iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 914 Artikel
Apple Bluetooth-Tracker im Anmarsch?

Find My: Die iPhone-Suche findet künftig auch Freunde und (vielleicht) den Schlüsselbund

42 Kommentare 42

Mit iOS 13 und macOS Catalina wird im Herbst eine App namens „Find My“ die bestehenden Apple-Apps „iPhone-Suche“ und „Freunde“ ersetzen. Die neue Anwendung kombiniert die Arbeitsbereiche dieser beiden Apps in Verbindung mit interessanten Funktionserweiterungen.

So verspricht Apple, dass sich mit „Find My“ künftig auch ein Apple-Gerät finden lässt, das offline ist oder sich (im Falle eines Macs) im Ruhezustand befindet. Technisch wird dies dadurch realisiert, dass der Rechner seine Kennung über Bluetooth an andere Apple-Geräte in der Nähe überträgt, diese leiten den Standort dann an iCloud weiter.

Find My Ios 13

Apple betont, dass dies alles streng anonym und verschlüsselt abläuft. Zudem würden nur winzige Datenpakete verschickt, daher habe die Funktion auch nur minimale Auswirkungen auf das verbrauchte Datenvolumen oder die Akkulaufzeit der Geräte.

Kommt ein Bluetooth-Tracker von Apple?

Interessant sind in diesem Zusammenhang zwei Entdeckungen in der ersten Beta-Version von iOS 13. Wie es scheint, arbeitet Apple an einem eigenen Bluetooth-Tracker, mit dessen Hilfe das Auffinden privater Gegenstände wie etwa ein Schlüsselbund oder eine Brieftasche erleichtert wird.

Der Entwickler Steve Moser ist im Quellcode von iOS 13 in Verbindung mit der neuen „Find My“-App auf ein Gerät namens „Tag1,1“ gestoßen – die Bezeichnung „Tag“ steht im Englischen ja für „Etikett“ oder „Anhänger“. In diese Richtung deutet auch eine zugehörige Grafik, die vom Apple-Blog 9to5Mac veröffentlicht wurde.

Find My Apple Bluetooth Tracker

Eine Produktvorstellung in diesem Bereich ist allerdings vorerst nicht zu erwarten. Wenn überhaupt, dann bekommen wir frühestens im Rahmen der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle im September ein derartiges Apple-Zubehör zu sehen.

Mittwoch, 05. Jun 2019, 12:10 Uhr — chris
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vielleicht ist damit ja auch nur die Apple Card gemeint

  • Das Apple-Logo im Kreis erinnert mich in diesem Zusammenhang an Geräte wie die von TrackR und Co., die bisher eigene Apps voraussetzten und zumindest im Fall des von mir getesteten „TrackR pixel“ extrem unzuverlässig funktionieren.
    Den Standort des parkenden Autos damit automatisch protokollieren zu lassen war damit leider unmöglich.

  • Ähm mein Rechner verschickt an fremde iPhones seinen Standort?

    Mich besorgt dieses verschmelzen mit dieser Freunde App. Ich will nicht das alle wissen wo ich mich aufhalte. Die App sammelt die Daten, aber irgendwie habe ich da ein blödes Gefühl bei wenn die App so eng an Find my iPhone gebunden ist.

  • Ein Bluetooth Tracker! Wenn ich etwas verloren habe, dann bestimmt nicht in der Reichweite von Bluetooth! BMW und Mini bietet diese als Geschenk an! Direkt entsorgt!

    • Informiere dich doch nochmal. Das System funktioniert anders.

      • Ein Tag verbindet sich über Bluetooth mit deinem Handy! Außer Reichweite, keinen Empfang! Kann man maximal in der Wohnung nutzen!

      • Beratungsresisten?

        Den Artikel bitte nochmal genau lesen!

      • Informiere dich doch noch mal. Solche Systeme können WIRKLICH auch anders funktionieren!

      • Leute, das Bluetooth-Signal wird an JEDES iPhone in der Nähe gesendet, nicht nur an das eigene. Die iPhones leiten das Signal dann übers Internet an den Besitzer weiter, welcher dann sein Gerät orten kann.

      • Gerät aus, Gerät kein Strom, ein Apple Gerät in der Nähe…… kein Signal, keine Chance! So einfach zu verstehen!

      • Kein Apple Gerät in der Nähe!

    • Gutfried Artikel gelesen und verstanden? Wie der gute Markus bereits sagte es funktioniert noch ein wenig anders als ein herkömmlicher Bluetooth Tracker.

    • Du hast es leider nicht verstanden …
      Ich versuche es mal mit einem Beispiel:

      Du bist joggen. Am Ufer eines Sees springst Du über ein Wurzel und verlierst Dienen Schlüssel (mit Apple Tag). Das hast Du leider nicht gemerkt. Nach dem Joggen beim Auto, merkst Du das Dein Schlüssel weg ist. Natürlich bist Du nun schon Kilometer von Dienern Schlüssel entfernt und Dein Handy kann den natürlich nicht mit Bluetooth finden.

      Nun das besondere … Auf dem See angelt Herr Schneider (den Du gar nicht kennst und der Dich auch nicht kennt) Herr Schneider ist in der Nähe Deines Schlüssels, kann den aber nicht sehen und achtet auch nicht drauf, ABER er hat ein iPhone !

      Dieses iPhone (das von Herrn Schneider, dem Angler) ist in Reichweite des Apple Tags und über diesen Weg kannst Du das dann auf Deinem iPhone sehen. Dann kannst Du hingehen und hast Deinen Schlüssel wieder.

      Das muss kein Angeles sein, sondern wenn irgendein Apple Device in die Bluetooth Nähe Deines Apple Schlüssels kommt, dann wir dessen Position auch auf Dein Handy / iPad übertragen.

      Jetzt besser erklärt ?

    • Das ist völliger Blödsinn.
      Erst mal informieren und versuchen zu begreifen und dann posten.Gelle!!!

  • Die Funktion erinnert mich an den Film „The Dark Knight“, als Batman die kompletten Handys von Gotham als Sonar verwendet. Ob das Datenschützer schon auf dem Zettel haben? Geheimdienste werden sich freuen. Jeder Apple-User ist jederzeit ortbar.

    • OMG..du hano bist auch jetzt schon ortbar…dafür bedarf es keiner neuen App…das Feature ist für den Enduser gedacht- es gibt zig andere Wege und das schon lange, wenn man wirklich Interesse an deiner Person hätte, dich aufzuspüren…

    • Das Signal ist Ende-zu-Ende verschlüsselt und nur du mit deinen iCloud-Daten kannst darauf zugreifen. Wir sind hier echt nicht bei Google oder Facebook! Mit MEIN IPHONE SUCHEN kannst du schon jetzt deine Geräte finden – Es wird nur verbessert indem alle gemeinsam helfen, etwas zu finden. Das ist schlicht genial!

  • Mich würde ein guter Tracker interessieren. Er müsste aber klein und wasserdicht sein und eine laaange Laufzeit haben. Einsatzmöglichkeiten gibt es bei mir genug.

  • Wenn das Gerät offline/abgedreht ist (z.B. weil der Akku keinen Strom mehr hat), dann ist auch nix mit Bluetooth.
    Wo ist mein Denkfehler oder war Apple in Hogwarts ?

    • Ne ist korrekt- kein Strom = kein Bluetooth.

      Bei einem Laptop im standby sieht das allerdings schon anders aus.

      Wenn der Laptop aus ist aber Batterie hat könnte es trotzdem über t2-Chip ein Bluetooth Signal senden- soweit ich das richtig verstanden habe…mehr wird man sicherlich noch in den nächsten Wochen dazu erfahren.

  • Klingt eher nach einer Produkt- oder Diebstahlsicherung für die Stores.

  • Das sieht doch schon mal gut aus…
    Aber wie ist das jetzt wenn ich z. B. AirPods verlegt hätte. Würde das dann da auch gehen?

  • Einen Tracker von Apple, der auch ohne das Gerät funkt würde ich begrüßen.
    Die aktuelle Diebstahlsicherung (als verloren oder gestohlen melden) ist im Prinzip nutzlos. Das Erste, was ein Dieb macht: Gerät ausschalten… dann kannst Du das Gerät weder orten noch Nachrichten an den Dieb schicken oder das Gerät aus der Ferne löschen.
    Gleiches gilt, wenn der Akku leer ist.
    Ein unabhängiger Tracker mit eigener Minibatterie für die Meldung der ID an andere Apple-Geräte in der Umgebung wäre da die Lösung.
    Ich traue Apple da eine Datenschutzkonforme Lösung zu.

  • Ich habe die Tile Tracker und die können auch nach dem gleichen Prinzip gefunden werden. Sehr gute Sache.

    • Die Tile tracker sind doch so ne Art Schlüsselanhänger; zumindest sind die kein Aufkleber oder so, der am Telefon angebracht werden kann. Am iPhone lassen die sich also kaum anbringen. Und wenn doch, dann wird die ein Dieb auch als erstes abmachen.

      Es müsste so ne Art Aufkleber sein, der dezent aufgeklebt wird; am besten noch auf der Gehäuseinnenseite, so dass die niemand sieht.

      Könnte Apple aber auch gleich standardmäßig einbauen.

    • Ja, das stimmt, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit dass jemand in der Nähe ein APPLE Produkt besitzt dramatisch höher als mit TILE… ;-)
      Bis jemand vorbeikommt, der die TILE APP benützt, ist dein iPhone schon längst „gestorben“.

  • Es dürfte durchaus machbar sein den in etwa folgenden Algorithmus zu integrieren: Schlüssel-TAG, Portmonee-TAG, wasweissichsonstnoch-TAG sind per BT mit dem IPhone verbunden. Nun wird bei Verlust des Signals der letzte getaggte Ort automatisch gespeichert und man kann sich bei Bemerken des Verlustes dorthin navigieren lassen – sobald der TAG dann wieder in BT-Reichweite ist, sollte es möglich sein, ihn zu finden. So kann man im Falle, dass keine anderen Apfel-Devices in der Nähe sind mit etwas Glück doch sein getaggtes Teil finden…

  • Ich bräuchte einen Tracker bzw. ein find my device der indoor Ortung erlaubt. Dass die Geräte meist bei mir zu Hause sind, weiß ich eh. Vor allem für fie AirPods wäre es für mich wichtig

  • spannend wäre ob der tag auch sendet, wenn das gerät ausgeschaltet wurde aber trotzdem zugang zu strom hätte.. dann wäre es ein echter zugewinn in sachen diebstahl schutz.. für geräte (iphone/ipad etc.) im auch gerade die im Apple Store.. es werden ja vermehrt geräte gestohlen um sie als ersatzteile zu geld zu machen.. o.0

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25914 Artikel in den vergangenen 4403 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven