iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Auslieferung ab 22. November

Flowerbud: VOCOlinc verkauft ersten HomeKit-Duftzerstäuber

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

VOCOlinc, der erst seit wenigen Tagen auf dem deutschen Markt vertretene Anbieter von HomeKit-Accessoires, hat den bevorstehenden Verkaufsstart seines HomeKit-kompatiblen Ultraschall-Duftzerstäubers Flowerbud angekündigt.

Flowerbud

Der tropfenförmige Duftzerstäuber soll sich mit seinem 300ml Wassertank für kleine Räume mit einer Fläche von bis zu 40 Quadratmetern eigenen und verteilt ätherische Öle mit Hilfe einer integrierten Ultraschall-Mechanik. Neben der HomeKit-Integration wird sich der Flowerbud auch über Alexa, den Google Assistant und die LinkWise-App des Anbieters steuern lassen.

Die Kernfunktion des Duftzerstäubers, der sich mit einem eigenen WLAN-Modul ins Heimnetz einklinkt, wird durch ein farbiges Stimmungslicht und einen Feuchtigkeitssensor ergänzt . ob sich dieser auch über HomeKit auslesen lassen wird ist aktuell unklar.

Der knapp 60 Euro teure Duftzerstäuber wird nach der 40 Euro teuren Zwischensteckdose mit USB-Anschluss und Nachtlicht das zweite HomeKit-Accessoire des Anbieters und der erste uns bekannte HomeKit-Duftzerstäuber auf dem hiesigen Markt sein.

Produkthinweis
VOCOlinc – FLOWERBUD Intelligenter Ultraschall Duftzerstäuber & Luftbefeuchter für HomeKit, Alexa, Google,... 59,49 EUR
Produkthinweis
VOCOlinc – PM5 Intelligenter Steckdosenadapter mit Nachtlicht, 2.4A USB-Steckdose für Apple HomeKit, Amazon Alexa,... 39,99 EUR
Mittwoch, 14. Nov 2018, 9:59 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irgend wann kann man dann auch die Klospülung per App auslösen.

  • Na da frag ich mich jedoch ob ich nicht lieber irgendeinen günstigen Zwischenstecker nehme & für 20€ einen etwas größeren Zerstäuber kaufe…!?!

  • Ich benötige „im Moment“ zwar keinen Duftzerstäuber, aber ich habe das Gefühl, dass die letzten Wochen/Monate verstärkt HomeKit-kompatible Geräte auf den Markt kommen. Ich bin zwar bei Smart Home im Alexa-Kosmos angekommen, da HomeKit anfangs schwach verfügbar war, aber die Entwicklung gefällt mir.

  • Hey Siri, geh in die Küche und fülle den Zerstäuber mit Wasser auf.
    Hey Siri, geh zum Regal und finde das Öl das ich vorletztes Jahr auf Malta gekauft habe.
    Hey Siri, fülle 3 Tropfen in den Zerstäuber der noch in der Küche steht.
    Hey Siri, hole den Zerstäuber aus der Küche.
    Hey Siri, bringe den Zerstäuber ins Wohnzimmer.
    Hey Siri, schließe den Zerstäuber an den Strom an.
    Hey Siri, schalte den Zerstäuber an.
    … Entschuldigung, das weiß ich leider nicht…

  • Wäre schön, wenn der im Zusammenspiel mit dem HomePod so funktionieren würde, dass bei Furzgeräuschen automatisch ein Schwall da raus kommt. Müsste man halt nur vorm furzen „Hey Siri“ schreien.
    Aber mal im Ernst. Duftzerstäuber sind etwas für öffentliche Toiletten. Wenn im Haus ein Duftzerstäuber steht, oder im Auto ein Duftbäumchen hängt, ist das für mich immer ein ungutes Zeichen. Bei mir reicht die Lüftungssteuerung aus, um unangenehme Gerüche zu vermeiden. Im Büro öffnen wir zwischendurch einfach mal das Fenster. Funktioniert auch.

  • Grundsätzlich Interesse. Aber was genau lässt sich jetzt per HomeKit steuern? Nur das Licht oder auch „sprüh mal“

    • Das würde mich auch interessieren. Grundsätzlich habe ich über sowas schon öfter nachgedacht. Für mich ist es nützlich – jaaa ich weiß, für viele von Euch nicht ;-)

  • Alles Spielereien, wie diese ganzen Licht Gimmicks. Wann gibt es denn endlich mal eine Rolladensteuerung die einfach über den Router zu steuern ist und keine Bridge brauch. Das wäre doch mal was, oder.

  • Kennt jemand einen Zerstäuber ohne HomeKit aber trotzdem per WLAN und App bedienbar ist?

    Diese ganzen offiziellen HomeKit Accessoires kosten teilweise das drei- bis fünffache und ich binde lieber die günstigen Teile per Homebridge ein.

    Im Moment habe ich praktisch alles bei mir im Haus dass irgendwie einen LAN Anschluss hat per HomeKit bedienbar. Selbst mein alter Samsung Fenseher aus 2009.

    Für Homebridge gibt es fast alles, und es läuft unglaublich stabil. Danke

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4123 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven