iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 493 Artikel
Messenger mit persönlichem Assistent

Google Allo in Deutschland – allerdings noch nicht komplett auf Deutsch

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Seit letzter Woche ist die neue Messaging-App Google Allo auch in den deutschen App Stores für iOS und Android verfügbar. Google versucht hier, bereits vorhandenen Produkten wie WhatsApp, Facebook, Skype und natürlich auch Apples iMessage Marktanteile abzuknöpfen. Potenzial hat die App ohne Frage. Google bietet ein angenehmes Interface und zeitgemäßen Funktionsumfang, setzt allerdings voraus, dass ihr bereits seid, eure Mobilfunknummer preiszugeben. Habt ihr bereits erste Erfahrungen mit Allo gemacht?

Google Allo Wettervorhersage

Die App kann beispielsweise automatische Antwortvorschläge liefern, um euch die Kommunikation ohne viel Tipperei zu vereinfachen. Google verspricht hier, dass Allo sich nach und nach an euren persönlichen Stil anpasst und dementsprechend passende, „intelligente“ Antworten anbietet. Dies sowie der integrierte Google-Assistent sind allerdings zunächst nur in englischer Sprache verfügbar. Der Assistent bietet die Möglichkeit, gezielt Informationen wie Wetterinfos, Reisemöglichkeiten oder Restaurants in der Nähe zu suchen und bei Bedarf auch direkt in die Chats einzubinden.

Das Gros der Allo-Features wird natürlich dadurch möglich, dass ihr mit einem Google-Konto angemeldet seid und diverse personalisierte Apps und Angebote des Unternehmens direkt eingebunden sind. Für private Unterhaltungen bietet Allo aber auch einen sogenannten Inkognito-Modus. Beim Starten eines neuen Chats wählt ihr dazu einfach die Option „Inkognito-Chat starten“ aus. Sämtliche in diesem Modus gesendeten Nachrichten werden mit End-to-End-Verschlüsselung gesendet und können nur von den jeweiligen Chat-Partnern gesehen werden. Im Inkognito-Modus wird bei Chat-Benachrichtigungen in der Mitteilungszentrale auch keine Vorschau angezeigt. Zudem könnt ihr zu Beginn einen Zeitraum wählen, nachdem die Nachrichten nicht mehr zu sehen sind.

Google Allo Inkognito Chat

Freunde von Schrifteffekten und Emojis sollten mit Allo auch ihren Spaß haben. Auch Google bietet die mittlerweile üblichen großen Emoji-Grafiken und Sticker an und erlaubt es beim Verfassen von Nachrichten, die Größe der Textdarstellung nach Belieben zu ändern.

Google Allo ist kostenlos für das iPhone erhältlich, eine iPad-Version gibt es nicht. Einen konkreten Zeitpunkt für die Verfügbarkeit der deutschsprachigen Versionen von Assistent und Antwortvorschlägen hat Google noch nicht genannt, dem Unternehmen zufolge soll dies allerdings „bald“ der Fall sein.

Laden im App Store
Google Allo – die clevere Messaging-App
Google Allo – die clevere Messaging-App
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 26. Sep 2016, 11:21 Uhr — chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin ich der Einzige der findet, dass die Messages Apps mittlerweile ziemlich überladen sind? Weiterhin glaube ich nicht, dass es eine App mit WhatsApp aufnehmen kann. Zu meinem Bedauern.

    • Du brauchst Dich nicht bedauern, du brauchst nur dein Konto bei WA löschen und wirst feststellen, du bist nicht der Paria, der jetzt geschnitten wird, sondern du bekommst wieder SMS, Mail, anrufe….

      Das einzige was du verpasst sind

      -Katzenvideos
      -Kettenbriefe
      -bescheuerte Witzige Bilder
      -bescheuerte unlustige Mitteilungen wie „Bin auf dem Klo, wünscht mir alles gute“

      • +1
        WhatsApp ist unnötig.

      • Ich habe Gott sei Dank niemanden der mir

        -Katzenvideos
        -Kettenbriefe
        -bescheuerte Witzige Bilder
        -bescheuerte unlustige Mitteilungen wie „Bin auf dem Klo, wünscht mir alles gute“

        Nachrichten schickt.

      • Es reicht doch, wenn ihr damit einfach nur Nachrichten schickt… Die Features müsst ihr ja nicht nutzen, zwingt einen keiner zu.

        Also wenn du nur solchen Mist bekommst, dann würde ich mal den Freundeskreis überdenken…

      • Beim neuen iMessage nehmen diese neuen Features aber ungefragt unnötigen Platz weg und das nervt, wenn man es nicht nutzen möchte. Eine Option zur Deaktivierung, so wie beim Betrefffeld, hätte es auch getan.

      • Ich will meinen WA Account auch löschen, allerdings komme ich nicht in die App ohne die neuen AGB´s anzunehmen. Weiß jemand wie ich das sonst noch machen kann?

      • Spielt doch keine Rolle, ob du die AGBs kurzfristig akzeptierst‽ Wenn du den Abgleich mit deinem Adressbuch verweigerst und den Account dann direkt löschst, sollte (!!!) nichts weiter passieren.

    • Finde ich auch. Alle Angebote erscheinen mir viel zu verspielt für das was man eigentlich damit machen möchte.
      Aufnehmen können sie es alle mit WhatsApp. aber bei der Verbreitung von WhatsApp müsste schon ein Alleinstellungsmerkmal daher was die Leute wirklich zum wechseln animiert.

  • Versuche Allo so oft wir möglich zu nutzen um zu sehen wie er sich schlägt. Überraschenderweise sind auch einige meiner Kontakte ohne weiteres animieren zu Allo gekommen (mehr als ich bei Threema und Signal zusammen habe).
    Der Assistent spricht wie schon oben beschreiben momentan noch kein Deutsch jedoch läßt er Sicht trotzdem schon sehr gut in unsere Kommunikation einbinden (einfaches Schulenglisch sollte ja mittlerweile jeder können).
    Wenn Google jetzt noch quick reply einbaut funktioniert das ganze bald noch einfacher

  • Ich. Habe keine WA Konto und ich gehe davon aus, das das Google Ding hier noch mehr spioniert und auswertet als WA das macht.

    Von google kommt mir ebenso nix auf mein Handy.

    • Spionieren tun sie alle, selbst bei Threema kann man das durch closed source code nicht genau sagen

      • Was ist denn das für eine bescheuerte Aussage?

        Facebook und Halo haben als Geschäftsmodell ein Profil von Dir zu erstellen und das zu verkaufen oder für andere monetäre Dinge zu benutzen.

        Threema und iMessage haben als Geschäftsmodell, kauf mich und ich schütze deine PRivatssphäre.

      • Na na na nicht gleich so unfreundlich oder soll ich deinen Kommentar auch bescheuert nennen? Deine Unfreundlichkeiten kannst du dir sparen, deine Meinung darfst du aber gerne kund tun.
        Ich glaube ja schon das Threema eher auf Datenschutz aus ist genau sagen kann das trotzdem keiner, weswegen Threema ja schon öfters „kritisiert“ wurde

      • Devpod: Genau meine Meinung. Nutze Signal. Verschlüsselt und Open Source.
        Ach ja, für alle Sparfüchse: Es ist kostenlos…

      • Nur musst du leider deine Telefonnummer preisgeben und Zugriff auf dein Adressbuch erlauben (davon werden wohl dann nur die Telefonnummern hochgeladen…). Finde es sehr schade das bei signal die Identifikation ueber die Telefonnummer laeuft.

    • Du hast mittlerweilen nur noch iOS und Windows neben Android.. bist du so bescheuert und glaubst Apple oder Microsoft spionieren weniger als Google?

  • Den Designauftritt ist wirklich genial, nicht zuviel, die Fotos füllen die Bildschirmbreite, ist genial! Die Eingabe „@google…“ finde ich besonders gelungen, ein switchen ins Internet (Safari…) entfällt.
    Gut, die Sache mit dem Datenschutz ist seit WhatsApp und co eh „tot“…
    Ein App mit Potenzial!

  • Hab allen Kontakten am Wochenende geschrieben dass ich WhatsApp löschen werde.
    Meine Hoffnung beruht darauf, dass die Leute endlich aufwachen und zu Telegram, Signal oder ähnlichem wechseln.
    Google spioniert mit Sicherheit auch aber ich denke mal weniger wie WhatsApp.

    • Google LEBT von den Daten der Nutzer. Aber ok, spionieren ist ja, wenn jemand hinter dem Rücken versucht, Infos abzugreifen. Google macht das ja ganz offiziell…

    • Google ist schlimmer, weil es neben den Messenger Daten auch noch dein Surfverhalten, Mailkontakte, Suchverhalten auswertet und ein wesentlich genaueres Profil von Dir erstellt.

      • Nutze einige Google Dienste aber bisher hat mich noch nie jemand in ein schwarzes Auto gezerrt um mir was zu verkaufen.
        Es geht um den sinnvollen Umgang mit den eigenen Daten. WA kat auch deine Nummer selbst wen du den Dienst noch nie genutzt hat, das ist dir schon klar,oder?

    • Ihr seid ja auch alle so wichtig… ich lach mich echt tot über diese Paranoia hier…

  • Bisschen spät, aber warum nicht….
    Es werden sich sich genug finden, die „Nichts-Zu-Verbergen-Haben“.

  • OT: kennt jemand die Email vom Apple Support? Ich find die nirgends. Heute hat sich der Lieferstatus meiner AW verändert in : Lieferung beschädigt, kontaktieren Sie Apple.
    Toll! Wahrscheinlich darf ich jetzt erneut 3-5 Wochen warten. Der Telefonsupport ist nicht erreichbar.

      • Falls es jemanden interessiert: hab den Support erreicht. Dort scheinen sich Statusmeldungen mit Lieferung beschädigt kontaktieren Sie den Apple Support zu mehren. Man könnte mir nichts genaueres sagen. Von einer beschädigten Lieferung wissen die nichts. Jetzt heißt es warten. Der Sachverhalt wird geprüft. Ich bekomme innerhalb von 48 Stunden eine Rückmeldung.

  • Ja genau das hat noch gefehlt!
    Wer per Facebook und WhatsApp seine Daten Herrn Zuckerberg schon gegeben hat, kann nun, angereichert mit jeder Menge Meta-Daten damit auch Google beglücken.
    Viel Spaß!

  • Der Name ist schon schlecht gewählt.
    Ich hätte es einfach Google Talk genannt, den Messenger kennt jeder am PC.

  • Darum geht es mir gar nicht. FB hat meine Daten so oder so…es geht mir um das „wie“ WhatsApp das anstellt. Immer wieder solche nicht wirklich legalen Versuche dann wieder teilweise zurück rudern um es dann anders mal doch umzusetzen.
    Alles was umsonst is nicht wirklich umsonst. Die leben von unseren Daten! Is doch logisch.
    Aber wie ich finde halt nicht auf dem Weg den WhatsApp da gehen will…zumindest nicht mit mir

  • …und wieder eine Chance, die Apple verpasst hat. iMessage auf Android wäre eine Option gewesen.

  • Messenger von Google ?

    Braucht die Welt nicht…….maximal 2-3 machen Sinn, werde doch nicht hunderte Messenger installieren…….

    Kopfschüttel…..

  • Das Edward Snowden von Allo eindringlich warnt ist euch allen hoffentlich bewusst? Wenn nicht wenigstens drüber mal nachdenken…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19493 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven