iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Foxit Reader in Version 3.0: Großes Wartungsupdate

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Der PDF-Betrachter und -Verwalter „Foxit Reader“ (AppStore-Link) hat am Wochenende den Sprung auf Version 3.0 genommen und seine Universal-Applikation, die direkt mit Readdles PDF-Expert konkurriert, gründlich überarbeitet.

Optisch fast unverändert, liefert der 40MB große Download jetzt mehrere von der Community nachgefragte Werkzeuge aus. Version 3 bietet seinen Nutzern erstmals auch eine Rotationssperre, einen augenschonenden Nachtmodus sowie neue neue Lösch- und Speicheroptionen an.

Die Anwendung zum Lesen, Bearbeiten, Unterschreiben und Verschlüsseln von PDF-Dokumenten setzt dabei auf ein vertretbares Freemium-Modell.

foxit-screens

So lässt sich der „Foxit Reader“ mit beträchtlichem Funktionsumfang gratis auf das iPhone laden, veranschlagt jedoch Einmalzahlung á 89 Cent zur Freischaltung der Dropbox-Anbindung und für die Möglichkeit auch ganz neue PDF-Dateien auf iPhone und iPad zu erstellen.

Montag, 15. Jul 2013, 11:17 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Für mich bleibt PDF-Expert die Referenz. Und gut ist. Schöne Sommerwoche aus Trier der Redaktion und den Lesern…….☀

  • Wie darf ic das mit der dropoxanbindung verstehen?
    Das ist nur zum speichern kostenpflichtig, oder?

  • Ich versteh noch immer nicht, wozu man solche PDF-Bearbeitungsprogramme (auf dem iPhone) braucht?
    iOS bringt doch die Anzeigemöglichkeit von PDF von Haus aus schon mit sich, ablegen bzw. speichern kann man PDF Dokumente wunderbar in Apple iBooks. Hin und wieder möchte ich auch mal ein Dokument als PDF abspeichern, aber das mach dann am PC mit Word 2007 und dann speichern als PDF. Brauch ich das dann in iBooks auf dem iPhone sende uch es halt per Mail an mich oder ziehe es in iTunes hinein. Ich hab noch NIE am Mini-Bildschirm meines iPhones ein PDF erstellt!

    • dann hast du wohl noch nie eine pdf am iphone ausgefüllt, unterschriebn, mit notizen versehen, text darin markiert und und und…

      • Nein, ich schreibe auch keine Briefe auf dem iPhone. Es gibt Sachen, da braucht man einfach ne anständige (große) Tastatur um mit zehn Fingern zu schreiben!

      • Good Reader ist immer noch das beste und auf jeden fall sein geld wert. ich brauch für die uni nun keine folien mehr auszudrucken (500 seiten à 4 folien pro semester mindestens) und schreibe immer schön alle notitzen direkt in die pdf datei auf dem ipad rein. nach der vorlesung kurz auf den sync knopf gedrückt und schon werden alle änderungen auf dem hauseigenen ftpserver gespeichert. ideale app für die uni! manche mögen sagen „nerd“ und „verrückt“, ich nenne es „zukunftsbasiert“. die nächste generation wird es nur noch so machen ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven