iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 483 Artikel
   

Faxer für iOS schickt Faxe mit der FRITZ!Box

Artikel auf Google Plus teilen.
69 Kommentare 69

Die Mac-Applikation Faxer haben wir euch im Mai vorgestellt. Mit dem Download Faxer für iOS hat Entwickler Matthias Hühne nun auch eine erste Version zum Einsatz auf iPhone und iPad im App Store abgelegt.

faxer

Mit der nur 1,4MB großen Anwendung können FRITZ!Box-Besitzer neue Faxe versenden und neue Aufträge auch von unterwegs anstoßen. Nach Angaben des Entwicklers bringt Faxer für iOS zudem weitere Zusatzfunktionen mit: So lässt sich neue Dokumente mit der Kamera des iOS-Gerätes „einzuscannen“ und direkt per Fax zu versenden. Die eingebaute Dokumenten-Erkennung kümmert sich um die optimale Ausrichtung.

Die App nimmt zudem PDF-Dokumente von all jenen Anwendungen entgegen, die ein Sharing-Menü anbieten. Weiterhin kann Faxer auf Dokumente in der iCloud Drive und auf Dokumente von Dritt-Apps zugreifen, die wie Documents, Dropbox oder ownCloud eine entsprechende Erweiterung anbieten.

faxer-700

Ebenfalls möglich: Der Versand von eigenen Freitexten über die Deckblatt-Option. Die App ist jetzt zum Verkaufspreis von 6€ im App Store erhältlich. ifun.de gegenüber erklärt Hühne, wie es dazu kam.

Bei dem Preis versuche ich mal gegen den Trend zu rudern. Hier habe ich die gleiche Preisstufe gewählt, wie bei der Mac-App. Im Kopf der Nutzer ist zwar die Logik, kleineres Display, kleinerer Preis, aber der Aufwand für die Umsetzung war mindestens genauso hoch, wie bei der Mac-App und wir Software-Entwickler müssen nach Abzügen der Apple-Provision, Steuern, etc. auch noch von etwas leben. Deswegen würde ich mich auch freuen, wenn mehr Entwickler so denken, zumal der Preis günstiger als ein Mittagessen ist.

App Icon
Faxbot
HOsy - intelligent
5,99 €
3.39MB
Montag, 24. Aug 2015, 18:06 Uhr — Nicolas
69 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Von dem Entwickler kaufe ich nichts mehr. FritzDial gekauft und funktioniert nicht richtig. Weder auf iPhone 4, 5, 6 oder Fritz Box 7270, 7490. Auf Mails keine Antwort, hat der Entwickler wohl auch nicht nötig. Gibt wohl genug die das gekauft haben und hat schön abkassiert. Hoffe alle die nun DialList kaufen, es auch wieder zurück geben und die Fehler bemerken. War bei mir leider damals noch nicht möglich mit APP Rückgabe von Apple. Es werden keine Rufumleitungen in der DialList APP geladen. Es wird immer gezeigt, keine Umleitungen vorhanden, obwohl ich einige in der Box habe. Auch zum teil funktionieren andere dinge nicht. Kein Update, keine Fehlerbehebung, nur abkassiert.

    • Also ich nutze Dial!List mit dem 4er, 5s und 6er und der 7490 und es funktioniert. Auch auf dem iPad funktioniert es aber leider werden nicht alle Felder angezeigt. Ein Update könnte es ruhig mal geben auch um alles an das Display vom 6er anzupassen.
      Die Einrichtung hat nicht ohne Probleme funktioniert aber es geht.

    • Ich nutze Frizzix zum telefonieren am Mac, das funktioniert perfekt.

  • Bei den Bewertungen der Mac-App und der Kundenzufriedenheit bezüglich Support sehr selbstbewusste Äußerungen – um es diplomatisch Auszudrücken.

  • Fax? Was ist das? Wer brauch das?

    • Fax – Die beste Methode juristisch sicher zu kündigen. Ein Einschreiben sagt nämlich nichts über den Inhalt. -> angeblich leeres Einschreiben -> du hast ein Problem. Das Fax mit Sendungsprotokoll ermöglicht somit den Nachweis zum Inhalt und ist unschlagbar schnell und günstig. Und wenn die Gegenseite das Fax nicht bekommen hat, weil Papier alle, Stromausfall etc. bist auch fein Raus, da die Funktinstüchtigkeit pflicht ist.
      Du siehst Faxen ist quasi die amtliche E-Mail ;) viel besser als die olle Post.

      • Das ist ein Irrtum …..Es kann nicht sicher gestellt werden dass das Fax auch auf der anderen Seite gelesen werden konnte (Tinte leer) etc.
        Eine Sendebestätigung ist nicht rechtskräftig ….musste es am eigenen Leib erfahren !!!

      • Dann muss bei dir was schief gelaufen sein?! Als Unternehmer hat man eigentlich für die Funktionstüchtigkeit des Faxes zu sorgen. Wenn du also nachweisen kannst, das du etwas abgeschickt hast, und mit dem ausführlichen Protokoll auch den Inhalt, solltest du eigentlich aus dem Schneider sein. Probleme beim Empfängerfax wie z.B. Verbrauchsmaterial alle, nicht Angeschlossen etc. sind Sache des Händlers.

      • Geht mittlerweile eig überall per unterschriebener Email..,, aboAlarm z.B.
        Fax braucht man wirklich nur noch absolut seltenst…

      • Aboalarm, Vertragslotse?

      • Die verkaufen eure Daten weiter, das ist doch hoffentlich klar oder? Da Faxe ich dann doch lieber über die Fritzbox oder ePost, als das zu benutzen…
        Auch gut für Behörden-Kram, der nicht in die Hände 3ter gehört.

      • Twittelatoruser

        Klar, Aboalarm ist voll toll. Zeichnet ja nur auf und schickt nach Hause, was du für Verträge dort einträgst. Aber kostenlos ist immer gut, ne?

      • @Willy W.: Kannst du deine Behauptung, die Daten würden weiterverkauft, belegen? Welche Daten konkret?

  • „Günstiger als ein Mittagessen?“ Der hat Nerven…Zumal es nur eine App ist. Der Kassiert auch noch genug ab mit einem Preiss von 2€. Bestes Beispiel „Flappy Bird“ war Gratis!! Der Typ wurde über Nacht Milionär!!

  • Komisch, ich benutze die MacApp seit einiger Zeit, angefangen auf FB 7390, 7499 und nun auf 6490 und alles funktioniert wunderbar.

    • Aber die iOS funktioniert nicht. Es sind einige die sich beschweren, braucht man nur Googlen. Aber dem ist das egal.

      • Die für IOS hatte ich einst benutzt und nie Probleme. Habe diese gerade geladen und eingerichtet. Funktioniert immer noch tadellos. Meldest Du Dich mit oder ohne Benutzer an?

      • Mit. Bei mir funktionierte nur die alte Version. Die Neue nicht ( Naja, auch schon Uralt das letzte Update ) . Bin nicht der einizige. Man kann überall lesen, bei enigen funktioniert bei anderen nicht. Also liegt der Fehler in der APP das diese bei bestimmten Umleitungen wohl Probleme hat diese zulesen. Ist aber Aufgabe des Verkäufer diesen Fehler zu finden.

  • Ich werd mir diese Fax-App gleich mal genauer ansehen, aber erst muss ich bei meinem Gameboy noch die Batterien wechseln.

  • Ichmach das alles mit iCab Mobile. Dort kann ich sowohl bei Strato wie auch bei der Fritzbox auch PDF hochladen (auf Webmail bei Strato und im Critzbox Interface bei der Fritz). Man muss diese nur vorher in den Download Ordner von iCab „senden“.
    In den Settings sollte man unter Upload Dialog dann statt System auf „iCab Mobile“ umstellen und schon kann man beliebige Dateien hochladen.

    • Faxe versende ich heute noch, mache ich auch ohne diesen Faxer für iOS. Spar ich mir 6 Euro und in ein Paar Monaten wenn was an der Firmware der FritzBox was geändert wird, funktioniert dem seine APP Faxer für iOS sowieso nicht mehr ( Wie Dial!List ) und dem ist es ebenfalls dann egal. Haupsache Verkauft.

  • Lieber wäre es mit, die Funktionen erstmal kostenlos testen zu können und dann per inApp-Kauf zu entscheiden ob ich die App weiterhin nutzen will. Bei einem moderaten Preis von 2,99 wären sicher auch mehrere User bereit, den Entwickler zu unterstützen.
    Zudem die App keinen weiteren Mehrwert bietet, als Faxe zu versenden.

  • 6€? Es gibt hinreichend kostenlose Möglichkeiten Faxe zu versenden. Ich verwende z.B. Fax.de. Kann ich eine Seite pro Tag kostenlos versenden. Vielleicht für Leute die viel faxen. Ich schicke allenfalls mal eine Kündigung per Fax. Und das ist selten mehr als eine Seite. Schade, bei 2,99 hätte ich es vielleicht mal getestet aber 6€ für eine App die ich vielleicht 3x im Jahr nutze? Niemals !!!

  • Muss man dazu beim Provider (zB o2-DSL oder Vodafone) irgend etwas extra Buchen? Das mit dem Faxen würde mich ja schon interessieren.

    • Wenn Deine Frage ernst gemeint ist, bist Du wahrscheinlich der Jüngste hier in der Community..
      Nein, Faxversand erfolgt ganz normal über die Telefonleitung und ist wie ein Standartgespräch in den entsprechenden Vorwahlbereich.
      In den neunziger Jahren war es ein absoluter Hype, zum Festnetz-Neuanschluss gab es sogar Fax-Vorlagen-Blöcke mit Spaßmotiven und Grußkarten. Plötzlich haben auch alle angegeben, dass sie jetzt zu Hause ‚kopieren‘ können (auf endloses, dünnes Thermopapier..)
      Im Nachhinein eigentlich Wahnsinn was da ablief…;))

  • Auweia was für Arme Lichter. Flappy Bird mit nem Tool vergleichen. Spiele haben eine hohe Streuung. Solche apps werden deutlich weniger geladen.
    Von irgendwas müssen Entwickler auch leben. Aber ksuft für 69 Euro weiter eure Ps4 Games ;)

  • Man konnte auch damals schon Apps zurück geben …

  • Die App crasht beim Versenden des Faxes (iOS 8.4 & FritzOS 6.05). Habe sie zurückgegeben, weil wohl auch kein Support zu erwarten ist… vgl. Fritzdial

    • Nee, Support ist bei dem Entwickler = 0
      Meldet sich nie auf Mails. Habe es in den Jahren mehrmals versucht, KEINE ANTWORT !!!
      Kann DialList seit fast 1 1/2 nicht nutzen.

  • Sollte morgen kommen oder? Kommt die nicht immer eine Woche vor der Keynote?

  • Wenn der Support so schlecht ist wie bei Dial!List, kann ich nur sagen, Finger weg. Die iOS Version stürzt auf diversen iPads dauerhaft ab! Ich habe zig Mails geschickt… ohne Erfolg!

  • Ach, das ist doch der Special Agent der nicht mal auf Supportanfragen antwortet. Man sollte sich mal die Kommentare durch lesen. Also ich kaufe von dem nix mehr!!!

    • Ich auch nicht mehr. Ist nur rausgeworfenes Geld bei dem. Kann DialList ( FritzDial ) seit 1 1/2 nicht mehr richtig Nutzen. Umleitungen z.b. werden nicht aus der Fritz Box gelesen. APP sagt seit über einem Jahr, KEINE UMEITUNGEN vorhanden, obwohl einige in der Box sind. Seit Update von DialList vor über einem Jahr kann ich die APP nicht mehr nutzen. Weder auf iPhone 4, 5 noch 6. Weder mit Fritz Box 7270 noch 7490.

  • Wieso ist es eigentlich nicht möglich mit einer App ein Dokument direkt an ein Faxgerät zu senden? Es kann doch nicht so schwer sein, ein Faxmodem mit einer App zu simulieren.

  • Die negativen Äußerungen über diesen Entwickler kann ich nur bestätigen! Dial!List wurde soweit ich zurückdenken kann, nicht aktualisiert. Es ist Glückssache, wenn es unter dem aktuellen iOS funktioniert. Ganz oft erscheint beim Start eine Fehlermeldung wegen fehlender Berechtigung, dann hilft nur, die App abzuschießen und neu zu starten. Der Entwickler hat bisher noch auf keine Mail von mir reagiert, keine Antwort, keine Fehlerbehebung!
    Für so einen Schrott gebe ich keine 6€ mehr aus!

  • Die negativen Äußerungen über Dial!List kann ich nur bestätigen! Die App funktioniert nur manchmal, meistens meldet sie beim Start, dass irgendwelche Berechtigungen nicht stimmen und muss dann erst abgeschossen und neu gestartet werden. Sie ist gefühlt noch nie aktualisiert worden und der Entwickler scheint den Support unmittelbar nach Erscheinen der App eingestellt zu haben. Er reagiert nicht auf Anfragen und schert sich einen Dreck um Bugreports.
    Für so einen Schrott bezahle ich jedenfalls keine 6€, die haue ich lieber in der nächsten Kneipe auf den Kopf!

    • Bin ich doch nicht so alleine hier :-) Mails zu Fehlerfragen laden bei dem direkt in den Papierkorb. Fragen vor Kauf, werden wohl gerne beantwortet :-) Da strahlen bei dem wieder die Augen, ohhhhhh GELD kommt rein.

  • Nutze seit Jahren Cospace.de. Eigene Faxnummer und zuverlässiger Dienst mit allen möglichen Zusatzfunktionen

  • Wenn der Entwickler von der App leben will, hätte er wohl besser keine FAX App geschrieben. FAX ist tot und für die eine oder andere Kündigung, Rufnummernmitnahme oder sonstiges wo noch auf Fax bestanden wird kann man sich auch ins Webinterface der FritzBox bemühen. http://avm.de/nc/service/fritz.....inrichten/

  • Von diesem Entwickler darf man nichts kaufen. Support für alle bisherigen Produkte war trotz extremer Fehler nicht vorhanden. Von Hosy kaufe ich nie wieder etwas.

  • Der ist doch verrückt 5,99€ für ne Fax App.

  • @ifun: solangsam wird man echt nachdenklich… Testet ihr die Apps die ihr vorstellt/empfehlt eigentlich vorher oder schaut wenigstens mal auf die Rezessionen von Apps des Entwicklers?
    Ihr empfehlt bzw stellt hier eine relativ teure (im Vergleich zu anderen) App vor und wenn man sich dann die Rezessionen des Entwicklers anschaut, fühlt man sich echt verar….

  • Mag mal einer die IPs der Nörgler veröffentlichen? Habe den Verdacht dass das ein uns der selbe ist…

  • Schön das ich nicht der Einzige bin der den Entwickler wohl unsympathisch findet.
    Nie Antworten auf Mails, fehlerbehaftete Programme, Teuer.
    Aber so ist das wenn man grosskotzig die User/Kunden ignoriert, irgendwann rächt sich einmal alles. ;)
    Daher kann er jetzt hier soviel „betteln“ wie er möchte.
    Vielleicht mal ihre Art und Weise überarbeiten Herr Entwickler. ;)

  • Das mit dem Aufwand ist auch Quatsch. Ich entwickle selbst für Mac und iOS, die Hälfte der App und damit den komplizierten Teil der Anbindung an die Fritzbox kann man fast 1:1 aus der Mac App übernehmen. Wenn nicht hat er eh was falsch gemacht. Dann noch die Oberfläche drüber und fertig. Ich bin zwar nicht der Meinung dass man deshalb die App verramschen sollte aber die Aussage, wie er zu dem Preis kommt ist Quatsch.

  • Funktioniert die app jetzt oder geht es nicht ?

  • Die App selbst kenne ich nicht und sie ist sicher ein Nischenprodukt, weshalb der Preis sicher auch etwas höher ist. Den „Support“ durch den Entwickler kenne ich auch nicht, jedoch finde ich manche Äußerungen von einigen Nutzern hier echt daneben. Ihr beklagt euch über „fehlerbehaftete Software“ wollt dann aber am liebsten noch nicht einmal 89 Cent ausgeben? Wie soll man für solch einen Hungerlohn eine qualitativ hochwertige App bauen? Da geben manche mehr für einen Kaffee aus als für eine App wo ist da die Relation?? Der Entwickler saß wahrscheinlich mehrere Tage / Wochen nach Feierabend an dem Projekt und dann soll er seine App verramschen???

  • Ich habe die App auf mein IPad4 mit iOS8.4.1 geladen, weil meine Frau öfter Faxe versenden muß. Sie funktioniert auf Anhieb mit meiner Fritzbox 7490 (Firmware 06.36-31135 BETA). Den Preis find ich ok wenn eine App so funktioniert wie sie soll. Sorry aber ich kann nicht verstehen welchen Aufstand hier einige mit ihrem 900€ iPhone machen wenn es um eine App für knapp 6€ geht.

    • „Sie funktioniert auf Anhieb mit meiner Fritzbox 7490″ Fragt sich nur wie lange !!! Alle APPs von dem funktionieren am Anfang. Dann wird iOS oder die FritzBox Firmware geändert und nix funktioniert mehr richtig. Fehlerbehebung und Antworten auf Mail vom Entwickler gleich 0 . Habe FritzDial DialList gekauft, einige Monate mit gearbeitet und dann war schluss für 6 Euro. Nein Danke. Der Entwickler ist bei mir und auch bei anderen Unten-Durch. Dass zeigt doch “ KEINE ANTWORT AUF MAILS“ was man von dem halten kann.

  • Der Entwickler reagiert noch nicht einmal auf einfachste Fragen bei Twitter. Obwohl er selbst diesen Kommunikationskanal in der App-Beschreibung angibt. Das Misstrauen der Leute hier ist also durchaus berechtigt.

  • Ja und? Ich habe ein Mobilfunk Vertrag bei Vodafone, Hausanschluss bei Unity Media, Hausrat Versicherung bei Basler etc… Vielleicht kannst du dir ja mit den Informationen ein bisschen Taschengeld aufbessern

  • Sicher der gleiche Müll und ohne richtige Funktion wie für den Mac – von dem Entwickler Kauf ich nie wieder was.

  • Seit gestern funktioniert „Faxer“ nicht mehr und stürzt ab, zudem ist die App nicht mehr verfügbar. Eine Antwort habe ich auch nicht bekommen warum das so ist. Ich warte jetzt noch ein bisschen und gehe dann zum Rechtsanwalt. Hier geht es um „Recht haben“ und nicht um den finanziellen Schaden. Der Schaden der verlorenen Daten ist sowieso höher. Der Herr Entwickler wird von meinem Anwalt hören…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19483 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven