iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Erste Tester nicht überzeugt

Face ID im iPhone 11: „Verbesserungen eher marginal“

56 Kommentare 56

Gemeinsam mit den neuen iPhone-Modellen hat Apple deutliche Verbesserungen für die Gesichtserkennungstechnologie Face ID versprochen. Face ID soll nicht nur bis zu 30 Prozent schneller arbeiten, sondern vor allem auch einen größeren Erfassungsbereich haben.

Face Id Apple

Schnell war Face ID ja eigentlich auch bislang schon, doch die Gesichtserkennung von der Seite, beispielsweise wenn das iPhone neben einem auf dem Tisch liegt, ist bescheiden. Man muss sich schon direkt darüber beugen oder das Gerät anheben, damit der Bildschirm entsperrt wird. Demnach hat uns die Apple-Ankündigung diesbezüglich durchaus erfreut.

Face ID ist jetzt 30 Prozent schneller. Es funktioniert, wenn du weiter entfernt bist. Und aus mehr Winkeln. Und ist immer noch die sicherste Gesichts­erkennung bei einem Smartphone.

Ein Blick auf die von Apple favorisierten Vorab-Besprechungen der neuen iPhone-Modelle bringt hier allerdings Ernüchterung. Sofern Face ID in diesen Berichten überhaupt Erwähnung findet, dann dämpfen die Erkenntnisse unsere Erwartungen. Der Erkennungswinkel habe sich wenn überhaupt, dann keinesfalls dramatisch verbessert.

  • TechCrunch: Oh, about that improved Face ID angle — I saw, maybe, a sliiiiiiight improvement, if any. But not that much. A few degrees? Sometimes? Hard to say. I will be interested to see what other reviewers found. Maybe my face sucks.
  • The Verge: Face ID is a little bit faster and works at more angles, but it’s not particularly dramatic. It just works a little bit better. That’s the best kind of iterative improvement, especially since anything that encourages people to secure their phones is a good thing.

Ernst zu nehmen sind in diesem Punkt nur die Statements von TechCrunch und The Verge. Der Rest der von Apple verlinkten Publikationen erwähnt die Funktion gar nicht oder beschränkt sich auf ein leicht abgewandeltes Zitat aus der Apple-Pressemitteilung.

Bleibt zu hoffen, dass die beiden Autoren einen Tick zu kritisch an die Sacher herangegangen sind.

Mittwoch, 18. Sep 2019, 18:49 Uhr — chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde den Sprung bei iOS13 schon spannend, also da merke ich signifikante Unterschiede.

  • Apple hält eigentlich „Ankündigungen“ ein. Man sollte iOS 13.1 abwarten.

  • Also wird face ID wohl immer noch nicht im Querformat funktionieren? Das würde mich tatsächlich mal interessieren.

  • Die Mängelliste wird immer länger :)

  • FaceId braucht auch viel Zeit zum lernen, ich bin mir nicht sicher ob man das mit ein paar Tagen gut testen kann.
    Mit meinem XS läuft es schon sehr gut und schnell, aber natürlich gibt es diese Momente in denen es nicht klappt.
    Bin gespannt wie der Langzeittest ausfällt.

  • Im Präsentationsvideo hat er es aus der Dusche entsperrt… (also weit entfernt vom Tel.)

  • Ich hab mich schon gefreut dass die die Face ID vom iPad Pro einbauen…

  • Public Beta 4 von iOS 13.1 is raus

  • Der erste seines Namens

    Off-Topic, i know:

    Wie zur Hölle kann man bei iOS 13 diese, sorry, aber verkackten riesen großen Memojis aus der Tastatur weg bekommen? Wenn die dauerhaft da bleiben sollen, gehört derjenige bei Apple der dafür zuständig ist auf die Straße gesetzt. Unfassbar was für eine scheisse das ist.

    Weiß jemand Abhilfe?

  • Wenn ich überlege, dass der Sprung von Touch ID zu Touch ID 2 gefühlte Welten waren. Dann ist ja jetzt FaceID eher nüchtern?
    Ich bin ganz zufrieden mit der Erkennung nur irgendwie dauert es doch noch zu lang.
    Aber vielleicht ist die Qualität auch allgemein einfach nur noch minderwertig bei Apple.
    AppleWatch, Displayriss, IPad Pro keine Reaktion teilweise auf Berührungen, iPhone teilweise Probleme mit Bluetooth Verbindung (zu meiner Bose Revolve, zu meinem Auto) ich bin nicht mehr überzeugt von der Firma und es fällt mir verdammt schwer, mich dennoch davon zu trennen…

    • Deine Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir alles ok.

    • Ich kann dir etwas dazu sagen, bin seit Jahren bei Apple dabei, auch schon vor 2007 als das erste IPhone erschien.
      Habe die Watch, iPhone, iPad, iMac, MacBook.
      Nie ein einziges Problem gehabt, einmal eine mechanische Kleinigkeit beim iMac die nach der Garantie auf Kulanz repariert wurde.
      Davor Windows und den ganzen Plastik Müll genutzt, nur Probleme gehabt.
      Inklusive der Erfahrung mit dem nicht vorhandenen Samsung Service, als ich zum letzten Mal einen Andoid testete.
      Liegt es vielleicht an dem Umgang mit deinen Geräten, denn ansonsten verstehe ich es nicht?

      • Ich hatte mit den ersten Geräten auch nie Probleme, mein MBP2009 läuft immer noch.
        Die Watch 3 mit 42mm, war ein Produktionsfehler.
        iPhone 6s mit Akkufehler.
        iPad Pro ist von 2018 im September frisch getauscht worden durch Apple Care, habe es gebraucht gekauft, der Fehler ist bekannt, einfach mal googeln.
        Die Bluetooth Verbindung bricht teilweise im Auto zusammen, die Leute denken ich hatte einen Unfall, weil es so knallt, oder ich bekomme das Telefonat nur mit einer Verzögerung von 5s zustande. Das Problem trat nicht nur in meinem Auto auf.
        Meine Bose Revolve lässt nicht mehr Lautstärke Änderungen von der Box zum Handy zu.
        Ich behandle meine Devices sicherlich pfleglich.
        Die aufgetreten Fehler wie bei der Watch und dem iPad und dem iPhone 6S sind keine Bedienerfehler.
        Es kommt tatsächlich vor dass nicht alle Benutzer mit den Fehlern zu kämpfen haben und dennoch kommen Sie vor. Und ich scheine neuerdings dabei immer „Glück“ zu haben.

    • Beim iPadPro 2.Gen hab ich die Probleme mit dem kurzzeitigen Stocken auch und ein Freund hat das mit dem iPadPro 3.Gen. Mal ist es da und dann eine Zeitlang nicht mehr. Hintergrundaktualisierung ist aus und Pencil ist auch weit weg gelagert und getrennt. Werden wenn iPadOS 13 draussen ist mal neu installieren.

      • Das Problem habe ich leider auch mit dem 12,9″ Pro 2. Generation. Mit der aktuellsten 13.1 Beta 4 ist es auch nicht behoben. Extrem nervig …

    • Also zumindest deine BTßProbleme haben nichts mit Apple zu tun, da muss deine KFZ-Werkstatt ran. Was die Autohersteller da teilweise vermurksen bei Bluetooth, ist hanebüchen.
      Der Rest sind individuelle Probleme. Die Touch-Problematik beim iPad-pro wird von einem Reparaturprogramm von Apple kostenlos abgedeckt, bewege dich in einen Store deiner Wahl und lass es fixen.

      • Ok ich probiere es mit dem Pad, genau dazu habe ich nichts gefunden.
        Danke

      • Das mit dem Bluetooth kommt unabhängig vor. Nicht nur bei meinem Auto, plus die Bose Revolve, plus meine Suunto, plus meinem Sena SRL. Alle Bluetooth Verbindungen spinnen, manchmal, oder ständig. Nach dem einschalten keine Konnektivität, erst im 2. Versuch.
        Bluetooth komplett zurück gesetzt, keine Änderung.
        Ich hoffe auf ios13

  • Direkt nach dem Aufwachen erkennt mich Face ID maximal in 10% der Fälle. Ich mich selbst aber auch so in der Drehe. Nervt aber trotzdem, morgens immer den Code eingeben zu müssen.

  • „You’re having a wrong face“

  • „you’re holding it wrong“ lol – im Ernst, bei mir ist Face ID gefühlt deutlich schneller unter iOS 13

  • Hab noch ein älteres iphone ohne face id. Deshalb meine frage: funktioniert denn das auch bei frauen wenn die morgens wach werden? Ich mein abends als prinzessin ins bett und morgens aufwachen wie ne schippe mist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven