iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 390 Artikel

Clips, Editor und Actions

Geheimtipp Taio: Texteditor mit Baukasten-Aktionen

7 Kommentare 7

Auf die iPhone-Applikation Taio hat uns der Leser-Tipp von Matthias aufmerksam gemacht. Die aktuell (noch) kostenfrei ladbare Applikation kombiniert einen Texteditor mit einem kraftvollen Baukasten an frei kombinierbaren Aktionen, die die Erstellung eigener Kurzbefehle ermöglichen, die euch bei der automatisierten Textmanipulation zur Hand gehen.

Taio Screenshot

Actions lassen sich direkt auf eigene Texte anwenden

Was erst mal umständlich klingt, ist schnell beschrieben und kann für Anwender, die auf Apples mobilen Geräten mit viel Text hantieren müssen, durchaus praktisch sein.

So bietet Taio Anwendern die Möglichkeit zahlreiche Arbeitsschritte, für die momentan noch auf gesonderte Applikationen oder umständliche Arbeitsabläufe in Apples Kurzbefehle-Applikation ausgewichen werden muss, direkt in die Anwendung zu integrieren.

Anstatt etwa die Text-Case-Applikation zu nutzen um URLs zu decodieren oder einen Kurzbefehl einzusetzen, um eine Markdown-Vorschau eines ausgewählten Textdokumentes anzuzeigen, könnt ihr diese Funktionen mit Hilfe der Taio-Actions einfach selbst erstellen, in der App ablegen und jederzeit auf diese Zugreifen. Also eine Art Boop für iPhone und iPad, wenn man so will.

Clips, Editor und Actions

Taio setzt dabei auf drei Kern-Konzepte: Sogenannte Clips, den eingebauten Editor und die Baukasten-Actions. Clips sind die kopierten Inhalte der Zwischenablage, die in Taio verwaltet und gesichert werden (können). Beim Editor handelt es sich um den eingebauten Texteditor mit Direktzugriff auf die Actions.
Clips Editor Actions Taio

Und die Actions selbst sind kleine Arbeitsabläufe, die sich wie in der Kurzbefehle-Anwendung auch nach dem Baukasten-Prinzip zusammenstellen, jederzeit editieren und abspeichern lassen.

Tolle App mit ungewisser Zukunft

Ein toller Funktionsumfang, der kraftvoll ist und Spaß macht, aktuell jedoch noch mit Vorsicht genossen werden sollte. So lässt sich die komplette Taio-App derzeit zwar ohne Einschränkungen und ohne Bezahlung nutzen, kündigt allerdings schon an, dass sich dies ändern wird, sobald die Anwendung die frühe Entwicklungsphase verlassen hat. Die Entwickler informieren jedoch noch nicht über geplantes Geschäftsmodell und Preise.

Taio Screenshot 2

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Jan 2021 um 10:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    7 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31390 Artikel in den vergangenen 5254 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven