iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
"iPhone 8" mit QI-Technik?

Foxconn testet angeblich drahtlose Ladesysteme für die nächste iPhone-Generation

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

Bis zu dem für das kommende Jahr vorausgesagten Jubiläums-iPhone ist es noch ein wenig hin, die Erwartungen für das im Jahr 10 nach der Präsentation des ersten iPhone erscheinende Gerät sind allerdings jetzt schon hoch. Die Gerüchteküche sieht die komplette Vorderseite als Bildschirm mit unsichtbar integriertem Home-Tasten-Ersatz und die Verwendung von drahtlosen Ladestationen. Letztere werden einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei zufolge bereits vom Apple-Zulieferer Foxconn getestet.

Wireless Charging Iphone

Zweifellos bringt die Möglichkeit, einen Akku ohne Kabelverbindung zu laden, nicht nur mehr Komfort sondern auch Ordnung auf den Schreibtisch. Allerdings wird die induktive Energieübertragung wohl zu Recht aufgrund der damit verbundenen noch hohen Verlustraten kritisiert, und dazu fallen bei Verwendung dieser Technologie auch höhere Produktionskosten an. Beides wird maßgeblich darauf Einfluss haben, ob Apple dergleichen in kommende iPhone-Modelle integriert. So schränkt auch Nikkei die Prognose entsprechend ein und merkt an, dass Foxconn Apple hier zunächst überzeugen und effektiv arbeitende Systeme präsentieren müsse.

Wer grundsätzlich auf die Einführung von drahtloser Ladetechnologie auch beim iPhone wettet, hat eine sichere Bank. Lediglich der Zeitpunkt der Einführung ist die Frage. Apples Marketing-Chef Phil Schiller hat ja erst letzte Woche betont, dass sich sein Unternehmen nicht nach dem Kalender richte, manchmal dauere es eben länger, wenn man Großes vollbringen will.

Dienstag, 01. Nov 2016, 12:14 Uhr — chris
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn, dann bitte ein ausgereiftes System – lieber noch ein Jahr warten. Nichts wäre schlimmer, als so ein Bananenprodukt wie bei Samsung, was ich zum einen extra bezahlen muss und zum anderen damit mein halbes Zimmer heizen kann …

    • Das kabellose Laden existiert ja schon eine Weile und man fragt sich, warum Apple dieses noch nicht in die Geräte eingebunden hat.

      Ich denke mal, dass Apple da bereits an einer Lösung arbeitet und eben ein ausgereiftes Produkt zur Verfügung stellen will.

      Gut Ding will Weile haben.

      • Weil es nicht optimal funktioniert

      • Weilnes absolut keinen Sinn ergibt. Du kannst das Telefon nicht nutzen beim Laden. Völlig schwachsinnige Erfindung.

      • Sehe ich ganz genau so

      • Apple wartet wie so oft was andere vormachen und imitiert es dann auf die eigene Art. Diese mag etwas toller aussehen, vielleicht sogar leicht besser sein, aber sicher nicht innovativ im Sinne von neu!

      • Leute, Leute… Wie wird die Apple Watch doch gleich geladen?
        Ach ja… Da hat Apple das induktive laden ja revolutioniert… Ach neee… Doch nur 08/15.

        Und die die hier Platten, dass man ja das Telefon nicht benutzen kann: Kabel direkt ins Telefon geht ja dennoch.
        Ist also optional. Und mal ganz ehrlich: wenn ich mein Handy abends auf den Schreibtisch legen und anstöpsel habe ich auch nicht vor es weiter zu benutzen…

        Aber yeahhhh… Apple Fans… Kaum integriert Apple das, wird hier gejubelt werden. Vor allem dann die, die heute noch sagen „so ein Schwachsinn“… Wenn ich eins in den letzten Jahren gelernt habe: 80% der Applekunden fehlt etwas in ihrer Anatomie. Ein Rückgrat

  •  ut paucis dicam

    Das die  Watch Vorläufer für diese Ladeoption ist, habe ich mir gedacht.

    • echt? wirklich? bist da ganz sicher? hast du auch genau darüber nachgedacht?

    • Wird die Watch tatsächlich induktiv geladen?
      Falsch! Die Watch wird sehr ähnlich dem MagSafe Anschluss geladen.

      • Tatsächlich???? Da sind aber doch gar keine Kontakte vorhanden…

      • Wissen sie was ein MagSafe Anschluss ist und wie es funktioniert ? MagSafe Anschluss hat innen Kontakte zum Laden und Magnete zum Festhalten. Apple Watch hat Induktion und mit MagSafe Technik wird es an Ort und Stelle festgehalten.

      • Wie soll die Watch denn sonst geladen werden, wenn nicht induktiv? Es gibt bei der Apple Watch keine Lade-Kontakte, die analog zum MagSafe den Ladestrom bereitstellen…

      • Die Watch WIRD INDUKTIV GELADEN…

      • Ich frag mich ja, ob er es noch liest? Naja.
        Es macht ja eben auch Sinn induktiv zu laden bei einer Uhr. Die Kontakte an der Unterseite des Up 3 meiner Freundin sind so gut wie hin. Kein Wunder wenn die ja auch direkt auf der Haut liegen.
        Bei einem iPhone finde ich es aber nicht gut. Solange man das Gerät auflegen muss, ist es für mich nicht besser als mit Kabel. Es müsste auch aus der Entfernung gehen. Dann könnte man das Gerät nutzen und laden.
        Ich weiß nicht mit welcher Leistung bei Induktionen geladen wird, aber ist sie zu gering, schadet es ja auch dem Akku. Schaut man dabei Filme (iPad) könnte es sogar sein, dass die Leistung nicht reicht und die Ladung dabei eher sinkt. Vermute ich mal.

    • Ich hoffe das war ironisch.
      Der MagSafe hält magnetisch den Stecker am Macbook, geladen wird dennoch über die goldenen Kontakte.

    • Nein wird sie nicht.
      MagSafe wird durch sich berührende Metalteile geladen.
      Watch und Ladegerät verfügen über keine offenen sich berührenden Metalteile… also Induktion.

    • Es ist trotzdem induktiv. Da nicht wie beim Magsafe Kontakte freilassen. Das einzige was die beiden Arten gemeinsam haben ist der Magnet zur Arretierung.

  • Wow, was für Innovation! Echt toll Apple!

  • Zitat ‚manchmal dauere es eben länger, wenn man Großes vollbringen will.‘

    Oder es kommt überhaupt nicht. Ich warte nicht mehr. Ganz einfach.

    • Das andere Zitat aus der Quartalszahlentelefonkonferenz ging so in die Richtung: Wir sind so dynamisch, wir können sofort auf den Markt reagieren und was neues bringen.
      Witzig ist nur, wenn Hr. Cook das selbst glaubt.

  • Als next thing entfällt ja dann vielleicht auch der Lightning-Anschluss

  • Wenn es dann auch so langsam lädt wie bei der Apple Watch, dann nein danke!

    Ich kann sehr gut ohne drahtloses Laden auskommen, da ich das Handy beim Laden meist auch benutze. Da ist ein Kabel schon sehr praktisch.

  • Ich bin ehrlich gesagt froh das es noch kein drahtloses Laden bei Apple gibt.
    Würde zwar aktuell dazu passen ala „wir machen das jetzt einfach obwohl unausgereift – Hauptsache One more Thing…“
    Entweder es ist ausgereift und passt (schnelles Laden, kein heizkraftwerk) – Oder ich will es gar nicht!
    Ich will die Gesichter sehen, die sagen: ich will nicht mehr warten mir reicht es jetzt mit Apple, und dann liegt das Smartphone 30min auf dem ladedock und hat nur 10% mehr :0

  • Interessant und innovativ wäre das berührungslose Laden über das Medium der freien Energie.
    Das wäre mal „Amazing“!

  • Mir ist bis heute der Sinn drahtloser Ladesysteme nicht klar. Das Smartphone muss fest an einem Platz liegen und kann nicht mehr bewegt werden sonst bricht die Ladeverbindung ab. Kabelgebundenes Laden ermöglicht deutlich mehr Komfort. Ausser das es technisch geht spricht doch recht wenig für drahtlose Ladesysteme.

    • Seh ich genau so. Bei der AppleWatch is es ok, die liegt da einfach über Nacht im Schmuckkästchen, aber beim iPhone…..Hirnlos – kommt ne Message rein, nehm ichs hoch, lädt es nicht mehr. Dazu ist es eine derbe Energieverschwendung, weil ein großer Teil der Energie verloren geht. Dann muss ich überall, bei der Arbeit und zuhause so Ladestationen anbringen – Kabel mitnehmen ist komfortabler.

    • Schnelles entfernen und Verschleissreduzierung.

    • und vor allem wird das Kabel immer schneller laden! Also ich finde das drahtlose Laden ist nur ein sinnloser Hype!

      • Man stelle sich nur vor, man könnte irgendwann seine Geräte überall hinlegen und sie würden geladen werden. Egal ob in der Küche, im Auto, am Tisch, einfach egal wo. Hui :)

    • Sehe ich genauso!
      Kabel werden irgendwie damit auch nicht weniger, schließlich will das Ladegerät auch mit Strom versorgt werden…
      Irgendwann kommt sicherlich eine Technik, die das alles möglich macht, jedoch bezweifel ich es doch arg, dass es von Apple in den nächsten 1-2 Jahren kommt!

    • Du könntest ja die AirPods zum telefonieren nutzen, fall es sie schon geben sollte :-)

    • Generell ist es immer sinnvoll, wenn man sich überlegt, wie andere Menschen ihr iPhone nutzen, um den Sinn zu verstehen, den man selbst nicht direkt sieht.
      Ich habe zu Hause eine Ladestation stehen. Da ist das Handy auch fest eingesteckt. Dank der Watch benötige ich das aber auch nicht mehr so häufig.
      Wenn ich nach Hause komme, stecke ich das iPhone da rein. Das ist immer etwas fummelei. Bei einer drahtlosen Ladestation müsste ich das nur auflegen.
      Im Büro sieht es ähnlich aus, auch wenn ich da nur sehr selten nachladen muss.
      In die Mittelkonsole des Autos würde ich eventuell noch eine Matte legen.
      Das beste an den bisherigen Handys mit drahtloser Ladefunktion ist aber, dass man die damit laden kann und nicht muss.

      • Ich bezweifle das dieses Feature bei Apple optional wäre. Mit dem drahtlosen Laden würde Apple wahrscheinlich den Lightning Port wegfallen lassen um das Gehäuse komplett dicht zu bekommen. Damit gäbe es nur noch die Lautsprecher wo Wasser eindringt aber da hat Apple mit der Watch S2 gezeigt wie sie das lösen werden. Deinen Use Case kann ich nachvollziehen aber ich bleibe dabei drahtloses Laden schränkt mehr ein als das es Komfort bringt.

  • Stefan B. aus H

    Kein Bedarf, möchte ich nicht. Genau so wenig wie den Wegfall der Klinkenbuchse. Schafft nur Probleme wo bisher keine waren und widerspricht damit der Applemaxime, das Leben seiner Kunden vereinfachen zu wollen.
    Schafft lieber vernünftige, revolutionäre Akkus, die eine Woche bei „normaler“ Nutzung durchhalten und sich in 1h wieder laden lassen.

    • Ich seh es im Grunde wie du, aber diese dämliche Klinkenbuchse ist wie der Lightning Port, da kommt Schmutz rein und dann muss man es putzen. Merkt man natürlich nur wenn man gerade aus dem Haus ist und den Klinkenstecker einstecken möchte oder das Handy nachts laden und nix geht. Von dem her ist das mit ohne alles schon recht ok.

  • Hoffe, dass der Lightning-Anschluss gegen USB-C getauscht wird. Das wäre Konsequent zu der neuen Anschlusspolitik.

  • Und wieder ein Anschluss weg. Prognose iPhone 10 kommt ohne Display mit Wählscheibe

  • Sehe auch wenig Potenzial, da ich mein Handy immer benutzen muss wenn ich wach bin, bringt mir induktiv rein gar nichts.
    Nachts steht es in der Ladestation, also auch hier keine Vorteile.
    Ich kann verstehen, warum Apple das bisher nicht verbaut hat und es freut mich eben das sie es noch nicht getan haben, nur um zu zeigen das es geht. Es sollte schon einen Vorteil haben.

  • Wird auch mal Zeit. Meine Hoffnung bei der iPhone 7 Präsentation dieses Feature beim 8 endlich zu bekommen wird denke ich hiermit bestätigt.

  • Das kann jede billige elektr. Zahnbürste dann wird es Apple doch endlich mal beim iPhone schaffen.
    Von mir aus kann auch der Lightning weg wenn es schnurlos zum laden geht. Syncro geht ja nun schon länger.

  • Wie wärs wenn das drahtlose Laden in Kombination mit NFC eine Dockingstation ermöglicht, die auch Daten zum PC übertragen könnte? Oder gibt’s sowas schon?

  • Wieso versteht denn hier keiner den Vorteil des kabellosen Ladens? Bei starker Nutzung geht der Akku einfach schnell leer und so kann ich es immer mal irgendwo ablegen und es wird geladen. Je mehr Stellen, desto besser ist diese Lademöglichkeit. Klar muss das Handy an einer bestimmten Stelle liegen, aber: Szenario: Ladestelle an Ablage an Stehlampe neben der Couch. Handy liegt dort und lädt. Man nimmt es – antwortet kurz auf ne Nachricht- legt es wieder hin und weiter gehts mit dem Laden. Im Büro wirds auch auf die Ladestelle gelegt etc. wenn man das Handy nutzt, wirds halt kurz nicht geladen, danach aber wieder. Und es werden ja immer mehr Geräte, z.b. Kopfhörer, Handy, Smartwatch. Das will ih nicht alles Abends anstöpseln müssen, sonder alles wo drauf legen und fertig!
    Ich sehe das aber nur als Option, denn das deutlich schnellere Laden via Kabel MUSS für mich immer noch erhalten bleiben.

  • Durch Induktionsladung könnte Apple theoretisch gänzlich auf jegliche Öffnung am Telefon verzichten, telefonieren wird über ein one-ear-bluetooth headset möglich. Mit der e-sim ist kein Kartenslot mehr vonnöten.

    Man hätte also ein in sich geschlossenes Smartphone ohne Knöpfe, Löcher oder Ähnliches. Absolut glatte Oberflächen für Ästhetiker, alternativ eine Rückseite mit Grip. Oder vielleicht vorn und hinten Display. Soviel Raum zum träumen.

    Das Einzige, was mir selbst daran nicht gefällt, ist die headset-Geschichte. Derjenige, welcher hierfür eine Lösung entdeckt, wird Marktführer sein. :-)

  • Endlich- dann endlich die letzte Buchse am Gerät weg!

  • wird auch nicht lang dauern,dann gibts smarte,flache Powerbanks in iPhone-Größe mit optionaler Induktionsladung…

  • Computerschmied

    Soso, Mr. Schiller, Apple will sich nicht nach dem Kunden richten.
    Das hat man ja schon vergangenen Donnerstag erlebt.
    Kein MAC-Pro und kein MAC-Mini, auf die die Kunden warten. Nichtmal eine Ankündigung, so wie es Intel macht – damit der Kunde weiß, ob sich das Warten lohnt.
    Tut mir leid, APPLE, ich stelle jetzt dann auf Linux um. Mit PC-Hardware, die meinen Erwartungen entspricht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven