iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 496 Artikel
   

Force Touch im iPhone 6s: So könnte der Einsatz aussehen

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Der Einzug der Force Touch-Funktion in Apples kommende iPhone-Generation gilt bereits seit mehreren Monaten als ausgemachte Sache. Die inzwischen sowohl in der Apple Watch als auch in den neuen MacBook-Modellen verfügbare Erweiterung für die berührungsempfindlichen Oberflächen von Trackpad und Touchscreen unterscheidet zwischen einfachen Taps und einem „kräftigen Druck“ und bietet ihren Nutzern so erweiterte Eingabemöglichkeiten an.

Auf der Apple Watch etwa lassen sich eingegangenen Mitteilungen (analog zum iPhone) einzeln löschen, können mit einem kräftigen Druck auf das Touchscreen-Display aber auch in einem Rutsch entfernt werden.

Das Konzeptvideo des Youtube-Nutzers Maximilian Kiener zeigt nun eine weitere Möglichkeit, wie die Force touch-Option den iPhone-Alltag erleichtern könnte. Kiener demonstriert die mögliche Integration des neuen Touch-Befehls im iOS-Kontrollzentrum und erweitert die An/Aus-Schalter für Wi-Fi, Bluetooth und Co. um neue Kurzbefehle mit denen sich die erweiterten Einstellungen direkt aufrufen lassen. Ein durchaus realistischer Ansatz.

(Direkt-Link)

Sollte Apple das Force Touch-Modul im iPhone verbauen, bleibt nur noch abzuwarten, ob Cupertino die Funktion auch Drittentwicklern zur Nutzung anbieten wird oder sich vorerst ausschließlich für den exklusiven Einsatz in Werksapplikationen entscheiden wird.

Montag, 10. Aug 2015, 9:55 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Video hätte mal lieber den Unterschied zwischen einen kurzen Tap, einen langen Tap und einen kräftigen Tap aufzeigen können. So denkt sich doch jeder das es jedes Smartphone kann.

    • Also diese Funktion kann schon mein jailbroken iPhone 4s und auch mein 5s (wie auch das iPhone mit Jailbreak im Video…)

      Ob ich dazu ein ForceTouch benötige? Keine Ahnung. Ich hoffe auf ein vernünftig durchdachtes Konzept und ein offenes Apple Pay.

    • Ganz meine Meinung. Das hier gezeigte kann man auch mit langem drücken realisieren. So wie das aufrufen des Kontextmenüs.
      Ein sinnvoller Einsatz von Force Touch ist für mich das Spulen von Videos oder Musik. Hier bestimmt die Stärke des Drucks die Geschwindigkeit mit der gespult wird. Tolle Sache!

  • Ich hoffe und denke das die Funktion auch entwickler bekommen, sonst wäre die gesamte Sache ja recht mikrig. Auch unterm Mac hat man ja die Möglichkeit sogar auf der eigenen Webseite…

    • Naja, es ist Apple. Das wird das Feature mit iOS 10 sein. War doch bei TouchID genauso.
      Erstmal nur für das Entsperren, iTunes-Käufe, etc. Nur Apple-Dienste.
      Mikrig ohne Jailbreak. Selbst jetzt noch, wobei jetzt ja die Entwickler die API nutzen können.

  • Geht es nur mir so, aber ich bräuchte dafür kein Force Touch.
    Man kann doch in der UI auswerten wie lange man auf dem Button bleibt, ob nur kurz geklickt wurde oder länger draufgehalten wird ?

  • Force Touch könnte auch eventuell die Funktion des Homebutten ersetzen. Letzterer wäre dann nur noch für den Fingerprint zuständig und kein physischer Knopf mehr.

  • Meiner Meinung nach sorgt Force Touch bei der Apple Watch für die größten Verwirrungen. Man weiß praktisch überhaupt nicht wo es zum Einsatz kommt und wo nicht. Wieder eine nicht zu Ende gedachte Erweiterung. Am Anfang habe ich bei jeder App Force Touch gesucht. Manchmal ging es und bei einigen Apps nicht. Ich denke das es bei jeder App implementiert werden muss sonnst ist Force Touch großer Mist. Momentan brauche ich Force Touch nicht, es ist total unnötig.

  • Also für sowas brauche ich kein Force-Touch. Das kann man auch mit „gedrückt halten“ implementieren, wie das z.B. bei vielen Android-Geräten geht.

    • Ich sehe den force touch auch eher kritisch. Ich kenne nicht wenige Nutzer, die sich sowieso mit Touchscreen schwer tun und oftmals zu kräftig drücken um den Bildschirm zu bedienen. Wenn jetzt die Stärke mit der man den Bildschirm berührt noch einen Unterschied macht, könnte dies der Benutzerfreundlichkeit auch abträglich sein. Zudem muss man sich einfach noch zusätzlich zu den verschiedenen Fingergesten eine weitere Option merken. ‚Ganz einfach‘ und intuitiv geht anders. Manchmal ist weniger wirklich mehr!

      • Das Schöne ist, dass es ein optionales Feature wäre, du müsstest es nicht nutzen.

  • Mir erschließt sich nicht ganz wozu man für die meisten Anwendungsbeispiele Force Touch benötigt. Das lässt sich meines Erachtens auch alles durch längeres Berühren bewerkstelligen..

    • Du erklärst dir deine Frage gerade selbst!!! Schau mal nach dem Wort „lange“! Na fällt es dir auf??

      • @Old Duck: Du weisst aber schon, dass mit „force“ nicht das lange Drücken gemeint ist, sondern das Drücken mit unterscheidlicher Kraft.

    • längeres Berühren wird evtl. unbeabsichtigt ausgeführt.
      ein Druck passiert eher willentlich.

      • Wohl eher umgekehrt. Ein unbeabsichtigtes längeres drücken ist mir noch nicht passiert.

      • alleine bei TouchID passiert mir das regelmäßig,
        ich will nur die Benachrichtung lesen, drücke den Homebutton, lese, entsperrt.
        glaube also das es nicht ganz abwegig ist.

        zudem es das lange halten ja nicht ablöst sondern eine zusätzliche Eingabemöglichkeit schafft

  • Für mich ist es vor allem kein Umstieggrund von einem iPhone 6 auf ein 6s

  • Danke für den Tipp mit den Mitteilungen bei der Watch, kannte ich noch gar nicht :D

  • Das Konzept im Video ist doch für Apples verhältnisse viel zu innovativ. Wozu mit einem Tap wenn man auch 5 Taps dem Nutzer zumuten kann? Alle heulen sie, dass Apple es schwer hat mit neuen innovationen, da sie ja schon das Rad neu erfunden haben und dennoch beweisen uns gerade solche Ideen, das viel Luft nach oben ist, doch unser Dino ist zu träge geworden um zu reagieren. Hoffen wir mal, dass Android das implementiert so dass Apple es doch eines Tages (iOS 10,11) kopieren kann. Abgesehen davon kann man das Konzept auch mit längerem Tap realisieren wie so viele andere Funktionen. Force Touch braucht kein Mensch, nur Marketing gedöns. Wer kann schon seinen Druck bewusst portionieren und steuern?!

  • Force Touch wie langweilig..man merkt regelrecht dass es einfach ausgereizt ist mit wirklich features..features die eh keiner brauch..statt noch mehr unsinn rauszubringen..sollten sie sich auf ein besonderes killerfeature konzentrieren..akkulaufzeit! Und damit mein ich nicht irgendwelche behinderten stromsparmodi.

    Apple wird beim 6s versuchen durch software features zu beeindrucken..die kein mensch mehr brauch..selbst homekit ist noch richtig beta..

  • Ja also ich kann mich den anderen hier anschließen. Macht wenig Sinn wie es im
    Video dargestellt wird, weil tja Android kann dass schon Jahre so und die haben kein Force Touch. Ich bin wirklich gespannt welche Funktion im iPhone durch forceTouch ausgelöst werden wird. Bis jetzt erscheint es überflüssig aber wer weiß

  • Meiner Meinung nach sollte das wirklich das gesamte System revolutionieren. Wer könnte sich heute noch vorstellen bei einem Mac oder PC ohne rechte Maustaste zu arbeiten. Ich hoffe aber auch, dass sie diese Funktion schnell freigeben für die Entwickler von Dritt-Apps.
    Es gibt noch so viele sinnvolle Möglichkeiten. Force Touch auf „Nicht Stören“ und man kann wählen ob die Uhr auch auf „Nicht stören“ gestellt wird oder nur das iPhone (sehr sinnvoll wenn ich mein Handy gerade nutze und keine störenden Pop-Up-Nachrichten aufs Handy bekommen will aber über meine Watch informiert bleiben will). Oder Force Touch auf ein App-Symbol um sofort in die Mitteilungs- und App-Optionen zu kommen. Force Touch auf den App-Store um alle Updates sofort zu laden / installieren….

    Und wegen dem langen berühren (vor allem wenn man das Handy in einer Hand hält) hat man schnell schon mal eine Wischgeste ausgeführt und darf es direkt nochmal probieren.

  • In meinen augen ist force touch unnütz. Es ist ein versuch apples was innovatives zu bringen. Klingt auch gut, aber in der praxis ist es reine spielerei und völlig nutzlos.

  • Kräftig drücken bis der Bildschirm splittert – ich sehe in Gedanken schon all die Youtubevideos …
    Praktisch wäre allerdings, wenn man mit ForceTouch und einem Stift schreiben könnte.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19496 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven