iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 406 Artikel

Neue "Shot on iPhone"-Anleitung

Fotografen-Tipps: Blumen und ähnliche Motive mit dem iPhone fotografieren

10 Kommentare 10

In einer neuen Veröffentlichung im Rahmen von Apples Werbekampagne „Shot on iPhone“ lässt der iPhone-Hersteller den Fotografen Nathan Underwood erklären, wie er die Arbeiten seiner für ihre Blumenarrangements bekannten Frau Kiana aufnimmt. Zum Einsatz kommen dabei die Kameras des iPhone 12 und iPhone 12 Pro.

Apple Shot On Iphone Feb 21 Underwood Arrangement 02 02122021 Inline.jpg.large 2x

Bei seinen Aufnahmen setzt Underwood teils auch den Porträtmodus der Kameras ein und legt natürlich auch besonderen Wert auf die Ausleuchtung der Motive. Nahezu alle Aufnahmen werden im Anschluss in Apples Fotos-App einer Nachbearbeitung unterzogen, mit den folgenden Aktionen gibt der Fotograf seinen Bildern deutlich mehr als nur den letzten Schliff auf den Weg:

  • Man kann das Foto bei Bedarf zuschneiden, sodass die Blumen den gesamten Rahmen ausfüllen, damit sie so groß als möglich erscheinen.
  • Ein leichtes Erhöhen der Belichtung hellt den Rahmen auf und lässt das Arrangement hervorstechen, besonders auf einem mobilen Bildschirm.
  • Bei Blumenarrangements und anderen farbenfrohen Stillleben kann man die Sättigung um einen kleinen Wert (weniger als 10) erhöhen, um die Farben hervorzuheben.
  • Zum Schluss kann man noch die Wärme des Fotos anpassen. In der Regel bedeutet dies, das Bild nur leicht "kälter" werden zu lassen, um einen eleganten, beruhigenden Effekt zu erzielen, der die Aufnahme noch dazu sehr naturgetreu aussehen lässt.

Underwood will mit seiner Anleitung klar machen, dass es genügt, ein paar grundlegende Faktoren zu beachten, um deutlich mehr aus den Kamerafunktionen des iPhone herauszuholen, als dies bei einem unüberlegten und schnellen Schnappschuss der Fall ist.

Den vollständigen Text und weitere Demo-Aufnahmen könnt ihr im Apple Newsroom abrufen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Feb 2021 um 18:18 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Mein Gott, was für ein Farbrausch.

  • Die Motive sind hervorragend gelungen, super.

  • Schöne Fotos! Aber die Tips sind jetzt nicht gerade der Hammer. Am wichtigsten sind einfach die Ausleuchtung und Komposition. Ich selbst bin auch immer wieder beeindruckt, was für tolle Fotos man mit einem Smartphone machen kann. Ich nutze dafür Lightroom und fotografiere als RAW. Was man da anschliessend noch aus den Bildern durch Nachbearbeitung herausholen kann ist teilweise sagenhaft. Welches sind denn so eure bevorzugten Foto Apps?

  • Gott, ich lach mich jedes mal einfach kaputt bei solchen „Tipps“. Man hält die meisten iPhone Käufer die sich natürlich iPhone 12 Pro Max kaufen wegen der Kameras für genauso ahnungslos wie si auch sind. weder braucht man RAW, noch Lightroom, noch sonst welche Gimmicks. Nichts als Gefühl für das Licht, Komposition und das Moment. Für Fotografie eignet sich ein iPhone4 wie auch Sony Ericsson K750i.

    • Es ist aber auch wirklich so, dass 97% mit ihren Handy-Fotos völlig zufrieden sind. Hauptsacha Mama ist vor dem schiefen Turm drauf oder die Schnute vorm Spiegel im Badezimmer ist nicht unscharf.

      Die restlichen drei Prozent dürfen sich ja gerne mit Kompression, RAW, Photoshop und ähnlichem herumspielen. Hauptsache, es macht jedem auf seinem eigenen Level Spaß.

    • Es gibt Menschen, die nutzen die Kamera(s) ihres Smart- oder iPhones intensiv für bebilderte Mitteilungen in Nachrichten-Apps oder Social Media.
      Andere nutzen die mittlerweile hochwertigen Kamerasysteme in den neusten Smartphones, um im Urlaub oder auf Veranstaltungen hochwertige Fotos zu machen, ohne die (digitale) Spiegelreflexkamera mit verschiedenen Objektiven auf der Schulter oder um den Hals tragen zu müssen. Für den häufig fotografierenden Normalbürger, der nicht im Fotostudio arbeitet und trotzdem hochwertige Fotos machen möchte, ist Hard- und Software der aktuellen Smartphones durchaus eine Erleichterung. Und für Manchen dürfte ein solcher Artikel und die darin enthaltenen Tips interessant oder zumindest eine Bestätigung sein.

  • Tolle Blumen, tolle Farben…. beim Fotografieren ist hauptsächlich der „Augenblick“ entscheidend…. bei „geplanten“ Fotos, ist viel davon abhängig, was der Fotograf über Licht, Farben und Bildkomposition weiss und seine „Art“ der Umsetzung….

  • Wie jetzt – beim Fotografieren nachdenken? Das kann nicht sein Ernst sein! ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29406 Artikel in den vergangenen 4933 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven