iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 338 Artikel

Bis zu 11 Tage Akku-Laufzeit

Forerunner 165: Neue Einsteiger-Laufuhr von Garmin

Artikel auf Mastodon teilen.
34 Kommentare 34

Garmin hat mit dem Forerunner 165 einen preislich attraktiven Neuzugang in seinem Laufuhren-Portfolio zu vermelden. Die Uhr kostet in der Standardvariante 280 Euro, wer darüber auch Musik hören will, muss 50 Euro zusätzlich berappen.

Garmin Forerunner 165

Auch wenn die Sportuhren von Garmin Smartwatch-Funktionalitäten bieten, sind sie nicht als direkte Konkurrenz für die Apple Watch anzusehen. Garmin konzentriert den Leistungsumfang seiner Uhren auf die jeweiligen Anwendungsbereiche im Sport- und Fitnesssektor, verbunden mit einer gegenüber der Apple-Uhr deutlich besseren Akku-Laufzeit. So auch beim neuen Forerunner 165, mit einer Akku-Ladung lässt sich die Uhr bis zu 11 Tage im Smartwatch-Modus und bis zu 19 Stunden im GPS-Modus verwenden.

Der Forerunner 165 verfügt über ein dauerhaft aktives AMOLED-Farbdisplay mit 30,4 Millimetern Durchmesser, das sich per Touch-Eingaben bedienen lässt. Ein integrierter Herzfrequenzsensor dient zur dauerhaften Überwachung der Herzfrequenzdaten am Handgelenk. Darüber hinaus sind in der Uhr GPS-Sensoren, ein Höhenmesser, Kompass, Beschleunigungsmesser und ein Thermometer verbaut. Weitere Sensoren wie ein Brustgurt oder sonstiges Zubehör kann über Bluetooth und ANT+ verbunden werden.

Garmin Forerunner 165 Modelle

Zu den wesentlichen Sport- und Fitnessfunktionen der Uhr gehören neben der aktiven Verwendung bei Trainings und Wettbewerben auch ein integrierte Coaching-Funktionen und Trainingsempfehlungen. Zudem hat der Forerunner 165 Funktionen wie die Schlafanalyse inklusive der Messung von Herz- und Atemfrequenz und der Erkennung von Nickerchen und die Möglichkeit zur Navigation auf Basis von selbst erstellten oder von Drittanbieter-Plattformen geladenen GPS-Tracks an Bord.

Der Forerunner 165 kommt mit Anbindung an die Connect-Plattform von Garmin, die sich über die mobile App hinaus auch vom Desktop aus nutzen lässt und automatisch auch als Sammelstelle für die von der Uhr erfassten Trainings und Gesundheitsdaten dient. Über Garmin Connect können diese Daten zudem auch an Apple Health weitergegeben werden. Im Rahme der iPhone-Anbindung kann die Uhr auch eingehende App-Mitteilungen am Handgelenk anzeigen.

21. Feb 2024 um 08:39 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Toller Hinweis danke habe sie direkt mal bestellt in Schiefergrau

  • Yupp. Hab meine Ultra verkauft und mir die 965 geholt. Was soll ich sagen, eine Katastrophe. Layout, Bedienung etc finde ich furchtbar. Das ist so als wenn man von Apple auf Windows wechselt. Nichts ist intuitiv und alles sieht Ultra hässlich aus.

    • Selbst schuld wenn man alles haben muss und nicht vorher mal überlegt

      Antworten moderated
    • Man sollte den Fake-News nicht glauben: Garmin xxx der ultimative Apple Watch Killer. Der Killer von Samsung ist auch schon viele Tode gestorben.

    • Garmin –> Primär Sportuhr, AW –> Primär Smartwatch. So einfach! Wem was wichtiger ist, kauft eben dementsprechend.

    • Da meine Apple Watch 7 in Edelstahl seit dem Update auf WatchOS 10 nicht mehr wie gewohnt über den Tag gekommen ist und mir der Support auch nicht weiterhelfen konnte, bin ich vor 3 Monaten auf die Garmin Epix Gen.2 umgestiegen. Ja, es bedarf eine gewisse Einarbeitungszeit, aber habe den Wechsel nicht bereut. Anzumerken ist zudem, dass ich viel Sport mache und auch einen Garmin Fahrradcomputer habe. Diese Harmonieren wunderbar zusammen. An alle die über einen Wechsel zur einer Garmin Watch nachdenken, traut Euch, ist eine super Produkt.

      Antworten moderated
    • Ein AW Ultra mit einer 965 zu vergleichen ist ja wohl witzlos. Das Gegenstück wäre eine Fenix oder die Epix.
      Apple hat gelernt und bietet immer mehr Funktionen aus dem Sport Bereich in der AW an. Für mich ist aber das absolute Killer Argument die Batterielaufzeit. Genau deswegen bin ich mit meiner Garmin zufrieden

    • Ich bin ein sehr ambitionierter Läufer und würde mir nie eine AW zum laufen kaufen. Selbst habe ich die 965 seit April.
      Alleine die Bedienung der AW beim laufen über das Touchscreen ist nicht machbar bei hohem Tempo. Da lobe ich mir die Knöpfe außen rum.
      Über die Akkulaufzeit will ich gar nicht sprechen.
      Kann man den Countdown am Anfang einer Lauf Einheit bei der AW mittlerweile ausschalten?

      Die Bedienung bei Garmin ist wirklich nicht einfach, aber nach etwa 5 Wochen hat man sich daran gewöhnt und kommt ohne Probleme da hin wo man hin will.
      Als Smartwach kann die Garmin nur rudimentär genutzt werden. Das reicht aber für meine Bedürfnisse.

      Die Uhren sprechen unterschiedliche Zielgruppen an. So in etwa wie Volkswagen und Porsche (ohne den Preis zu berücksichtigen).

      Antworten moderated
  • Erkennen die Garmin Smartwatches ebenfalls wie die Apple Watch automatisch Aktivitäten wie Radfahren?

    Und werden die Ringe in der Fitness App ebenfalls gefüllt bei Aktivitäten?

  • Mittlerweile kann die Apple Watch beim Lauftraining auch Kadenzen plus Schritt Höhe plus Schrittlänge und auch die Benachrichtigung bei Verlassen eines selbst festgelegten Sektors wie zum Beispiel Puls oder Schritte pro Minute. Alles in der Trainingsapp zu finden. Einfach mal auf die drei Punkte drücken. Was kann die Garmin besser?

    • Würde den Rahmen hier sprengen! Für mich native Kartendarstellung. Aber, wenn jemand schon nach „was kann die besser?“ fragt, so ist die Garmin definitiv nichts für ihn.

      • Volle Zustimmung. „Laufen“ mit der Training App auf der Apple Watch wurde ja schon als riesen Update gefeiert, ist aber immer noch total unbrauchbar für echtes Training. Ok, Läufe aufzeichnen geht. Aber Laufpläne verwalten und aufgezeichnete Läufe irgendwohin synchronisieren, wo man die Performance und den Fortschritt sinnvoll auswerten kann? Oh mei.

  • Kauft euch die Felix Serie oder die Enduro oder die Epix von Garmin.
    Besserer Akku als die Apple Watch.
    Klar ist die nicht so perfekt integriert wie die Apple Watch aber allein die Akku Laufleistung ist für mich schon Kaufentscheidung.

  • Ich überlege von einer Apple Watch auf eine Garmin umzusteigen, weil diese ANT+ unterstützen. Dadurch kann die Uhr die Herzfrequenz direkt auf meinen Fahrradcomputer übertragen. Apple schafft es ja leider nicht ANT+ zu integrieren.
    Im Sommer ist das kein Problem, da schaue ich einfach auf die AW, aber im Winter ist die Uhr unter langer Winterkleidung und somit nicht komfortabel ablesbar.

    Antworten moderated
    • Wenn du sonst mit deiner AW zufrieden bist und keinen Wert auf andere Sportfunktionen einer Garmin legst, kauf doch lieber nur einen Brustgurt.

      Die Messung am Handgelenk gilt aufgrund der Haltung beim Radfahren eh als recht unzuverlässig.

    • Mach das, was Paul vorgeschlagen hat :-)
      Kauf dir nen Brustgurt, der ANT+ und Bluetooth hat, dann bist du völlig flexibel mit was du ihn koppelst. Den könntest du dann sogar zeitgleich mit deinem Edge (ich tippe, dass du einen hast) und nem iPhone koppeln.
      Bei mir selber funktioniert die Puls-Erkennung am Handgelenk um Längen schlechter als per Gurt, von daher rate ich für Sport generell zu Brustgurten.

  • DeinLieblingsversicherer

    Ich bin nach 3 Apple Watch Modellen und knapp 7 Jahren AW-Nutzung Anfang diesen Jahres auf die Garmin Epix Pro 2. Gen umgestiegen.
    Die allerbeste Entscheidung, die ich jemals getroffen habe und bedauerlicherweise viel zu spät :-)

  • Ich nutze zur Zeit am meisten die Garmin Descent MK2i als Sportuhr sowie die Venu2 eher als Smartwatch. Was mich an der Descent stört ist das Gewicht und die Größe beim Laufen und überlege deswegen die Anschaffung einer Forerunner nur zum Laufen. Kann mir vielleicht jemand noch weitere Gründe nennen was die Forerunner mehr oder besser kann? Die Venu fällt wegen Touchdisplay als Laufuhr aus. Brustgurt hab ich. Die Descent sagt mir über Kopfhörer alle 1000m die % maxHF, ein Feature was ich nicht missen möchte, kann das die Forerunner auch?

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37338 Artikel in den vergangenen 6069 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven