iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 215 Artikel
Fitbit macht's vor

Feature-Request: Automatisches Fitness-Tracking bei der Apple Watch

Artikel auf Google Plus teilen.
50 Kommentare 50

Eine Frage an die Apple-Watch-Besitzer unter euch: Würdet ihr es gut finden, wenn die Apple Watch automatisch Aktivitäten erkennt, damit ihr euch ein spontanes Training auch noch im Nachhinein „anrechnen“ lassen und die Daten einsehen könnt? Wir hatten die Diskussion hier im Team und waren geteilter Meinung. Ich für meinen Teil vermisse jedenfalls diese Funktion, die ich während meiner Zeit mit dem Fitbit Charge lieb gewonnen habe.

Also Apple: Überlegt euch mal, ob ihr das nicht mit einem der nächsten Updates für watchOS nachliefern wollt. Technisch sollte die Uhr dazu problemlos in der Lage sein, schließlich hat schon der einfacher ausgestattete Fitbit hier erstaunlich zuversichtlich gearbeitet.

Fitbit Charge 2 Autotracking

Bleiben wir für die detaillierte Erklärung der Funktion doch beim Beispiel Fitbit. Hier könnt ihr zunächst über die App festlegen, ob und welche Aktivitäten automatisch erkannt werden sollen. Optionen wären beispielsweise Spaziergänge, Läufe oder auch Radfahren, wobei ihr eine Mindestdauer festlegen könnt, ab der die entsprechende Aktivität gewertet wird. Schließlich wollt ihr vermutlich nicht, dass bereits der Gang zum Supermarkt um die Ecke als Training gewertet wird.

Warum das Ganze? Aus Bequemlichkeit und gegen Vergesslichkeit. Mir ist es zu viel Aufwand, bei jeder sportlichen Betätigung auch das Tracking anzuwerfen und nach Abschluss zu bestätigen. Dennoch hätte ich gerne die Möglichkeit, rückblickend genauere Ergebnisse und auch eine dann auch wesentlich aussagekräftigere Statistik zu erhalten. Besagte Option würde mir als nicht allzu engagierter Hobby-Sportler mit Sturm- und Drang-Phasen genau dies liefern.

Freitag, 25. Mai 2018, 17:33 Uhr — chris
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja fänd ich super! Ich hab auch keine Lust jedes Mal beim 5-15 Minuten Fahrrad fahren die Aktivität zu starten oder beim gehen/kurz laufen vergesse ich das meistens.

  • Also laufen/spazieren/wandern funktioniert ohne Probleme. Aber 2 Stunden zügig Fahrrad fahren wurde ignoriert

  • Also bei mir füllt sich der Training Ring, statt Gehen, wenn wenn einfach schneller laufe

  • Insbesondere für den „Spaziergang mit Familie/Kinderwagen“ kann ich das nachvollziehen. Der fehlt mir hinterher in der Regel auch im Tracking…

    Vielleicht kann hier eine vorherige Abfrage „Aktivitä: XXX erkannt, wollen Sie Dies zu Ihren Aktivitäten hinzufügen?“ den „Streit“ in Eurem Team auflösen…?

  • Fände das auch gut. Gerade bei Skifahren, wenn man Pause drückt und vergisst den Tracker wieder einzuschalten

  • Gerne! Insbesondere so etwas wie Fahrradfahrten. Bisher hat man das Gefühl, dass die Watch solche Aktivitäten nicht richtig erkennt. Man will ja dchon, dass die Kreise angemessen gefüllt werden!

  • Wäre genial. Zusätzlich eine Funktion welche wiederkehrende events automatisch speichert. Wie z.B. Fahrradfahrt in die Arbeit und zurück.

  • Das wäre super – bzgl Sport bin ich von Polar verwöhnt …

  • Macht Garmin mit seinen Uhren auch sehr schön. Im Chart der Herzfrequenz über den Tag hinweg werden die von Move IQ erkannten Aktivitäten markiert.

  • Ja auch ich würde mir das wünschen. Das wäre für mich auch ein weiterer Kaufgrund für die nächste AW!

  • Ich dachte bis gerade eben das wäre einer der relevantesten Gründe für die Apple Watch.
    Wird dann vermutlich das Killer-Feature der AW 4.

  • Macht es eigentlich Sinn auf die AW4 zu warten? Komme von einer Fitbit Charge 2 und würde sonst zur AW 3 greifen.

    •  ut paucis dicam

      Wenn Du es „aushältst“ – warten auf die 4! Die Watch 3 ist momentan meist noch genauso teuer, wie beim Erscheinen. Wenige Ausnahmen sind 70-80€ reduziert (schwarze Alu Watch meist). Schauen, was die  Watch 4 bringt und ggf. dann reduziert die 3er kaufen. Ich habe z.Z. noch die AW2, bin zufrieden, habe aber auch ein halbes Jahr auf das neue 2er Modell gewartet. Gerade bei der sich schnell ändernden Technik sollte man Geduld haben. Du wirst Dir wahrscheinlich nicht jedes Jahr eine neue  Watch kaufen wollen?

  • Die App Bike Citizens bietet seit neuestem für Fahrradfahren Smart Tracking mit dem iPhone, leider noch Beta und nicht wirklich stabil, hoffe die bekommen das hin.

  • Ich wäre schon zufrieden, wenn die Höhenmessung (Höhenmeter aufwärts) bei der series3 vernünftig funktionieren würde. Meist kommt bei meinem Training nur eine „Hausnummer“ raus.

  • Meine Apple Watch zeichnet Traininsminten auf sobald der Puls etwa hochgeht. Training ist die falsche Bezeichnung da es nur Aktivitäten sind.
    Hier wünsche ich mir eine andere Bezeichnung.
    Training kann ich bei Bedarf manuell starten, alles unter einer halben Stunde ist doch eh Selbstbetrug…

    • Aber auch eher nach Belieben…
      Ich hab letztens eine Stunde Holz gehackt und bin fast gestorben (:P) und die Apple Watch hat davon 7 Minuten als Training anerkannt.. du mich auch Apple Watch :)

  • Wäre top, auch weitere Funktionen die Fitbit hat wären nice. Lebensmittel aufzeichnen und so!

  • Ich fände das auch großartig. Hab das bei Fitbit immer gut gefunden, weil ich auch eher zu den vergesslichen gehöre…

  • Hatten Sie ja sogar mal für iPhone versprochen, das radfahren erkannt wird.
    Beim Fitbit flex 2 hat das tatsächlich super funktioniert, allerdings müssen es mindestens 10min. sein.
    Bei der Amazfit Bip gehts leider auch nicht automatisch, dafür geht dee GPS fix recht schnell

  • Ich fände es super, wenn Fahrradfahren automatisch erkannt werden würde!

  • Wenn ich mich richtig an die erste Produktvorstellung erinnere, wurde damals versprochen, das Fahrradfahren automatisch erkannt wird. Zudem sollte die Uhr automatisch erkennen, wenn ein Stop erfolgt, z.B. an der Ampel, und dann die Aktivität pausiert werden. Beides fehlt zumindest mir bis heute.

    • Ersters wurde tatsächlich nie umgesetzt und nervt mich bis heute ebenfalls. An einem normalen Arbeitstag macht das Fahrradfahren auf dem Arbeitsweg den Großteil meiner Bewegung aus, dafür jedes mal ein Training zu starten ist echt nervig, aber ohne würd‘ ich meinen Bewegungsring nicht schließen…

      Letzteres funktioniert im Trainingsmodus (nur beim Laufen) hervorragend. Wesentlich besser als z.B. mit runtastic (bei mir).

    • Das dachte ich auch, meine AW hat vorhin aber automatisch meine „laufen“ Aktivität (vom Coopertest-> rund 180-200er Herzfrequenz) automatisch pausiert als ich durch war und stehen blieb.

  • Natürlich kann das alles die Apple Watch.
    Du brauchst einfach für jede Aktivität den kostenpflichtigen App, der im Hintergrund läuft.
    Warum soll Apple sich in die Richtung bewegen, wenn sie mit jedem App Kauf Geld verdienen kann.

    Persönlich würde ich es gut finden, da ich auch aus der Fitbit Welt zu iOS Watch gewechselt bin. (Mi HR, erkennt sogar das Zähneputzen)

  • Wäre ein nettes Feature, aber kein Must Have.
    Ich vermisse vielmehr die Funktion, der Apple Watch bzw. der Akivitäten App zu sagen, dass man was ohne sie gemacht hat.
    Ich z.B.: habe noch die Watch der 1. Gen. Jedesmal Schwimmtraining fehlt.
    Lars

  • Ja das fehlt mir auch. Ich denke nie daran vor dem Sport die Aktivität zu aktivieren. Deshalb habe ich immer moves benutzt, aber weil Facebook moves gekauft hat, bin ich auf der Suche nach einer alternative.

  • Prinzipiell gut. Wenn es denn 100% funktioniert. Aber auch nur dann. Wie ist die Erfahrung da mit Fitbit? Schon eine 1% Abweichung wäre zu viel im Vergleich.

    • Abgesehen davon, dass nichts 100%ig ist, wäre selbst eine 90%ige Genauigkeit besser als gar keine Funktion?

      • Aber wenn ich das Training selbst starte beträgt die Genauigkeit 100%.
        Von daher ist 90% schlicht eines: nicht hinnehmbar.

        Ich laufe im Monat knapp 100 km.
        Wenn davon 10km nicht erkannt werden ist es nicht brauchbar.
        Selbst wenn „nur“ 3 km nicht erkannt werden ist das Nix.

        Wie gesagt, im Vergleich mit dem manuellen Start, der ja nun auch kein riesen Akt ist.

        Weiter wird es wenn ca. 10% nicht automatisch erkannt werden, auch ca. 10% zu viel Erkennung geben. Auch das ist nix.

  • Grundsätzlich bin ich auch dafür. Für‘s erste wäre es aber auch schon hilfreich, wenn es im Nachhinein möglich wäre die Daten zu korrigieren.

  • Ist so auch wunderbar in der Samsung Gear S3 integriert. Samsung Health und die Gear App funktioniert in Sachen wunderbar auf dem IPhone. Und – Geschmacksache – gefällte mir das runde Sportwatch Design sehr viel besser.

  • Absolut, denn ich tracke meine Herzgesundheit, weil es bei uns in der Familie da erbliche Probleme gibt und wenn ich zb mit dem Rad zum Bäcker ums Eck fahre wird so schnell der höhere Puls falsch interpretiert!

  • Würde ich sehr begrüssen, da ich auch immer vergesse einzuschalten und merke es meinst wenn ich schon die Hälfte hinter mir habe.

  • Ja mit opt out zur Schonung der Batterie

  • Naja, also meine Arbeit ist körperlich schon sehr anstrengend und die Watch hat meistens 600%+ bei den Aktivitätsringen bei Training. Ich denke da würde die Watch auch einiges missverstehen. Und die Watch erkennt generell noch immer viiiiiiel zu ungenau. Beispielsweise war ich Sonntags Morgens zügig laufen. Ca 8km. Ich hatte einen Rucksack auf, da mein Ziel ein Bäcker war. Ich hatte einfach Lust. Meine Arme waren meistens an den Oberkörper gedrückt, also ich hielt die Träger des Rucksacks. Angeblich hatte ich mich nicht weiter bewegt, keine Kalorien verbraucht und auch kein Training gemacht. Die Watch hat auf Grund der Position und Lage dies nicht als Bewegung erkannt. Sowas sollte Apple mal klar machen, denn gerade auch beim Wandern mit Gepäck hält man doch nicht selten so seine Arme :/

  • Zumindest eine Nachfrage wäre sehr nett. Training erkannt. Starten?
    weil manchmal vergesse ich es wirklich

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23215 Artikel in den vergangenen 3972 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven