iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 494 Artikel
   

Genug getrunken? Flüssigkeitstracker „Mein Wasser“ kurzfristig kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Mein Wasser, eine App die an die regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme erinnert und so dabei helfen will selbstgesetzte Trink-Ziele zu erreichen, lässt sich aktuell kostenlos aus dem App Store laden.

wasser-500

Der 71MB große Download, der zuletzt für 99 Cent angeboten wurde, macht mit lokalen Push-Benachrichtigungen auf sich aufmerksam und katalogisiert die Tageszeiten, an denen ihr euch um euren Flüssigkeitshaushalt gekümmert habt.

Die Applikation ist mit einem Wasserbedarf-Rechner ausgestattet (dieser berücksichtigt Geschlecht und Gewicht) und arbeitet mit Apples Gesundheits-Anwendung „Health“ zusammen.

Mit “Mein Wasser“ können Sie Wasser regelmäßig trinken. Berechnen Sie Ihren Flüßigkeitsbedarf und erhalten Sie jeweilige Mitteilungen! Wasser bedeutet Leben auf unserem Planet. Der Körper des Menschen besteht zu 70% aus Wasser. Die regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme erhöht Ihre Leistungsfähigkeit und Lebensenergie, verbessert Ihre Gesundheit. Diese App wird für Sie zum zuverlässigen Helfer, Berater, der die Flüssigkeitsaufnahme zu einer nützlichen Gewohnheit macht.

App Icon
Mein Wasser Trinke
Viktor Sharov
Gratis
82.62MB
Montag, 25. Jan 2016, 9:53 Uhr — Nicolas
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es gibt nichts was es nicht gibt auf dieser Welt (und speziell auf dem iPhone)

  • Gibt es noch keine App die mir sagt, wann ich Pipi machen muss?

  • An alle die sich in den Kommentaren über die App lustig machen, es gibt genügend Leute die tatsächlich viel zu wenig trinken, Ich z.B habe von meinem Arzt schon mehrmals eine Rüge bekommen das ich zu wenig trinke, aber Ich habe einfach kaum Durstempfinden. Teilweise trinke ich einen ganzen Tag mal gar nichts. Wusste nicht das es solche Apps gibt aber mir wird sie bestimmt hilfreich sein.

    • Ging mir auch so mit dem zu wenig Trinken… Mein Tipp: Stell dir ein gefülltes Glas oder Flasche auf den Schreibtisch, dann trinkst du automatisch mehr. Bei mir hat’s geholfen.

      • Es empfiehlt sich aus einem Glass zu trinken. Gerade wenn man Probleme mit zu wenig Flüssigkeitsaufnahme hat, dann motiviert ein Glass Wasser stärker regelmäßig zu trinken als eine Flasche.

      • geht mit ner Kiste Bier auch so xD

      • Kauf einfach mal gutes Wasser und nicht so ein Fusel :-)..

  • Bei Der App hat sich aber mal ein Designer ausgelassen

  • Der Sinn der App ist gut…

    Aber SANFT?? Saft …
    Und kein eistee aber Krefir?

    :-D

  • Ob man sowas wirklich braucht zeigt sich mir nicht wirklich……gut wenn man sich übern Tag nicht merken kann das Flüssigkeitszufuhr dem normalen Leben hilft…ist die App bestimmt prima…………

  • 71 Mb sind für eine solche App aber auch stark übertrieben. Kein Wunder, dass man als Nutzer immer mehr Speicher benötigt.

  • Für alle die sich immer wundern … ob es diese App nun sein muss bei dahingestellt aber ich war in den letzten Wochen auf einer Reha im Laufe derer ich 4 l am Tag trinken musste und da ist so eine Erinnerungs App durch aus von Vorteil bei. Bei der man kontrolliert seinen Konsum einstellen kann … deswegen auch ruhig mal über Tellerrand ausschauen

  • cool wäre die Integration der Watch, das wenn ich die „Trinkbewegung“ mache, die Watch dies der App übermittelt…. das wäre „nice too have“

  • Sehr sinnvoll, nutze ich seit einiger Zeit. Hilft, gerade im Winter ausreichend zu trinken. Ohne Überblick vergisst man schnell den Griff zur Wasserflasche. Probiert es aus, urteilt dann.

    • Am besten immer Wasser und Co. am Arbeitsplatz/Couchtisch oder oder oder stellen. So das man automatisch öfter drauf schaut. Immer bereits in ein Glas eingeschüttet! Dann trinkt man sehr oft.

  • Ich benutze die App WATERMINDER … Finde ich besser (ist eine native AppleWatch App)

    Ich trinke auch zu wenig, dank der Eingabe hat sich das viel mehr gebessert…
    Wasser ist wichtig… Da können Leute reden was sie wollen, für mich eine große Untetstützung !

  • Die, die sich hier lustig machen, nutzen aber wahrscheinlich solche dämlichen Fitness Tracker, die keinerlei Sinn machen und überwachen ihren Schlaf mit der Apple Watch.

    Viele Menschen trinken zu wenig und kommen nicht mal in die Nähe der empfohlenen 2l pro Tag. Wenn es ihnen hilft, dann ist doch alles gut.

  • Aber achtet bei dem, was ihr an Flüssigkeiten zu euch nimmt, ob eventuell Dihydrogenmonoxid enthalten ist. Besonders wenn man davon zu viel inhaliert, kann das auch tödlich enden. Außerdem haltet diesen Stoff von euren iPhones fern. Es hat schon erste Fälle von Garantieausschlüssen bei Schäden am iPhone gegeben.

  • Um es hier auch mal offen auszusprechen: ich habe mir mit ende 20 schon hämohoriden geholt, dadurch das ich täglich max. 0,75-1L wasser getrunken habe.
    Mit so einer App habe ich es jetzt geschafft 2L am Tag zu trinken und meine Probleme sind inzwischen fast weg. Bisher habe ich die App yourwater benutzt, die sehr sehr gleich aussieht. Mal schauen ob diese hier noch besser ist.

    • Die Dinge haben wir alle, dass man damit dann mal Probleme hat, geben die wenigsten zu. Fast jeder Zweite kenn es. Auch mit Mitte 20 keine Seltenheit. Kann zum Teil einfach eine Veranlagerung sein (schwaches Bindegewebe) oder so wie bei dir, zu harter Stuhl. 2 Liter sind gut aber 3 wären besser.

  • Was ist jg denn für eine Einheit für das Gewicht?

  • Stelle gerade fest, dass ich eine solche App nicht brauche. Mit Fitness werden mir 3,55 Liter empfolen. Ich trinke viel Tee und da passt in eine Kanne 1,5 Liter. Am Tag sind es ca 4 Kannen die ich trinke. Morgens noch 2 große Tassen Kaffee und Abend noch ca 3 Gläser á 250 ml Wasser mit Zitrone. Passt

  • Schade dass man auch bei dieser App zwar verschiedene Getränke eintragen kann, sie in der Statistik aber dann zusammengerechnet werden. Es nützt ja nichts 3 l Cola am Tag zu trinken, dazu einen halben Liter Wasser und die App gibt dann nur einen Gesamtwert von 3,5 l an. Besser wäre es, wenn der Wasserverbrauch separat angegeben wird und übrige Getränke dann auch separat. Habe ich bisher aber auch bei keiner anderen App dieser Art so gesehen.

    • Ich denke solche Apps sind ehr für die Nieren gedacht und die müssen einfach gespült werden. ob nun mit Kaffee oder Wasser, Lemonade oder Eistee, ist da erstmal egal. Natürlich sind stark gesüßte Getränke und Alkohol nicht gesund und hier muss die Niere etwas mehr arbeiten. Fakt ist aber, dass sie dennoch gespült wird. Aber recht gebe ich dir – zumindet das man optional anzeigen kann, wieviel von was getrunken worden ist, wäre schön.

  • Die Flüssigkeiten werden in der App mit unterschiedlichem Faktor angegeben. So wird Bier mit „-1“ angegeben, was heißt, dass man zum Ausgleich die gleiche Menge an Wasser trinken müsste.

    Meiner Kenntnis nach ist diese Betrachtungsweise schon länger überholt und nur „harter Alkohol“ bedarf noch eines Ausgleichs!?!

    Was ist denn nun der wahre letzte Stand der Ernährungslehre???

    • Ich weiß nur das Kaffee und Tee genauso wie Wasser zählt. Früher gab es bei einem Kaffee ja noch ein kleines Glas Wasser dazu. Bei Alkohol weiß ich es leider nicht, da ich kaum welchen trinke und dann über den Tag eh schon viel Flüssigkeit aufgenommen habe.

      • Tee wird in der App aber nur mit Faktor 0,85
        und Kaffee nur mit 0,8 berechnet!!!
        Also bei 4x 30ml Espresso (=120ml) werden nur 96ml angerechnet.

        Da Bier Faktor -1 in der App hat,
        bedeutet das, dass man die gleiche Menge an Wasser addieren muss!

        Das kann meines Erachtens so nicht stimmen!

  • P.S. Vom gleichen Entwickler gibt’s zZ ebenso gratis :
    My Eyes – Augenentspannung
    Let’s go – Pedometer ink Health App Integration

  • Schon klar, dennoch kommt es direkt den meisten in den Sinn, die nicht total spießig sind

  • Weiß jemand, warum Sodawasser nur den Faktor 0,22 hat? Um auf 2 Liter zu kommen müsste ich da ja 10 Liter davon trinken. Das kann doch nicht stimmen?! Ist ja nur Wasser mit Kohlensäure…

    Und was ist mit Getränken wie z.B. Cola Light? Das ist doch im Grunde auch nur Wasser mit geschmack.

  • ich glaub die app ist voller bugs. erstens steht da nicht „kg“ bei mir sondern „lg“ und wenn ich bis heute 1 Kaffee, 2x 500ml Mineral mit Zitrone getrunken habe, dann zeigt mir die App 0,35l Wasser an von 3 Liter die ich täglich trinken sollte… #fail

  • Ich nutze nun seit einigen Monaten die App ‚Trinklotse‘ und bin mit dieser vollkommen zufrieden. Schön ist hier auch, da die App von der Berliner Wasserbetrieben ist, das man in Berlin die Wasserbrunnen eingezeichnet bekommt. Was beim Fahrrad fahren oder joggen teilweise wirklich angenehm ist.
    Kann ich jedem Empfehlen einmal rein zu schauen:
    https://itunes.apple.com/de/app/trink-lotse/id951724682?mt=8

  • Habe die App seit längerem und kann sie echt empfehlen, vor allem seit dem Update vor ein paar Wochen!
    Allerdings ist mir die Integration in Health nicht ganz klar, in der Health App steht bei Wasser: „keine Daten“ obwohl ich meiner Meinung nach in den Einstellung alles zulasse

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19494 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven