iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 089 Artikel

Daten von Apple und Here Maps

Für Lkw, Bus und Camper: Neue „Truck Maps“-Navigation startet

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Der in München ansässige App-Entwickler Bastian Kohlbauer hat mit Truck Maps eine neue Navigationsapplikation für die Piloten großer Fahrzeuge im App Store abgelegt, die speziell für die Nutzung mit Lastkraftwagen, Bussen und Wohnmobilen optimiert wurde und eine Handvoll netter Zusatzfunktionen anbietet, die euch vielleicht Lust auf den Download der nur 60 MB kleinen Anwendung machen.

Unbenannt 1

Herzstück der Navi-App ist die Profilverwaltung der eigenen Fahrzeuge, in denen sich Maße und Gewicht vom Camper und Sattelschlepper eingeben lassen. Werte, die anschließend bei der Routenplanung berücksichtigt werden und dafür sorgen, dass keine Strecken vorgeschlagen werden, deren maximale Durchfahrtshöhe nicht mit euren Fahrzeugdaten übereinstimmt. Truck Maps achtet dabei nicht nur auf die Höhe, auf deren Grundlage zu niedrige Brücken umfahren werden, sondern auch auf die restlichen Fahrzeugmaße und das aktuelle Gewicht. Einmal angelegte Profile werden dabei von Truck Maps synchronisiert.

Daten von Apple und Here Maps

Angereichert wird die Routenführung dann mit Echtzeit-Verkehrsinformationen sowie einer kurzen Wetterübersicht, die über das Wetter beim Start und die Prognose für die Ankunft informiert.

Während die Wetterdaten von Apple stammen, verlässt sich Truck Maps für die Berechnung der bestmöglichen LKW-Routen auf den Datenbestand von Here Maps. Der von Audi, BMW und Mercedes-Benz geführte Kartenanbieter gilt als einer der besten Straßenkarten- und Geodaten-Lieferanten weltweit und bietet selbst auch eine iPhone-Applikation mit integrierter Navi-Funktion an.

Truck Maps 2

Die Navigation von Truck Maps wird von einer zusätzlichen Dashcam-Funktion ergänzt, die die laufende Live-Aufnahme aus dem Fahrerhaus ermöglicht und so den Einsatz zusätzlicher Dash Cam überflüssig machen soll. Was Trucks derzeit allerdings noch vermissen lässt, ist eine CarPlay-Integration. Diese soll später im laufenden Jahr nachgeliefert werden und dürfte wahrscheinlich noch vor dem Sommer zur Verfügung stehen.

10 Routen komplett kostenlos

Nichtsdestotrotz kann die Güte der LKW-Navigation bereits auf Herz und Nieren getestet werden. Auch ohne Abonnement erlaubt die Anwendung die gänzlich kostenfreie Nutzung während der ersten zehn Routen, erst anschließend bittet euch die App dann um eine Jahrespauschale von 35 Euro beziehungsweise eine monatliche Gebühr von 6 Euro, je nachdem, wie regelmäßig ihr euer großes Gefährt durch Europa steuern wollt oder müsst.

Truck Maps 3

Truck Maps ist gut an das iPhone-Betriebssystem angepasst und fühlt sich auf Apple-Smartphones zu Hause. Wir dürfen euch den Test der seit wenigen Wochen im App Store verfügbaren Anwendung wärmstens empfehlen.

Laden im App Store
‎Truck Maps Navigation
‎Truck Maps Navigation
Entwickler: Bastian Kohlbauer
Preis: Kostenlos+
Laden

30. Jan 2024 um 17:16 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Werde ich mal ausprobieren

    Bin lkw fahrer und das navi in meinen MAN lKW ist richtig eingestellt aber es will oftmals durch ortschaften abkürzen anstelle über die bundesstraße ausenrum fahren. Das bekommt bisher nur das tom tom und das alte Becker Transit Navi zuverlässig hin.

  • Weis jemand ob die Route suchen auch schon zählt, oder nur die gefahren Routen.

  • Bei dem Preismodell bin ich raus
    Da nehme ich lieber Magic Earth und habe die Karten bei Bedarf auch noch offline, spart Datenvolumen, zB in der Schweiz

  • Leider wieder nicht möglich die Schnellstraßen heraus zu nehmen.
    Für landwirtschaftliche Fahrzeuge bleibt es nach wie vor schwierig.

    • Unter „Routenvermeidung“ in den Routen Einstellungen kann man da genauer spezifizieren und bspw. Autobahnen ausschließen.

      • Ja Autobahn ausschließen geht bei jeder App. Mautstrassen auch aber eben keine Schnellstraßen die man nicht befahren darf unter 60 km/h

    • Auf zur Bauern-Demo!
      Bitte schön rechte Spur nehmen.
      Bei uns hat die Polizei gleich 10 Traktoren, die die linke Spur auf der A1 blockieren wollten mit 400€ Bußgeld belegt.
      Zu recht wie ich finde. So konnten die Bauern mal was ihren Subvent dem Volk zurückgeben.

      Antworten moderated
  • Ausprobiert und sofort gelöscht. Was bitte soll denn das sein? Camper oder wie in eurer Beschreibung RV kann man nicht als Profil eingeben, nur LKW oder Bus. Dazu dann: Bruttogewicht in METER. Merkwürdige Routenoptionen mit Kürzeln für Strassenbezeichnungen, die in DE unbekannt sind.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37089 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven