iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

iPhone & Co.: Forscher bemängeln durchweg schlechte Antennenleistung

Artikel auf Google Plus teilen.
67 Kommentare 67

Das dänische TV-Verbrauchermagazin Kontant, eine mit dem ARD Wirtschafts- und Verbrauchermagazin MARKT vergleichbare Sendung des staatlichen Senders DR1, bemängelt in seiner heutigen Ausgabe die Qualität der in aktuellen Smartphone-Modellen verbauten Funkantennen.

Fast alle der derzeit am Markt erhältlichen Geräte würden eine unterdurchschnittliche Antennen-Leistung aufweisen – zudem habe die Qualität der Funkleistung seit 2013 kontinuierlich abgenommen. Eine Einschätzung, der eine Untersuchung der „Aalborg Universitet“ zugrunde liegt.

Der Antennen-Experte Professort Gert Frølund Pedersen hat an seinem Lehrstuhl 36 unterschiedliche Smartphone-Modelle auf ihre Funk-Performance hin abgeklopft und mit einem Noten-System bewertet, das an die Energieklassen-Angabe von Hausgeräten erinnert.

Zwar lässt die Skala Noten von A bis G zu, die beiden Bestnoten konnte jedoch keines der 36 getesteten Smartphones erreichen. Während das Samsung S5 mit seiner Funk-Performance (-98,5dBm) immerhin noch auf dem zweiten Platz landete und ein C für sich verbuchen kann, fällt die Bewertung des iPhones deutlich schlechter aus:

  • iPhone 4 – Platz: 14 – Note: E – Sendeleistung: -95,8dBm
  • iPhone 6 – Platz: 24 – Note: F – Sendeleistung: -93,9dBm
  • iPhone 5s – Platz: 32 – Note: G – Sendeleistung: -90,2dBm
  • iPhone 5 – Platz: 34 – Note: G – Sendeleistung: -88,8dBm

Die iPhone 6s-Ergebnisse sollen im Laufe der Sendungs-Ausstrahlung heute Abend ab 21 Uhr veröffentlicht werden.

„So gut ist deine Smartphone-Antennen, wenn du damit telefonierst.“

antennen-tabelle

Donnerstag, 22. Okt 2015, 12:12 Uhr — Nicolas
67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die müssen ja Sendezeit verkaufen … In der Praxis mit meinem iPhone 6+ für mich keine Probleme feststellbar.

    • Ich finde es jetzt nicht weiter verwerflich, so die Sendung anzuteasern. Im Gegenteil.
      iPhone 6s in der Bahn in einer Großstadt mit der Telekom führt bei Wechsel von LTE zu 3G in Edge zu Gesprächsabbrüchen.

      • Twittelatoruser

        Ich habe Telekom benutzt. Ausgerechnet in meinem Ort hatte ich kein LTE, aber auch nur 3G außerhalb von Gebäuden. Sonst entweder Edge oder kein Empfang. Jetzt habe ich Vodafone (früher Fyve, D2-Netz maximal 3G). An meinem Heimatort habe ich 4G (nicht LTE genannt), aber durchgehend 3G. Deshalb hält jetzt der Akku vom 6s endlich wieder knapp zwei Tage wie beim alten iPhone. Ich stelle praktisch keine Verschlechterung bei den iPhones fest (3G, 4, 5, 6s). Allerdings war die Verbesserung gegenüber 3G zu 4 enorm. 5 war mMn besser. 6s noch schwer zu sagen, aber schlechter scheint es nicht zu sein.
        .
        Wurde der Test korrekt durchgeführt? Evtl. senkt das 6s die Leistung, wenn der Empfang gut ist. Dann sähe die Tabelle ganz anders aus. :)

      • Zum einen kann im Telekom Netz noch gar nicht im LTE telefoniert werden (kein VoLTE).
        Zum Zweiten sorgt ein Netzwechsel von 3g zu Edge/GSM oder auch umgekehrt nicht für eine Verbindungsunterbrechung!
        Wenn dann nur, wenn gar kein Empfang da ist.

      • Twittelatoruser

        Ich weiß, dass 3G unterstützt. Dass der Wechsel zwischen GSM und 3G nicht zur Unterbrechung führt, wusste ich nicht. Aber wie du andeutest, müssen es wohl viele Stellen ohne Netzempfang sein. Mit Vodafone geschieht mir das nicht, obwohl Telekom angeblich das beste Netz haben soll.

    • Ich dachte immer, je kleiner die Zahl, desto besser der Empfang?

      • Das ist ja auch richtig. Du siehst sicherlich, das es sich um negative Zahlen handelt, eine -98,8 ist also kleiner als eine -88.

  • Hab noch nie Empfangsprobleme gehabt mit der Telekom. LTE eigentlich fast überall landesweit verfügbar – absolut problemlos. Von daher für mich absolut nicht relevant ob der Empfang jetzt schlechter ist also vor ein paar Jahren. Don’t care

  • obwohl ich muss auch sagen, mein Firmen Nokia is besser zum telefonieren geeignet als mein iPhone

    • Twittelatoruser

      Welches Netz? iPhone (original) & 3G (& vllt. auch 3Gs) waren für Telefonie unterirdisch schlecht. Evtl. lag es daran, weil ich O2 oder E+-Netz nutzte, aber seit 4 (oder etwas später) gibt es HD Voice, was die Unterstützung durch die verwendeten Netze voraussetzt.

  • Witzig, dass das iPh 4, welches ja das #antennagate hatte, im Test das beste iPh ist.

  • Interessant wäre in dem Zusammenhang die abgegebene Strahlung. Wenn die iPhones auch weniger Strahlen, umso besser. Vor 10 Jahren gab es Listen, welche Handys am wenigsten strahlen. Danach kräht heute kein Hahn mehr.

  • Ich finde es ein wenig bedenklich. Ich selbst bin vom IPhone 4 auf das 6s vor wenigen Wochen umgestiegen und konnte mich über eine signifikante Leistungssteigerung in der Praxis freuen.

  • noch nie Gesprächsabbrüche gehabt, und telefonieren ist die Hauptfunktion mit meinen iPhones – im Vodafone Netz

  • Wie bei VW, die erkennen den Prüfzyklus, in freier Bahn strahlen sie dann ohne Ende

  • Ich bin ziemlich sicher, dass hier nicht die Sendeleistung, sondern die Empfangsempfindlichkeit der Antenne/des Empfängers gemeint ist. Denn eine „Sendeleistung“ von -95dbm wären 3,16×10 hoch -13 Watt! Wäre wohl etwas wenig. Davon ab jammern doch immer alle über die hohe „Strahlenbelastung“ durch alle möglichen Geräte.

    • Der Begriff Performance ist einfach schlecht gewählt und es ist wohl wie Du sagst: Empfängerempfindlichkeit gemeint.
      Die Sendeleistung (also ausgesendete Strahlung) sollte auch bei einer schlechten Antenne noch ein positiver Wert sein. :-) bei WLAN sendet ein iPhone immer noch mit ca. 11 dBm / 12,5mW. Der Test spricht zwar von GSM900 und da wären sogar 33dBm / 2W erlaubt.

  • aber ich habe mehrfach gelesen, dass ein kleiner wert eine bessere sendeleistubg bedeudet, da die dbm-angaben logarithmische angaben sind ubd daher die skala verkehrt rum ist !?

  • Kann es nicht sein, daß moderne ‚Smartphones ihre Sendeleistung je nach Empfangsstärke regeln und so Akku und Gesundheit des Nutzers schonen?

    Wäre zumindest für mich logisch und Gesprächsabbrüche hatte ich schon seit Jahren keine, weder mit den Anroiden noch mit dem 6s+ jetzt ,,,

  • Soweit ich es richtig mehrere Male gelesen habe, ist ein Wert von -98,8 dBm viel schlechter als -88,0 dBm !!!
    Da wird genau das Gegenteil behauptet (siehe besten und letzten Werte der Tabelle). Kann jemand mit Kompetenz Das bitte kommentieren?

    • richtig, finde auch nur die erklärung, dass ein kleinerer zahlenwert besser ist. was auch logisch ist, da-88 näher an 0 ist, als -97. ich will nicht sagen, der prof hat keine ahnung, aber ich kenne auch nur die begründung, kleinerer wert ist besser, weil Logarithmus dahinter steckt

      • Und trotzdem ist eine -97 kleiner als eine -88. Das „kleiner“ nimmt nicht die 0 als Bezugspunkt.

    • Es wird hier die Empfindlichkeit der Antenen verglichen. Kleinerer Wert entspricht höherer Empfindlichkeit.
      Stellt es euch wie eine Person die auf eurem Fuss steht vor – je empfindlicher der Fuss, desto geringer das Gewicht bis zum Aua ;)

  • Ich habe ein ganz anderes Antennen Problem und zwar hab ich jetzt schon mein neues iPhone 6s Plus getauscht da das erste unterirdisch im GPS Empfang war und das zweite jetzt ein bisschen besser aber noch immer Welten unterhalb des 6+ ist das auch schon jemand aufgefallen oder hab ich da einfach nur Pech im Einzelfall

  • Das Telefonieren von iPhone zu iPhone ist unerträglich! Miserable Sprachwualitat, egal welches Netz. Je neuer das iPhone, desto schlechter die Qualität

  • Könnte vielleicht daran liegen, dass mittlerweile recht viele unterschiedliche Funkfrequenzen unterstützt werden müssen, die relativ weit auseinander liegen. So ein aktueller Chip funktioniert ja auch schon weltweit und unterstützt alle Standards. Bedeutet also, dass die Antennen nicht mehr für einige wenige Frequenzen ausgelegt werden können, sondern ein relativ breites Spektrum abdecken müssen. Entsprechend schlechter fallen die Sende und Empfangsleistungen aus.

  • Diese Angaben stimmen nicht. Ich bin von Galaxy 3 Mini auf IPhone 5 umgestiegen und der Telefonempfang wurde dramatisch besser.

  • Ist mir auch schon aufgefallen. Ich habe iPhone 4, 5S und 6 im Haus im Betrieb. Sprachqualität beim 6er finde ich am schlechtesten von allen! Vom Empfang her enttäuscht mich das 5S eher.

    Ich dachte das wäre nur bei mir so…

  • „Fast alle der […] würden eine unterdurchschnittliche […]“ Welcher Durchschnitt ist denn da gemeint?

  • Es wird nicht die Sendeleistung angegeben, denn das wäre fantastisch! Der Prof hat sicher die Empfindlichkeit am Empfänger gemessen…

  • Ich bin beruflich viel unterwegs und kann die Verbindungsabbrüche beim Netzwechsel bestätigen.

  • Ich habe noch so einen alten Nokia-Knochen mit Tastatur. Damit hatte ich in einem alten Luftschutzbunker im ePlus-Netz volle Empfangs- und Sendestärke. Andere Leute mit Smartphones (und anderen Anbietern) um mich herum hatten überhaupt keinen Empfang mehr. Gut, ansonsten hält das Nokia keinem weiteren Vergleich stand. Aber zum Telefonieren ist es hervorragend geeignet.

    • Twittelatoruser

      Das ist irreführend. Bei einem anderen alten Luftschutzbunker gibt es mit D1 keinen Empfang. Mit D2 wenig Empfang. Aber mit E+ angeblich vollen Empfang. Aber surfen konnte ich damit dennoch kaum (lahmer als D2, die ja laut Anzeige nicht so guten Empfang haben). Darin ist anscheinend ein Betrug beim Handy möglich (wodurch die Nutzer auch betrogen werden, da sie der Anzeige glauben).

      • Nein, ich habe es ausprobiert und meinen Anrufbeantworter angerufen. Glasklarer Empfang. Die anderen konnten es nicht glauben und haben das auch probiert. Sie bekamen keine Verbindung.

      • Twittelatoruser

        Interessant, dann ist der Luftschutzbunker für E+ besser gelegen. Mich hatte es in meiner Region genervt, dass die Anzeige oft guten Empfang hindeutete, aber kaum funktionierte. Mit Vodafone geht hier recht gut, obwohl Telekom angeblich das beste Mobilfunknetz haben soll. Ich kann das nicht bestätigen (es kürzlich bei MagentaMobil getestet).

  • Sorry aber bei -88 hab ich besseren Empfang als bei -112

    Insofern ist die Tabelle unlogisch.

  • Beim Lesen dieses Artikels versucht irgendwas auf meinem iPhone FaceTime zu aktivieren.

    Überprüft mal die eingesetzten Werbebanner auf Verwanzung!

  • Habe schon immer gesagt dass die Sprachqualität auf den Smartphones deutlich schlechter ist als bei den alten Handys. Habe mich immer gewundert warum das keinem aufzufallen scheint.

    • Weil keiner mit dem Smartphone telefoniert. Können die das überhaupt noch??? muss ich doch gleich mal probieren ;-)

      • Twittelatoruser

        Wow, Smartphones sind zum Telefonieren da? Oh … 1,2,3,4,5,6,7,8 … wieder vergessen …

        (Hintergrund: Smartphone-Nutzer vergessen alles nach acht Sekunden … Goldfische schaffen 9 …)

  • Ich hatte das 3gs, sas 5er und aktuell das 6er iPhone.
    Das iPhone 5 hatte eindeutig den schlechtesten Empfang.

  • Hallo Zusammen,

    ich beschäftige mich beruflich mit Mobilfunk und der Versorgung in Gebäuden.
    Ich interpretiere die Liste so:
    Der Wert ist in dBm angegeben, bedeutet -95dBm ist eine höhere Empfangsleistung als -98dBm. Somit hat ein Smartphone auf Platz 1 eine höhere Empfangsleistung als Platz 2 usw. Ausgehend von einem gleichbleibenden Sendesignal der Basisstation. Das Stichtwort ist hier Antennenempfindlichkeit. Je Empfindlicher eine Antenne im Smartphone ist, desto eher kann es auch ein schwaches Signal nutzen.

    • Sorry für den Doppelpost, die iFun App hat gehangen.
      Interessant, sie haben nur im 900er GSM getestet, welches ja heute immer weniger genutzt wird (wenn 3G verfügbar wird das normalerweise genutzt..)
      Mich hätten die Werte im 1800er interessiert, denn da können, wenn ich mich recht erinnere die Antennen kürzer sein? (Höhere Frequenz=kürzere Wellen???)
      Hier die Google Übersetzung:
      http://tinyurl.com/o4w7kuk

  • Und hier mal der Link zu einem guten Kommentar dazu aus der dänischen „Szene“ dazu. Auf Dänisch.
    Fazit: Auch der 2. Antennentest von Kontant ist Murks. Es wurde das 2G / 900 Band als Testgrundlage genommen.

    http://iphoneguide.dk/debat/ko.....lantenner/

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven