iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

Jetzt auf Augenhöhe mit Tado°

Eve Thermo: Bluetooth-Thermostate rüsten Heizprogramme nach

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

Von einigen Ausnahmen im Geräte-Lineup abgesehen, hat der auf Smart-Home-Geräte spezialisierte Zubehör-Anbieter Eve Systems in Sachen HomeKit voll auf den Verbindungsaufbau via Bluetooth gesetzt. Eine mutige Entscheidung, die allerdings mit der Realität vieler Haushalte zu kämpfen hat.

Eve Thermo Small

Je nach architektonischen Gegebenheiten kann die stromsparende aber vergleichsweise schwache Funkleistung der Bluetooth-Accessoires für Verbindungsaussetzer sorgen, die ihrerseits Automationen oder die Fernsteuerung des eigenen HomeKit-Setups verhindern können.

Eine Schwachstelle, auf die Eve Systems im Sommer 2019 mit der Vorstellung des Eve Extend reagierte. Seitdem bietet das Unternehmen einen 50 Euro teuren Bluetooth-Extender an, der die schwachen Signal aus entfernten Räumen so verstärken soll, dass ein störungsfreier HomeKit-Betrieb auch in großen Wohnungen möglich ist.

Der Bluetooth-Extender kann auch mit den Eve Thermo genannten Heizkörperthermostaten des Anbieters kombiniert werden, die von der jetzt verfügbaren Aktualisierung der Eve-App besonders berücksichtigt werden.

Eve Thermo App

So bietet die beliebte HomeKit-Applikation, die sich auch ohne überhaupt ein Eve-Gerät zu besitzen zur Verwaltung des eigenen HomeKit-Geräteparkes nutzen lässt, jetzt die Möglichkeit erweiterte Zeitpläne für den Heizungsbetrieb festzulegen. Hier können sich fortan bis zu sieben Programme, also eins für jeden Wochentag, erstellen lassen.

Diese bieten nun auch die Möglichkeit Heizprogramme und die Anwesenheit von Bewohnern zu kombinieren, um so ein weiteres Signal zu nutzen, ehe die Heizung auch in einem leeren Haus aufgedreht wird.

Die Eve Macher stellen die Funktion, mit der das Heizkörper-Thermostat Eve Thermo jetzt zur Konkurrenz von Tado° aufschließt, in ihrem Hausblog vor und merken an, dass zur Nutzung aller neuen Funktionen eine Steuerzentrale mit tvOS 14 beziehungsweise iOS 14 im Haushalt vorausgesetzt wird.

Laden im App Store
‎Eve für Matter & HomeKit
‎Eve für Matter & HomeKit
Entwickler: Eve Systems GmbH
Preis: Kostenlos
Laden
Produkthinweis
Eve Thermo - Smartes Heizkörperthermostat, made in Germany, spart Heizkosten, Heizungssteuerung... 100,00 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Nov 2020 um 18:11 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Tado hat noch einen Sensor für die Luftfeuchtigkeit. Den hat Eve glaube ich nicht.

  • Bei mit steht zu 90% die aktuelle Temperatur und Zieltemperatur falsch in HomeKit. Man muss dann immer erst die Eve-App öffnen und warten, bis die Daten aktualisiert werden. Dass diese Basics nicht klappen wollen, ist schon sonderbar bei den Dingern.

    • Das stimmt es bei mir zwar, aber mir ist es ein Rätsel, wieso die Thermostate nicht die Temperatur einschließlich des Offsets an HomeKit melden. Es wird stur die am Heizkörper gemessene Temperatur an HomeKit gemeldet. Die dürfte bei niemandem jemals stimmen. Sobald die Heizung eingeschaltet ist. Deshalb gibt es ja den Offset. Keine Ahnung wieso das nicht berücksichtigt wird für die Temperaturanzeige in HomeKit. So verkündet Siri fröhlich, wenn man sie nach der Temperatur in einem Raum fragt, unsinnige Werte im Bereich von 28+ Grad. Gib man eine Anweisung die Temperatur beispielsweise auf 21 grad zu stellen, dann kommt als Antwort ich habe die Temperatur von 30 grad auf 21 grad geändert. Nein, das hast du nicht.

  • Bluetooth geht nur in Wohnung. Ich hatte schon welche von Eve und wieder verkauft. In meinem Haus mit drei Stockwerken (Keller-2.OG), ist die Reichweite zu kurz. Ein Extender denkt nur noch den 2. Stock ab.
    Außerdem brauchen die Dinger ewig bis sie im HomeKit bereit sind zum stellen.

  • Na super – das Update geladen und die bisherigen Zeit-/Temperatureinstellungen sind weg.

    Und diese neuen Möglichkeiten sind alles andere als selbsterklärend.

    Danke für nichts!

  • Hatte bis vor kurzem 4 Eve Thermos am laufen. 2 standen im Wohnzimmer, zusammen mit einem Homepod (Ca je 6 Meter Entfernung). Einer von den beiden hat sehr oft nicht umgeschalten. Austausch brachte ich auch nichts. Hab dann die ganze Kacke verkauft und hab mir das Bosch System angeschafft. Einfach ein geiles System. Nie mehr Eve.

    • Das Blöde ist: wie das bei Apple so üblich ist kann man sich nicht aussuchen welches Gerät die HomeKit-Zentrale ist. Das würfeln sämtliche dazu fähigen Geräte untereinander aus. Es kann also durchaus sein, dass ein Apple TV zwei Stockwerke höher die HomeKit Zentrale darstellt und andere viel näher platzierte Geräte auf Stand-by sind.

      • Es gibt auch inoffizielles das super funktioniert.
        CCU3 mit Raspberymatic und Node-Rod. Alles im HomeKit und trotzdem alles programmierbar

      • Die Stand-Box-Geräte leiten die Signale aber dennoch weiter und dienen quasi als Bluetooth-Repeater.

  • Eve Thermo ist billiger Plastik Schrott. Das Thermostat besteht aus dünnen Plastik, wenn man mal im Vorbeigehen dagegen stösst kriegt die äußere Plastik Hülle einen Knacks und das komplette Teil war danach bei mir Schrott.. defekt weil die Plastik Hülle sehr leicht gebaut ist und scheinbar direkt an Elektronik/Mechanik
    angebunden ist. Tado ist schwerer wuchtiger stabiler. Aber Software finde ich von Eve besser als die von Tado.

  • Warum geht das nicht auch als Software für andere Schalter. Ich habe mir mit Homekit eine Steuerung für die Fussbodenheizung gemacht. Die Stellantriebe werden mit Fibaro Switches angesteuert. Natürlich ist die nur zum Teil intelligent. Temperatur unter 20° Heizung an (Stellantrieb Auf), Temperatur über 21° Heizung aus.
    Funktioniert einwandfrei, nur könnte es noch intelligenter und mit eingebundenen Wettervorhersagen schneller und vorausschauender agieren.

  • Super und wieder werden ein Haufen Szenen angelegt die einfach nur nerven. Wer hat sich nur diesen Müll ausgedacht.

  • Warum wird iOS 14 benötigt bzw. für was? Die Erkennung von an-/abwesenden Nutzern war doch bereits vorher möglich. Lediglich macht es die App jetzt einfacher das ganze einzurichten. Statt manuell Automationen anzulegen, passiert das über die App automatisch. Jemand eine Idee was iOS 14 ermöglicht?

  • Ich habe mir jetzt Tado Wandthermostate bestellt , bin gespannt wie das System läuft , ich habe Fußbodenheizung aber würde gerne nachts leicht runterregeln . Und da es unser Haus ist ist es ja eine Investition in die Zukunft .

  • Ich bin von den Dingern an sich überzeugt. Habe mir aber sämtliche Automationen selbst angelegt. Das wird auch so bleiben. Habe lange daran rumgetüftelt. Das einzig nervige ist halt, dass man meistens erstmal Eve öffnen muss, damit die richtigen Werte auch in Home angezeigt werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6133 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven