iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

EXIF und GPS: iOS 8 System-Erweiterung zeigt Foto-Metadaten

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Der Photo Investigator, eine kostenlose System-Erweiterung für iOS 8, könnte euch vielleicht mal weiterhelfen.

meta

Einmal installiert, legt die Anwendung eine System-Erweiterung ab, die auf ausgesuchte Fotos in der Nachrichten-App (im Foto-Album etc.) angewandt werden kann und euch die Meta-Daten des ausgewählten Bildes einblendet.

Sind GPS-Koordinaten in den EXIF-Informationen des Bildes vorhanden zeigt der Photo Investigator zudem eine Karte mit entsprechend markierter Position. Die Anwendung bietet einen optionalen In-App-Kauf an, der das Entfernen von Metadaten aus ausgesuchten Bildern gestattet, lässt sich aber auch so problemlos einsetzen.

App Icon
Photo Investigator
Daniel Anderson
Gratis
10.56MB

meta-700

Donnerstag, 25. Sep 2014, 17:39 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei mir fehlt das Logo in den App Extensions, aber trotzdem sehr nützlich, danke!

  • Fragt sich nie Jemand, warum ne App gratis ist?
    Ach stimmt, Datenschutz ist ja uncool, kompliziert und voll paranoid… :-/

    • Warum soll das bei Bezahlapps anders sein?

      • Hhhhhmmm.. Lass mich überlegen…..
        Vielleicht weil diese sich auch auf anderem Wege finanzieren können? ;-)

        Spaß beiseite: Du hast recht, auch hier passiert „Spaß mit Kundendaten“ nicht selten. Aber frage dich: Wo ist es wahrscheinlicher?

    • iFun ist auch gratis… denk mal drüber nach!

      • Ja, iFun informiert aber auch über Produkte die dann von den Lesern gekauft werden.

    • Ich weiss nicht ob ich jetzt Platzverweis bekomme, aber hier ein alter Witz (im web bei Ferry gefunden)

      Ein Priester bekommt Gefühle. Er geht in ein Bordell und wird dort befriedigt. Als er zahlen will sagt ihm die Prostituierte: „Nein, Herr Pfarrer, Sie bekommen ganz im Gegenteil selbst noch 20,- €!“ Der Priester nimmt das Geld verwundert und denkt sich: „Toll, Spaß gehabt und noch 20,- € dafür bekommen.“

      Kurze Zeit später bereut es es doch und geht zu seinem Bischof, um zu beichten. „Gut“, sagt der Bischof, „du bist ja nur ein Mensch, es sei dir verziehen. Nur eines mußt Du mir sagen: Wo war denn das?“

      Der Priester nennt ihm das Bordell und auch der Bischof macht sich auf den Weg dorthin. Nachdem auch seine Wünsche erfüllt wurden und er zahlen möchte, sagt ihm die Prostituierte: „Nein, Herr Bischof, Sie bekommen selbst noch 200,- €“ – „Toll“, denkt sich der Bischof, „Spaß gehabt und noch 200,- € dafür bekommen.“

      Als auch ihn sein Gewissen plagt, geht er zu seinem Kardinal zum Beichten. „Der Herr verzeiht dir diese Sünde“, sagt nun der Kardinal, „aber sage mir bitte, wo denn das gewesen sein soll.“

      Auch der Bischof gibt dem Kardinal die gewünschte Information und nun macht sich dieser auf den Weg dorthin. Als er endlich zahlen möchte, sagt die Prostituiert wieder: „Ach nein, Herr Kardinal, Sie selbst bekommen ganz im Gegenteil noch 2000,- €.“ – „Toll, Spaß gehabt und noch 2000,- € bekommen“, denkt sich diesmal der Kardinal. Dann aber fragt er: „Sagen Sie, warum hat der Priester 20,- €, der Bischof 200,- € und warum soll ich 2000,- € bekommen?“ – „Tja“, lächelt die Prostituierte, „von dem Priester haben wir Fotos gemacht, von dem Bischof ein Video und Sie, Sie waren live im Fernsehen!“

    • Um deine Frage zu beantworten: Die App ist Gratis weil sie sich durch einen InApp kauf finanziert

    • Suicide27Survivor(iPhone)

      Gratis ja, aber mit inApp’s, zB. Zum entfernen der Werbung. Daher alles wie gehabt.

    • Wie wäre es, wenn du lesen und denken lernst statt anderen schwachsinnige Dinge vorzuwerfen?
      .
      Nur für dich, weil du zu dumm zum Lesen bist: Erst durch ein InApp-Kauf wird ermöglicht aus den Bildern Metadaten zu entfernen. => Der/Die Ebtwickler/in veröffentlicht diese App offenbar als sehr nette Demoversion und verdient dann an den InApp-Käufen, wenn die Benutzer die App installiert haben und sehen, dass die App tatsächlich die Metadaten auslesen kann.

      • Wieso muss immer alles Geld kosten? Die App ist simple wie sonst was. Wie man diese Infos ermittelt findet man genug im Internet. Als Entwickler macht man sowas auch mal aus spass. Ich habe selbst ne App Kostenlose im Store (zwar Windows Phone aber ändert ja nichts am Prinzip^^) einfach weil ich gern Programmiere. Mann muss ja nicht immer nur ans böse im Menschen denken…

      • Ups sry Tobias das sollte ein Quote zu Argonox Aussage sein

  • Entweder wenn Du die App neu installierst oder das angekündigte Update der iFun App den Review-Prozess überwunden hat, der in den letzten Tage deutlich länger braucht, als gewöhnlich. (bei der Flut an Updates und Neuerscheinungen normal)

  • Das wurde beschrieben. Du musst leider die App löschen und neu installieren, dann geht es wieder

  • Die App ist super! Habt ihr aber am 27.08. bereits vorgestellt ;-)

  • Mal so zur Info: Screenshots vom iPhone haben keine GPS Daten wie Fotos.
    Nützliche App- danke für den Tipp!

  • Zitat:
    “ Ist es nur der Push-Fix oder auch schon Anpassung an die 6er-Displays?
    — heldausberlin
    25.09.2014 – 18:33 “

    Vielleicht sogar an gebogene Displays….

  • Wenn man jetzt noch die Beschreibung vom Bild ändern könnte …

  • Toller App Tip Danke ;)
    Das Icon bei den Erweiterungen geht auch bei mir nicht. Egal

  • Ihr müsst die App erst „aktivieren“. Also ein Foto auswählen und in den Einstellungen (für das Foto) „mehr“ auswählen. Dann könnt ihr „Metadata“ aktivieren und es wird angezeigt.

  • Moin
    Ja, es wird angezeigt, aber ohne Icon. Sonst ein super Tipp, Danke!

  • Same here, leider kein Logo!
    Weiß jemand wie man das hinbekommt?
    Grüße

  • Ein echt guter Tipp! Kennt jemand eine ähnliche App, die das auch kann und dabei auch noch gut aussieht ?
    Wenn man die App startet bekommt man ja Augenkrebs !

  • die App ist nett. Aber leider speichert sie das bild beim ändern der metadaten nicht in orginalgrösse. Die bilder sind nach dem bearbeiten nur noch 1/4 so gross!

  • Ich habe das installiert und angesehen – aber sofort wieder gelöscht.
    Was da an Auswertungen angeboten ist mager um nicht zu sagen unter aller Kanone.
    Wer fotografiert und andere Werkzeuge kennt (wie z.B. Lightroom am Mac) und daher weiss wie Exifdaten gut aufbereitet werden wird mit diesem Tool nicht arbeiten.

    Unter IOS ist z.B. ExifWizPro empfehlenswert. Kostet was aber lohnt sich auch.

    • Ich glaube für Profis ist die App auch nicht gedacht. Um mal schnell innerhalb der Foto-App ein Bild zu checken, ist sie jedoch völlig ausreichend.

      Die GUI der App selber ist allerdings grottig. Frage mich, wie sowas durch Apples Designprüfung gekommen ist :-)

  • Wie ist es bei Photo Investigator möglich per In App- Kauf die Metadaten löschen zu lassen? Ich finde nirgends eine Möglichkeit diese Funktion per Kauf freischu lassen zu können. Hat das jemand hin bekommen?

  • Geht das nicht normal in der neuen Fotos-App? iPhoto läuft ja unter iOS ja leider nicht, da konnte man (bzw. kann mit iOS7 immer noch) auch schön die Meta-daten sehen …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven