iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 194 Artikel
Jetzt mit Hintergrund-Sync

FreeYourMusic überträgt Wiedergabelisten zwischen Musikdiensten

17 Kommentare 17

Den Sync-Dienst FreeYourMusic haben wir vor drei Jahren erstmals vorgestellt. Damals war die Anwendung noch unter dem Namen Stamp bekannt und von besonderem Interesse für Nutzer, die von Spotify zu dem noch jungen Apple Music wechseln und dabei nicht auf ihre bereits vorhandenen Wiedergabelisten verzichten wollten. Doch die FreeYourMusic beschränkt sich keinesfalls auf diese beiden Dienste, sondern unterstützt darüber hinaus auch Amazon Music, Tidal und YouTube Music.

Stamp Freeyourmusic App

Mit der neu veröffentlichten Version 5.0.2 legt die iOS-Version der App einen überraschend großen Versionssprung hin – zuvor war 1.15.3 aktuell. Die Neuerungen halten sich dabei allerdings in Grenzen – immerhin sollen die in den vergangenen Monaten aufgetretenen Login-Probleme bei den Streamingdiensten damit behoben werden. Das wird besonders Bestandskunden der in der Vollversion 10,99 Euro teuren App freuen. Zudem kann FreeYourMusic den Abgleich von Wiedergabelisten nun auch automatisch und im Hintergrund durchführen.

Testen könnt ihr die App inklusive der Übertragung von bis zu zehn Titeln kostenlos. Den Preis für die Vollversion haben wir oben schon genannt. Wer Stamp dafür verwenden will, sich komfortabel zwischen den regelmäßig verfügbaren Gratis-Testphasen der verschiedenen Musikdienste hin und her zu hangeln, muss diese 11 Euro in seine Rechnung mit einbeziehen.

Laden im App Store
‎FreeYourMusic (formerly Stamp)
‎FreeYourMusic (formerly Stamp)
Entwickler: FreeYourMusic LTD
Preis: Kostenlos+
Laden
Freitag, 27. Mrz 2020, 8:37 Uhr — chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe bisher immer tunemymusic genutzt. Unterstützt alle Dienste und ist kostenlos.

  • Hallo,
    Welche App überträgt Kostenlos von Spotifiy zu Spotify?

    • Bei Tidal kann ich einfach sagen, ich möchte auf Basis einer Playlist eine eigene erstellen (also einfach alle Titel hinzufügen). Geht das bei Spotify nicht?

    • Eigentlich ganz einfach, im alten Account alle Playlisten veröffentlichen, neuen Account erstellen, alten Account suchen, Playlisten im neuen Account erstellen und Titel reinziehen. Alten Account löschen. Am Desktop ist das tatsächlich sehr komfortabel. Habe ich letztens bei einem Account einer Bekannten auch so gelöst.

  • Ich bräuchte einen Dienst, der Spotify-Listen ohne Account in AppleMusic-Listen verwandelt, weil man sie z.B. zugeschickt bekommt und nicht bei SPotify angemeldet ist. Gibt´s das?

  • Mit der neuen Version klappt amazon nicht mehr :/
    Statt sich einzuloggen öffnet sich immer die amazon music app.

    Das alte stamp war da problemlos.

    Ausserdem haengt der transfer grade von spotify zu spotify und man kann ihn nicht abbrechen.

    Da muessen die programmierer auf jeden fall nochmal ran.

  • Dann bleibe ich lieber bei Song Shift. Da kann man zwischen 2 Diensten mehrere Playlists kopieren, ohne dass es was Kostet.

    Eigentlich sollte jeder Streamingdienst das nativ können, wenn ich den Dienst wechsle, möchte ich meist auch meine Playlists mitnehmen. So wie ich meine alten Daten auf mein neues Handy übertragen kann, sollte auch das beim Wechsel des Streaming-Anbieters als (Neu-)Kundenservice angeboten werden.

  • Soundiiz is a good alternative and directly available in your browser (no need to install anything) with more features and more platforms supported.
    => https://soundiiz.com

  • Ich kann eure Empfehlung leider nicht teilen. Mir war es die 10 Euro wert, meine Playlisten von iTunes auf Tidal zu übertrafen. Das Resultat ist jedoch ernüchternd: Von 9 Playlisten wurde keine einzige vollständig übertragen.
    Trefferquote anhand von drei Beispielen:
    44 von 73 Titeln, 37 von 65 und 22 von 63 Titeln wurden erstellt. Der Rest fehlt gepflegt. Für dieses Ergebnis sind 10 Euro verdammt viel Geld…

    • Apple Music, nicht iTunes natürlich.

    • Na ja gut, aber findest Du die Songs denn (manuell) in der Tidal-Mediathek? Ansonsten kann die App ja nichts dafür, dass die Datenbank hier kleiner ist und nichts findet.
      Wenn Du die Songs manuell findest, habe ich – wie oben auch schon in den Kommentaren geschrieben – gute Erfahrungen mit SongShift gemacht. Aber Du wirst wohl kaum noch mal für so eine App Geld in die Hand nehmen…

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27194 Artikel in den vergangenen 4600 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven