iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 159 Artikel
Großflächiger Start in den USA

Google Duplex: Tischreservierung per Sprachroboter auch vom iPhone aus

24 Kommentare 24

Der Google Assistent ist jetzt in den meisten Teilen der USA dazu in der Lage, eigenständig Telefonate zu führen, beispielsweise um einen Tisch in einem Restaurant zu reservieren. Google hatte die Funktion zunächst im November sehr begrenzt gestartet. Jetzt steht der Dienst in 43 amerikanischen Bundesstaaten zur Verfügung.

Im Moment setzt Google für die Funktion noch ein hauseigenes Pixel-Smartphone voraus, dies sollte sich aber zeitnah ändern. In einer Google-Mitteilung wird die Ausweitung in den kommenden Wochen für Android und iOS gleichermaßen angekündigt und bei den technischen Details wird bereits ein „iPhone mit installiertem Google Assistant“ als kompatibel gelistet.

Die Funktion basiert auf Googles AI-System Duplex und kann durchaus beeindrucken. Ergänzend zum Video oben müsst euch einmal die Audio-Beispiele auf dieser Google-Seite anhören. Google hatte im Anschuss an die Präsentation mit massiver Gegenwehr zu kämpfen. So wurde bemängelt, dass sich der Sprachroboter nicht eindeutig als solcher authentifiziert hat und aufgrund seiner Perfektion nicht von menschlichen Anrufern unterscheiden sei. Google hat hier mittlerweile nachgebessert, der Google Assistent stellt sich nun als solcher vor und weist zudem auch darauf hin, dass der Anruf aufgenommen werde.

Laden im App Store
Google Assistant
Google Assistant
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 07. Mrz 2019, 15:40 Uhr — chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Noch smarter wäre es gleich über die App ein Tisch zu reservieren. So muss keiner mehr telefonieren.

    • Und wer bezahlt das Fax was dafür an das Restaurant geschickt wird?
      Die Funktionieren doch größtenteils nur per Telefon.

    • Frage: Wäre es möglich, daß Sie zu exakt „null“ verstanden haben, worum es hier geht?

      In diesemFalle schlage ich vor, einfach einmal in Ruhe die Präsentation von Google Duplex (findet man auf YouTube) anzusehen und das dahinterstehende Konzept zu erarbeiten und dann einfach noch einmal „ganz neu“ zu kommen…

      • Ob ich es dem Assistent SAGE oder der Kellnerin ist Latte! Kaum Zeitersparnis. Zwei drei Klicks und reserviert!

    • Können manche Restaurants hierzulande schon über Google Maps.

    • Google hat die Funktion von Duplex ursprünglich dafür beworben, dass man sie eben bei Restaurants einsetzen kann die keine Online-Buchung ermöglichen. Nicht jedes Restaurant hat eine Online-Buchung, denn die kostet über klassische Portale wie OpenTable ja auch Geld.

  • Ob ich jetzt das Restaurant oder den Assistant „anrufe“, ist doch eigentlich egal, oder? Persönlich finde ich eine Onlinereservierung über eine App insgesamt aber praktischer. Der Assistant mag bei anderen Problemen sicher sinnvoller sein, für mich ist er es hier nicht.

  • Die haben sich aufgeregt, weil der Assistent zu menschlich ist und man nicht erkennen könne, dass man mit einer Madchine spricht? Deswegen sagt er das jetzt immer? Müssen Schwarze denn auch ihre Hautfarbe angeben, wenn sie wo anrufen? Also wirklich, Menschen sind doch echt die erste Spezies die vernichtet gehört.

  • Mega! Und das ist erst der Anfang. Eine tolle Zeit, in der wir leben :-)

  • Lustig wenn die Assistenten bald miteinander telefonieren und sich gegenseitig darauf hinweisen, dass sie gar nicht „echt“ sind :-)

    In ein paar Jahren geht es dann umgekehrt, weil dann fast nur noch Assistenten telefonieren werden menschliche Anrufer darauf hinweisen, dass sie keine Roboter sind.

  • Gibts doch schon :“ich bin kein Roboter“
    ;-)

  • Leute ich frage mich manchmal echt wie einige zurecht kommen…

    Natürlich ist es einfacher einen Assistenten alles erledigen zu lassen. Wozu gibt es Sekretärinnen? Geht ja alles auch selber am Computer, was?

    Ich hatte Duplex mit einer Freundin aus NY ausprobiert und das Ding rockt total. Das Pixel Telefon kurz drücken und den Befehl mit allen Infos geben. Telefon weglegen und etwas später bekommt man die Info das die Reservierung geklappt hat. Da wir das Restaurant kennen und wussten das die Dame am Empfang mit spanischem Akzent spricht, hatten wir geringe Erwartungen, aber das hat alles einwandfrei geklappt. Und natürlich geht das schneller als erst eine App öffnen, laden lassen, Restaurant suchen, Datum und Uhrzeit auswählen, schauen ob was frei ist und das ganze dann buchen und bestätigen. So what?

    • Ich ruf da einfach an. Stell dir mal vor.

      • Eben. „Google, ruf das Restaurant XY an“. Aber halt: Die Dame im Video hatte ja wichtigeres zu tun, als schnöde zu telefonieren. Sie musste durch die Strassen laufen.

      • Und stell dir vor man kann die Zeit auch sinnvoller investieren.

        Noch Mal: wozu gibt es Sekretärinnen, wenn man doch alles selber machen kann. Müssen Millionen Manager ja was falsch machen.

  • Google maps kann noch nicht mal Straßennamen oder Autobahnen richtig aussprechen. Wie soll der Rest klappen?

  • In Deutschland würde der angerufene wahrscheinlich direkt bei den Worten „dieser Anruf wird aufgezeichnet“ auflegen :D Aber ist schon wahnsinn wie gut das funktioniert. Selbst natürliche Sprechpausen macht der Assistent.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25159 Artikel in den vergangenen 4283 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven