iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 491 Artikel
Nur noch Gesichtserkennung

Face ID soll 2018 Touch ID bei allen iPhone-Modellen ersetzen

Artikel auf Google Plus teilen.
106 Kommentare 106

Das iPhone X ist noch nicht auf dem Markt, aber der in letzter Zeit für verlässliche Apple-Voraussagen bekannte Analyst Ming-Chi Kuo prognostiziert jetzt schon, dass die kommenden iPhone-Modelle allesamt zugunsten der Gesichtserkennung Face ID auf den Fingerabdrucksensor Touch ID verzichten.

Face Id Iphone

Wer Apple kennt wird sich sagen „klar doch“, allerdings wissen wir auch, dass Einführung von Face ID keineswegs unumstritten ist und sich das System zunächst einmal beweisen muss. Zumindest in der Theorie ist damit ein Schritt mehr verbunden, das System erkennt soweit bisher bekannt seinen Besitzer zwar schnell, dennoch muss dies erst geschehen bevor man den Bildschirm durch eine Wischgeste öffnen kann. Abhängig von der Einstellung der Home-Taste genügt es bei Touch ID dagegen bereits, den Daumen auf die Taste zu legen, um den Startbildschirm freizugeben. Apple-Pay-Nutzer befürchten zudem, dass der Bezahlvorgang an der Supermarktkasse unnötig komplizierter wird. Der November wird mit den im Anschluss an den Verkaufsstart des iPhone X vorhandenen Massenerfahrungen mit Face ID ein spannender Monat.

Der Analyst argumentiert auch damit, dass Apple mit diesem Schritt seinen Vorsprung vor Android festigen will. Verschiedene Android-Geräte sind bereits mit Gesichtserkennung ausgestattet oder mit entsprechenden Features angekündigt, aber Apple scheint derzeit in der Tat das schnellste und zuverlässigste System auf dem Markt zu haben.

Via AppleInsider

Freitag, 13. Okt 2017, 7:00 Uhr — chris
106 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich denke.das ist schon die Zukunft und wird sich sicherlich auch weiter entwickeln.

    • Richtig, und es wird auch kein Weg daran vorbei führen. Auch, wenn man sich tierisch darüber aufregt, dass Apple mithört (Siri), mitliest(TochID) und mitguckt (FaceID)…

      Wir kennen das doch noch von den Filmen.“Computer… Licht an“. Computer tu‘ dies oder jenes. Nur der Computer heisst jetzt Siri, Alexa oder google.

      • Alexa kannst du jetzt schon Computer nennen

      • weder bei Touch ID noch bei Face ID liest Apple mit! Die Daten wandern nicht ins Internet, sondern in einen speziellen Baustein auf der Platine. Auch werden keine Scans angefertigt sondern es wird eine „Zahlenwolke“ generiert aus der kein Fingerabdruck rekonstruiert werden kann und auch kein Gesicht. Vielleicht einfach mal ruhig sein wenn man keine Ahnung hat!

  • Es hat bestimmt auch Vorteile, funktioniert ja auch mit Handschuhen und feuchten Händen. Ich würde es gerne einmal testen um einen Vergleich ziehen zu können, bin aber vorerst noch auf 6s.

    • Als Alternative sicherlich ein gutes System, auf TouchID möchte ich trotzdem nicht verzichten..

    • Und funktioniert dafür nicht mit bestimmten Sonnenbrillen, Helmen, Kopftüchern und geschlossenen Augen ;)

      Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.

      • Meine Güte, man kann auch alles schlecht reden. Ich finde Apple war in der Hinsicht richtig innovativ und es wird die Zukunft sein sich künftig mittels Face ID anzumelden.

      • @cosmic77: Das hat nichts mit schlecht reden zu tun. Das was ag geschildert hat ist nun einmal Realität und ist Realismus. Dein „man kann aber auch wirkloch alles schlechtreden“ zeigt hingegen, dass du alles schönredest und nichts hinterfragst.

        Menschen wie ag bringen unsere Technologien weiter, indem das bestehende hinterfragt wird und die Entwickler entsprechend nach Verbesserungen suchen.

        Menschdn wie du die simple nur sagen „hey super!“ ubd alles toll finden, bremsen hingegen unsere allgemeine Entwicklung.

      • @Cosmic77: Ist es in deinen Augen wirklich so, das ein Vergleich, bei dem dem Handschuh bei TouchID sein Pendant von FaceID entgegengestellt wird, schon schlecht reden ist?Auch wenn du es nicht wahr haben willst: Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Die Erkennungsgenauigkeit (1:50.000 gegen 1:1.000.000) spricht für FaceID. Ich kann mir auch vorstellen, dass es schwieriger ist, eine passende Maske zu bauen, wie einen passenden Finger (war ja schon kurz nach der Einführung von TouchID geschehen).In der Praxis muss sich zeigen, wie das Funktioniert. Da FaceID ja auch durch verspiegelte Scheiben funktioniert, kann man einem Nutzer leichter eine Entsperrung entlocken, ohne, dass er es merkt. Das muss sich alles in der Praxis zeigen.

      • Oder man ist ignorant und verschließt sich Stur vor guten neuerungen, Weil man ein Gewohnheitstier ist und neues nicht akzeptieren möchte… Soviel zum Thema Menschen wie ag bringen unsere Technologien voran… xD

      • Ach Venom: Nur weil eine Neuerung neu ist, ist sie noch lange nicht gut.
        ag hat nur Vor- und Nachteile aufgelistet, mehr nicht. Ich hingegen kaufe mir ein 8 statt X, weil ich nicht zu den Betatestern gehören will. Übrigens sind Finger und Gesicht schlechte Passwörter, weil ich dienlicher tauschen kann.

      • Ich frag mag mich nur, ob ich Manuel Neuers iPhone in Madam Tussaud’s entsperren kann, wenn ich es ihm im Pokalfinale in der Umkleide abgeluchst habe.

  • Find ich doof.Mag mehr den Fingerscanner.

  • Also ich würde es nicht gut finden, wenn es nur noch die Möglichkeit gäbe über Gesichtserkennung zu gehen.Vieles würde komplizierter werden und länger dauern. Alleine schon der Fall, den ich eigentlich den ganzen Tag lang habe, dass das Telefon auf dem Schreibtisch liegt und ich es ohne es in die Hand zu nehmen entsperren will. Das würde mit FaceID nicht mehr gehen.

    • Wie entsperrst du ohne es in die Hand zu nehmen? Touch-ID funktioniert ja nicht berührungslos…

      • Er sprach nicht von berührungslos, sondern von nicht in die Hand nehmen. Das geht mit Touch ID sehr wohl.

      • Finger auflegen ist ja nicht in die Hand nehmen. Die Frage ist eigentlich, wie groß der Erfassungswinkel von FaceID ist. Wenn ich die Selfiekamera aktiviere und das dann auf den Tisch lege, wie es normal liegt, würde es mich nicht sehen.

      • Berühren setzt nicht ein in die Hand nehmen voraus…

        – Ehdumandu

      • Richtig. Jedoch muss ich dafür nur meinen Finger kurz auf den Button legen und muss nicht meinen ganzen Kopf im richtigen Winkel über das Display halten.
        Und das ist wahrscheinlich schneller,bequemer und einfacher mit Touch-Id

      • Ähm, einfach nur den Finger auflegen?!

      • Niemand braucht einen Finger mehr

      • Ok, ok, ich hab’s kapiert… Asche auf mein Haupt…

    • Wo ist der Unterschied / Mehraufwand zwischen den Szenarios?A: du benutzt dein Finger und wirst wahrscheinlich dich vorbeugen, um auf das handy zu gucken. Sonst würdest du ja nicht entsperren.B: du beugst dich vor und wischst nach oben.

    • Falsch, das iPhone erkennt dich auch, wenn es auf dem Schreibtisch liegt, gibt es doch Videos dazu.

      • Wie denn? – Durch einen Aura Scanner?

      • link? alle Winkel die ich bisher gesehen habe, sind nicht sonderlich „natürlich“

      • „Face ID funktioniert am besten, wenn Sie das Gerät höchstens auf Armlänge von Ihrem Gesicht entfernt halten (25 bis 50 cm vom Gesicht entfernt).“Hm … wessen Arm ist denn nur 25 bis 50 cm lang?!

      • Danke für den Link. Wenn der Bereich wirklich so klein ist, wie bei der Frontkamera, dann hat Apple uns mit dem Video von der Frau im Pool aber verarscht. Ich habe mein Handy mal so gelegt, wie es normalerweise liegt, wenn ich das am Schreibtisch nutze. Das klappt nicht. Schön, dass man das Display fast aus jedem Blickwinkel ablesen kann, und dann so ein Blödsinn.Bitte nicht in die normalen iPhones verbauen, oder nur als Alternative.

      • Tja, Denner… das nennt man Eigentor

  • Ich denke, dass ab 2018 die Iphones komplett nach dem X gestaltet werden.

  • Hat jemand von den Hands-On-Events einmal davon berichtet, wie die Apps, die bisher TouchID verwenden, bei FaceID reagieren? Kann man z. B. bei Amazon das Feature weiter nutzen oder warten wir dann erst mal wieder monatelang auf Anpassungen?

    • Diese Apps sind automatisch mit FaceID kompatibel, da die selbe API genutzt wird.

    • Apps, die momentan Touch ID unterstützen,werden automatisch auch Face ID unterstützen.

    • FaceID muss separat angepasst/implementiert werden. Wo jetzt TouchID in den Apps ist, funktioniert ohne Anpassung FaceID nicht.

    • Das warten liegt ja nicht an Apple. Das warten liegt an den Entwicklern. Bauen die dasein haben wir es alsErsatz für Touch ID. Ich bin aber auch gespannt wie schnell oder auch langsam das geht. Aber kommen wird es bestimmt.

    • Monatelang auf Anpassungen warten. Oder meinst du, die Apps können das von alleine?

      • Beides nutzt LAContext auf die gleiche Art. Das müsste also ohne Anpassung funktionieren.Apple möchte aber, dass die Entwickler zwischen FaceID und TouchID unterscheiden:Reference authentication methods accurately. Don\’t reference Touch ID on a device that supports Face ID. Conversely, don\’t reference Face ID on a device that supports Touch ID. Check the device\’s capabilities and use the appropriate terminology. For developer guidance, see LABiometryType.

    • In der Keynote wurde das so gesagt: alles wo TouchID bisher ging, geht auch mit FaceID dann.

  • Jedesmal Selfie-Posing beim Anmelden? Ganz schön doof.

  • Und der iPhone X Preis soll 2018 den alten iPhone Preis ersetzen.

    • Das X ist die Zukunft der iPhones. Wir sollen uns da schon dran gewöhnen.

      • Was die Zukunft wird entscheidet nur eben nicht Apple sondern der Konsument. Apple kann auch gern ein iPhone aus Platin und mit Diamanten um 20.000$ netto raus bringen – der Preis wird trotzdem nicht standard.

        Sollte das iPhone X nicht die Verkaufszahlen und Gewinne einbringen, die sich Apple erwartet, werden sie genau wie jeder andere Hersteller zurückrudern müssen.

        Beispiel gefällig:
        Ich arbeite in dieser Branche u d hatte bis zur Präsentation 40 Vorbestellungen vom iPhone X. Nach der Präsentation inkl. Preise sind 39(!) abgesprungen. Diese werden auch nicht das 8er kaufen, da sie sich um den Preis die neueste iPhone-Technologie und nix abgespecktes erwarten.

        Folge: Sie warten 1-2 Jahre und kaufen sich das das X entweder 2nd Hand oder neu aber eben zu humanen Preisen, weil es bis dahin im Preis gesunken ist.

      • Wir werden die Verkaufszahlen ja sehen, wenn Apple die Quartalszahlen für 1/2018 bringt. Ich denke ähnlich. Ich kaufe mir doch kein künstlich abgeschwächtes 8er. Wenn man die hintere Doppelkamera aus dem X im normalen 8er verbaut hätte, hätte ich mir das überlegt. Die 3D-Selfiekamera ,der verunstaltete Bildschirm und die größeren Abmessungen in Breite und Höhe sind für mich eher Nachteile. Da ich kein Android möchte, werde ich jetzt auch bei meinem aktuellen Handy bleiben. Sollte eine Neuanschaffung nötig werden, würde ich ein SE kaufen. Bei einem Nachfolger vom SE würde ich vermutlich jetzt schon zugreifen, wenn Technik des 8er verbaut würde.

  • Ich fände es gut, wenn es auch für das iPhone8 kommt. Sozusagen doppelte Möglichkeit, sowohl HomeButton als auch FaceID

  • Und wenn es technisch machbar ist, kommt TouchID unter dem Bildschirm wieder. Dann ist es das Amazing Feature für das iPhoneXSi

  • Na super, dann kriegen alle Modelle diesen hässlichen schwarzen Lappen… würg!^^

    • Bei einem weißen „iPhone 8s“ bin ich bei Dir. Bei einem schwarzen ist es ja egal.

      • Naja, es geht ja ums Display. Die Unterschale ist mir egal. Aber ein Display Layout, das oben diese Öhrchen hat, bzw diesen schwarzen Lappen, ist grafisch eine Katastrophe.Warum man das nicht einfach unter der Kamera für Face ID langezogen hat, ist mir schleierhaft. Den Software UI Designern im übrigen auch

      • Ich glaub, dieser hässliche schwarze Lappen wird Alleinstellungsmerkmal des iPhone X bleiben. Apple erlebt grad schmerzhaft, wie schwierig die Fertigung dieser abgerundeten Displaybereiche ist. Die OLEDs gehen ja wohl der Reihe nach kaputt beim Zuschneiden, wenn man den Berichten glauben schenken darf. Nachfolgemodelle des X werden da bestimmt wieder auf eine rechteckige Displayform setzen und stattdessen oben und unten wieder nicht komplett die Gerätefront mit Display befüllen.

      • Meine Vorstellung wäre, ein 16/9 Display, mit einem verkleinerten Rand. Oben 6 mm für die Kamera, und zwei kleine Statusdisplays daneben, unten 10 mm für TouchID und zwei kleine Displays daneben, die als Schaltflächen dienen. Die Statusdisplays und Schaltflächen werden in Gehäusefarbe dargestellt und können von Apps ausgeblendet (z.B. Wenn Sie stören, wie bei Video und spielen), beziehungsweise mit genutzt werden. Eine nicht angepasste App würde dann in dem einfachen Bereich angezeigt (evtl. etwas größer, wenn die Statusbar angezeigt wird.

    • Es geht doch ohne die. Einfach oben einen kompletten Streifen lassen. Aber ich vermute, dass Apple diese Lappen als designerisches Alleinstellungsmerkmal behalten will. Obwohl das beim Kamerapickel ja auch nicht geklappt hat :)

    • Ich weiß gar nicht, was so viele gegen diesen schwarzen Mittelbalken haben! Das sieht doch ganz cool aus!

    • Ganz deiner Meinung…dieser schwarze Lappen ist wirklich das Hässlichste was Aüple je rausgebracht hat… und das zu diesem Preis…ich bin wirklich ein Apple- Fan…aber so ganz langsam entferne ich mich von Apple…das hässliche X würde ich niemals kaufen…und sollte nächste Jahr die iPhones nur noch FaceID haben, bin ich sofort weg…Is ja aber mein Problem :-)…

  • Bin skeptisch. Erkenne den Mehrwert nicht gegenüber TouchID. Ausserdem beunruhigt mich der Gedanke, dass mich jede App anhand meiner Gesichtszüge analysieren könnte ohne das ich was davon merke. Auch wenn es nicht so sein wird, würde ich mich dennoch ständig beobachtet fühlen (siehe Uber Apple).

  • Ersetze das „ersetzen“ durch „ergänzen und es wäre toll!

  • Das geschieht automatisch ohne Umprogrammierung.

  • du zukunft von Face-ID:Morgens iphone hochnehmen, um die Uhrzeit abzulesenSiri:“ Oh man, Alter, du siehst heute aber beschissen aus. Hatte Dir gestern doch gesagt, du sollst aufhören zu trinken. Am Besten legst Du Dich wieder hin. Soll ich ne Mail ans Büro schicken, wegen krank uns wo weiter?“1/2 Stunde später, geduscht, rasiert, angezogen, am Frühstückstisch die ersten Mails checken:Siri:“Naja, wenn Du denkst, du siehst jetzt besser aus, muss ich Dich enttäuschen, den Kater sieht man immer noch. Außerdem: unter der Nase hast Du Dich nicht richtig rasiert.“;-)

  • Warten wir einfach mal das erste Facegate ab. Mal gucken wieviele iPhones dann nächstes Jahr kein TouchID mehr haben ;)

  • Hätte auch gerne beides sonst. FaceID TouchID unterm Bildschirm

  • Dann wird das 8 Plus wohl mein letztes iPhone gewesen sein, ich finde es voll unpraktisch jedes Mal ins Smartphone zu schauen um es zu entsperren, wenn es neben einem auf dem Schreibtisch liegt.

  • Wie aktiviert man eigentlich Siri ohne Homebutton (und ohne „hey Siri“)?

  • Und was ist, wenn dir das iphone geklaut wird und dir der Dieb das Gerät einfach vors Gesicht hält und sofort vollen Zugriff auf alle Daten hat?

    • Dann machst du die von dir vorgegebene Notfall Mimik und das Handy geht in den verlorenmodus.

      Die Mimik kannst du zusätzlich zum Pin Code vorgeben.

      Also linkes Auge Zwinkern, rechtes Auge zweimal Zwinkern, Zunge raus und die Hand vor dem Kopf schlagen, dann ist dein Handy für den Dieb wertlos und es wird automatisch ein Notruf an die 112 gemacht (stiller Alarm mit positionsverfolgung durch das gsg 9 Hauptquartier)

    • Genau diese Befürchtung habe ich auch. Da werden Kriminelle dir das Handy klauen. Kurz vor Gesicht halten und schon ist das Handy entsperrt und dann geht der flitzen. Schöner Mist sowas. Das will ich nicht.

  • Traurig das sich keiner Gedanken über persönliche Sicherheit macht ?Wird alles an die „ Dienste „ übertragen …Ferner phone entsperren durch die PolizeiMuss man nur vors Gesicht halten:)Finde diese technische Entwicklung zum kot….n

    • „Face ID-Daten verbleiben stets auf Ihrem Gerät und werden nie in iCloud oder an anderer Stelle gesichert.“ … „Face ID stellt sogar fest, ob Sie aufmerksam sind, indem es überprüft, ob Ihre Augen geöffnet sind und auf das Gerät blicken. Dadurch wird es für andere schwieriger, Ihr iPhone ohne Ihr Wissen zu entsperren (beispielsweise wenn Sie schlafen).“

  • Ganz ehrlich. Es gibt verschiedene Vorlieben. Ja. Apple diktiert hier mal wieder? Ja. …und das finde ich Panne, aber das macht ja auch die gewisse Arroganz (früher war es Intuition) heutzutage aus. Nicht mein Ding.

    Ich für mein dafürhalten möchte nicht auf den Fingerabdruck verzichten, war ja auch nie die Not daran. Ich möchte entscheiden, wann sich das Handy entsperrt und nicht das Handy. das geht nun mal nicht mit FaceID.

    Ich möchte die Handlungstränge machen können, die ich im Sperrbildschirm halt erledige. Ich möchte – wenn einmal die Sache nicht funktioniert (weil die Kids, ein Bug, oder sonstwas den Zugang nicht ermöglicht) – nicht erst die Finger zu Hilfe nehmen, Handschuhe aus, oder sauber machen, oder trocknen, wenn ich sowieso also den Abdruck nutze, kann ich auch schnell den Code eintippen falls es wie gesagt nicht klappt.

    Ich bin mir nicht sicher ob sich die Face ID durchsetzt. Bin ich froh dass es nur noch einen Apple Anhänger gibt bei uns in der Familie – und das bin nicht ich.

  • Fände ich nicht so schön. Ich habe mir wegen Touch ID gezielt das 8 Plus gekauft. Dann werde ich es wohl verwenden, bis es ein iPhone mit Touch ID im Display gibt. Oder in 2-3 Jahren dann halt doch mal wieder ein Android-Smartphone, falls es dort dann die Fingerabdruck-Technik dort nocht gibt.

    Die wenigste Zeit des Tages halte ich das iPhone in der Hand. Meist liegt es irgendwo auf dem Tisch vor mir, und ich steuer es kurz mit dem Zeigefinger. Wenn ich in Zukunft dafür jedesmal das iPhone aufheben oder mich in Selfie-Reichweite begeben muss, wäre mir das zu blöd.

  • Beides in Kombi wäre gut, der User sollte bestimmen was er möchte.Hoffe auf eine SE Neuauflage wo TouchID noch möglich ist……

  • Ich hoffe, das ist ein Hinweis darauf, dass im nächsten Jahr alle iPhone-Modelle einen größeren Bildschirm bekommen und einen kleineren Rand drumherum. Manchmal schaut man schon etwas neidisch auf die Besitzer anderer Smartphones mit einem deutlich kleineren Rand, während Apple seit dem iPhone 6 daran nichts optimiert hat. Das ist auch einer der Gründe, warum ich mich nun tatsächlich dafür entschieden habe, mein 6er noch ein weiteres Jahr zu behalten, obwohl ich dieses Jahr eigentlich sicher war, mein iPhone upzudaten. Aber 599€ Zuzahlung bei der Telekom sind es mir für das 8er einfach nicht wert.

  • Soweit ich mich noch erinnere, war bei der Einführung von TouchID erklärt worden, dass TouchID ein geschlossenes verschlüsseltes Hardware-System ist. D.h. der Hauptprozessor hat keine Möglichkeit an den Fingerabdruck zu kommen. TouchID teilt nach außen nur mit ob der Finger wieder erkannt wurde. Das ist für die Sicherheit der biometrischen Daten essentiell.

    FaceID dagegen sieht mir mehr wie eine App aus, die auf Kamera und Sensoren zugreift. Wenn dem so wäre, ist es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit bis FaceID Daten geklaut werden.

    • Nein. Es funktioniert in der Hinsicht genauso.

    • Der TouchID Sensor gehörte zur Secure Enclave. Die Sensoren für FaceID nicht. Apps können z.B. auf die Tiefeninformationen der Kamera direkt zugreifen und erhalten ein detailliertes 3D-Bild.Die Daten werden bei FaceID also sicher gespeichert, können aber von den Apps selbst erstellt werden. Das war bei touchID nicht möglich.

  • Wenn nächstes Jahr die billigsten iPhones die gleiche Technik haben wir dieses Jahr das iPhone X, warum soll ich mir dann das über teure Gerät jetzt kaufen?

  • Es wäre wohl besser gewesen wenn Apple statt der oberen Notch für Face ID eine untere Notch für Touch ID implementiert hätte. Tatsächlich muss auch ich sagen hat man mittlerweile eine emotionale Bindung an diesen Knopf, die man ungern wieder aufgeben möchte

  • Das IPhone 8 plus kurz nach dem Start bei Real für 9€ billiger als bei Apple…. wo führt das hin?

  • Ich finde Face ID macht bei einem MacBook oder bei einem iMac mehr Sinn. Bei einem Handy welches man ohne hin in der Hand hat und der Daumen automatisch auf den Home Button fehlt, wäre Touch ID die bessere Lösung, meinetwegen auch mit einer unteren Notch

  • Ich glaube, die Masse würde sogar jubeln, wenn das iPhone per DNA (z. B. Stuhlprobe) zu entsperren gehen würde… weiter so

  • Lustig, wie supich hier Leute über etwas aufregen, das sie noch nie in der Praxis gesehen oder ausprobiert haben!

  • Das einzige wirkliche „Usability Problem“ mit Face ID hat noch keiner benannt. Face ID kennt nur ein einziges Gesicht. Unser iPad verwenden meine Frau und ich mit Touch ID (so dass die Kinder uns brauchen, wenn sie es benutzen wollen). Insgesamt kann man 10 Fingerabdrücke hinterlegen. Ich bin gespannt, wie es umgesetzt ist, dass meine Frau mein iPhone X mit dem Code entsperrt hat, und ich es danach wieder mit meinem Gesicht entsperren will.

  • Kann ich Face ID auch vom Menü aus deaktiviren? Also das IPhone auch anders aktivieren (jetzt kann ich ja auch ohne Touch ID mein Handy entsperren – wenn ich es denn so einstelle)?

  • Also mitten in der Nacht, Stockdunkel! Liege im Bett, möchte kein Licht anschalten. Nur schnell mit Toch ID auf meinen iPhone nachsehen. Funktioniert. // Mit Face ID ?? Sicher nicht.
    großer Nachteil.

  • So geil!
    :P

    Wartet doch erst mal ab. Keiner hat es hier getestet, alle wissen aber schon Bescheid. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere dran: auf der Keynote wurde gesagt, dass das iPhone X durchaus darauf achtet ob man die Aufmerksamkeit auf das Handy richtet, oder nicht. Es ist also auch durch aus vorstellbar, dass wenn ich das Handy anschaue es auch so entsperrt.

  • Absolut überraschend, damit dürfte keiner, wirklich keiner gerechnet haben. Nachteil, dann geht unter 1,3k€ nix mehr.

  • Wieviel Strom wird das Ganze denn verbrauchen, wenn es ständig nach dem Gesicht Ausschau hält?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21491 Artikel in den vergangenen 3701 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven