iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Bei iTunes Match & Co.

Fallstricke im iTunes Store: Die 90 Tage lang verknüpfte Apple ID

Artikel auf Google Plus teilen.
68 Kommentare 68

Apples Hilfe-Dokument #HT4627, ist mit folgender Überschrift betitelt: „Geräte oder Computer Ihrer Apple ID zuweisen„.

Nutzer, die sich in die Support-Datenbank Cupertinos verirren, können hier auf rund drei Absätzen nachlesen, was genau Apple unter der Verknüpfung einer Apple ID versteht und wie sich die 90-Tage-Sperre unter Umständen negativ auf den Alltag mit iPhone und iPad auswirken kann.

verwalten

So informiert Apples Hilfe-Dokument unter anderem über die maximal gestatteten Geräte-Verbindungen zum eigenen iCloud-Account:

Ihre Apple ID kann mit bis zu 10 Geräten und Computern (insgesamt) verknüpft werden. Jeder Computer muss außerdem mit derselben Apple ID aktiviert sein. Sobald ein Gerät oder Computer mit Ihrer Apple ID verknüpft ist, können Sie dieses Gerät oder diesen Computer 90 Tage lang keiner anderen Apple ID zuweisen. Auf der Seite „Account-Daten“ in iTunes auf Ihrem Computer können Sie die aktuell verknüpften Geräte oder Computer anzeigen, nicht verwendete Geräte oder Computer entfernen und feststellen, wie lange es noch dauert, bis sie einer anderen Apple ID zugewiesen werden können.

Infos, die im Hinterkopf behalten werden sollten, ansonsten erlebt ihr vielleicht ein ähnlich frustrierendes Quartal wie ifun.de Leser Andreas. Dieser berichtet uns per E-Mail über eine kurze Unachtsamkeit, die den Zugriff auf das eigene iTunes-Konto, zumindest vorübergehend, unmöglich gemacht hat:

Hallo iFun-Team ich habe vor ein-zwei Wochen mit meinem iTunes Match eine eher ernüchternde Erfahrung gemacht. […] Seit länger Zeit benutze ich iTunes Match und bin von den Möglichkeiten eigentlich begeistert. Musik kann eingekauft werden und wird auf allen Geräten angezeigt, Musik-Widergabelisten sind stets synchron etc. […] Wir wollten zusammen eine Staffel einer Serie schauen, die wir nicht gerade zur Hand hatten. […]

Freudig wechselte ich im iTunes im iPhone den Account und kaufte die Serie ein. Das iPhone liess dies ohne jegliche Rückfrage zu. Weiterhin gut gelaunt schauten wir also unsere Serie per Streaming an AppleTv. Am Tag darauf wollte ich auf meinem iPhone Musik hören. Entsetzt stellte ich fest, dass die ganze Musik nicht mehr verfügbar war. […] Beim Wechsel des Accounts im iTunes-Store wechselte das iPhone systemweit den Account aus. Auf dem zweiten Account hatte ich iTunes Match natürlich nicht eingekauft. Somit wechselte ich erneut den Account zurück auf meinen Standard-Account.

Beim Aktivieren von iTunes Match dann die grosse Überraschung: Mein iPhone meldete mir „Dieses Gerät ist bereits mit einer Apple-ID verknüpft. Sie können iTunes Match auf diesem Gerät jeweils 90 Tage lang nur mit einer Apple-ID verwenden. Dieses Gerät kann in 90 Tagen mit einer anderen Apple-ID verwendet werden.“ Dies konnte ich nicht einfach so hinnehmen, also organisierte ich einen Telefonanruf durch den Apple-Support. Tage später am Telefon sagte mir die freundliche Dame, dass sie leider gar nichts machen könne. Dies sei eine „Sicherheit von Apple“. Mit anderen Worten: ich kann ganze drei Monate lang einen Service nicht nutzen, den ich gerade erst erneuert habe. Die Musik-App auf dem iPhone ist so praktisch unnütz geworden. […]

itunes-small

Im iTunes Store könnt ihr euch neben den jeweiligen Geräte- oder Computernamen anzeigen lassen, wann die Geräte einer Apple ID zugeordnet wurden. Außerdem kann überprüft werden, wie viele Tage noch verbleiben, ehe die bereits zugeordneten Geräte und Computer einer anderen Apple ID zugeordnet werden können.

Um den eigenen Stand zu überprüfen, empfehlen sich die folgenden Schritte:

  • iTunes öffnen.
  • Mit der persönlichen Apple ID anmelden.
  • Im iTunes-Menü „Store“ auswählen
  • Auf „Meinen Account anzeigen“ klicken
  • Im Bildschirm „Account-Daten“ auf „Geräte verwalten“ klicken.
Dienstag, 14. Jan 2014, 12:27 Uhr — Nicolas
68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich frage mich warum der Leserbriefschreiber überhaupt einen 2. Account hat. Ich komme sehr gut mit 1 aus, reicht Ihm denn 1 Account nicht aus?
    Wenn ich alles mit 1 ID lade, kann auch nichts schief gehen, oder ?

    • Weil es Mensch geben soll die auch im Ausland Arbeiten und da das ein oder andere App nicht im deutschen Store bekommen!
      Aber dafür muss man eben weiter Denken können!

      • Daniel hat eine ganz normale Frage gestellt, und schon wird er sofort beleidigt.
        Armselig ist das

      • …wenn jemand schon DAS App sagt, würde ich ihn nicht Ernst nehmen.
        Jetzt kommt mir nicht mit: „Im Duden ist beides zulässig“.
        Der Duden schreibt nur das auf, was der Sprachgebrauch hergibt.
        Egal wie abartig diese Angewohnheiten auch sind.
        Gleiches gilt für DAS Mail. Einfach widerlich!

      • Wie wär’s mit „der App“, oder „der Email“? ;)

        Ich glaube bei „der Emil“ stimmt’s wieder. :D

      • @Dennis Widerlich ist nur deine intolerante und arrogante Art. Welchen normalen Menschen interessiert es ob man DAS App oder DIE APP sagt? Das kann nur jemanden stören der einen widerlichen Charakter und psychische Probleme hat. Jemand der glaubt dass er der Mittelpunkt des Universums sei und für Recht und Ordnung sorgen muss. Also glaubst du dass man jemanden ernst nehmen soll der bewusst den üblichen Sprachgebrauch im Duden ignoriert weil er psychische Probleme hat? Ich möchte mal das Problem haben welches du hast ^^

    • Ich habe alleine eine andere Apple-ID für meine Apps als für meine Emails da ich schon vor MobileMe eine Apple ID hatte. Ich würde sie gerne zusammenlegen, aber das gestattet Apple ja einfach unverständlicherweise nicht. Wahrscheinlich um weiterhin mit ihrer Zahl an angemeldeten Usern prahlen zu können…
      Ich will aber weder meine Emailadresse aufgeben noch meine bereits gekauften Apps nochmal kaufen müssen => es bleibt also bei 2 Apple-IDs

      • Das gleiche Dilemma habe ich auch. Und da eine Adresse über eine Partner-Email-Adresse meiner Frau aus AOL-Zeiten nicht mehr existiert, kann ich noch nicht einmal meine alten gekauften Songs anhören. Geschweige denn das Passwort zurücksetzen lassen.

    • Ich hab einen Deutschen Account (alle Apple Geräte sind damit verknüpft), einen US-Account (meistens kaufe ich über diesen ein… Größere Auswahl und ich komme übers Internet an unfassbar günstige itunes Gutscheine (8-10 EUR für 25USD, Rekord: 1eur für 25usd) do günstig gibts keine deutschen Gutscheine), einen österreichischen Account (habe mal 50eur für 10eur ersteigern können und mir nen Account gemacht. ) und einen Schweitzer Account (mal 200chf für 100chf ersteigert).
      Der Wechsel hat nie Probleme gemacht. Wie gesagt, alle Geräte sind mit dem Deutschen verknüpft, und beim Wechsel der itunes-store id wird nur diese gewechselt, nicht die Verknüpfung, also kein Ding.

      • Die Sperre greift erst wenn man mit dem entsprechenden Gerät etwas kauft. Zwischen Accounts wechseln kann man nach belieben.

      • Ich hab schon mit allen Accounts etwas gekauft, aber eben nie die Verknüpfung zum Deutschen Account aufgehoben.

      • Was für ein Held! Und wenns dann günstige Gutscheine in Rand gibt, machst dir nen südafrikanischen Account usw usw usw…manche sollten sich gewisse Dinge nicht leisten dürfen. Diese „ich hab ein Recht drauf alles haben zu dürfen“ Mentalität bringt genau solche Blüten hervor, wie von der Pappnase Andreas beschrieben. Und am Ende lags dann nicht an der eigenen Dummheit, sondern am Anbieter.

      • @Horst
        U mad bro?
        Ja, ich würde mir auch einen südafrikanischen Account machen, wenn ich Gutscheine zu 1/25, 1/2, 1/5 o. Ä. Des eigentlichen Preises finde. Warum auch nicht? Apps sind Apps, Musik ist Musik, egal wo sie (legalerweise) herkommt. Und da ich die IPhone Bindung stets zu einem Account halte, ist auch alles bestens.
        Aber ich benutze meistens den US-Store: für dort finde ich am häufigsten Gutscheine und die Vielfalt ist nicht zu überbieten, va was Serien angeht.

      • Duff: wo bekommst du die günstigen us iTunes cards her??

    • Verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht ganz! Allein die beschriebene Vorgehensweise des Schreibers zum einen, zum anderen aber auch nicht die allgemeine Problematik!
      Hab zwar schon davon gehört, das manche mehr als eine ID nutzen, warum sie das tun ist allerdings wiederum schleierhaft.
      Das Apple ein „Multi-User-Problem“ hat ist dagegen klar, was mich aber auch wieder nicht betrifft. Soweit, sofern …

      • Es gibt aber auch User, die die Entwicklung Apples von Anfang an mit erlebt haben. ;)

    • Die Behauptung das iPhone würde nicht warnen, ist eine glatte Lüge.

    • wie guckst du denn mit deinen deutschen itunes account us serien? gar nicht, weil geht nicht. daher haben viele leute ein deutsches und ein us account.

  • Bei mir funktioniert der Wechsel von meinem Deutschen auf meinen US Account und zurück problemlos. Ich habe einige Apps über den US Account geladen/gekauft und für die Updates MUSS ich ja wechseln…

    • Für „Updates“ musste ich noch nie wechseln. Gan früher mal wurde nur zu den App’s vom anderen Account noch mal das Paswort nur für das Update abgefragt. Aber das war iOS5 oder so. Sind aber beides Deutsche Accounts. Meine Mom hat halt nur einige App’s von mir mit drauf die sich aber mit Updaten.

    • Kann ich bestätigen. Allerdings kickt iOS das jeweilige Gerät dann zeitnah aus iTunesMatch – was sich dann aber in den Einstellungen | Musik wieder aktivieren lässt. Eine 90 Tage-Sperre habe ich dadurch zum Glück noch nicht erlebt.

    • Ne, für Updates misst du nicht wechseln. Es kann sein, dass du sein pw. Für den entsprechenden Account eingeben musst, und das auch nur 1x pro x Zeitraum, aber mehr auch nicht.

  • Das Problem besteht übrigens mit iTunes Match im Falle eins zweiten Benutzers auf dem Mac. Sobald ein zweiter Benutzer auf dem Mac bei iTunes seine eigene Apple ID wird der komplette PC nur noch dieser ID zugeteilt. Gibt im Apple Support Forum auch jede Menge Beschwerden dazu.

  • iPhone zurücksetzen – als „neues iPhone“ konfigurieren, die ursprüngliche Apple-Id dem iTunes Store zuordnen – Daten synchronisieren…
    (kein restore mit vorhandenen backUps durchführen)
    Ist zwar aufwendig – erspart jedoch die 90Tage Zwangspause bei iTunes Match

  • Jaja das mit den 90 tagen hatte ich auch. Iphone meiner Freundin zum synchronisieren angesteckt und da wars geschehen. Ich konnte mit meinem iPhone nun 90 tage nichts mehr machen.

  • Danke für den sehr interessanten Artikel. Da sollte Apple einfach mit einer Meldung nachbessern. Wenn das Gerät schon mit einer AppleID verknüpft ist, eine Warnmeldung bei Wechsel der AppleID anzeigen. Amazon macht Ähnliches!
    Eine Meldung würde das etwas entspannen.

    • Genau diese Warn-Meldung habe ich bisher immer angezeigt bekommen. Wenn man die einfach wegklickt (Andreas?) dann ist man selber Schuld ;)

      • Ich hab auch jedes mal eine Meldung bekommen, in der ich gefragt werde ob ich den Rechner/das Gerät mit der Apple-ID verknüpfen möchte und dies dann erst wieder nach 90 Tagen ändern kann. Wenn „Andreas“ sich nicht durchliest, was er bestätigt, dann sind die 90 Tage halt so etwas wie Lehrgeld ;-)

  • Bei mir hat ein freundlicher Anruf bei Apple-Hotline geholfen, dass die Sperre aufgehoben wurde. Mit einem „Du Du Du“ ging dann alles wieder ;)

  • „Wir“ machen uns auch eine 2te Apple ID wegen der ATV dann muss nicht jeder in der Familie den Film kaufen und so doppelt Zahlen. Hoffen ganz doll das bald „Filme und Serien in iCloud“ (für DE) kommen.

  • Ich verstehe nicht ganz, wann diese Sperre wirkt und wie sie sich auswirkt.
    Ich kann problemlos auf dem Computer, IPhone und iPad meiner Eltern über meinen Account Sachen Apps downloaden ohne dass irgendwas negatives passiert. Wann genau greift diese Sperre und was hat sie für Auswirkungen?

    • Das tät mich auch mal interessieren. Ich mach das täglich (Wechsel zwischen Account von mir, meiner Frau und einem US-Account) und hab keine Sperre in irgendeiner Richtung.

    • Die Sperre greift, wenn du zum Beispiel einen Season-Pass kaufst mit Episoden, die noch nicht erschienen sind, oder du Filme, TV-Shows, etc. herunterladen möchtest, die du bereits früher gekauft hast. Es erscheint aber vorher eine Meldung, die dich darüber informiert, dass eine Verknüpfung stattfinden wird. Apple TV wird übrigens generell nicht mit einer Apple-ID verknüpft.

  • Hatte am Wochenende ein ähnliches Problem:
    Am Mac vom Store abgemeldet -> iTunes Match war weg
    Eine App von einer anderen ID geladen
    Mit Alter ID (iTunes Match) wieder angemeldet
    -> iTunes Match ließ sich nicht aktivieren

    Als ich bei Apple (auf apple.com/de Support – Store und dann bis iTunes Match durchklicken) anrief und mein Problem schilderte, entfernte er den Mac und ich konnte mich wieder ohne Probleme anmelden.
    Bin mit dem Service zufrieden! 2 Minuten Telefon und alles geht wieder !!

  • Apple kann diese Sperre aufheben. Haben Sie bei mit auch schon einmal gemacht.

  • Hey hab mal ne frage bzw. Problem mein Opa hat mein 5S mit meiner Apple ID und hat auch sein Apps bzw. Meine darauf!!! So jetzt die frage Er will sich jetzt nen Mac mini kaufen aber mit anderer ID will ja nicht noch ein Gerät auf meine ID und das er mein Zeug sieht wie Bilder ect. Wie oder was soll ich jetzt machen? Das die sich verraten ohne ID Wechsel??? Bitte :) Danke

    • Vielleicht bin ICH zu beschränkt, alt, oder sonst was, hab mir deinen Post sogar selbst laut vorgelesen, mit unterschiedlicher Betonung (Interpunktion), etc. Was genau ist jetzt deine Frage?

  • Gerade gecheckt und festgestellt, dass ich bereits 6 Geräte verknüpft hatte, wobei ich nur 2 besitze…
    Alle alten gelöscht….
    Aber ich habe habe auch die iCloud ID (Mail, Kalender, Bookmarks) und die AppStore ID (Einkäufe) getrennt…

  • Kurz wieso ich die beiden Accounts führe:
    In der CH gibt es nach wie vor keine Möglichkeit, Serien einzukaufen. Daher führe ich noch einen deutschen Account. Wieso die Sperre dieses Mal zugeschlagen hat, kann ich auch nicht sagen. Jedenfalls ist bereits erwähnte Warnmeldung eben ausgeblieben. Allenfalls macht es einen Unterschied, ob man den Account-Wechsel in der App-Store App oder eben der iTunes-App macht. Bei mir war es die iTunes-App die alles zunichte machte.

    Weiteres Detail am Rande: wird iTunes Match auf dem iPhone innerhalb eines GSM-Netzes (ohne WLAN) aktiviert, geht die Anzeige auf „ein“ und die Sperr-Meldung taucht nicht auf. iTunes Match ist dann aber trotzdem nicht aktiviert.

  • Einfach das iPhone wiederherstellen dann ist die Sperre weg!

  • Nur eine Idee: Wenn ich mir den Beitrag und vor allem die Kommentare hier so durchlese, scheint das 90-Tage-Problem nur aufzutauchen, wenn itunes-Match mit im Spiel ist. Kann das?

  • Habe damals ( als es ITunes Match nur in US gab ) ebenfalls das Problem gehabt, als es Match für Deutschland gab. Habe die Apple Hotline angerufen und wurde 5 min später entsperrt .

  • Ich habe auch zwei Apple IDs, sogar immer und dauerhaft parallel. Eine für iCloud und Co, da ist auch die Aktivierung mit erfolgt meiner iOS Geräte. So eine hat jeder in der Famile individuell, damit auch jeder seine 5GB free Backup Speicher, Kalender, Mail,… kriegt.

    Dann gibt es noch eine weitere AppleID für „iTunes & App-Store“, da hängt auch iTunes Match dran. Dietragen wir in den Store Settings ein, jeder diese eine gleiche, damit die ganze Familie Match, Apps, Musik und alle Einkäufe gemeinsam nutzen kann.

    Funktioniert schon immer – jahrelang – ohne Probleme. Ich glaube, wenn man die oben genannte erste AppleID (da wo die iCloud dranhängt und die Backups hingehen, womit das iPhone aktiviert wurde) wechselt, dann gibt es Stress, oder? Aber, nie probiert.

    Nun kaufe ich mir in Kürze meinen ersten Mac. Und schon stellt sich die Frage – welche ID benutze ich beim Setup wo, um „meine iCloud AppleID“ zu haben und gleichzeitig die „Familien iTunes/MAtch/Appstore“ für den Teil zu nutzen?!

      • Gemäss dem Apple Chat Support von heute wird die Sperre dann verhängt, wenn über einen anderen Account etwas im Store eingekauft wird. Solange also ein Account ausschliesslich zur Synchronisation benutzt wird, sollte wohl kein Stress entstehen.

  • Es wäre so einfach, wenn man IDs zusammenführen könnte und den AppStore dennoch frei wählbar machte… :-/

  • Good News. Dank euren positiven Rückmeldungen mit Apple nahm ich nochmals einen Anlauf über den Chat-Support. Nach dem Hinweis, dass es sich hier aber um eine Ausnahme handle, wurde mir durch Apple iTunes Match freigegeben.

    • Ich habe Dein Problem, genauso wie einige andere hier, nicht verstanden.

      Ich wechsle auch oft die ID auf dem Handy, wenn ich Apps lade oder so. Lt. iTunes Accoutn steht bei mir „iPhone, verknüpft am 6. Oktober 2012 (Tag meiner Aktivierung).

      Wann also genau trennt das Anmelden mit einer anderen ID das Gerät vom Account?

      Ich kann es nicht nachvollziehen, was Du gemacht hast.

      Allerdings habe ich persönlich kein Match Abo, vielleicht liegt es daran??

  • Noch nie Probleme gehabt und auch öfter die Accounts am gleichen iPhone gewechselt und Apps gekauft! Ich verstehe den Artikel nicht!

  • Also mehrere Apple-ID/Accounts habe ich ebenfalls.

    1. Apple-ID stammt aus der Zeit von mac.com, und ruhte nachdem dieser Dienst eingestellt/bzw. Kostenpflichtig wurde. Damit war auch die eMail-Adresse nicht nutzbar. Nach einigen Jahren entschied ich mich wieder zur Nutzung des Nachfolgers Mobile.me, und reaktivierte dafür sowie zur Produktregistrierung wieder meine alte mac.com-Adresse.
    2. Apple-ID wurde in der Phase angelegt in der die .mac-Adresse ruhte und zwar um einen iTunes-Account für den deutschen Store zu bekommen. Darüber habe ich viele Käufe getätigt.
    3. Apple-ID ist eine iTunes-Account für den US-Store, da dort viel mehr Auswahl als hierzulande besteht. Zudem bietet Apple jenseits des großen Wassers beständig Gratis-Musik und -Videos an, die ich gern nutze. So lernt man vieles neues an Künstlern oder Serien kennen die erst später oder gar nicht in Deutschland auftauchen.

    Ich wünsche Tim Cook würde endlich seine einmal getätigte Aussage über eine Möglichkeit des zusammenführens mehrere Apple-ID zu einem Account umsetzen. Dann könnte ich zumindest die beiden deutschen ID verschmelzen. Einen Auslands-Account ebenfalls mit einzubinden wird schon an den territorialfixierten Rechteinhabern scheitern. Leider.

    • Ist zwar zu befürworten, was du sagst, hat aber mit dem Bericht wenig zu tun. Ich gehe davon aus, dass du das Wechselproblem mit Sperre wie in dem Bericht beschrieben ebenfalls nicht hast, so wie ich auch. Deshalb bleibt der Bericht für mich ein Rätsel.

  • Nach viel Halbwissen möchte ich nun mal Klarheit in die Sache bringen:

    Die Verknüpfung wird nur geändert, wenn man einen der folgenden Dienste nutzt:

    – iTunes Match
    – Automatische Downloads
    – Zugriff auf die Seite „Gekaufte Artikel“ zum Laden zuvor gekaufter iTunes-Store-Inhalte.

    Bevor die Verknüpfung geändert und die 90-Tage-Sperre aktiv ist, wird dem Nutzer eine Meldung mit genau dieser Information angezeigt. Das ist also nicht völlig unerwartet, wie es hier dargestellt wird.
    Wenn man lediglich mit einem anderen Account Inhalte kauft und keinen dieser drei Dienste nutzt, wird die Verknüpfung nicht geändert.

    Sollte man die Verknüpfung versehentlich mit einem anderen Account vorgenommen haben, kann man den iTunes Store-Support kontaktieren, um sich nach Möglichkeiten zu erkundigen. Der telefonische technische AppleCare-Support, den „Andreas“ wohl kontaktiert hat, hat damit jedoch nichts zu tun.

  • Hatte auch mal die 90 Tage Sperre durch einen Acc Wechsel bekommen. Diese wurde aber noch am selben Tag von einem Apple Mitarbeiter (über Telefon) entfernt.
    Eckdaten:
    – zwei eigene Accounts
    – beide jeweils itunes Match
    – ein US und ein deutscher

  • Ich hab mittlerweile 4 Accounts das kam zu Stände weil ich mich erst mit meiner Haupt Email Adresse angemeldet hab und diese auch zum apps kaufen nutzte mittlerweile hab ich einem @me Account und nutze für mich nur noch diesen. Jetzt hat meine Frau auch einen eigenen Account den ich auch mit Nutze falls sie mal ne App kauft die mich auch interessiert und das gleiche bei meiner Tochter. Aber ich kann problemlos zwischen den ganzen Accounts hin und her wechseln ohne Probleme und 90 Tages sperre.

  • Früher konnte man auch einfach „Alle verknüpften Geräte löschen“. Das ging einmal im Jahr. Da waren es aber auch noch nur 5 Geräte.

  • Ich hatte das Problem auch schon mal.

    Eigentlich wird nur gesperrt bei folgender Kombination

    1. Account – iTunes Match
    2. Account einen bereits gekauften Einkauf nochmal herunterladen

    Von Account 1 Auf 2 wechseln. Bereits getätigten Einkauf herunterladen. Von Account 2 auf 1 wechseln und dann versuchen iTunes Match wieder zu aktivieren ;)

  • Die Sperre greift zu wenn iTunes in the Cloud oder iTunes Match verwendet wird. iTunes in the Cloud ist mehr oder weniger das Laden bereits gekaufter Artikel. Es kommt immer eine Warnmeldung. Beim ersten mal gibt es eine Ausnahme, und man kann den Account wieder ändern. Beim zweiten mal greift es zu. Wer aber sein Gerät versehentlich verknüpft kann sich per Email beim iTunes Store melden. In der Regel sind die Kulant, und entfernen die Verknüpfung beim ersten Kontakt für den Kunden.

  • Hallo ich habe ein iphon 5 gefunden und an fand Büro gegeben nach ein jahra bekomme ich ein breif das meina eigtum aber die appl stor brauch orginal reschnung habe ich nicht muss das iphon in mull schmaissen danke

  • Moin, das Problem besteht nur dann, wenn ich mit den US Account bereits gekaufte Inhalte nicht nur in der Cloud lasse, sondern auf das Endgerät herunterlade. Ein Anruf bei der superfreundlichen Hotline behebt das Problem. Es ist den Leuten da bekannt und wird ohne große Mühe behoben.

    • Machen die keinen Stress wenn die erfahren, dass man einen US-Account hat? Habe nämlich auch gerade versehentlich mein iphone mit der US-Apple-ID verknüpft, als ich mir damit was im itunes store kaufen wollte.

  • Dieses Gerät ist beteits mit einer anderen Apple-ID verknüpft

  • Markus Westbomke

    iTunes deaktivieren, Rechnernamen ändern, Rechner neu starten, iTunes aktivieren, fertig.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven