iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Garmin Edge 25: Neuer Mini-Fahrradcomputer zeigt iOS-Mitteilungen

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Garmin will mit dem Edge 25 nächsten Monat den kleinsten GPS-Radcomputer der Welt auf den Markt bringen. Das Gerät lässt sich über Bluetooth auch mit dem iPhone verbinden und bietet unter anderem die Möglichkeit, Infos zu Anrufen und sonstige iOS-Mitteilungen anzuzeigen.

garmin-edge-25-500

Der nur 25 Gramm schwere Edge 25 empfängt GPS- und Glonass-Signale und zeigt während der Fahrt Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Höhenmeter und den aktuellen Standort an. Eine detaillierte Kartendarstellung darf man angesichts des schlichten Bildschirms nicht erwarten, die aufgezeichnete Strecke lässt sich jedoch später in der Garmin Connect App im Detail anzeigen.

Mit dem neuen Edge ist auch eine einfache Track-Navigation möglich, vorgefertigte Routen können auf das Gerät übertragen und anschließend nachgefahren werden. Ergänzend sind virtuelle Wettbewerbe mit anderen Radfahrern und das Übertragen bzw. Abfahren sogenannter Segmente möglich. Der integrierte Akku soll dem Hersteller zufolge für Touren mit bis zu acht Stunden Länge ausreichend Leistung bieten.

garmin-edge-700

Neben Bluetooth versteht sich der Edge 25 auch mit ANT+-Geräten, beispielsweise Herzfrequenz-, Geschwindigkeits- oder Trittfrequenzsensoren, deren Daten dann direkt übermittelt und mit angezeigt werden können. Das Gerät hat auch beim Einsatz unter widrigen Wetterbedingungen kein Problem, Garmin bescheinigt dem kleinen Computer eine Wasserdichtigkeit nach IPX7-Standard.

Der Edge 25 wird ab Juli zum Preis von 169 Euro erhältlich sein. Wer auf die Smartphone-Konnektivität verzichtet, bekommt den kleinen Bruder Edge 20 bereits zum Preis von 129 Euro.

Mittwoch, 24. Jun 2015, 14:01 Uhr — chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leider noch nicht bei Amazon gelistet. Schade, hätte ich mir gerne schon vorbestellt.

  • Wenn der Support bei der Uhr so ist, wie bei deren Navis: besser nicht :-/
    Beim 590 LM braucht Garmin einfach viel zu lange, um kritische Bugs zu entfernen (das sollte im Idealfall 4-8 Wochen dauern- nicht Monate!)- daran sollte man wirklich mal arbeiten bei Garmin.

  • Sehr geil. Hatte schon mit einem Update vom Edge 500 auf 510 geliebäugelt wegen der Bluetooth Funktionalität (und iPhone App für den Garmin Connect Sync). Das größere Display/Gerät haben mich bislang aber davon abgehalten.

    • Na gut, nach dem zweiten Blick gefällt mir der 25 nun doch nicht mehr so gut wie vorher. Display scheint in der Tat fast zu klein. Im Vergleich zum 500 kann ich so nicht mal mehr Zeit, Geschwindigkeit, Kilometer und Trittfrequenz gleichzeitig einblenden. Für mich, der sehr viel fährt, irgendwie nicht wirklich brauchbar. Auch die 10h Akkulaufzeit können da doch mal knapp werden. Vielleicht wird es dann doch mal ein 510 wegen der Bluetooth Funktionalität, damit das Laptop endlich zuhause bleiben kann und nicht mehr für den Sync zu Garmin Connect / Strava benötigt wird.
      Ein iPhone auf dem Vorbau käme mir nicht in den Sinn. Das liegt aber einfach an der Beschaffenheit der Strecken, die man fährt und auf dem MTB wäre mir das dann doch zu unsicher und einfach viel zu klobig.

  • und woher weiß ich wohin ich fahren muß ? Richtungsanzeige ?

  • Kann das Dingen noch mehr? Für 170 Euro erscheint mir der Funktionsumfang arg dünn. Ich hätte es preislich eher in der Region 30 – 50 Euro einsortiert.

  • Dann besser ein günstiges/gebrauchtes Smartphone kaufen und über ein echtes Navi freuen.

    • Und wie lange meinst du hält dann der Akku?
      Und wasserdicht ist es auch nicht.
      Ein iPhone ist für mich nur ein GPS-Behelf, gegen einausgewachsenes Gerät etwa von Garmin kommt es nicht heran.

      • Ich nutze nur noch mein iPhone am Fahrrad und mit nem Zusatzakku wie den Tizi Flachmann kommt man damit locker über den Tag. Wenn du ein Quadlock Set kaufst ist übrigens ein Regendichtes Case dabei. Ich denke auf Wasserdicht kann man am Fahrrad verzichten ;)

      • Also der Akku eines Smartphones kann durchaus eine Radtour durchhalten. Sonst halt wie schon Vorgeschlagen nen Akku dran. Wasserdicht kann man das auch verpacken. Dafür gibt es ausreichend Hüllen, oder man nimmt gleich ein wasserdichtes Gerät. (Das Betriebssystem spielt hier nun wirklich keine Rolle)
        Dafür bekommt man dann ein vielseitiges Gerät, mit gewaltigem Funktionsumfang, gutem Display, aktuellem Kartenmaterial und flüssiger Bedinung. Teilweise ist sogar das GPS genauer als von solchen „Spezialgeräten“.
        Ich finde die einfach nur noch zu teuer und eingeschränkt für ihren Funktionsumfang. Da schalte ich doch gerne mal für nen Miment meine Kreativität ein, und hab dann was besseres am Lenker.

      • Ausgewachsenes Gerät wie Garmin :D guter Witz. Seit dem Edge 800 kam gar nichts nutzbares mehr fürs Fahrrad.

      • Scherzkeks! Teste mal den Edge 1000 und du wirst staunen, wieviel Unterschied da zum 800/810er ist!

      • Also ich hatte mit dem Edge Touring Plus ein solches „ausgewachsenes“ Gerät schon einmal am Lenker. (Ich denke der Unterschied zum 800/1000 ist nicht so gravierend)
        2008 hätt ich das ja vieleicht boch interessant gefunden, aber Heute? Hundsmiserables Display, das bei Sonneneinstrahlung mega schlecht ablesbar ist, Uneindeutige gestaltung des Kartenmaterials (Kontrastarm, überladen,…) umständliche Eingabe von Zielen verglichen zum Smartphone umständlich, aufwändige Anbindung an den PC, und Ruckelig sowieso. Also alles was ein veralteter Navi zu bieten hat. Einzig die Halterung gefiel mir irgendwie.
        Sorry aber da bin ich mittlerweile von Smartphones einfach zu verwöhnt, und für 300-500€ erwarte ich da DEUTLICH mehr ausser veralteter Technik die „Outdoor“-Qualitäten hat.
        Handy -> Hülle/achtsam sein -> Spaß haben und Trampeln. So einfach kann es sein.

  • Wir verkaufen CATEYE Computer und ich war schon sehr interessiert an den Modellen. Bin gespannt, wie die im Vergleich zu einer direkten iPhone-Anbindung wie CATEYE Strada oder Padrone Smart für 75€ Computer zukünftig stehen. Ist den Kunden diese Art von Track routing ca. 90€ wert?

  • 8h Laufzeit machen das Teil für mich unbrauchbar.
    Fahre schon mal 10-12h.

    • Ja, bloß für kürzere Touren geeignet… vor allem nichts für mehrtägige. Aber dafür kauft man sich halt was Entsprechendes wie einen Garmin Edge 1000 mit Akkupack oder Dynamoladegerät. :)

  • Schön wäre, wenn das iPhone (egal welche App) navigieren würde und die Richtungsanzeige per Bluetooth an den Edge übermitteln würde. Das iPhone habe ich persönlich eh immer in der Trikotasche in einem wasserdichten Beutel.

  • Will eigentlich nicht meckern. Aber wenn ich abends nach der Arbeit ne Runde fahre, bin ich froh, keine Ablenkung zu haben. Aber für Business-Biker bestimmt nicht schlecht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven