iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Flugmodus: Air Berlin führt 3G Internet an Bord ein

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft, Air Berlin, wird in den Maschinen ihrer gesamten Flotte 3G-Netze anbieten und ihren Passagieren so eine Online-Option während der gesamten Flugzeit zur Verfügung stellen.

network-sm

Bild: Aeromobile erklärt die 3G-Integration

Fluggäste sollen keine Vorbereitungen treffen müssen, sondern schalten lediglich Smartphones ein, deaktivieren den Flugmodus und verbinden sich mit dem Mobilfunknetz an Bord. Die Gebühren, dies erklärt Air Berlin in der am Mittwoch ausgegebenen Pressemitteilung, werden vom jeweiligen Telefonanbieter des Gastes festgelegt und über die Monatsrechnung abgerechnet.

Gemeinsam mit AeroMobile, dem führenden Anbieter von Inflight-Konnektivitätslösungen, installiert airberlin auf ihrer gesamten Flotte 3G-Konnektivität. Damit ist airberlin die erste Fluggesellschaft, die den AeroMobile Dienst 3G eXPhone anbieten wird. […] Das neue 3G-Angebot ist Bestandteil von „airberlin connect“ – dem Internetangebot der Fluggesellschaft. airberlin ist die erste deutsche Airline, die Internetzugang nicht nur auf der Langstrecke, sondern auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen anbietet. Über das Internetangebot steht Fluggästen bei airberlin auf Kurz- und Mittelstreckenflügen ein Entertainment-Angebot mit TV-Serien und Filmen zur Verfügung, das ebenfalls auf dem eigenen Endgerät genutzt werden kann.

Nach Angaben der Fluggesellschaft ist der Airbus A330-200 mit der amtlichen Kennung D-ABXC das erste Flugzeug, das mit dem neuen Service ausgestattet ist – bis Sommer 2016 werden alle Langstreckenflugzeuge über entsprechende Module verfügen. Die Netzqualität wird dann mit konventionellen 3G-Funkmasten am Boden vergleichbar sein. Aber aufgepasst: Telefonie wird auch weiterhin an Bord von Air Berlin nicht gestattet sein.

flug

Mittwoch, 09. Dez 2015, 16:28 Uhr — Nicolas
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gottseidank kein telefonieren möglich!

  • Die Preise der Telekom interessieren mich ja mal…
    Ich schätzte irgend etwas um die 10€ pro Mb ;)

    • Schnell recherchiert:
      Option 1:
      30 Minuten, inkl. 20 MB Datenvolumen, 4,90 €
      Option 2:
      60 Minuten, inkl. 50 MB Datenvolumen, 8,90 €
      Option 3:
      Mittelstrecke und STR/VIE-AUH – gesamte Flugzeit, inkl. 90 MB Datenvolumen, 13,90 €
      Option 4:
      Langstrecke – gesamte Flugzeit, inkl. 120 MB Datenvolumen, 18,90 €

  • Ich kann den Flugmodus ausschalten und mich ins normale 3G Netz einbuchen da die Satelliten Jahr höher sind als das Flugzeug und bezahle gar Nix extra, und ja ich weiß das die funktionellen teilweise auch auf dem Boden sind und trotzdem funktioniert es im Flugzeug, schon getestet

    • Getestet wurde natürlich nach Rücksprache, und wir einen Schreibfehler findet keinen behalten oder sich bei Siri beschweren

      • Das hast du dann aber in einer Cessna 172 in 3000 Fuß Höhe! Denn bei der Konstruktion eines normalen Jets + 10 km Höhe + 870 km/h stelle ich mir das ein und ausloggen in den Funkzellen schon als extrem schwierig vor, da ist die min. konstante Entfernung (10 km) noch nicht ins Kalkül gezogen.

      • …ich würde mich bei deiner Mama beschweren, weil sie ihr Kind nur durch das Leben begleitet, anstatt es anständig zu erziehen und mit Bildung zu versehen.

    • Verstehe nicht, was das mit den Sateliten zu tun hat, Du verbindest Dich mit deinem Telefon ja nicht mit dem Sateliten. Bei einer Flughöhe von 10 bis 15 Kilometern und einer entsprechenden Reisegeschwindigkeit nutzen Dir die GSM-Antennen am Boden auch nichts. Vielleicht funktioniert das noch beim Start und der Landung aber danach ist Feierabend,

    • Wenn du das jetzt nochmal so erklärst, dass jemand weiß, was du meinst, wär das schon nicht schlecht…

    • woisch, hat sich Satelitenphone statt apfelkompott.. musch du scho verstehen der Sascha

    • Du glaubst doch nicht, das wir Flugzeugbauer für den Fall keinen Störsender eingebaut haben!

    • wenn wir schon vom Fliegen reden…
      selten habe einen solchen geistigen Tiefflug gelesen, wie von Sascha… Na klar, hast ja auch ein Iridium Satelliten-Telefon von… Ich wundere mich, ob du überhaupt ein- und ausatmen kannst…

  • Bin am Montag vermutlich mit dieser Maschine nach Teneriffa geflogen. Die netten Stewardessen haben es dann geschafft nach ca. vier Stunden und kurz vor der Landung das Netz zu aktiveren (nach 3x neu starten!!). Läuft also alles andere als rund. Die Preise habe ich nicht mehr im Kopf, aber es war nicht wirklich günstig. Abgerechnet wird nach Dauer der Nutzung mit einem festgelegten Datenvolumen. Willkommen zurück in der mobilen Datenurzeit! :-(

    • Nach Teneriffa fliegt diese Maschine nicht, sie wird nur auf Langstrecken eingesetzt ;)

    • wieder einer der mein, neue Technik für lau bekommen zu können. Nur im Ansatz einen Plan davon, was es heißt bei der Höhe und Geschwindigkeit ein halbwegs stabiles Netz aufbauen zu können? Meine Fresse nur noch Namentänzer hier auf der Plattform…

  • Falls es jemanden interessiert: auf den Langstrecken von Emirates gibt es das schon seit einiger Zeit auf allen A380 und vielen 777. Dort kosten die ersten 10 MB nichts, dann je 500 MB jeweils $1,00 (per Kreditkarte). Geschwindigkeit ging so (da sich alle in eine Satelliten-Verbindung teilen), messbar waren 4Mbps down und 648kbps up. Reicht für WhatsApp.

    • Habe ich ebenfalls schon genutzt, sehr sehr gut funktioniert auf 4 Flügen stabil „rund um die Welt“

    • Das ist ein sehr fairer Preis.
      Bei Aeroflot verlangen sind 10$ für 10mb.

    • Kann ich so unterschreiben! 1$ für 500MB bei allen A380 und 777 Flügen von Emirates! 1$ ist mehr als fair! Das ist günstiger als Datenvolumen in Mobilfunkverträgen!

      Die Verbindung und Geschwindigkeit waren während der gesamten Flugdauer von 17 Stunden und 14.000km immer stabil und ausreichend für Spotify und youtube in SD.

      • Wow, das ist mehr als fair und performant. Es gibt halt noch Gesellschaften, wo Mobilfunk nicht „wahnsinnig crazy“ ist, sondern einfach zur Grundausstattung, wie ein Glas Wasser gehört. Ich kann mir vorstellen, dass es auf einigen Asiatischen Linien auch günstig und schnell ist. Nur bei uns Europäern kostet jeder Pups extra.

  • Ich verstehe nicht warum ich immer und überall Empfang brauche? Es gibt nichts was nicht warten kann bis man gelandet ist!

    • Es gibt genug Leute die nicht aus Vergnügen fliegen sondern beruflich unterwegs sind.
      Wenn du Vielflieger bei AirBerlin bist freust du dich über 3G.

    • Na bei einem Langstrecken Flug ist es schon super – auf ner DUS – -TXL Strecke ist es ohne Netz auch mal ganz nett

    • Verstehe ich auch nicht. Früher hatte ich zuhause Festnetz und alles konnte warten bis ich da war – mein Opa macht das noch heute so und kommt gut klar damit.
      Wie dumm alle sind, die das anders handhaben!

      • @Oliver, falls das nicht rüber kommt: wollte damit sagen: du als Technikverweigerer solltest dich nicht auf einem Smartphone Blog rumtreiben.

      • Ist man gleich ein Technikverweigerer, wenn man es genießt, nicht erreichbar zu sein und in einer Zeitschrift blättert oder einfach nur mal länger als 10 Minuten aus dem Fenster schaut? Es gibt tatsächlich noch mehr im Leben.

    • Ja aber wenn es nun aber möglich ist, dass macht es doch total Sinn, die sinnlose Zeit im Flugzeug zu nutzen, um endlich mal die E-Mails zu beantworten, die Weihnachtsgeschenke zu kaufen, dieses eine Thema zu recherchieren, seine Musik zu streamen, den Lieblingsfilm zu gucken, jenes Spiel zu spielen … Warum 8h lang phlegmatisch auf seinem Arsch sitzen und auf den Vordersitz starren?

  • So lange du nicht von Hamburg nach Köln/Bonn Fliegen, können die auch Gratis iPhones verschenken während des Fluges. Ich finde es schön mal 45 min nicht erreichbar zu sein :)

  • Ich zahle lieber 50% mehr als mit dieser Abschaum Airline zu fliegen. Ein Witz wie der Verlust auf den Service für den Kunden abgerollt wird… Wenn man bei AirBerlin überhaupt noch von Service sprechen kann

    • Also ich bin Vielflieger, besonders auf der Strecke Berlin-Frankfurt unterwegs. Ich fliege mal mit airberlin und mal mit Lufthansa… ohne Vielfliegerstatus kann ich beim Service zwischen beiden Gesellschaften keinen Unterschied erkennen.

    • Es gibt in ganz Europa keine Airline mit gutem Service, weil das zu teuer ist. Das ist kein Scherz. Guter Service bedeutet im Kampf auf dem Markt gegen die Billigairlines Easyjet und Ryanair nur eins: Verlust. Solange die Leute immer nur billig und noch billiger fliegen wollen, geht es nicht anders. An der Sicherheit wird Gott sei Dank nicht gesparrt. Da sind die Easyjets und Ryanair schon öfter mit zu wenig Kerosin unterwegs und erzwingen eine Sicherheitslandung.

    • Kommt immer drauf an, wo es hingeht bzw. wie lang die flugstrecke ist.
      Bei kurzen Flügen finde ich die billigen Airlines klasse, weil die auf jeden Fall versuchen pünktlich abzufliegen (Liegezeiten an Flughäfen kosten viel Geld), im Gegensatz zu den „klassischen“ Airlines wie LH, AB etc… habe ich bei Ryanair und Co seltener Verspätungen erlebt.
      Auf Langstrecken nutze ich dann allerdings auch lieber Airlines mit mehr Komfort und Service, da sind Verspätungen meist auch nicht so tragisch.

    • Bspw.? Lufthansa? Air France? British Airways? Iberia? Nehmen sich alles nichts. Und ich will auch gar keinen „Service“. Einfach in Ruhe lassen und ich bin zufrieden.

      • Wenn man nur einmal im Jahr nach Malotze fliegt, kann ich das verstehen!
        Bei Mittel- und Langstrecke möchte ich guten Service, anständige Sitze und keine Liegeschalen aus Plastik.

  • Warum nicht gleich WLAN? Voice-Over-IP kommt doch sowieso aufs Smartphone (iPhone, WhatsApp etc.)

    • WiFi bietet Airberlin schon länger an. Sogar auf Kurzstrecke. Einzige Einschränkung, man kann nur mit der Airberlin Connect App surfen, nicht aber die installierten Apps wie zum Beispiel Safari nutzen…

  • Bei Southwest gab es letztes Jahr noch WLAN kostenfrei …

  • Was haben eigentlich immer alle gegen airberlin ? Auf den DUS-JFK Flügen war ich bisher eigentlich immer recht zufrieden. Preis/Leistung ist OK.

  • Hoffentlich ist es nicht so unbrauchbar langsam wie das zahlungspflichtige W-lan der Lufthansa!

  • Keine Ahnung ob es zwei verschiedene Systeme gibt, aber vor drei Wochen war es auch in einer B 737 verfügbar. Nach dem login kommt man auf die Hauptseite und hat kostenfreien Zugang auf das gesamte Inflight-Entertainment System. Das hat ausgezeichnet funktioniert! Von dort kann man dann aus mehreren Kostenoptionen auswählen und den direkten Internetzugang erhalten.

  • Nach dem Telekomflyer ein toller Preis für Telekomkunden. Da hätte ich auch den Preis in 50kb angegeben – sieht doch günstig aus. Sind aber nach meinen Berechnungen trotzdem unverschämte 20 € pro EIN MB

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven