iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 954 Artikel
Professional looking Portrait

„Fotografier mich!“ – Apple zeigt neuen iPhone 7 Plus-Werbespot

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Erst seit dem Wochenende verfügbar, zählt Apples neuer iPhone 7 Plus-Werbespot schon über eine Million Youtube-Aufrufe und nimmt sich für seine Message diesmal doppelt so lange Zeit wie üblich. Auf einer Laufzeit von 60 Sekunden demonstriert Apple den Unschärfe- bzw. Bokeh-Effekt seines Flaggschiffs und umrahmt das Produkt-Marketing mit einer dörflichen Idylle.

Baguette Iphone 7 Plus

Die Schnappschüsse mit aktiviertem Porträt-Modus, so die Kernaussage der aktuellen Kampagne, sind so gut, dass die Menschen Schlange stehen um sich vom iPhone 7 Plus ablichten zu lassen.

Portrait mode on the iPhone 7 Plus helps you take great portraits by creating a depth-of-field effect that blurs backgrounds and brings faces into beautifully sharp focus. So now, taking a professional-looking portrait is as easy as snapping a photo.

Montag, 09. Jan 2017, 8:47 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was mir beim Porträt Modus deutlich auffällt ist, dass die Qualität der Fotos (gerade wenn keine perfekten Lichtbedingungen herschen) viel schlechter werden als wenn man den normalen Foto Modus und den 2x Zoom verwendet.

    https://www.dpreview.com/forums/thread/4065992

  • Wenn man in die Augen der fotografierten schaut, sieht man, dass da wohl zusätzliche Beleuchtung im Spiel war.

  • DAS ist wirklich mal gut gemacht. Hat mir sehr gefallen. Habe mir den Sport gleich zwei Mal hintereinander angeschaut :-)

  • Macht mal folgenden Test (alle die ein 7 Plus haben):

    Geht in die Kamera App und wählt den normalen Foto Modus aus 1x. Haltet mit dem Finger abwechselt beide Objektive zu um zu schauen, welches benutzt wird. Wechselt in den 2x Zoom Modus und wiederholt das Spiel. Was fällt auf? Das iPhone benutzt immer das gleiche Objektiv. Erst wenn ihr in den Porträt Modus wechselt wird das andere Objektiv benutzt.

    • Nachtrag: iOS Entscheid da wohl irgendwie selbstständig. Bei nahen Objekten wird das Weitwinkel auch im Zoombereichc verwendet.

    • Eben getestet. Wenn du das iPhone quer nimmst (Home-Button rechts) und zuerst die untere Linse abdeckst, schaltet er um.
      Wenn du zuerst die obere Linse abdeckst, schaltet er die Linsen nicht um.

      Da du bei Fotos im Optimalfall nicht den Finger vor der Linse hast, schaltet sie schon um.

    • Tatsache…. Das ist doch Verarsche hoch 10 oder wie erklärt sich das ?

      • Wenn du ein näheres Objekt fotografieren möchtest, ist die Linse mit der 2-fachen vergrößerung warscheinlich schon zu nah am Objekt und kann den Fokus nicht mehr scharf stellen.
        Könnte ein Grund sein oder?

      • Gibt zwei Gründe dafür.
        Zum einen ist es so, das sehr Nahe Objekte jicht scharf gestellt werden können und deswegen umgeschaltet wird.
        Außerdem ist das Teleobjektiv nicht sehr Lichtstark. Bei schlechtem Licht wird deswegen auch auf Weitwinkel umgestellt. Man kann es auch schön testen. Geht in einen schlecht (aber nicht zu schlecht) beleuchteten Raum und zoomt auf 1.9x an. Sobald ihr dann weiter zoomt auf 2.0x, seht ihr wie das Bild anfängt zu rauschen.

      • Das hat mit den Lichtverhältnissen zu tun. Wenn es hell ist, schaltet das iPhone für den objektiven Zoom auf die zweite Linse um. Die hat aber keine optische Bildstabilisierung, daher wird bei schlechtem Licht digital über das Weitwinkelobjektivs gezoomt und nicht umgeschaltet.

  • Für ne Handyknipse macht das iPhone unter optimalen Bedingungen schon technisch sehr gute Bilder. Hauen mich nicht vom Hocker aber dennoch bemerkenswert.

    • Besser als eine Spiegelreflex- oder Systemkamera mit auf den Berg zu schleppen :-D
      Ich könnte mich dann nicht entscheiden, ob GoPro 5, iPhone 7 Plus oder DSLR…

  • Die Musik finde ich völlig unpassend. Der Clip ist aber echt klasse.

  • Mal ganz objektiv, ich finde die Kamera des iPhone 7 Plus grottenschlecht.
    Sie ist keineswegs auch nur im Ansatz so gut, wie die des S7 Edge.
    Das muss ich ganz nüchtern sagen, mein Kumpel hat das S7 Edge, ich das iPhone. Ich habe immer viel von den Teilen gehalten, aber mittlerweile vergeht mir die Lust.

    Silvesterfeuerwerk, ich habe mehrere Videos gemacht, sowohl „normal“ als auch mit 2x optischem.
    Das Problem war, dass die Kamera z.T. nichtmal nach 30 Sekunden das Bild scharf gestellt hat. Selbst manuell zu fokussieren war nicht möglich. Außerdem war das Bild gut am Rauschen.
    Das Video vom Kumpel mit dem S7 Edge war um Welten besser. Keinerlei Probleme beim Fokus.

    Das Zweite ist die zweite Linse – auch im Fotobetrieb. Bei optimalem Licht „okay“, wenn es etwas dunkler wird gibt es einfach zuviel Rauschen. Und das bei einem 1000 EUR Gerät. Ganz schön bitter.
    Von diesem beknackten Portrait-Modus mal ganz abgesehen, da kommt es mit vor, als würde ich mit einem iPhone 3G Bilder machen. Man braucht nicht mal über ein minimales ranzoomen zu denken, wenn man das Bild dann geschossen hat.

    Werde die Mühle wohl mit Release vom Blackberry „Mercury“ verkaufen.

    Es gibt einfach zunehmend mehr Bugs.

    • Jemand behauptet der sei objektiv ist schon mal gar nicht objektiv.

      • Sagt jemand, der Ahnung davon hat, richtig?

        Ich habe bisher jedes iPhone gehabt und war generell sehr zufrieden.
        Es last aber einfach mehr und mehr nach.
        Stand immer hinter den Apfel-Geräten.

        Aber wenn ich mir nebeneinander beide Videos/Fotos ansehe, dann sind die des iPhones einfach schlechter.

        Aber es gibt halt einfach überall diese Leute, die Apple verteidigen, immer und überall.
        Mann kann auch seine Meinung nicht äußern und ganz schlicht die Tatsachen schildern.

        Ist doch sinnlos hier etwas zu schreiben.

    • Danke für Deine objektiv subjektive Meinung!

    • Hallo Passi!
      Ich kann deine Meinung wirklich gut nachvollziehen und auch verstehen.
      Meine Mutter hat auch das S7 von Samsung und ich das iPhone7.
      Auch ich kam nicht drum herum die Kameras miteinander zu vergleichen.
      Aber hier werden Äpfel mit Birnen verglichen (cooles Wortspiel ^^) !

      Du darfst folgende Punkte aber nicht ignorieren:
      Das Samsung hat eine viel höhere Displayauflösung! Alleine diese Tatsache lässt das Foto auf dem Gerät viel schärfer und knackiger ausschauen!
      Und zweitens hat das Samsung ein AMOLED Display, was ebenfalls noch mal für knalligere Farben und pechschwarzes schwarz sorgt!
      Das wird gerne beim 1zu1- Vergleich unterm Teppich gekehrt, so dass man von den iPhones enttäuscht ist.

      Dennoch kann ich zugeben, das die Kamera von den Samsung´s wirklich gut ist und einen tollen Job macht!
      Aber meine oben genannten Punkte sorgen halt genau für diesen „Wow“-Effekt.

    • charles dickens

      Ich fürchte, Passi hat Bedienungsprobleme … die Kamera kann viel, wenn sie unter den richtigen Bedinngungen geübt eingesetzt wird. Allerdings hat sie auch ihre Tücken, z.B. wenn unbedarfte User in grenzwertigen Lichtsituationen glauben Tele- oder Portraitaufnahmen machen zu können.
      Und das ist wohl der größte Fehler von Apple: etwas abgeliefert zu haben, dass nicht mehr ohne Nachdenken nutzbar ist, wie es die alte Philosophie von Apple eigentlich von seinen Geräten verlangt hat.

      • Bedienungsprobleme?
        Ganz bestimmt gibt es Bedinungsprobleme, wenn nachweislich die Qualität des Teleobjektivs schlechtere Bilder (deutlich mehr Unschärfe/Rauschen) verursacht als im normalen „Foto-Modus“.
        Das soll also ein Bedienungsfehler sein?
        Und ich rede dabei quasi vom ersten Bild was im Portrait-Modus gespeichert wird – das „Original“.

        Sicher war es auch ein Bedienungsfehler, dass die Kamera, egal mit welcher Linse, nicht scharfstellen wollte – reproduzierbar.

        Und natürlich habe ich nicht IPS mit AMOLED Display verglichen. Schon auf dem MacBook angechaut. Aber hier warden wirklich Sachen in Frage gestellt.
        Und für jede Kritik an einem Astreinen-Apple-Produkt wird man als Jemand hingestellt, der die Technik einfach nur falsch bedient.

        Soviel zum Thema, hier kann man sachlich über Themen diskutieren/sich austauschen.
        Engstirnig.

  • Und cool ist, dass es Hellas ist und griechisch gesprochen wird!!!

  • @Passi: Wie gesagt; ich find die Kamera vom S7 wirklich gut. Du darfst nicht vergessen, das es eingefleischte Fans gibt, die ihren Verein immer unterstützen -ganz egal ob andere besser sind oder nicht.
    Allerdings kann ich es mir nicht vorstellen, jemals auf Android oder andere Betriebsysteme umzusteigen.

    Bei Apple gefällt mir, wie alle Geräte harmonisch miteinander arbeiten, die Backup-Lösung ist 1A, die Verschlüsselung und Auffindung der Geräte ist vorbildlich und auch die Bedienung der Geräte finde ich viel schöner und sinniger.

    All das nur wegen einer besseren Kamera oder etwas mehr Akku würde ich persönlich niemals tauschen wollen.
    Aber dennoch kann ich auch Gutes über andere Produkte sagen, wenn mir was an denen gefällt.

  • Bokeh ist dieser simulierte Effekt auf jeden Fall sicher nicht. Diese Unschärfe ist lediglich ein Gausch’scher Weichzeichner (oder wie das genau heißt) und das war’s! Wer einmal ein echtes Bokeh gesehen hat, weiss, dass sich zum Beispiel punktuelle Lichtquellen oder Reflexionen kreisförmig streuen. Mal mehr oder minder eckiger oder runder, je nachdem wieviel Blades oder Flügel die Blendenmechanik besitzt.

    Ich hatte vor kurzem mal Portraitfotos mit dem Mate 9 gesehen und die haben genau diesen Effekt um einiges besser simuliert. Keine Ahnung, ob es während des fotografierens eine Liveberechnung davon gibt, aber das Ergebnis schaut wenigstens ‚echter‘ aus.

  • Wahnsinn das Video -> Foto hin oder her aber wie bekommen die bei dem Video zwischen den Fotos den Bokeh-Effekt hin? Da wird Apple doch wohl nicht so frech gewesen sein, eine Nicht-Apple-Cam für den Dreh genommen zu haben?
    Oder habe ich die richtige Video-App, die das kann, etwa noch nicht entdeckt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20954 Artikel in den vergangenen 3616 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven