iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 108 Artikel
Anti-Phishing-Warnungen inklusive

Gmail für iOS bekommt „Material Design“ und neue Funktionen

28 Kommentare 28

Die Gmail-App wird umfassend überarbeitet. Die neue Optik der E-Mail-Anwendung für das iPhone orientiert sich fortan an Googles Material-Design. Darüber hinaus sollen eine Reihe neuer Funktionen den Benutzerkomfort und die Sicherheit der App verbessern.

Gmail Material Design

Google hat die Änderungen bereits vergangene Woche in einem Blog-Beitrag angekündigt, dem Unternehmen zufolge kann es allerdings noch etwas dauern, bis die Neuerungen für alle Nutzer bereitstehen. Das Update werde „global nach und nach ausgerollt“.

Wenn es soweit ist, sollte euch das überarbeitete Design direkt beim Öffnen der App auffallen. Zudem lassen sich Anhänge wie Fotos oder Dokumente nun anzeigen, ohne dass die zugehörige E-Mail erst geöffnet werden muss. Google will auch das Wechseln zwischen privaten und beruflichen Konten innerhalb der App erleichtern. Ebenfalls neu sind die in der Desktop-Version von Gmail bereits seit einiger Zeit angezeigten roten Warnhinweise beim Öffnen zwielichtiger Apps.

Laden im App Store
‎Gmail – E-Mail von Google
‎Gmail – E-Mail von Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Montag, 04. Feb 2019, 19:36 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie Konsequent Google die Apps verschlimmert. Man hätte sich ja am iOS Design mal richten können.

    • Google setzt das Corporate Design um. Wiedererkennung ist das Stichwort. Jeder Marketing Mensch dreht sich im Grab um, wenn sich Google designtechnisch an Apple orientieren würde ;)

      • Den Nutzern ist die Corporate Identity aber komplett egal. Die interessieren sich für eine gute Nutzer-Erfahrung. Und die hat man eben, wenn man sich unter iOS am iOS Design orientiert. Ich mein, kaum einen Nutzer interessiert, ob das Design konsequent zwischen Android und iOS ist.

    • Ich find Googles Design persönlich viel besser, es ist immerhin noch schlicht und hat doch noch ein wenig Farbe. Ich bin mittlerweile von Apples schlichten weißen Design gelangweilt, ein wenig mehr Farbe ist nicht schlecht.

    • Mal abgesehen davon das Google seine eigene Designsprache nutzt (was auch nur konsequent ist und auch in der Vergangenheit war), ist diese auch noch wesentlich schöner, als das schon damals abgenutzte Milchglas-Design (Stichwort Farben, Lesbarkeit zB.).

  • Und soeben kam Version 5.0.181230 in den App Store. Die Versionsnummer und die Beschreibung deuten noch nicht auf großartige Änderungen hin :D

  • Copy und paste von der Androide App. Da bleibe ich bei Apple Mail.

  • Das letzte Wort im Artikel soll sicherlich „E-Mails“ heißen.

  • Sehr gut!

    Mir gefällt diese Konsequenz. Damit wäre es glaube ich die letzte App mit dem neuem Design.

  • Die sollen ihren Schnüffel-Mist einpacken und den Dreck auf den Androiden lassen!!!

  • Mir erschließt sich der Sinn einer App zusätzlich zur Hauseigenen Mail App von Apple nicht. Kann mir jemand den Mehrwert von Gmail erklären?

    • Die Gmail App nutze ich auch nicht, aber dafür AirMail. Gefällt mir einfach besser und ist von den Funktionen umfangreicher als Apple Mail.

    • Den Mehrwert von der Google Mail vielleicht nicht, aber schau dir mal Spark an, die steckt die hauseigene Mail-App hundert Mail in den Sack… Seit ich die habe, gibt es für mich nichts anderes…

    • Ist es nicht so dass ich sowohl bei Spark wie AirMail die Account-Daten dem Anbieter der App geben muss? Das hat mich immer davon abgehalten.

      • Ich muss auch sagen das mir Spark wirklich gut gefällt, besonders das zeitversetzte senden von E-Mails, wieso Apple das nicht einführt weiß ich nicht oder geht das irgendwie? Was ich immer ein wenig hinterfrage ist warum die app kein Geld kostet und was die mit meinen Anmeldedaten machen?!

      • Gute Frage. Das würde mich auch interessieren.

      • Wenn du es so willst gibst du in der Apple Mail auch deine Accountdaten ein. Dann dürfte man auch kein Mobile Banking machen, weil man da ja auch Accountdaten eingibt… Mit dem Argument kannst du das iPhone gleich weglegen, weil an diversen Stellen Daten eingegeben werden müssen. Ein gesundes Misstrauen ist aber tatsächlich von Vorteil, keine Frage !

      • @Francisco: Nein das ist ein großer Unterschied. Andere Mail-Programme oder auch das von dir angeführte Banking verbinden sich direkt mit den Servern der Anbieter und müssen deine Daten nicht kennen, lassen also Verschlüsselung zu. Für die Funktionen der genannten Mail-Apps muss der Anbieter jedoch deine Mails verarbeiten und daher auch „kennen“.

      • +1 zu Timo. Wer ist denn bitte so naiv seine Zugangsdaten zu seinem Emailkonto einem ukrainischen Anbieter (spark) auszuliefern? Weil die App kostenlos ist, ist Geiz noch lange nicht geil. Solche dubiosen Apps, von denen keiner weiß was die mit unseren Daten veranstalten, gehören endlich von Apple gesperrt.

      • @Timo: Achso und du meinst weil Apple „nur“ deine Mailaccountdaten kennt und das wohl „direkt“ geht, ist Missbrauch ausgeschlossen ? Für solch eine Sichtweise gehört irgendwie auch eine gehörige Portion Naivität… wenn du das gänzlich ausschließen willst, darfst du kein Emailprogramm nutzen…

        @Willy: Und der liebe Willy schießt dann auch gleich mal den Bock ab, als wolle er sagen: „Die sind aus der Ukraine, denen kannst du doch sowieso nicht trauen…“ Bei soviel geschwungener Rassismuskeule erübrigt sich tatsächlich jeder weitere Kommentar… ;-)

  • Finde es immer noch schade dass inbox eingestellt wird

    Vor allem da das Gruppieren von emails in der hauseigenen gmail app nicht so schön funktioniert wie in inbox

  • Ich vermisse auch schon jetzt die Gruppierung von Inbox. Hab bisher die Meldungen mit Bild von meiner Synology Surveillance Station damit verwaltet. In Gmail funktioniert das leider immer noch nicht… auch werden bei mir die Bilder anders als im Artikel beschrieben nicht geladen…
    Kennt jemand eine gute Alternative zu Inbox?

  • OT: Bei mir auf dem Mac (10.14.3) ist Gmail und YouTube unglaublich langsam/träge im Safari (12.0.3) -hat einer eine Idee, wieso, weshalb, warum und was ich dagegen machen kann?

  • Also ich habe eine Vielzahl von Mail-Apps unter iOS probiert. Newton, Spark, Airmail, Canary Mail, Outlook. Ich muss sagen, dass ich immer wieder zur Apple Mail App zurückgekehrt bin. Die ist einfach schlicht, hat alle Funktionen die man benötigt und ist schnell. Ferner brauchen manche Apps einen extra Account, was einfach nonsense ist, wenn ich doch nur meine Mails lesen möchte. Außerdem funken auch nur Apple Mail und Canary Mail nicht nach Hause. Alle anderen getesteten Mail-Apps senden ungewöhnlich viele Informationen zu deren Servern nach Fernost oder über den großen Teich. Das muss nun echt nicht sein. Vor allem wenn man bedenkt, dass Mail per default ja unverschlüsselt sind…

  •  ut paucis dicam

    Tschüss Gmail!
    Mir hat Gmail meinen Account still gelegt, da ich ihn „zu wenig nutze“. Offensichtlich konnten sie nicht genügend Informationen abgreifen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26108 Artikel in den vergangenen 4434 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven