iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 596 Artikel
Videochats für 50 Personen

Facebook Messenger Rooms kommen diese Woche nach Deutschland

7 Kommentare 7

Mit Messenger Rooms hat Facebook eine in die hauseigenen Apps integrierte Alternative zu Videokonferenz-Lösungen wie Zoom oder Gruppen-FaceTime angekündigt. Die Funktion soll noch in dieser Woche auch in Deutschland bereitgestellt werden.

Messenger Rooms ist vergangene Woche bereits in den USA, Kanada und Mexiko gestartet. Die Funktion erlaubt es, bis zu 50 Nutzer in einer Videokonferenz zusammenzubringen. Die Gruppen-Videochats können wahlweise über Facebook oder den Facebook Messenger erstellt werden und die Teilnahme ist auch für Nutzer möglich, die nicht über ein Facebook-Konto verfügen.

Facebook Messenger Rooms

Messenger Rooms für WhatsApp und Instagram folgt

Die Nutzung der virtuellen Räume unterliegt keinen zeitlichen Beschränkungen. Schon bald soll es auch möglich sein, Messenger Rooms über die Facebook-Apps Instagram und WhatsApp zu erstellen. Die weltweite Freigabe von Messenger Rooms wurde von Facebook-Chef Mark Zuckerberg für diese Woche ankündigt.

Da so viele Menschen auf der ganzen Welt zu Hause sind, sind wir alle auf Video-Chats angewiesen, um mit den Menschen, die uns wichtig sind, in Kontakt zu bleiben. WhatsApp und Messenger sind bereits die weltweit beliebtesten Videochat-Dienste, doch wenn es um große Gruppen geht, sind die meisten Angebote da draußen weniger für soziale Interaktionen, sondern eher für geschäftliche Nutzung gedacht. Messenger Rooms ist ein Gruppen-Videochat, der für soziale Interaktionen konzipiert ist.

Montag, 18. Mai 2020, 12:50 Uhr — chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mr. Big Data freut sich bestimmt ;)

    • wir haben es verstanden. Facebook und Google böse. Apple gut

      • Was wir alle verstanden haben ist: Facebook, Google und Co. verdienen ihr Geld durch Sammeln/Verwerten/Verkaufen von Daten. Apple verdient sein Geld durch den Verkauf (teurer) Hardware und Services. Apple ist deshalb nicht darauf angewiesen, die Privatsphäre zu untergraben oder auszuspionieren, bei den anderen ist das deren Geschäftsmodell.

  • Stefan B. aus H.

    Das Beste daran ist – man muss es nicht nutzen. Das Schlechte an Facebook – es ist schwer, dieser Datenkrake zu entgehen, selbst ohne Konten. Aber das gilt für Google & Co. leider auch, teilweise noch mehr sogar.

  • Schaffen die auch 32 wie FaceTime?

  • Für einen Test in Deutschland einfach temporär die Sprache auf englisch stellen und einmal den Messenger starten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27596 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven