iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 864 Artikel

LTE-Abo wird vorausgesetzt

Garmin Dash Cam Live: Neues Top-Modell mit LTE

Artikel auf Mastodon teilen.
28 Kommentare 28

Die Navigations-Experten von Garmin haben eine neue Dash Cam für die kontinuierliche Verkehrsüberwachung vorgestellt, die über eine eigene LTE-Anbindung verfügt. Das neue Flaggschiff trägt die Bezeichnung Garmin Dash Cam Live und ermöglicht iPhone-Nutzern jederzeit auf das Live-Bild der Fahrzeug-Kamera zuzugreifen.

DashCamLive HR 1000.20

LTE-Abo wird vorausgesetzt

Zum Live-Zugriff auf die Kamera und zum Hochladen ausgewählter Clips in den sogenannten Online-Vault des Anbieters setzt Garmin die Buchung eines LTE-Vault-Abonnements voraus. Dieses kostet zwischen 10,99 und 24,99 Euro monatlich und bietet neben dem Direktzugriff auf die Dash Cam eine Cloud-Speicher-Option die die gesicherten Videos wahlweise 7 oder 30 Tage auf Garmins Servern speichert.

Die Dash Cam selbst versteht sich auf eine automatische Unfallerkennung, eine Fahrerassistenz mit Kollisionswarner sowie einen Spurhalteassistent und besitzt einen 140° Bildwinkel und ein 3-Zoll-Display.

Dash Cam Abo 1500

Sprachsteuerung inklusive

Um die Kamera während der Fahrt bedienen zu können, ist zudem eine Sprachsteuerung integriert. Damit soll das schnelle Knipsen von Fotos möglich sein, das Sichern von Videos und der Start von Audioaufnahmen.

Auf dem iPhone kümmert sich die Garmin Drive App um die Kommunikation mit der Kamera, die ab sofort zum Verkaufspreis von 399,99 Euro angeboten wird.

DashCamLive HR

Die neuen Garmin Dash Cam Live stellt sich auf dieser Produktseite vor und informiert hier auch über die technischen Kenndaten der neuen Auto-Kamera. So besitzt die Dash Cam Live eine zusätzliche Stromversorgung über einen integrierten Akku, bietet eine Videoauflösung von 1440p und wird mit einer 16 GB fassenden microSD-Speicherkarte ausgeliefert. Möglich ist die Aufnahme von microSD-Speicherkarten mit Kapazitäten von bis zu 512 GB.

Laden im App Store
‎Garmin Drive™
‎Garmin Drive™
Entwickler: Garmin
Preis: Kostenlos
Laden

04. Jan 2023 um 14:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Johannes Apfelkerne

    Wie ist denn jetzt eigentlich die Rechtslage in Deutschland? Der eine sagt so und der andere so. Viel Halbwissen kommt noch dazu. Selbst Anwälte sind sich nicht einer Meinung. Ich bin mir da echt unschlüssig.

  • Bitte direkt an die blauen ausliefern und jede mit Livestream versehen, danke !

  • Kann mir doch keiner sagen das er 400€ für ne dashcam ausgibt und dann noch jeden Monat Grundgebühr zahlen will.

    • Du musst doch nicht, wenn du nicht willst. Wer unbedingt den Live Zugriff haben muss, zahlt dafür dann auch. Ansonsten funktioniert alles ja wie gewohnt auch ohne Live Zugriff. Der Straßenpreis wird sich sich sicher bei weit unter 300€ einpendeln.

    • Für mich auch nicht vorstellbar. Aber ich kann dir sagen, dass es sie gibt. Mein Nachbar ist obsessiv an diesen YouTube dashcam Videos und fährt durch die Gegend und Material zu bekommen. Er ergötzt sich daran anderen ihre Fehler im Straßenverkehr vorzuführen. Aber für seine Fahrfehler hat er immer eine Entschuldigung und Gründe. Diese DashCam Fahrer sind bereit das Geld auszugeben. Sonst würden die Firmen auch nicht dieses Geld aufrufen können.

  • Abo ist Alles in der heutigen Zeit! Egal was man kauft! Überall wird noch zusätzlich schön abgezockt.

  • Die teuerste Einzel-Dashcam aller Zeiten und dann monatlich mindestens 10,99€ plus Mobilfunktarif?
    Was saufen die bei Garmin?
    Meiner Meinung nach nicht markttauglich.

  • Das ist mal ein Preis! Bis auf LTE kann meine 70mai M300 das auch und kostet nur einen Bruchteil!

  • Ich hab das kickstarter projekt 70Mai Omni 360 unterstützt, die Kamera hat auch eine mobile Datenverbindung mit einer sim Karte nach Wahl. Absolut überzogen von Garmin der LTE Preis

  • Das Cloud Speicher System muss man ja nicht bestellen. Hat man halt nur ne SD Karte und Übertragung auf iPhone direkt. Seh ich das falsch? Ich bin mir bewusst dass man bei totaler Zerstörung bei Unfall dann natürlich nix mehr hat aber das ist ja eher wirklich selten

  • Oha… Der Datenschutz ist ja schon nicht „begeistert“, wenn man in Endlosschleife aufzeichnet. Konform soll nach dessen Rechtsmeinung nur das anlassbezogene Aufzeichnen sein. Und zwar ein konkreter Anlass und nicht eine abstrakte Gefährdung. 30 Sekunden vor dem Ereignis und eben danach. Mit einer Funktion quasi streamen zu können, dürfte die Grenze deutlich überschritten sein… Möchte keine Grundsatzdiskussion vom Zaune brechen, nutze selber eine DashCam. Versteht dies eher als Beitrag, dass man sich in Deutschland wegen Datenschutzes weiter in einer „Grauzone“ bewegt und diese Cam wohl deutlich darüber hinausgeht.

  • 1-2 Jahre gedulden, dann gibts die Cam für 99,- Euro bei MM aus dem Wühltisch.
    Zu ähnlichen Rabatten hab ich schon öfter Bose-Lautsprecher ergattert

  • Bei den Preisen muss man ja schon fast aufpassen, dass einem nicht wegen der Kamera die Scheibe eingeschlagen wird #Diebstahl…

  • Leider ja ganz schön teuer. Ich muss mir noch mal anschauen, ob sie auch eine Innen Kamera ist, sozusagen. Ich würde gern nach meinen Hunden im Auto schauen können, wenn ich mal einen Arbeitseinsatz habe etc., der unerwartet etwas länger dauert.

  • Angesichts der Tatsache, dass es weltweit eigentlich nur zwei Typen von Dashcam Kamerasensoren gibt und ich die Qualität dieser Sensoren kenne und und gerade auf der Website von Garmin gelesen habe was geboten wird empfinde ich den Preis gelinde gesagt als unverschämt. Das ist genauso wie die ganzen anderen Kameras. Tagsüber kriegt man so lala Bilder, nachts kann man gar nichts mehr erkennen in Bezug auf Kennzeichen etc.
    Im Grunde sind alle Dashcams nicht in der Lage ein vernünftig auswertbares Bild zu liefern sobald das Geschehen nicht direkt vor einem bei Tageslicht passiert.
    Ich hab selbst eine fest im Fahrzeug integrierte legale Dashcam und heute ist mir zum ersten Mal gelungen qualitativ verwertbare Bilder zu bekommen. Fahrzeugwechsel auf einer vierspurigen Straße, direkt von der Einfahrt über die rechte Fahrspur auf die Überholspur und drückt mich auf dem Mittelstreifen. Und selbst jetzt bin ich nicht sicher, ob ich überhaupt bei der Polizei Anzeige erstatte, da man die Person die fährt nicht erkennt womit die Aufnahme auch schon wieder wertlos ist. Da ich rechtzeitig notbremsen konnte ist kein Schaden entstanden und somit müsste zweifelsfrei bewiesen werden wer das Fahrzeug bewegt hat bei einer Anzeige und das wird die Polizei nicht leisten können.
    Im Grund dient die Dashcam fast immer nur zur eigenen Beruhigung. Um wirklich Ansprüche geltend zu machen nützt es meistens Nix.

    • Sir Rolf von Herd

      Also ich kann dir sagen. Die VanTrue N4 Dashcam macht überragende Bilder und das bei Tag, Nacht und auch auf Entfernung. Die Dashcam ist sehr gut und ich will sie nicht mehr missen. Als Beweis sind die Bilder mittlerweile auch zugelassen und sollte der unwahrscheinliche Fall vor Gericht eintreten das der Beweis abgelehnt wird, dankt es dir mit Sicherheit deine eigene Versicherung ;)

      • Blödsinn… am Markt vorbei irre..

      • Sir Rolf von Herd

        Was ist Blödsinn und am Markt vorbei?

        Die von mir benannte Dashcam ist gut. Ich spreche aus eigener Erfahrung, weil ich sie selbst in mein Auto eingebaut und verwendet habe. Einziger Nachteil der Dashcam ist, dass man die SD-Karte rausnehmen muss um an die Videos zu kommen. Ansonsten top. Nimmt vorne, hinten und im Innenraum auf.

  • Kennt jemand eine rein über einen Akku zu betreibende Dashcam? Danke :)

  • Jeder Neuwagen mit Assistenten ist doch schon rundum mit Kameras bestückt und Unfälle erkennen die heutigen Autos auch selber.
    Welche Modelle bringen denn dann schon konsequenterweise eine Unfall-Video-Aufzeichnungs-Funktion mit?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37864 Artikel in den vergangenen 6160 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven