iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 384 Artikel

Preisobergrenze von 1600 Euro?

EverFrost: Akku-Kühlbox mit App ab 23. März auf Kickstarter

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

EverFrost, die neue, portable Akku-Kühlbox des Zubehöranbieters Anker, wird am kommenden Donnerstag über das Crowd-Funding-Portal Kickstarter in den Markt starten und soll zur Markteinführung um bis zu 45 Prozent günstiger angeboten werden – zumindest im Vergleich zum vorgesehenen Listenpreis.

Everfrost Square

Modularer 299Wh-Akku

Die App-gesteuerte Kühlbox wird in drei Varianten mit Fassungsvermögen von 33, 43 und 53 Litern verfügbar sein und in der größten Ausführung sogar zwei unterschiedliche Kühlzonen anbieten, die mit getrennt konfigurierbaren Zieltemperaturen sowohl zum Kühlen als auch zum Gefrieren genutzt werden können.

Everfrost Akku

Die EverFrost-Kühlboxen verfügen über einen 299Wh starken Akku, der in der Lage sein soll die mitgeführten Lebensmittel bis zu 42 Stunden auf Temperatur zu halten. Der Akku ist modular und lässt sich auch aus der Kühlbox entfernen, um etwa als Powerbank eingesetzt, oder am Solarpanel neu aufgeladen zu werden.

Anker gibt an, das Kühlsystem so effizient gestaltet zu haben, dass die EverFrost-Kühlboxen Lebensmittel und Getränke mit Temperaturen von 25° Celsius in einer halben Stunde auf 0° herunterkühlen können.

Produktvorschau jetzt live

Die Boxen verfügen über mehrere USB-Anschlüsse im Akku, einen ausziehbaren Tisch und eine App-Anbindung, mit der sich die Zieltemperatur setzen und die Energiereserven im Blick behalten lassen.

Everfrost Aufladung

Auf der jetzt geschalteten Produkt-Vorschauseite zeigt Anker erste Bilder der EverFrost und bietet potenziell interessierten Käufern eine Mailing-Liste an, die über das Kickstarter-Debüt informieren wird.

Zuletzt hatte Anker auch die 3D-Drucker der neuen AnkerMake-Marke auf Kickstarter in den Markt eingeführt und so bereits im Vorfeld des Bestellstarts die Nachfrage am Markt abgeklopft.

Everfrost Tisch

Preisobergrenze von 1600 Euro?

Noch werden die Preise der verschiedenen EverFrost-Modelle nicht kommuniziert. Anker spricht jedoch von Einsparungen bis zu 734 Euro. Sollte dies dem 45%-Rabatt des teuersten Modells entsprechen, dann wäre davon auszugehen, dass die EverFrost-Ausführung mit 53 Litern einen Listenpreis von etwa 1600 Euro haben müsste – aber vielleicht liegen wir hier auch völlig daneben.

Everfrost App

17. Mrz 2023 um 09:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Torsten Dillenburg

    Naja, beim Rabatt liegt ihr falsch.
    Siehe in den Vorteilsbedingungen unter nummer 2: „2. Nutzer, die das PowerHouse 767 und das Paket mit 5 Solarpanels gekauft haben, erhalten einen Rabatt von bis zu 734€, wenn sie den 15%-Coupon verwenden.“

  • Ich hab die Box von Makita, sieht der hier sehr ähnlich, ohne App und deutlich günstiger

    Makita DCW180Z Akku-Mobile Kühl & Wärme Box 18V (ohne Akku, ohne Ladegerät), Multi https://amzn.to/3Fugc7j

  • Seit wann braucht Anker Crowdfunding? Haben sie ja schon bei mehreren Produkten gemacht. Haben die keine Mittel um Produkte zu Produzieren, oder wird das mittlerweile als lukrative Verdienstmöglichkeit mit einer Produktakzeptanzanfrage betrieben?

  • Allein die Aussage, 25 Grad warme Getränke in 30 Minuten auf 0 Grad herunter zu kühlen ist lächerlich.

    Der Innenraum der Box ist dann vermutlich auf 0 Grad, wie bei jeder vernünftigen Kompressorkühlbox.

    Und wer gibt soviel Kohle aus, wenn er dafür eine leichtere, flexiblere Kompressorkühlbox für ab ca. 350€ (z.B. von plug in festivals/CrossTools) kaufen kann. Eine Powerstation mit 500 Wh hat gefühlt inzwischen JEDER daheim rumstehen. ;-)
    Falls nicht, noch mal 300€ für z.B. Bluetti eb3a und fertig.
    Selbst eine 100 Watt Solartasche und ein Mppt Regler wären noch im Budget.

    Viel preiswerteres (im Wortsinn) Setup und zudem viel flexibler zu nutzen.

    Aber muss ja jeder selbst entscheiden. :-)

    • Eine Powerstation mit 500 Wh hat gefühlt inzwischen JEDER daheim rumstehen. ;-)“ Nein, ist wohl nur in deiner Blase so.

    • Was soll ich mit so ner lächerlich kleinen 500Watt „Power“Station?

      für viele ist dein Setup dann vermutlich zu viel „Hickhack“. Die Zielgruppe ist wohl eher jene, die dann einfach nur das Teil einpacken und nutzen will.

      abgesehen davon glaube ich auch nicht, dass die Box solche Leistungsdaten schafft.

  • Nette Idee, und die Appsteuerung ist OK, solange alles auch direkt an der Kühlbox bedient werden kann.
    Leider ein zu krasser Preis

  • sehrinteressant

    Die 734 Euro werden im Kleingedruckten erläutert. ;-)

    Nutzer, die das PowerHouse 767 und das Paket mit 5 Solarpanels gekauft haben, erhalten einen Rabatt von bis zu 734€, wenn sie den 15%-Coupon verwenden.

  • Bei dem Teil habe arge Probleme im Kofferraum von meinem SUV ,da ist nicht mehr viel Platz fürs Gepäck.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37384 Artikel in den vergangenen 6078 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven