iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 599 Artikel

LG Electronics kündigt Apple-Update an

Für webOS-Fernseher: Apple TV+, Apple Music, AirPlay und HomeKit

Artikel auf Mastodon teilen.
43 Kommentare 43

LG Electronics, der koreanische Anbieter von Haushaltsgeräten, Fernsehern und Unterhaltungselektronik hat einen umfangreichen Ausbau seines webOS-Betriebssystems angekündigt und plant die Apple-Dienste Apple TV, Apple Music, AirPlay und HomeKit in über 100 Ländern zur Verfügung stellen zu wollen.

WebOS Hub 02

Die Apple-Dienste sollen nach Angaben des Konzerns in das hauseigene „webOS Hub Ökosystem“ integriert werden und damit nicht nur zahlreiche Fernseher-Modelle der eigenen Marke erreichen, sondern auch die Fernseher von über 200 Partnern, die in ihren Modellen ebenfalls auf das von LG bereitgestellte webOS-Betriebssystem setzen.

Zu den TV-Herstellern die von dem angekündigten Ausbau profitieren sollen gehören unter anderem auch Aiwa, Eko, Hyundai, Konka, Seiki und Stream System.

Einschränkungen für AirPlay und HomeKit

Die Apple-Dienste Apple TV+ und Apple Music sollen fest in das so genannte webOS Hub 2.0 integriert sein, was die Verfügbarkeit der drahtlosen Content-Übergabe mit AirPlay und der des Smart-Home-Standards HomeKit angeht, führt LG Electronics jedoch einige Einschränkungen an. Die beiden letztgenannten Funktionen werden ausschließlich auf OLED-Fernsehen und UHD-Fernsehern mit webOS Hub 2.0 erhältlich sein.

WebOS Hub 03

Wann genau die neuen Software-Update für kompatible webOS-Fernseher bereitgestellt werden sollen, hat LG bislang noch nicht kommuniziert. Auch ist unklar welche Geräte genau für das große Apple-Update in Betracht gezogen werden. Sobald ifun.de detaillierte Informationen vorliegen, werden wir das Thema erneut aufgreifen.

Die nötigen Vorbereitungen scheinen nun immerhin in Sack und Tüten zu stecken. Anwender mit webOS-Fernsehern dürfen sich demnächst über eine bessere Anbindung an Apples Entertainment-Angebote freuen.

06. Feb 2023 um 14:22 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich kenn die ganzen TV Marken garnicht! Ihr ? Aber an sich ne gute Sache ;)

      • Sony hat besseres Bild

      • Nicht mehr. Das war zu röhrenzeiten (Trinitron) so.

        Der LG OLED Evo hat auch lt. Hifi.de das Bild auf dem Referenzniveau (also keine Bemerkbaren Unterschiede)

      • Woher die nur Ihre OLED Panels beziehen ;-)
        Ich hab beides hier im direkten Vergleich (Sony A8 vs. LG 65BX)
        Beides tolle TV´s mit gleich starkem Bild.
        Bild und Ton sind natürlich immer Geschmacksache :-)

      • ich hab mal gelesen, dass sony seine panels bei LG bestellt… : )

      • Ton hat man doch eh etwas externes mit subwoofer und Boxen… intern kann kein guten Sound bei der Größe haben.
        Oder die Ansprüche sind sehr gering, aber das passt dann kaum zusammen

      • @fuchsioo
        Mag sein. Dafür hängen sich Sony TV ständig auf und Softwarefehler werden über Jahre nicht behoben.
        Ich kenne keinen, der mit seinem Sony TV glücklich ist.

      • Er meinte die im Artikel genannten Marken die ebenfalls webOS nutzen.

      • Das ist wie: Audi ist aber schneller. Lol

    • AIWA kenne ich noch, mehr aber – für die Unterhaltungselektronik – nicht.

      • Natürlich beziehen sie ihre Panels von LG, wie alle die OLED anbieten.
        Im Feintuning ist Sony einen Tick besser, die Software läuft bei mir einwandfrei.
        Im Ton sind die großen Sony im Vergleich zu anderen auch sehr gut, natürlich nicht mit einer guten Soundbar oder Anlage vergleichbar.
        Sony’s einzige Schwäche ist der fehlende Update (Upgrade) Wille.
        Neue Software Feature kommen gar nicht oder nur sehr schleppend.
        Immerhin haben sie bei meinem jetzt Apple TV+ nachgereicht.
        Du kennst mich zwar nicht, aber ich bin sehr zufrieden mit meinem Sony

      • Nope. Samsung macht eigene OLED Panels.

        LG hat null QC, würd ich mich nicht mehr antun.

      • @Peter Meier: Falsch! Samsung bezieht seine OLED Panels auch von LG! Die von Samsung verbauten Panels, werden von LG extra für Samsung hergestellt.
        Und es ist unbestritten, dass LG die besten OLED Panels baut – ich weiß nicht, woher du deine flaschen Informationen her hast?
        Und weil Samsung der Umstand, dass sie die Panels nicht selber bauen, unangenhm ist, werben sie auch kaum für ihre neuen OLED TVs. Sie gehen lieber mit ihren Nano und LED (Neo QLED) in die Offensive.

      • Ich meinte natürlich „falschen“ und nicht ‚flaschen‘ Informationen.
        ;-)

  • LG auf jeden Fall. Da guck ich jeden Tag rein. Freu mich schon auf die Integration

  • Verstehe ich nicht ganz. Ist das wirklich eine aktuelle News oder einfach von Macrumors kopiert? LG OLED TVs ab 2018 haben doch schon Apple TV+, Apple Music, Homekit und AirPlay. Also meine aus 2018 und 2019 haben das schon mindestens ein Jahr. Ich bekomme sogar ständig die Erinnerung, ein Apple TV+ Abo für 3 Monate gratis abzuschliessen.

  • ob es mal wieder zeit für nen neuen tv wird? mein LG is schon 10 jahre alt.

  • Knknzffrrchhhtkrszt

    Bin verwirrt. Hab so einen recht „normalen“ LG Fernseher für vor 2 Jahren 500 Kieselsteine, und der kann doch schon Airplay, und hat auch eine Homekit Integration. Ist das nicht schon lange standard?

  • Habe ein 2019 Oled. War mein letzter. Software geht nur bis 5.xx. Somit ginge z.die RTL+ App nicht.

  • Ich habe einen Lg oled cx mit AirPlay, aber die Übertragung mit HDR/Dolby Vision geht nicht. Das ist offenbar dem Apple TV 4K vorbehalten.
    wäre interessant zu wissen, wie es dann zukünftig aussieht.

  • LG. Nie mehr. Bin mit Panasonic besser beraten. LG Display aber eine viel bessere Ansteuerung des Panels.

    • Der Theorie gehe ich nicht mit.
      LG Elektronik muss genauso, wie jeder andere ihr Panel bei LG Display kaufen (die sind sicher unter einem gemeinsamen Dach, wollen voneinander aber recht wenig wissen)
      also in Tests haben unter anderen Panasonic Fernseher besser angeschnitten als LG Elektronik, weil Panasonic die (gleichen) Displays wohl deutlich strenger selektiert und dann auch besser ansteuert.
      Das hatte sich zu meiner Recherche zu meinen Panasonic herausgestellt.
      (bin auch zufrieden, zumal man bei den die ganzen „Bildverbesserer“ abschalten kann, was nicht mehr bei allen Herstellern gegeben ist.
      Apple TV 4K in HDR dran, was soll da der Murks)

      • Das mit dem „selektieren“ bei Panasonic ist wohl ein Mythos der immer wieder aufkommt, berichte aus offiziellen Quellen gibt es wohl keine, wird aber ständig diskutiert zb im HiFi-Forum im Oled Bereich.

      • Im aktuellen ct uplink über Monitore und TVs wird es zumindest in einem Nebensatz erwähnt, da gehe ich aus das das auf einer Messe (muss jetzt ja nicht die letzte Messe gewesen sein, so kommuniziert wurde)

        Und Sorry: Ulrike Kuhlmann ist der Monitor und TV Papst.

      • Wie gesagt das schwirrt schon lange rum und mit offiziell meine ich von Seiten Panasonic oder LGD.

  • Da hätten sie sich eher mal in FirefoxOS engagieren sollen.
    Ansonsten nutze ich die jeweiligen OSe eh nicht, Apple TV reicht mir.

  • Mal eine Frage zu der genannten HomeKit-Integration: wie kann ich mir die vorstellen? Der Lg wird ja nicht als HomeKit-Basis agieren können, also nur integriert sein, aber wozu? Was kann man damit anstellen?

  • Interessant! Aber Anfang Januar konnte ich auf meinem Sony KD-65XE8577 von 2017 die Apple TV-App aus dem Google Play Store installieren, obwohl weder Apple noch Sony diese Serie in entsprechenden Kompatibilitätslisten führt.

    Sry LG… damit wurde ein Hauptargument für den Kauf eines neuen TV entkräftet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37599 Artikel in den vergangenen 6116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven