iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 687 Artikel

Premium-Zugang nur in Europa

Für 10 Euro: Insta und Facebook bald werbefrei im Abonnement

Artikel auf Mastodon teilen.
51 Kommentare 51

Der Facebook-Mutterkonzern Meta, hat offiziell angekündigt, was Marktbeobachter schon länger prognostiziert haben: Europäische Nutzer der von Meta angebotenen sozialen Dienste können sich zukünftig auch für eine werbefreie Version von Facebook und Instagram entscheiden.

NC DSA Header 2000

Diese wird als kostenpflichtiges Premium-Angebot zum monatlichen Pauschalbetrag von 9,99 Euro angeboten. Ein Preis der Anfangs für alle Profile gilt, die mit dem Account-Zentrum eines Nutzers verknüpft sind.

Der Monatspreis von 9,99 Euro wird dabei ausschließlich bei der Buchung über die Webseite des Unternehmens gewährt. Wer das Premium-Abonnement in den mobilen Anwendungen der Dienste abschließt, zahlt 12,99 Euro pro Monat und finanziert dabei auch die obligatorische Umsatzbeteiligung für Google und Apple mit.

Erste Preisanpassung im März

Das Einstiegs-Angebot, das sich laut Meta an Nutzer in der Europäischen Union, in der Schweiz und in den drei Ländern der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA), also Island, Liechtenstein und Norwegen, richten wird, soll im kommenden März bereits angepasst werden. Dann deckt die Monatspauschale nämlich nicht mehr alle hinterlegten Profile ab.

Stattdessen wird ab dem 1. März 2024 eine zusätzliche Pauschale in Höhe von sechs Euro für jeden weiteren Nutzeraccount veranschlagt. Wird diese über die Mobilanwendungen von Instagram und Facebook bezahlt, muss pro Account und Monat zusätzlich acht Euro entrichtet werden.

Reaktion auf Regulierer

Meta reagiert mit der Möglichkeit der werbefreien Nutzung auf Regulierungen der Europäischen Union. Zukünftig können Nutzer selbst entscheiden, ob das Unternehmen deren Daten für den Verkauf personalisierter Werbung verwendet oder ob sie sich stattdessen entscheiden, direkt für das Produkt zu bezahlen.

Laut Meta würde die Einführung eines Abonnementmodells für eine werbefreie Nutzung den Anforderungen der europäischen Regulierungsbehörden entsprechen und den Nutzern gleichzeitig eine Wahlmöglichkeit bieten. Das Unternehmen betonte, dass der Europäische Gerichtshof in seinem Urteil ausdrücklich anerkannt habe, ein solches Abonnementmodell sei ein gültiges Format für ansonsten werbefinanzierte Dienste.

31. Okt 2023 um 07:36 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Also auch ohne Influencer, die Werbung machen? Die Plattformen bleiben doch im Großen und Ganzen auch danach noch was sie waren. Werbeanzeigen für Produkte aller Art.

    • Dachte ich mir auch. Zumindest meine Facebooktimeline dürfte dann leer sein.:D

    • Sofern diese nicht die Funktion „Bezahlte Werbepartnerschaft“ nutzen kann man die vermutlich nicht herausfiltern.
      Denke aber das META da mehr drauf aufpasst und ein „Werbung“ im Text oder im Reel nicht mehr ausreicht.
      Wobei darauf könnte man ja auch filtern.

    • Es geht dabei um die personalisierte und getrackte Werbung. Influencer und Kooperationen werden davon Safe ausgenommen sein. Wie sollen die denn sonst ihren Lebensunterhalt finanzieren?

      • Ausbildung machen, arbeiten gehen, und nicht schmink Müll an Teenies anprangern.

      • Stimmt, die sollen gefälligst ne Ausbildung in der Werbeagentur machen wie Detlef es auch damals gemacht hat und nicht einfach so los legen! Unverschämtheit. Was kommt als Nächstes? Wollen die auch noch ins Fernsehen ohne Ausbildung? Man hat ja schon bei knossi gesehen, bei Unterhaltung ist ne Ausbildung unabdingbar. Ansonsten wird das nix !!!1!!1elf

      • Genauuuuu – es ist nicht mehr zum Aushalten! deshalb habe ich meinen Insta-Account in der Zwischenzeit auch komplett gekündigt.

  • Wer es möchte…? Bislang hatte ich nicht soviel Werbung, als dass es mich gestört hätte.

    Antworten moderated
  • Bin mal gespannt ob bzw in welchem Umfang das genutzt wird.

  • Der Preis – wenn ich es richtig verstehe – für Instagram und Facebook zusammen ist echt OK.
    Wobei meine Facebook Nutzung sich arg beschränkt seit Jahren (und immer weiter abnimmt).

  • Ist dann meine Timeline komplett leer? Da ist über 500 Meter :) scrollen muss um mal keine Anzeige zu sehen.

  • Hmmm, dann bekommen die meisten das erstmal 20 Jahre for free…
    Was die schon mit ihren Daten bezahlt haben, daran hat doch Meta schon ewig und 3 Tage verdient…

  • Ich denke hier sind eher die bezahlten Werbeanzeigen mit gemeint, die dann ausgeblendet werden. Also zwischen den Posts und zwischen den Stories.

  • Ich glaube an derlei Versprechen nicht mehr – ohne Werbung… Oder kenn jemand ein Fussball-/Sportabo im TV, wo tatsächlich kein „nur kurzer“ Clip für Sportwetten etc eingespielt wird…? Es wird ein wenig weniger nervig sein, aber „werbefrei“?

  • Wenn man mal die offiziellen Zahlen nimmt hat Meta pro täglichem Nutzer ca. 8 Dollar Gewinn pro Jahr. Tatsächlich dürfte es viel höher sein, da die täglichen Nutzer geringer sein werden aufgrund Bots und Unternehmenaccounts, viele nutzen mehrere Accounts,… aber da verzehnfachen die einfach mal die Einnahmen mit dem „Angebot“.

    Antworten moderated
  • Hab mich gerade von allem abgemeldet. Fühlt sich gut an. Soll für Fake News bezahlen? Die Werbung die als geschaltet wurde waren mehr und mehr China Fake Shops

  • Unfassbar. Moderne Weglagerei ist das. Für etwas was man nicht möchte muss man zahlen. Früher war das andersrum : wenn man was möchte muss man zahlen.

  • Wenn Werbung kommt bin ich ganz weg ! Ich habe bis jetzt keine Werbung .

  • Aaaalso: die Gewinne für das Unternehmen beim Datensammeln über deren Uswr, welche alles so schön bereitwillig teilen PLUS den nun eingeforderten Betrag von derzeit 10 € pro Werbekonsument… Die Zuckerberg Schergen machen alles richtig

  • Uh vielleicht traut sich dann endlich jemand ein solides Social Media wie früher zu machen.

    So für ein soziales Miteinander statt Hass, Neid, Angst und Gier zu monetisieren.

  • Für 1 Euro wäre ok aber 10 im Monat ! 120 Euro im Jahr für eine Plattform wo eh nix passiert außer Produkt Verkauf .

  • Wer zahlt 10€ nur damit die Werbung wegfällt? xD anscheinend ist für manchen das Leben immernoch zu billig, als einen derartigen Mist zu unterstützen.
    Gleichzeitig dann in den Gruppen rumjammern wie teuer das Leben geworden ist, genau mein Humor xD

    Antworten moderated
  • Von mir bekommt Facebook garantiert kein Geld. Ich werde es weiterhin so kostenlos nutzen und gut ist.

  • Viel zu teuer! Ansonsten hätte ich das gerne schon vor Jahren gehabt.

  • Auch eine Art dem EuGH den Mittefinger zu zeigen… fühlt sich für
    Mich irgendwie so an. Ich sehe es wie einige meiner Vorkommentatoren: es ist verrückt dafür zahlen zu müssen, etwas nicht sehen zu müssen. Ist wie bei Werbe-Abo bei Disney + , irgendwie wird die gute alte Bluray immer symphonischer ;-)

  • Das Premium-Angebot zur Zeit : 9,99€ (bzw. 12,99 per Smartphone)

    ab April 2024: + 6,-€ = 15,99€

    spekulative Annahme:

    ab Mitte 2025: 19,99 €
    ab Mitte 2026: 25,99 €
    usw.

    Die Gier von Zuckerberg und anderen großen IT Konzernen wird nicht aufhören !!

    WIR entscheiden, ob wir mitmachen.

  • DeinLieblingsversicherer

    Und als Werbender geht man dann irgendwann doch zu TikTok

  • Ich empfehle generell die App „Friendly“? insb. natürlich für Insta und Facebook. Es taucht wesentlich weniger Werbung auf, die Timeline ist aufgeräumter und ein paar nette Tweaks gibt es obendrauf.

  • Seit wann muss man für Werbung bezahlen Facebook. Oder bekomme ich die 10 wenn ich FB lösche.

  • Instagram ohne Werbung? Ich dachte Instagramer machen nur Werbung.

  • Ohne WerbeANZEIGEN vielleicht, aber ohne Werbung wohl kaum.

  • Datenschutz wird jetzt also offiziell ein Premium-Feature für die, die es sich leisten können/wollen.

  • Wie wirbt man denn auf solchen Kanälen, wenn ich dafür Geld bezahle, dass meine Werbung eine gewisse Reichweite hat?
    Muss ich als werbender dann noch einen Zusatz bezahlen, damit es auch die sehen, die eigentlich dafür gezahlt haben es nicht zu sehen?

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37687 Artikel in den vergangenen 6130 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven