iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 053 Artikel
Bestandskunden sind sauer

GoodReader bietet Dunkelmodus als „Pro-Feature“ an

41 Kommentare 41

Die Entwickler des eigentlich hervorragenden PDF-Editors GoodReader verärgern gerade im großen Stil ihre Kunden. Mit der neu veröffentlichten Version 5.3 wird die auf iPhone und iPad gleichermaßen beliebte App um Unterstützung für den Dunkelmodus von iOS 13 erweitert. Allerdings bleibt die neue Funktion den Abonnenten von GoodReader Pro vorbehalten.

Goodreader Dunkelmodus

Der Ärger ist für uns nachvollziehbar. GoodReader selbst wird ja schon keinesfalls kostenlos angeboten, sondern schlägt in der Standardfunktion mit 6,99 Euro zu Buche. Die Verfügbarkeit des Dunkelmodus für alle Nutzer hätte man als deutliches Signal dahingehend werten können, dass die Entwickler bereit sind, auch die Standardversion ihrer App weiter zu pflegen und attraktiv zu halten.

Bislang hatten die GoodReader-Entwickler eigentlich ein gutes Händchen dafür, welche Funktionen sie als „Pro-Features“ gegen monatliche bzw. jährliche Zusatzgebühren anbieten – beispielsweise die Möglichkeit, in der App abgelegte Dokumente zu verschlüsseln. Mit Blick auf den „Pro-Dunkelmodus“ ist allerdings kaum anzunehmen, dass Nutzer, die bislang mit der Basis-Version der App gut zurecht kamen, nur für die neue Darstellungsvariante 9 Euro im Jahr bezahlen. Eher wird sich ein Teil des Klientels nach einer Alternative umsehen.

Laden im App Store
‎GoodReader PDF Editor & Viewer
‎GoodReader PDF Editor & Viewer
Entwickler: Good.iWare, Inc.
Preis: 6,99 €+
Laden
Montag, 06. Jan 2020, 16:03 Uhr — chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Jammer mit der App. Anstatt dass sie die Menüführung endlich mal aufräumen und einheitlich gestalten, kommt ein Abo-Modell ohne wirklichen Mehrwert.

    • Tja, wenn keiner das Abo nehmen würde, wären die schnell wieder weg. Aber es scheint einige zu geben, die nicht warten können. So bekommt Apple mit seinem Geschäftsgebaren recht.. der Kunde ist selbst schuld

  • GoodReader bietet auch die Pro-Variante als Einmalkauf an, aber 20,99€ (oder so) ist einfach zu happig… und was ist dann mit den Käufern, die das Pro-Package als InApp-Kauf erworben haben?

    • Der Dunkelmodus ist bei denen dabei. Und Goodreader hat für mich bessere Sync-Features die andere wie „Documents“ nicht haben, wobei Documents schon sehr gut ist.

      • Auch nach dem Update auf 5.3? D könnte ich ja jetzt noch den inApp-Kauf tätigen, anschließend updaten und würde knapp 13€ sparen, oder?

      • @Radi … das wäre mal interessant zu erfahren.

      • Nutzt Readdle nicht das facebook framework für alle ihre apps? So toll ist Documents dann nicht ….

  • Genau meine Meinung!
    An der Hauptapp tut sich gar nichts mehr und man hat uns jahrelang auf dem Trockenen sitzen gelassen.
    Teilweise hatten Nutzer massivst Probleme mit IOS Releases und ihren Cloud-Services.

  • Es muss doch sowieso bis März oder April jede App den Darkmode integrieren oder? Meine ich hätte da mal was gelesen bezüglich der AppStore Guidelines…..
    Dann müssten sie den doch für alle zur Verfügung stellen.
    Was kommt denn als nächstes wenn das so weiter geht? Anpassung gekaufter Apps an neue Displaygrößen/Formate nur noch im Abo?

    • Du meinst mal was gelesen zu haben in den Blabla…

    • Du hast recht, aber es wurde ja implementiert und somit nicht von Apple abgelehnt. Blöd nur wenn OS Funktionalität die unterstützt werden muss, dann hinter einem Abo versteckt wird. Und genau den gleichen Gedanken hatte ich auch: das nächste iPhone wird nochmal größer und damit das ganze Display benutzt werden kann kommen die Schmarotzer dann mit einem weiteren Abo an. Ich habe das schon an Apple gemeldet. Wenn alle Entwickler so agieren haben wir ab sofort einen Stillstand auf iOS12/13 und alle neuen Funktionen von Apple sind dann in den Apps nicht mehr nutzbar

  • Ich will von dieser Datenschleuder endlich weg. Was sind gute Alternativen? Sollte einen guten PDF-Viewer haben mit Fit to Width Ansicht und sich die Leseposition merken, gesehene von ungesehenen Dateien unterscheiden können und auch andere gängige Dateiformate darstellen können. File Hub Pro und Filebrowser habe ich probiert, die können das alles leider nicht.

  • Bisher war das Pro-Upgrade der „normalen“ Version ein Einmal-Kauf, heimlich ist daraus jetzt ein Abo (monatlich/jährlich) geworden.

    Die Pro-Version wurde ca. 5,- Euro teurer, von 16,99 Euro auf 21,99 Euro.

    • Also wurde aus dem Pro Upgrade kein Abo, sonder der Preis dafür würde erhöht bzw. hat man die Möglichkeit ein Abo ab zu schließen. Oder?

      • Es gab immer schon 2 Versionen:

        Eine „normale“ (irgendwo um die 6,99 Euro) und dazu ein Upgrade auf die Pro-Version (irgendwo einmalig um die 8,99 Euro oder 9,99 Euro). Aus dem Pro-Upgrade ist jetzt ein Abo geworden.

        Dann gab es noch die Pro-Version (einmalig um die 16,99), die der normalen Version inkl. Pro-Upgrade entsprach. Diese Version gibt es wohl weiterhin, wenn auch jetzt 5,- Euro teurer.

      • Dann gibt es doch zwischen abo-pro-Version und der Einmalkauf-pro-Version keinen Unterschied, außer dass die eine wohl nur eine Versuonsnummer beinhaltet und die Aboversion halt so lange aktualisiert wird, wie das Abo läuft.
        Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, finde ich das Geschäftsmodell absolut legitim.
        Genau so, wie spezielle Funktionen, die die normale Handhabung nicht beschränken, nur gegen einen Aufpreis bereit stehen.
        Entweder ich habe das Thema hier nicht richtig verstanden oder ich kann die Aufregung nicht nachvollziehen.

      • Angst besteht, weil in der Vergangenheit schon für die Pro Version per In-App bezahlt wurde. Weiterhin besteht die Gefahr, dass die direkte Pro-Version künftige Neuerungen ebenfalls nur per Abo erhalten wird…

      • Die Unverschämtheit ist dass der DarkMode eine iOS Funktionalität ist und laut AppStore Guidelines die neu eingereichten Apps oder Updates diese API mitverwenden müssen. Sie haben es auch eingebaut und Apple hat es durchgewunken, aber es funktioniert halt nur mit einem Abo? Wenn das Schule macht musst du demnächst für jede App ein Abo haben wenn es wieder ein größeres iPhone mit anderem Displayformat gibt oder sonstige Funktionen die laut Regelwerk eingebaut werden muss von iOS14…

  • viel zu verschachtelte app, war viell mal spannend als sie neu in den app store kam und ios frisch war. jahrhunderte später: überflüssig.

  • Kann man sich die vorherige Version irgendwo runterladen und installieren? Ich erinnere mich daran, das sowas mal ging…

  • Es wird noch einige App Schmieden leid tun, die Kunden zur Kasse gebeten zu haben. Ich bin wahrhaft nicht geizig und ohne Frage sollen sie mein Geld bekommen. Aber eine endlose Abzocke bleibt in ewiger Erinnerung und so werde ich auch diesem Entwickler den Rücken zukehren.

  • Wer braucht einen Dark Mode in einer App, die zum Lesen von PDFs mit hellem Hintergrund dient? Passt eh nicht.

    • Sehr treffend ausgedrückt, Peter!

    • Wie wäre es mit der Dateiexplorer Ansicht, die man genauso im DarkMode benutzen würde, den man GLOBAL in den Einstellungen extra gesetzt hat. Damit das funktioniert MUSS der DarkMode unterstützt werden, sonst wird das Update abgelehnt und hier wird die Richtlinie ad absurdum geführt. Pflichtcodezeile eingebaut, aber man verlangt extra Kohle für eine Systemfunktionalität von Apple. Na danke

  • Abo?: NEIN DANKE!

    Auch GoodReader macht da keinerlei Ausnahme.

  • Hat GoodNotes auch schon ein Abo-Modell? Falls nein, sicher absehbar. War schon grenzwertig jedes Major Release neu kaufen zu müssen. Deswegen: Notability.

  • GoodReader war zu seiner Zeit mal eine gute App, ist aber lange durch bessere und günstigere Programme wie GoodNotes überholt worden.

  • Was passiert den mit den bereits erfolgten einmaligen Käufen des Pro-Packs – bleiben die denn zumindest dauerhaft erhalten oder wird das auch zum Abo umgestellt?

  • Ich habe den mal bezahlt und Nachtmodus ist bei mir aktiv.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28053 Artikel in den vergangenen 4728 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven