iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 725 Artikel
Alternative zur Apple Watch?

Fitbit Ionic: Sport-Smartwatch mit HF-Sensor, GPS und Bezahlfunktion

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Fitbit hat seine erste Smartwatch vorgestellt. Die Fitbit Ionic soll Ende nächsten Monats für 349 Euro auf den Markt kommen, für Anfang 2018 wurde noch ein Adidas-Sondermodell angekündigt. Eine Vorbestellung der Standardausführung ist bereits möglich.

Fitbit Ionic Smartwatch

Die Fitbit Ionic lässt sich wohl am besten als erweiterte Sportuhr beschreiben. Im Fokus stehen hier natürlich weiterhin die elementaren Funktionen aus den Bereichen Fitness und Trainingsunterstützung. Ergänzend runden Smartwatch-Funktionen wie Benachrichtigungen, die Möglichkeit, zusätzliche Apps zu installieren und sogar ein integriertes NFC-Bezahlsystem den Leistungsumfang ab. Ähnlich wie wir es von der Apple Watch kennen, setzt auch Fitbit auf möglichst große Design-Vielfalt. Die Uhr ist in den Farbkombinationen Blaugrau/Silbergrau, Schieferblau/Kupfer und Dunkelgrau/Rauchgrau erhältlich, dazu gibt es noch diverse Armbandvarianten.

Im Detail verspricht Fitibit mit der Ionic eine wasserdichte Sport-Smartwatch mit 4 Tagen Akkulaufzeit (mit GPS bis zu 10 Stunden). Die Uhr erkennt sportliche Aktivitäten automatisch und startet auf Wunsch auch deren Aufzeichnung ohne Zutun ihres Trägers, inklusive einer kontinuierlichen Messung der Herzfrequenz. Über diese Standardfunktionen hinaus kann das Leistungsspektrum der Uhr durch Apps erweitert werden. Als Beispiele nennt Fitibit hier Zifferblätter, tagesaktuelle Nachrichten, Wettervorhersagen oder Sportergebnisse sowie beliebte Apps wie Strava.

Fitbit Pay

Eine Besonderheit ist das Bezahlsystem Fitbit Pay. Persönliche Kreditkarten lassen sich Fitbit zufolge sicher auf dem NFC-Chip in der Uhr speichern und ähnlich wie mit Apple Pay auf der Apple Watch zum kontaktlosen Bezahlen verwenden. Details zur Kompatibilität mit deutschen Kartenanbietern liegen uns bislang nicht vor, Fitbit listet die Funktion jedenfalls auf der deutschen Webseite und Visa als Beispiel für eine hinterlegte Karte.

Fitbit Flyer: Neue drahtlose Ohrhörer

Neben der Smartwatch Ionic hat Fitbit unter der Bezeichnung Fitbit Flyer auch drahtlose Sportohrhörer neu im Programm. Eine Besonderheit ist hier die Möglichkeit, die Ohrhörer mit zwei Geräten gleichzeitig zu verbinden, im konkreten Fall also sowohl mit der Smartwatch von Fitbit als auch dem vom Träger genutzten iPhone oder Android-Gerät.

Montag, 28. Aug 2017, 15:56 Uhr — chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein paar Unterschiedliche Farben und Armbänder sind dovh noch keine Designvielfalt.

  • Schönes Armband oben, ansonsten nachgemacht und hässlich.
    – Preis, Farben, Armbandauswahl, Kooperation mit Sportmarke, NFC mit bezahlung kommt mir bekannt vor….
    design ist aus den 70ern

    • Woher NFC mit Bezahlfunktion? Also mein iPhone 7 kann das nicht in Deutschland oder Österreich.

      • Doch, auch dein iPhone kann das. Im AppStore die Ländereinstellung auf Frankreich stellen, dann die Boon App laden. Die App ist auf Deutsch, du kannst dann eine kostenlose, digitiale Kreditkarte einrichten und für Apple Pay nutzen. AppStore wieder auf Deutschland umstellen. Ganz eays. Auf dem iPhone und auf der Watch. funktioniert super.

      • 55,00 € für einen Kalender ist schon ein heftiger Preis finde ich!
        Wenn man bedenkt das Office 365 für ein Jahr im durchschnitt für 49,00 EUR gibt!
        Klar das muss ich jedes Jahr neu bezahlen doch beinhaltet die Lizenz auf ein Vielfaches im Gegenzug zu dem Kalenderprogramm.
        Auch ich würde höchstens 20 € dafür bezahlen!

  • Sehr klares gerades ansprechendes Design im Vergleich zur rundgelutschten AW…

  • Ich kaufe keine Fitbit Artikel mehr. Der letzte ging zurück.
    Fitbit verweigert sich seit Jahren Apple Health zu unterstützen.

    Wenn ich mir eine Sportuhr oder Tracker fürs iPhone kaufe, erwarte ich persönlich die Unterstützung von HealthKit. Genau so wie Smart Home Geräte HomeKit unterstützen sollten.

    Ich habe mich nach langem Suchen für eine Sport Uhr von Polar entschieden.
    Fitbit hatte keine Health Unterstützung.
    Bei Garmin war die Garmin Connect App eine Katastrophe.
    Polar Flow funktioniert sehr zuverlässig. Synchronisiert zuverlässig mit der Uhr sowie Apple Health.
    Lediglich die Runkeeper Integration ist etwas umständlich.

  • Noch ein Apple Watch Klon zum ähnlichen Preis mit ähnlichen Features. Das beste ist hier noch die verhältnismäßig lange Akkulaufzeit, sonst ohne große Alleinstellungsmerkmale.
    Dass dafür pebble sterben musste, ist wirklich traurig.

    • ich nutze meine Pebble Watches, fünf an der Zahl, ohne Einschränkungen immer noch … zum Beispiel habe ich jetzt ohne Bauchschmerzen ans Motorrad und den Roller jeweils eine Halterung gemacht so dass ich da eine Pebble im Blickfeld installiert habe und sehe was da an Nachrichten kommt oder kanns als einfach Navi nutzen da drüber und muss jetzt keine Angst mehr haben das mir einer das klaut :-) das ist wenigstens o. k. Ich hab mir sogar nach der Beendigung noch zwei mit HR gekauft da die auch Tagelang kontinuierlich Puls messen können. leider ohne Import in die Health App von Apple aber das kann ich verschmerzen, die App von Pebble reicht mir als Überblick völlig aus.
      ps: weiß einer wie der Stand bei Rebble ist wird sich da irgendwas tun?

    • Habe noch eine Pebble 2 aktiv in Betrieb! Die wird auch dann erst ersetzt, wenn nichts mehr geht.
      Und da die sich zuverlässig mit Health austauscht, besteht für mich keinerlei Grund etwas zu ändern.
      Von den 5-6 Tagen Akkulaufzeit ganz zu schweigen…

  • @Asdf: Jaaaa Pebble :-(
    Die wohl beste Smartwatch ever….

  • Fitbit soll erstmal die Pebble User entschädigen. Nach der Stilllegung Pebbles sind alle Zukunftsaussichten für die gekauften Watches dahin. Verkauf nur unter extrem schmerzlichen Verlusten möglich (wenn überhaupt).

    Fitbit wars herzlich egal.

  • Und? Wird endlich mit WhatsUp kompatibel?

    • Das muss dann schon WhatsApp machen aber die ruhen sich doch schon lange auf ihren erfolg aus. Mal ehrlich, andere Messanger sind besser, sehen schöner aus und und und – Nur wegen der Nutzerzahl hält sich WhatsApp noch. Unterm Strich sind die Menschen, welche bei WA arbeiten, schlicht zu dumm. Alle.

      • Aber auch die Whatsapp Nutzer. Es gibt deutlich bessere Alternativen, die muss man nur nutzen. Ich persönlich nutze iMessage und Threema.

    • meine Blaze kann sämtliche benachrichtigungen anzeigen, muss lediglich in der app aktiviert werden…

    • Leider ist Fitbit meines Wissens die einzige Firma, die in ihren Uhren kein Whatsapp anzeigt. Deshalb ging das Teil wieder zurück in den Laden.

      • War an sämtliche Benachrichtigungen irgendwas unverständlich? WhatsApp geht, inclusive lesen , sowie alle anderen push Benachrichtigungen nach dem man sie in der App freigegeben hat…

  • Alternative zur Apple Watch?
    Ganz klar nein!

  • Die Edges sind riesig und vorne prangert „fitbit“ als Schriftzug – erstklassige Alternative zur Apple Watch.

  • ich hab mehr im Jahr 2000 eine damals brandneue Mega1000 Funk Uhr in Titan von Junghans gekauft … genau in diesem Design aber deutlich besser aussehend da haben die von Fitbit sich aber mal überhaupt gar keine Mühe gemacht irgendwas eigenständiges hinzusetzen :-/ … trotz gleichen die sein schafft die Junghans immer noch deutlich besser auszusehen

  • könntet ihr mal nen Test machen welche Smartwatch an die Apple Watch rankommt oder besser ist? Ich suche derzeit eine und will nicht so abartig viel Kohle ausgeben wie für die AW. Wäre super!

  • Too little too late

    Apple zerhackt die Konkurrenz, haette ich den cookiots nicht mehr zugetraut.

  • Auf den Ersten Blick ziemlich gut geworden.
    Vor allem das automatische Aufnehmen von Training und Schlaf ist bei fitbit um einiges besser bzw. wenigstens vorhanden. Nicht wie bei der AW, bei der es kein automatisches Aufnehmen von Training und Schlaf gibt. Das NFC sieht auch interessant aus und mich würde interessieren wie es funktioniert.
    Wenn es „normales“ NFC ist sollte es ja mit jedem NFC-Terminal funktionieren, was ein dickes Plus wär.
    Vom aussehen wirkt sie etwas klobig und das Display ist im Vergleich auch nicht so gut umgesetzt mit dem verlorenen Platz durch den „fitbit“ Schriftzug.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21725 Artikel in den vergangenen 3737 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven