt). Wenn du es selbst startest, hättest du löngst bemerken müssen, dass nicht mehr die Warnmeldung erfolgt, dass die App „in ihrer Performance langsamer ist“, also nicht 64 bit nutzt. Und laut Entwickler-AGB darf ,am bei den Update-Beschreibungen nicht schreiben, ob die App im neuen iOS funktioniert, solange die neue iOS-Version nocht nicht als Vollversion veröffentlicht wurde. Deshalb kann es in der Update-Beschreibung nicht stehen, auch wenn die App dafür aktualisiert wurde.

    • Doch es läuft. Aber ich musste erst die alte Version deinstallieren. Sonst kam die Fehlermeldung, dass es nicht mir iOS 11 kompatibel wäre.
      Merkwürdig. Offensichtlich müssen u.U. Vorher inkompatible Anwendungen erst entfernt werden, bevor ein Update funktioniert und die App dann auch ausgeführt werden.
      An alle Spötter: So ganz blöd bin ich auch nicht und hier auch schon seit Jahren aktiv. Also haltet mal den Ball flach.

      • Twittelatoruser

        @“Couchpotato“: Du hast unverständlicherweise über Fehlfunktionen beklagt, die offenbar nicht existieren. Ich habe einige iOS-Geräte (jedes ein unterschiedliches Modell) mit einem aktualisierten Google Earth ausgestattet und bei [b]keinem[\b] gab es einen Fehler (alte Version deinstallieren? Was? Musste ich bei den über 800 Apps noch nie!).

        Und dass dein Avatarname suggestiv auf nichts schönes hindeutet, musst du dir gefallen lassen, da du diesen Namen gewählt hast.

      • Ich muss Twittelatoruser Recht geben. Darüber hinaus lässt Deine kurze Aussage/Dein erster Kommentar nicht darauf schließen, dass Du ein gewisses Hintergrundwissen besitzt und Dir klar ist, dass unter Betas vieles nicht rund laufen muss. Nichts für ungut! :)

  • Wo sind denn die einblendbaren Fotos geblieben? Bin ich nur zu doof? (Ich weiß das Panoramio abgeschaltete ist, es gibt aber ja andere Quellen.)
    .-(

  • Weiss jemand wie man das Lineal, um Entfernungen am Boden zu nessen, auf dem Iphone und Ipad einblenden kann. Die Toolbar dafür fehlt bei den beiden Devices.

    • Ärgerlich, das scheint auch in der neuen Version nicht dabei zu sein. Dazu muss ich immer extra an den PC. Große Enttäuschung meinerseits. Na Hauptsache sinnlose Funktionen wie das Würfeln. Toll.

  • Wäre schön, wenn Apple auch mal seine Karten-App überarbeiten würde. Da sind Fußballstadien, in denen schon seit 3(!) Jahren Profifußball gespielt wird (mittlerweilen Bundesliga) noch als grüne Wiese verzeichnet… Bei Google ist das längst aktualisiert.

    • Wäre schön, wenn Google auch mal die Karten überarbeiten würde. Da sind Ferienhäuser, in denen ich schon seit 3(!) Jahren Urlaub mache, noch als grüne Wiese verzeichnet … Bei Apple ist das längst aktualisiert.

      Und jetzt?

      Zur App selbst: Ich finde sie sehr gelungen – läuft problemlos unter iOS 11 beta.

    • Bei mir in der Stadt ist Apple viel aktueller.
      Die Erde ist übrigens keine Kugel sondern eine Scheibe!

      • Ach ja…da war ja was :-) und der Rand besteht aus Eisbergen. Und unter uns leben die Reptiloiden und steuern uns in den (nichtvorhandenen weil flachen) Abgrund… ;-)

  • Offiziell hat die Schweiz gar keine Hauptstadt ;-)

  • Bei mir läuft es einwandfrei auf iPhone 6plus mit IOS 11 beta 4.

  • Kann man Touren gpx Dateien drauf laden und Pins setzten bzw. vom MacBook übernehmen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21090 Artikel in den vergangenen 3637 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven