iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 893 Artikel
"Bilder nicht automatisch laden"

Gmail-App verbessert Schutz gegen Tracking-Pixel

8 Kommentare 8

Wenn in eine E-Mail eingebundene Bilder auf einem externen Server abgelegt sind, kann der Absender nachvollziehen, ob die Mail auch geöffnet wurde. Anhand einer eindeutig vergebenen ID lässt sich beim Zugriff auf diese Datei nicht nur erkennen, welcher Empfänger seine E-Mail gerade geöffnet hat, die übermittelte IP-Adresse kann darüber hinaus sogar Auskunft über den aktuellen Aufenthaltsort des die E-Mail lesenden Nutzers liefern. Werbetreibende und Spammer machen sich dieses Prinzip oft auch zunutze, indem sie sogenannte „Tracking-Pixel“, das sind winzige, mehr oder weniger unsichtbare Bilddateien, in ihre E-Mails einbinden.

Googles Gmail-App für iOS bietet in der neu veröffentlichten Version 6.0.190811 nun die Möglichkeit, das automatische Laden von Bildern zu deaktivieren. Sind in eine E-Mail Bilder eingebunden, bekommt der Nutzer einen Hinweis und damit verbunden eine Taste angezeigt, um die Bilder zu laden. Zusätzlich besteht dann die Möglichkeit, das automatische Laden von Bildern für den aktuellen Absender immer zu aktivieren.

Google Mail Bilder Nicht Automatisch Laden

Mit Blick auf den damit verbundenen verbesserten Datenschutz und obendrauf das Vermeiden von unnötig verbrauchter Bandbreite, ist die neue Gmail-Einstellung sicherlich keine schlechte Option. Ihr findet den entsprechenden Schalter in den Einstellungen im Bereich „Konto“.

Automatisches Laden von Bildern auf Mac und iPhone verhindern

Apples Mail-Apps bieten diese Einstellungen längst. Auf dem iPhone heißt der entsprechende Schalter in den Mail-Einstellungen. „Entfernte Bilder laden“, auf dem Mac springt ihr in den Einstellungen in den Bereich „Darstellung“ und entfernt dort das Häkchen bei „Entfernte Inhalte in Nachrichten laden“.

Laden im App Store
Gmail – E-Mail von Google
Gmail – E-Mail von Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 04. Sep 2019, 15:28 Uhr — chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also sollen die email versender nicht mehr tracken, damit sie von google die daten kaufen, wer wann seine email öffnet? Klingt gerissen

  • Googledienst und Trackingschutz…he…hehehe…klasse Joke…schützt der dann auch vor der Firma selbst? Oder wird deren Trackingpixel dann trotzdem durch gelassen?

  • Wow. Jetzt geht das schon?
    Hab ich in der iOS Mail App schon ewig eingeschaltet..

  • Clever, so schaltet man die Konkurrenz aus

  • Augenwischerei.
    Hat bislang bei Google eh nicht geklappt. Kam immer die Google IP. Und die ist ja uninteressant für die meisten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25893 Artikel in den vergangenen 4401 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven