iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Fitbit: „Wir planen keine HealthKit-Unterstützung“

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Das Community-Team der Hardware-Schrittzähler von Fitbit hat der Unterstützung von Apples neuer Health-Applikation vorerst eine Absage erteilt und wird bis auf weiteres keine App-Aktualisierung anbieten, die mit Apples neuer Gesundheits-App kommunizieren kann.

schritt

Derzeit planen wir keine HealthKit-Integration“ meldet ein Fitbit-Sprecher im Community-Forum der zumindest in den USA populärsten Schrittzähler mit iOS-Anbindung und führt weiter aus:

[HealthKit] ist eine interessante neue Plattform, deren Entwicklung wir beobachten werden um Gelegenheiten zu erkennen, wie sich die Fitbit-Experience verbessern lassen kann. Momentan arbeiten wir jedoch an anderen spannenden Projekten für unsere Nutzer. Eine Frage in die Runde: Was denkt ihr würde eine HealthKit-Integration beinhalten und welchen Mehrwert erhofft ihr euch davon?

Ob das Fitbit-Team, deren Schrittzähler-Modell Zip wir nun schon seit Jahren im Einsatz haben, Angst vor einem Daten-Export hat (auch derzeit lassen sich die persönlichen Informationen nicht ohne Weiteres exportieren) oder die neue Sammel-Zentrale Apples einfach nur als irrelevant einstuft, lässt sich momentan nur schwer einschätzen.

(Direkt-Link)

Mittwoch, 08. Okt 2014, 9:26 Uhr — Nicolas
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann planen wohl einige User keine weitere Fitbit-Unterstützung ;)

  • ein shitstorm kann aber Wunder bewirken ;-)

  • Gut, dass ich doch wieder auf das Jawbone UP umgestiegen bin. Wenn schon iPhone kompatibel, dann doch bitte richtig und nicht nur ein bisschen!

  • Finde ich schade und traurig!
    Habe so das Gefühl das die sich in ihrer Web-Anwendung eh am wohlsten wühlen. Aus der App könnte man soviel mehr machen. Echt eine Enttäuschung für den Endnutzer ;(

  • Ich kann mir gut vorstellen, dass die keine Lust haben die Daten aus der Hand zu geben und ihr Geschäfftsmodell dann nur auf die Produktion der Hardware hinausläuft. Sobald die Daten woanders hinfließen untergraben sie ja ihren eigenen Dienst in Form der Webplattform.

  • Das war’s dann für mich mit FitBit.
    Ich fand die App immer super und nutze sie täglich – jedoch nutze ich auch Apps wie Runtastic und hatte mich auf HealthKit gefreut..
    Habe jedoch schon lange MyFitnessPal im Auge – kann mir einer sagen, ob ich meine FitBit-Werte von 1,5 Jahren irgendwie da einpflegen kann? Per Hand ist das glaube ich umständlich

    • Ja kannst du! Schritte werden dir tägl. in deinem Tagebuch hinzugefügt & mit deinem Kalorienziel verrechnet!

      Ich finde es ne Sauerrei, dass Fitbit so agiert!
      Zuerst ziehen Jawbone und Misfit mit der Pebble Integration an ihnen vorbei, nun Versagen sie auch noch die HealthKit Zusammenarbeit.
      Werde mich bei Defekt oder Verlust meines One’s mal anderweitig umsehen!!!

      • Und meinen aus den USA importierte Fitbit Force durfte ich auch nach ein paar Monaten wieder zurück schicken, da dieser wegen Hautreitzungen zurück gerufen wurden ist. Ich habe ewig auf mein Geld gewartet. Also ich bin mit Fitbit aktuell auch erstmal durch.

  • ZemanJannik1991
  • Cool! Mein Fitbit Flex ist erst 5 Tage alt. Dann kann ich das ja noch zurückgeben!

  • Danke für die Cocktail-Empfehlung

  • Naja, die Qualität des Flex ist ja eh nicht die Beste. Habe mittlerweile den dritten Austausch Flex. Von den Armbändern ganz zu schweigen, die halten im Schnitt 6 Monate und dann muss man sich um Ersatz kümmern. Und nun das, damit ist der Abschied von Fitbit für mich in Stein gemeißelt.

    • Ja, Danke. Haben wir auf dem Radar. Wollten nur erst mal den Ball flach halten, falls wir einen bösen Bug übersehen haben.

      • Den Ball habt ihr mit „7.0.3“ eh schon flach gehalten. Andere hätten wegen einer iPhone-6-Anpassung eine „8.0“ daraus gemacht. ;)
        Danke! :)

  • Apropos App. ifun ist aktualisiert! Mich würde interessieren ob das ifun Team noch die aus dem AppStore geworfenen Launcher auf dem Radar hat. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich den Nutzen erst erkannt habe, nachdem ihr über den Rauswurf berichtet habt. Fitbit denke ich wird sich für mich erledigen wenn die Apple Watch auf den Markt kommt. Würde gerne die Fitbit Plattform auch mit der“ iWatch“ weiter nutzen wollen, da ich kein Freund von zentralen Datensammelstellen bin auf deren Steuerung ich selbst keinen Einfluss mehr habe.

  • Diese Verweigerungshaltung wird sich spätestens im Frühjahr, wenn die Apple Watch rauskommt, rächen.
    Ähnliches wird übrigens auch dann Polar widerfahren, die mit der V800 zwar ein spannendes Produkt auf den Markt gebracht haben, aber als Insellösung, ohne HealthKit, IFTTT, MyFitnessPal oder Ähnliches dann von einem untereinander kompatiblen System ausgestochen werden.

  • Wann bringt den Withings endlich die Einbindung? Es nervt, täglich alle Daten von Hand einzutragen. Ebenso Runkeeper.

    • Also Gewicht von der Withings-Waage synchronisiert sich bei mir z.Z. auf dem ‚Umweg‘ über myFitnessPal mit HealthKit. Hakt aber noch etwas. Teilweise werden die Daten mehrmals täglich mit gleichem Wert eingetragen.

  • Schrittzähler hat doch das iPhone schon. Wozu braucht man dann dieses Zubehörteil?

  • Ich frage mich ja, wann die tolle Vorreitermarke (in Sachen Zusammenarbeit mit Apples Fitnessgedöns) Nike es endlich mal ein Update der FuelBand-App mit HealthKit-Anbindung herauszubringen. Die hätten eigentlich die allerersten sein müssen!
    Modul in HealthKit ist da, nur Nike lässt auf sich warten …

  • weiss jemand, ob withings sich auch verweigert?

  • So ganz versteh ich den Vorteil von so einem Fitness Armband noch nicht? Außer dass man quasi den ganzen Tag trägt.
    Zum joggen nutze ich Runtastic Pro mitm iPhone, da hab ich doch das wichtigste drin.

  • Tjo ich würd sagen. Und Tschüss.

  • Also ich habe erst vor ein paar Tagen meinen Tracker von Fitbit verloren. Werde mir wohl dann wieder einen von Withings holen oder auf eine Alternative setzen die eine Anbindung bekommt. Ich finde es auch schade dass Fitbit bei der Waage keinen Export erlaubt und bereue den Kauf. Hatte vorher eine Withings Waage und da war das alles super gut. Leider hatte ich nach deren Defekt auf das günstigere Modell von Fitbit gesetzt. Wer sich verweigert wird halt ignoriert ubd man entscheidet sich für eine Alternative.

  • mich würde auch interessieren ob jemand was zu Withings Pulse sagen kann. Kommt da eine Integration mit HealthKit

  • Ich gehe mal davon aus, das all die, die sich der HeakthKit Integration verweigern, von den Kunden abgestraft werden. Ich bin bereits auch nach Alternativen für Fitness-Apps am suchen, die HealthKit nicht einbinden wollen. Die Masse der Kunden will das, also ist die Verweigerungshaltung ein dickes Eigentor!

  • Ich finde es unglaublich, dass viele Produkte immer von einer Registrierung und einer Datenhaltung im Netz ausgehen. Das muss man sich mal vorstellen: Bezahlt mit einer Kreditkarte, Name ist also bekannt. Die Verknüpfung der Daten findet dann über die Seriennummer des Produktes statt und so haben die meine genauen Daten. Die Firma sitzt in den Staaten, gibt die Daten also an die NSA weiter…. Noch Fragen?

  • Withings wird sicherlich kommen, war auch auf der iOS 8 Präsentation an der Firmenwand zu sehen, welche Hersteller Healthkit unterstützen werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven