iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 139 Artikel
   

Foxconn: Vom Freitod zur Schlagzeile

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Was die Geschichte mit dem Selbstmord angeht, bleiben wir skeptisch. Zwar kombiniert Venturebeat den Freitod eines Foxconn-Mitarbeiters mit einem verlustig gegangenem iPhone-Prototypen, im großen und ganzen hat die Story jedoch einen bitteren Sommerloch-Nachgeschmack. Macrumors fasst die spärlichen Infos hier zusammen.

„The suicide of 25 year-old Sun Danyong, who was responsible for shipping prototypes to Apple, reportedly occurred in the wake of a potentially illegal search of the his home and possible physical intimidation against him by members of Foxconn’s security department investigating the prototype’s disappearance.“

Dienstag, 21. Jul 2009, 18:52 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • verlustig gegangenem? was soll das heißen?

    • ver|lus|tig mit Gen., nur in der Wendung v. gehen: verlieren, einbüßen; er ist seines Ansehens, seines guten Rufs v. gegangen

      apple stand ja noch nie im ruf ein guter vertragspartner zu sein. das sich ein chinesischer arbeiter aber aus angst vor konsequenzen umbringt kann ich mir schon vorstellen. :O

    • „verlustig gegangenem“ sagt man im deutschen, soweit ich weiss, aber nur in der amtssprache.
      Umgangssprachlich sagt jeder normalsterbliche wohl „verlorenem“

    • weder noch, es ging um das macbook touch was erst im herbst auf den markt kommt. in wirklichkeit ist er auch an verbennungen an den beinen gestorben.

      • Wuhaha der war mal geil. Ich könnt mich schütteln vor lachen… weine aber weil mir mein Macbook mit flecken grade auch die Oberschenkel verbrennt..

  • Ob die Mitteilung das Tippen des News Eintrages wohl wert war..

  • Sorry Leute das hat Bildzeitungs-Niveau, bitte verzichtet auf solche „News“ in Zukunft!
    Das hat nichts und garnichts mit dem zu tun was ich hier lesen möchte.
    Thx

  • Kleiner und kleinlicher Hinweis an die Redaktion: Im Kommentarsystem scheint bei nur einem vorhandenen Kommentar der Schriftzug „Ein Komentar“ mit nur einem m über dem Kommentar auf.

  • Ihr seid doch asozial Leute. Es geht euch am Arsch vorbei ob jemand stirbt?

    Ausserdem ist der Artikel hier genau richtig.
    Es sollte die Frage gestellt werden, ob Apple seine Vertragspartner auch richtig auswählt.

    Aber das kann euch scheiss egal sein, nicht wahr?
    Hauptsache die Mami kauft die tollen Produkte für Hansi. Armseliges Verhalten!

    • Und in der nächsten News dann kommentieren wie vorbildlich Apple doch ist. Das ist wohl jedem klar, dass Aplle ein dreckiger Konzern wie jeder andere ist, der die Umwelt verschmutzt und Menschen ausbeutet, indem sie ihre Produktion in Niedriglohnländer ohne jegliche Kontrollen auslagert. Da hat man leider als Verbraucher heutzutage allerdings keine Wahl. Wenigstens ist die Qualität gut.

  • Wahnsinn… En Mensch is gestorben… und die Leute hier haben nix besseres zu tun als Apple zu verteidigen und sich darüber abwertend zu äußern.

    Das ist wirklich zum K#+~*en!

    Ich werde mir keinen iPod oder sonst mehr was von dieser Mafia kaufen.

    • Man fragt sich, warum nicht schon längst mal jemand anstatt sich selbst umzubringen, in die (Apple)-Hauptzentrale läuft und sich mitsamt 100 Kg Semtex in die Luft sprengt?

  • Bitte haltet uns auf dem Laufenden!
    Bin schon viele Jahre Apfel Kunde, und liebe ihre Produckte, das zu hören finde ich schrecklich. Würde mich Interessiren wie sehr der Selbstmort mit den Produktionsbedingugen zu tun hat. Bitte berichtet mehr über die Produktionsbedingugen
    grzz Hansi

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21139 Artikel in den vergangenen 3645 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven