iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 410 Artikel

Neue Gameplay-Engine mit 60 FPS

FIFA Mobile: EA Sports stellt „App der nächsten Generation“ bereit

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Die Sichtung der in Apples Software-Kaufhaus angebotenen In-App-Käufe gehört zu unseren Standard-Handgriffen, wenn wir uns mit neuen oder soeben aktualisierten Mobil-Applikationen auseinandersetzen.

Fifa Mobile Rect

Sollten hier dann zahlreiche Einträge auf ein buntes Durcheinander von Mikrotransaktionen schließen lassen oder Punkte und Coins auf das Vorhandensein von In-Game-Währungen aufmerksam machen, dann machen wir meist auf dem Absatz kehrt und widmen unsere Zeit lieber anderen Applikationen, die ihre Nutzer mit etwas mehr Respekt behandeln.

13.800 FIFA Points für 99,99 Euro

Bei FIFA Mobile machen wir heute eine Ausnahme, denn das Gros der überdurchschnittlich zufriedenen Spieler scheint sich mit den im Spiel angebotenen „FIFA Points“ angefreundet zu haben. Zumindest lassen die hervorragenden Bewertungen und die gute Chart-Platzierung des Fußball-Spiels diesen Schluss zu. 230 FIFA Points für 2 Euro oder vielleicht gleich 13.800 FIFA Points für schlanke 99,99 Euro? 2022 gehören solche Offerten offenbar eher zum Branchenstandard als mit kritischen Rückmeldungen junger Fußball-Fans konfrontiert zu werden.

Und eben jene freuen sich heute über den Start der neuen App-Generation des 2016 erstmals veröffentlichten Mobile-Games FIFA Mobile.

Neue Gameplay-Engine mit 60 FPS

Diese setzt in erster Linie auf eine deutlich überarbeitete Grafik und eine neue Gameplay-Engine, die das Spielen mit 60 Bildern pro Sekunde auf allen iPhone-Modellen ab dem iPhone 8 zulässt.

Ebenfalls neu: In laufenden Spielen lässt sich in Echtzeit zwischen vier Kamera-Perspektiven wechseln. Zudem können neue Stadien freigeschaltet und Umgebungsparameter wie Wetter und Tageszeit angepasst werden. Die neuen Live-Audiokommentare stehen in 11 Sprachen, darunter auch in Deutsch zur Verfügung.

Fifa App 1400

In der offiziellen Kommunikation zum neuen Titel unterstreicht EA zudem, dass das „bahnbrechende Update“ das Team-Management umfangreicher gestaltet und die Spielerkontrolle im Echtzeit-11-gegen-11 nun noch präziser gemacht hätte.

Wir würden eigentlich gerne zugreifen und zumindest mal hineinschnuppern, lassen uns aber schon länger nicht mehr auf potenziell bodenlose Kleingeldgräber ein.

Laden im App Store
‎EA SPORTS FC™ Mobile Fußball
‎EA SPORTS FC™ Mobile Fußball
Entwickler: Electronic Arts
Preis: Kostenlos+
Laden

18. Jan 2022 um 20:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Den letzten Satz möchte ich explizit unterschreiben!

    Ich bin froh nicht mehr zur heranwachsenden Generation zu gehören. Oftmals (nicht immer) haben viele den Umgang mit Geld noch nicht drauf und hier geht in einer wichtigen Phase des Lebens häppchenweise Kapital verloren. Gefühlt wurde die ganze Spieleindustrie ein Fass ohne Boden.

    Bei anderen Apps mit Abos ist das letztlich nicht anders. Hier ein Euro da 4 Euro… Am Ende ist die Ente fett.

    • Wenn ein Entwickler eine kostenlose App bereitstellt, die meinen Alltag verbessert, zahle ich dafür gerne. Nur macht es hier wie gesagt die Menge an Abos.
      Außerdem stimme ich zu, dass die Spielindustrie und allen voran EA Milliarden Euro Umsatz macht, durch den Druck in der jugendlichen Gesellschaft immer das Neueste und Beste haben zu wollen. Wenn man kein Geld für Fifa ausgibt, kann man schlecht gegen andere gewinnen = pay2win.
      Ich habe zum Glück nie Fifa auf einer Konsole gespielt, mir tut aber die Jugend leid. Früher oder später werden sie das Geld vermissen.

    • Es ist aber auch die Verantwortung der Herangewachsenen der heranwachsenden Generation den Umgang mit Geld beizubringen. Aber manche scheinen das nicht zu tun. Dazu kommt, dass gerade bei Spielen In-App-Käufe teilweise schon wie Automaten im Spielkasino sind. Mit jedem Kauf fällt die Hemmschwelle. Schon nach dem ersten Kauf hat quasi schon verloren und wird es wieder und wieder tun. Da das Geld physisch nicht durch die Hände rinnt, fällt es auch nicht auf, wenn immer größere Summen in solche Spiele gesteckt werden. Solche Käufe gehen viel zu einfach. Alle Spiele sollten ein monatliches Limit implementiert haben.

  • Ich habe den Vorgänger (bis gestern) gerne gespielt und bin ohne In-App-Kauf auch recht weit gekommen. (Bin kein Freund von In-App-Käufen und kaufe wenn dann gerne einmalig)
    Dass mit diesem Update jeglicher erspielte Fortschritt weg ist finde ich mehr als frech. Denke dass das auch bei bezahlten Inhalten weg gewesen wäre und ich bei null angefangen hätte. Eine Frechheit und ich bin sehr froh keinen Cent gezahlt zu haben. Das Update und das Spiel wurde gelöscht. Schade, aber diese Geldmacherei unterstütze ich nicht!!

  • Ich bin seit langem von Fifa weg, nachdem ich viele,Jahre Fan gewesen bin. Das Geschäftsmodell von EA ist einfach grausig.

  • Dann lieber mit Stadia per Cloud Gaming auf dem iPhone richtiges FIFA zocken.

  • Richtig gut geworden das Spiel. Und man kommt auch bestens ohne App Käufe aus.

  • Hans Gurkenwurst
  • Apropos: Kennt wer ein brauchbares Hockey/NHL-Spiel fürs iPad?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37410 Artikel in den vergangenen 6081 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven