iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 482 Artikel
   

Gesperrte Artikel: Facebooks geheime Lösch-Praxis

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Keine sieben Tage nachdem sich die europäische Kommission mit mehreren IT-Unternehmen, darunter auch Facebook, auf einen Verhaltenskodex zur Bekämpfung illegaler Hassrede im Internet verständigt hat – ifun.de berichtete – kritisiert der NDR jetzt die geheime Lösch-Praxis des sozialen Netzwerkes.

Hassrede 500

Hassrede im Netz: Neuer Verhaltenskodex soll schnelles Eingreifen ermöglichen

Das Zuckerberg-Netz, so die Vorwürfe, die die NDR-Redakteure Yasemin Ergin und Daniel Schmidthäussler jetzt im Medienmagazin ZAPP formuliert haben, falle nicht nur durch seine intransparente Handhabe von Nutzer-Beschwerden auf, inzwischen lösche Facebook auch vollkommen harmlose Beiträge und gehe sowohl gegen Satire als auch gegen journalistische Artikel vor.

Ein Interview mit ZAPP dazu lehnte das Netzwerk ab, genauso wie eine Erläuterung zu einzelnen Beispielen. Nur eines stellt Facebook klar: „Die Anzahl der Meldungen spielt keine Rolle, ob ein Beitrag oder eine Seite gelöscht wird.“ […] Betreibt Facebook „Zensur“ wie es etwa Politikaktivist und Kommunikationswissenschaftler Kerem Schamberger dem Netzwerk vorwirft? Und hat die Anzahl der Nutzer-Beschwerden wirklich keinen Einfluss auf die Lösch-Wahrscheinlichkeit durch Facebook?

Um zu prüfen, ob die Anzahl der Nutzerbeschwerden keinen Einfluss auf die Lösch-Praxis des sozialen Netzes hat rufen Ergin und Schmidthäussler dazu auf, diesen Beitrag des Kollegen Michel Abdollahi zu melden: „Die Begründung dafür können Sie sich aussuchen.“

ZAPP: Facebooks geheime Lösch-Praxis

Michel Abdollahi: Melden Sie mich!

Dienstag, 07. Jun 2016, 18:00 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bevor jetzt jemand kommt und diese Aussagen als Meinungsfreiheit bezeichnet: Beleidigungen und Morddrohungen haben nix mit Meinungsfreiheit zu tun.

    • Und was ist mit Kommentaren, die nicht dazu zählen und trotzdem gelöscht werden?
      Sorry aber das ist definitiv zu einfach gesagt hat von dir.

    • Es ist beleidigend vorsätzlich ignoriert zu werden, ohne jegliche Begründung.

      Ich finde so Leute gehören eingesperrt!

    • sondern, was als die freie meinung soll das sonst sein? gerade beleidigungen sind ein deutlicher ausdruck freier meinung.

      morddrohungen stehen sowieso unter strafe insofern kein grund die zu löschen , da müsste der rechtsstaat tätig werden.

      wer definiert, wo eine beleidigung beginnt. wenn ich ihnen sage, dass mich ihr posting beleidigt – nämlich meinen anspruch an ein intelligentes posting, darf ich es löschen lassen?

      sehen sie, und schon sind SIE ein hassposter – so einfach gehts.

    • Auf diesen Beitrag hin habe ich gemerkt dass meine Meinung wichtig ist. Jetzt habe ich mehrere Videos von Lach/Schadenfreude Seiten gemeldet, weil sie auch viel reale Gewalt zeigen oder Rassen/Geschlechter/Religionen mit ihren Botschaften diskiminieren.

      Außerdem PETA Videos gemeldet weil sie Gewalt gegen Tiere, Diskiminierung von Tieren zeigen und mich als Fleischesser diskriminieren.

      Das Leben ist doch gerecht (:

  • Genau wie vermutet mutiert der Verhaltenskodex zur Meinungsdiktatur!
    Klasse Frau Merkel und Herr Maas!

  • Für Beleidigungen und Morddrohungen gibt’s in einem Rechtsstaat den Weg der Zivilklage oder des Strafrechts! Eine Versammlung netter Kundendienst Damen mit wöchentlicher politischer Parteisitzung was zur Zeit nicht genehm ist und zu löschen gibt’s nur in China, Nordkorea und nun in der EU sowie früher in der DDR.

  • Ich halte den „Verhaltenskodex“ für einen weiteren Meilenstein auf den Weg in eine Diktatur und des Faschismus und werde Unternehmen die diesen unterschreiben boykottieren!

    • Soso… *KopfPlatte* http://www.tagesschau.de/inlan.....s-101.html

      Nein, so einfach ist das nicht: Selbstverständlich haben veröffentlichende Instanzen eine Verantwortung, wenn es um totalitäre Propaganda oder Hass gegen Einzelne oder Minderheiten geht. Erstrecht, wenn diese sich einem selbstformulierten oder im Diskurs entstandenen Kodex verpflichtet fühlen. Da darf man den Betroffenen und Opfern nicht auch noch die Last des Rechtsweges aufbürden, nur um sich der z.T. organisierten Angriffe zu erwehren.

      • Piet, Schlaumeier:
        Warum ist „Bomber Harris, Do It Again“ und ähnliche deutsch- und menschenverachtende Dinge auf Facebook erlaubt?
        Warum werden Fotos zu Demos gegen Monsanto gelöscht und Benutzer gesperrt?
        Du lebst entweder in einer Traumwelt oder bist ein von der „Regierung“ bezahlter Troll.
        Außerdem solltest du auch wissen, dass es Bertelsmann Mitarbeiter sind, die Kommentare auf Facebook löschen.
        Wir leben in keiner Demokratie, haben wir nie (zumindest seit Gründung der FED nicht) und werden wir solange es Leute wie dich gibt, auch nie.
        Wir leben im Faschismus, und das hochgradig. Leider.

    • P.S. Lass mich dich noch auf einen recht guten Zeit-Artikel betreffs #FakeAnonymous hinweisen, nicht zuletzt weil sich in der Community ja nicht wenige Anonymous-Befürworter wiederfinden:

      „Hetze unterm Anonymous-Deckmantel“ –> http://www.zeit.de/amp/digital.....chte-hetze

  • Erschreckend, wer sich hier so rumtreibt…

  • Ich habe zwei mal Personen gemeldet, die offen zu Mord und Gewalt aufgerufen haben. Die Antwort von Facebook war jedesmal, sie hätten das geprüft und es würde nicht gegen die Gemeinschaftsregeln verstoßen. Aber wehe, man postet nackte Haut. Unfassbar!

  • Genauso musste es kommen, Merkel ist die Rache An Deutschland und Maas ihr Gehilfe und Facebook macht mit, man kann nur mit dem Kopf schuetteln und sich fragen wie bloed werden die Buerger unseres Landes eingeschaetzt, wehret den Anfaengen.

  • Schlimmer ist das gemeldete Hassbotschaften NICHT gelöscht werden. Für mich ist die ganze Sache Willkür.

  • Die werden automatisiert löschen. Wie soll das anders gehen. Also wird damit eher Zuviel als zu wenig gelöscht.

  • Der erste Beitrag ist schon Witzig!
    Meinungsfreiheit für sich beanspruchen aber einer regulären Partei diese verweigern unter dem dem Deckmantel angeblich Rechts zu sein!
    Sorry dummes Gejammer und ich denke es sollte keinen Unterschied geben bei der Meinungsäußerung! Auf jeden Fall so lange es nicht zu Kriminellen Aktivitäten aufruft
    Den Antifa und Konsorten sind nicht besser!
    Die schädigen mit ihren Gewaltakten den kleinen Bürger

  • Woher kommen denn auf einmal diese ganzen rechtsbraunversifften besorgten Bürger auf diese Seite? Ist die Kommentarfunktion auf Welt Online abgeschaltet oder wie? Gruselig…

  • Dann doch lieber ein paar fröhliche Kommentare löschen und endlich mal den Dreck weg haben, als permanent diesen Mist lesen müssen (s. Titelbild). Der Slang der heutigen Gesellschaft stößt bei mir schon lange an ihre Grenzen. Ich bin froh, dass dagegen mal etwas unternommen wird. Dieses anonyme groß fühlen und gehate hat schon genug Seelen verletzt. Wenn jetzt mal was anderes gelöscht wird, ist das nicht toll, aber immerhin wird dagegen was getan und den Leuten gezeigt, dass es so nicht schön ist.

  • Das Facebook mist baut ist eine Sache… Aber wer sich hier so braun verstrahlt zu Wort melde… echt erschreckend.
    Und dann immer mit dieser Merkel, Maas Hetze.
    Fakt ist: ich habe Merkel nicht gewählt… Und ich gedenke auch in den nächsten Jahren keine CDU zu wählen.
    Fakt ist: Merkel hat im letzten Jahr sehr humanistisch gehandelt.
    Ebenso Fakt: ich sehe ihre Türkei Politik sehr, sehr, sehr kritisch… Und fand auch das Verhalten in Sachen Böhmermann unter aller Sau.
    Aber: Ich habe keine Lösung für die Probleme die die EU betreffen… und IHR auch nicht.
    Und die AfD schon lange nicht.
    Es ist eine Sache zu schreien wie schrecklich alles ist, eine Andere auch vernünftige Lösungen zu haben.
    DAS haben die Populisten aber nicht. Abgesehen von ihrem rechten Schwachsinn, wären ja nichtmal deren Umsetzungen machbar (Mauer, Schiessbefehl, …).
    Hauptsache der gemeine Pöbel wird in seinen dummen Ängsten unterstützt und diese geschürt.
    Ein Pizzi, ein JAP, ein hasi… Wenn ich sowas lese, bekomme ICH Angst vor der Zukunft unseres Landes.

    Andererseits glaube ich aber auch, dass auf FAN Seiten, wie z.b. iFun solche Hohlbirnen natürlich öfter anzutreffen sind als in der Realität.
    Es gibt zum Glück viele „Neugierige“, die Technikblogs usw. besuchen, aber eben auch „Fans“. und wer sich als FAN eines Produktes bezeichnet, eines Unternehmens… der ist natürlich sehr empfänglich.
    Ich freue mich, mich als Fan von nichts bezeichnen… Ich stehe manchen Unternehmen freundlich gegenüber, manchen Produkten usw, bin aber auch jederzeit bereit meine Einstellung zu überdenken.

    Aber ich will auch nicht behaupten, dass jeder Fan auch offen für populistisches Geschwätz ist… vielleicht ist das tatsächlich bei Apple noch nen tick spezieller. Nicht umsonst wurde Apple ja auch schon oft (auch wissenschaftlich) in die Nähe einer Religionsgemeinschaft gerückt.
    und Opium für das Volk bleibt Opium für das Volk.
    Apple zeigt „einfache Lösungen“… die AfD zeigt einfache „Lösungen“…. das die Welt komplexer ist, dass wird gerne ausgeblendet oder für weniger wertig erklärt.

    FANatismus ist weder hier noch in der Politik angebracht.

  • Bei wir wir DynDNS-Links verweigert und der Artikel zum Privaten Stammbaum meiner Familie wurde gelöscht!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19482 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven